3-jährige in der 1.Reihe (StS)

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von FromTheToedden, 18. August 2008.

  1. Thalamus Grondak

    Thalamus Grondak W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Fehlanzeige!
    Ja, dann rede doch mal von Sachen die da passieren können?
    Ein Kind ist jeden Tag Risiken ausgesetzt, und jeden Tag können Sachen passieren die nicht mehr Rückgängig zu machen sind. Sein Kind in Watte einzupacken bewirkt vor allem eins: Dem Kind wird viel eher etwas passieren, da es mit den Gefahren die es so gibt nicht umzugehen gelernt hat.

    Auf einer Großveranstaltung wie Wacken gibt es keine unmittelbaren Gefahren die nicht durch Achtsamkeit der Eltern umgangen werden können.
     
  2. Seelenschnitter

    Seelenschnitter W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2005
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    252

    Die Eltern können in einer Paniukwelle oder gegen andauernd reinschmetternde Metal Trains in die Menge und die damit größer werdende Menge auch nichts mehr machen.
    Klar ist ein Kind jeden Tag Risiken ausgesetzt aber nicht mal eben dem Risiko solcher Sachen und es steht auch nicht tagtäglich zwischen tausenden von Menschen die drängeln etc.
    Die Eltern müssen ja nur einmal einen Crowdsurfer übersehen und das Kind muss den Stiefel/Knie etc abbekommen. Bums.

    Keine Eltern der Welt können mir erzählen, dass die da immer alles unter Kontrolle haben. Stichwort: Iron Maiden. Da machen die auch nix mehr gegen und wenn Mama und Papa umkippen und der Rest um die herum auch isses zu spät
     
  3. Thalamus Grondak

    Thalamus Grondak W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Lesen!
    ich habe mehrfach geschrieben, das die Eltern sich auf Einschränkungen gefasst machen müssen. Unter anderem gehört dazu sich nicht in die Menge zu stellen.

    Da wo keine Menge steht, gibts auch keine Crowdsurfer.
    Da wo keine Menge steht, gibts auch keine Panik.

    Zum Eltern sein gehört auch ein bischen vorrausdenken. Wenn ich mich in Situationen begebe wie die von Dir benannten, dann kann ich nciht alles unter Kontrolle haben, da hast du recht. Deshalb meide ich solche Situationen einfach.
    Bei einem Festival ist das auch überhaupt kein Problem.
    Bei einem Einzelkonzert gibt es die Tribünen, und wenn es Dir selbst da zu gefährlich für dein Kind ist, dann solltest du Dir mal Gedanken machen wie du es übers Herz bringst, dein Kind Morgens zur Schule zu schicken.....
     
  4. putzi8011

    putzi8011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Januar 2005
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    sitzplätze auf der trribühne bei einem einzelkonzert sind bei entsprechendem ohrenschutz überhaupt kein problem.

    in wacken weißt du trotzdem nie, wo du "sicher" bist. im einen augenblick stehen noch kaum leute da, auf einmal geht ein moshpit los oder dumme menschen fangen hinten an zu crowdsurfen. ich könnt jedenfalls nicht damit leben, wenn sich mein kind verletzt, nur weil ich mir einbilde, es auf ein metalfestival mitnehmen zu müssen.

    bei badeseen, freizeitparks etc. gibt es einfach nicht so viele betrunkene und ausgelassene leute, die eine gefährdung darstellen. nein, sowas setz ich mein kind bestimmt nicht aus.
     
  5. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.747
    Zustimmungen:
    3.282
    Ich verweise nach meiner Sig.
    Und zur Info, wir standen HINTEN am Gelände! Wat dan?
    (auch dabei dass NUR in meinem Fall ich auch noch Sehbehindert bin, ich verliere mein Kind VIEL schneller als jeder Anderen.)

    Nee, u wordt bedankt, maar wacht maar tot 't zover is!

    Edit Piaf zegt: Sitzplätze muss es dann auch geben. Ich war letzt bei dem Konzert von "Doe Maar" (NL Band) und da gab's KEINE freie Plätze mehr auf den Tribunen! Wat dan?
     
