Abreisetag und das große Looten

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von threshold, 06. August 2018.

  1. Meadense

    Meadense Newbie

    Registriert seit:
    03. Dezember 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :D:D
     
  2. Muschi

    Muschi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2005
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    11
    Aber der Veranstalter müsste das doch dürfen. Schliesslich hat der Hausrecht auf dem Acker und sollte damit die Zerstörung auch von eigenem Besitz der Zerstörer verbieten dürfen. Die Polizei wird dann zur Feststellung der Personalien benötigt.
     
  3. Schwarzeneber

    Schwarzeneber VIP Status

    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    66
    Hallo,
    Mein Vorschlag zu dem Thema:

    Auf jedem Campground am Sonntag am 0 Uhr nachts einen Pritschentransporter aufstellen. Drei-Vier Mann dazu, Fahne daneben (W:O:A Homelesshelp- Campingmaterialspen an Obdachlose hier!!!). Dann kann jeder der sein Zeug nicht mehr will zu dem Punkt gehen, sich einen der Mitarbeiter Schnappen, der dann dass Zeug abholt, oder selber hinbringen.

    Und das ganze über die Videowalls groß mit Werbung aufziehen.
     
  4. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    242
    Warum sollte ein Veranstalter darüber befinden dürfen, was seine Besucher mit IHREM Besitz machen? Nur weil du dich auf seinem Gelände befindest ist es noch immer nicht sein Besitz und die Leute dürfen entscheiden, was Sie mit ihren Sachen machen. So lange sie damit niemand anderem schaden kannst du da niemandem einen Strick draus drehen.
     
    White-Knuckles gefällt das.
  5. Spartaner032

    Spartaner032 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    2.141
    Zustimmungen:
    569
    Gebe ich dir zu 80% (?) recht.
    " niemand anderem schaden" ist da relativ. "Nicht den AGB widersprechen" ist eher zutreffender (inkl. StGB usw.).

    Grundsätzlich kann es dir nicht verboten werden, aber hast du Glasflaschen dabei, dann kann/wird/darf der Veranstalter die konfiszieren.
     
  6. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    242
    Auch wenn das gelebte Praxis sein mag, "verbotene" Gegenstände zu konfiszieren, so würde ich mal behaupten, dass man diese eigentlich nach oder außerhalb der Veranstaltung zurück verlangen könnte. Klar, für ein paar Flaschen Bier macht sich niemand den Aufwand, aber sofern es sich in der "realen" Welt nicht um etwas verbotenes (Atomsprengkopf, Nazisymbole etc) handelt, sehe ich keinen Grund, warum der Veranstalter diese einkassieren dürfte. Mit welchem Recht auch? Abstrueses Beispiel: Ich erklre Bargeld in meiner Wohnung für illegal. Ich schreibe meine persönlichen AGB, hänge Sie an meine Tür und wer meine Wohnung betritt stimmt dem zu. Zukünfitg kann ich also all meinen Freunden ihr Bargeld abnehmen. Ich würde behaupten, dass das nicht geht! ;)

    Aber um die Diskussion hier mal zu verkürzen: Weder du noch ich sind Jurist (oder?), weshalb eine Diskussion eigentlich müßig ist, weil sich niemand von uns beiden wirklich bis ins Detail auskennt. :)
     
  7. Spartaner032

    Spartaner032 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    2.141
    Zustimmungen:
    569
    SO ist es ja auch gang und gäbe auffem WoA. So habe ich das zumindest bei Leuten die Nachbarn waren mitbekommen.

    Da wiederum widerspricht dir ja ein Gesetz ;) Es geht hier ja um den Fall, wie auch in Fußballstadien, dass z.B. keine Glasflaschen erlaubt sind. Es gibt kein Gesetz gegen Glasflaschen. Da der Veranstalter aber Hausrecht hatm kann er dir A: Eintritt verweigern (wenns in den AGB steht, AGB sind ja ein Vertrag), B: das vorübergehend konfiszieren. Was er nicht darf ist einsacken :D

    Kein Volljurist nein :D Aber habe viel mit Gesetzen auf der Arbeit zu tun und kann AGB´s lesen ;)
     
    neo-one gefällt das.
  8. Lokilein

    Lokilein VIP

    Registriert seit:
    07. Juli 2018
    Beiträge:
    12.026
    Zustimmungen:
    2.688
    Das ist wohl wahr - zumindest so lange, wie keine Gefahr entsteht. Das hab ich nämlich in früherer Zeit z.B. bei RaR erlebt. Da wurde der Rest Sprit vom Agga über Omas Eckbank oder die Couchgarnitur gekippt und dann angezündet. Trotzdem ist es asozial, Dinge zu zerstören, denen nix fehlt, nur um des "Spaßes" daran.

    Ich find die Idee, da was zu organisieren, um ungeliebte und noch gute Sachen abgeben zu können, überaus sinnvoll. Ess gibt sicherlich auch Wohltätigkeitsorgas, die die Sachen dann abholen würden, um sie zu lagern und zu verteilen, ohne dass die Wackenorga da lange mit belastet würde.
     
    Spartaner032 gefällt das.
  9. fireblade

    fireblade Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    23
    das war in wacken vor 15 jahren auch nicht anders, wurde als völlig normal angesehen und meines erachtens vermehrt von besuchern aus der näheren umgebung umgesetzt. aber haben halt auch nur besucher erlebt die die wassertanks oder die personenwaschanlage noch kennen.
     
  10. Christoph P.

    Christoph P. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    36
    Mein Vorschlag an alle, die was da lassen wollen: Post-It drauf mit "Ist zu schade für den Müll" oder so. Oder vielleicht auch einfach vernünftig aufräumen.

    Die Idee mit dem Anhänger "zu Verschenken" finde ich aber auch nicht schlecht.

    Und zur Zerstörungswut: wie viel Energie müssen die Leute noch haben? Ich meine, reichen denen 4 Tage Metal nicht um mal runter zu kommen? :confused:
     
    Spartaner032 und Karasaph gefällt das.
  11. Schwarzeneber

    Schwarzeneber VIP Status

    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    66
    Also bei meiner Frau nicht. Da müsste Wacken jeden Monat sein:D:D:D
     
  12. Karasaph

    Karasaph W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    40
  13. coffee2go

    coffee2go Newbie

    Registriert seit:
    04. Juli 2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Ich wundere mich immer, wenn Leute ihr Zeugs zum Feiern mühsam anschleppen/besorgen und hinterher die kläglichen Überreste an einem (schönen) Ort die reinste Verwüstung hinterlassen, so "nach mir die Sintflut". (Zumal die gleichen Leute beim nächsten Mal DORT nicht feiern wollen, wenn es bis dahin niemand aufgeräumt hat)
    Da fehlt mir das Verständnis, egal, ob auf einem Festival oder am romantischen Flüsschen um die Ecke. Irgendwer räumt es schon auf ?!? (nur man selbst nicht !!!) Da halt ich es doch lieber mit Kant. (so ungefähr: verhalte dich so, wie du willst, dass andere sich dir ggü verhalten)

    Die eigenen Sachen zerstören in einem Anflug von Extase ? - okay - aber bitte später oder am nächsten Tag den Scheiß einsammeln, mitnehmen oder entsorgen.

    Zum Thema Spenden: Vielleicht gibt es ja irgendwann Aufkleber in den Wacken Goodies für Dinge, die man da lässt und spenden möchte. Dann müsste es doch auch rechtlich i.O. sein, oder?
     
    White-Knuckles gefällt das.
  14. Spartaner032

    Spartaner032 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    2.141
    Zustimmungen:
    569
    Naja, wenn du es auf dem Gelände stehen lässt, dann "spendest" du es ja.
    Somit gibt es da kein Problem.
     
  15. Ragdor

    Ragdor Newbie

    Registriert seit:
    11. Juni 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    5
    Ich habe letztes Jahr auf unserer Wiese festgestellt, dass es recht aufgeräumt aussah. 2016 empfand ich es viel schlimmer. Und ich vermute das Wetter spielt eine sehr große Rolle. Wenn alles durchweicht und verdreckt ist, lassen manche Leute die Klamotten lieber stehen als sie in ihr Auto zu räumen und wohlmöglich daheim zu reinigen. 2018 hatten wir super Wetter. Da blieb interessanterweise dann nicht so viel stehen.
     

Diese Seite empfehlen