  6. Seelenschnitter

    Seelenschnitter W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2005
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    252
    Ich red hier nicht über Einzelkonzerte. Da is das alles gar kein Problem. Aber die Thematik:Schulweg etc aufzugreifen ist eher daneben, da dass für mich nicht wirklich vergleichbar ist. Ausserdem geht es hier um die 1. Reihe und hast du die schonmal leer gesehen?

    Und ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen: Du kannst da noch so vorausschauend sein, dass geht ruck zuck das nen Moshpit steht oder anderes.Muss man denn jedes Risiko eingehen? Ich denke im, Bezug eigenes Kind muss dass eher nicht sein. Dann lieber die sichere Schiene fahren. Meine Kumpel ham ihre Kinner auch nicht mitgeschleppt. Also die, die welche haben
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2008
  7. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.747
    Zustimmungen:
    3.282
    Lass die ma warten bis es soweit ist, dass die selber Kinder haben. Dann reden die ma anders.
     
  8. Seelenschnitter

    Seelenschnitter W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2005
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    252
    *nickt*Dat staat nog te bezien.
     
  9. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.747
    Zustimmungen:
    3.282
    Precies!
    Ze zullen wel anders piepen!
     
  10. Seelenschnitter

    Seelenschnitter W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2005
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    252
    /goedgekeurd
     
  11. Thalamus Grondak

    Thalamus Grondak W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eigene Kinder. :rolleyes:

    @Seelenschnitter. Zu der Person um die es im Eingangspost geht habe ich mich entsprechend geäussert. Das mit dem Lesen kann ich zurückgeben.

    Aber ich hab auch keinen Bock mich darum zu streiten.
    Ich werde meine Kids mitnehmen sobald ich sie für Reif dafür halte. Und vergleiche wie der Schulweg sind überhaupt nicht fehl am platz. Das Leben ist gefährlich und ich garantiere Dir, das der Schulweg gefährlicher ist als ein Besuch auf Wacken. Wenn du das anders siehst ist das dein gutes Recht, aber ich seh´s halt so.
     
  12. Seelenschnitter

    Seelenschnitter W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2005
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    252

    Und ich meinte vor allem im Vorzug diese erste Reihe Dame ;)
     
  13. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.747
    Zustimmungen:
    3.282
    Tja....

    *niksmeerzegt*
     
  14. StefStef

    StefStef W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    01. Mai 2003
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    0
    Mein Lütter ist jetzt 2 3/4 und ich würde ihn auf keinen Fall mitnehmen zum Wacken, wo überall Besoffene rumtorkeln. Warum auch? Da macht es ihn doch kein Spaß und ich selbst habe auch nicht so viel vom Festival. Wir waren letztens mit ihm an einen Samstagnachmittag auf einen Umsonst & Draußen Festival in der Nähe von Vlotho. Das war eher Hippi - Punkmäßig. Die hatten da ein extra Kinderbereich mit Hüpfburg und so. Das war echt schön, aber als es abend wurde und da immer mehr Besoffene rumliefen, sind wir weggefahren. In der Nähe der Bühne waren wir mit ihm garnicht.
    Und wegen kein Gedränge - Ich war 2005 auf dem Wacken schwanger, noch nicht sehr weit (5.Monat) also noch kein Babybauch, und war nur 1x Samstagnachmittag auf dem Festivalgelände, sonst nur auf dem Zeltplatz. Obwohl es recht leer war, wurde am Eingang gedrängelt, ich mußte "nur" auf meinen Bauch aufpassen, wenn ich mir vorstelle da mitten drin mit einen Kleinkind... NEE!!!!
    Ich schließe mich Quark an: Keine Kinder auf Festivals!!!
    Ab ca. 13-14 ok, aber vorher, nee
     
  15. FromTheToedden

    FromTheToedden W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    39.891
    Zustimmungen:
    31
    Ich sehe ja auch nicht generell ein Problem mit Kindern ein Festival zu besuchen, wenn einem die Grenzen bewusst sind, auch im Rahmen des Alters der Kinder.

    Aber bei der Frau/den Eltern ist Hopfen und Malz verloren -.-
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2008

Diese Seite empfehlen