130 € ???

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
also 130 Euro sind ist schon ein saftiger Preis... wenn man bedenkt das manche Leute wirklich eine weite Anreise haben dann wird Wacken schon zum Jahresurlaub... *achtung ironie* Eine Woche Wacken All Inclusive Mega guenstig! Nur heute fuer 5000 Euro! Zoegern sie nicht! Freibier gibt es so lang sie es bezahlen koennen! *ironie aus*

da bin ich ja mal wirklich gespannt was sie dafuer an Bands haben werden.... *skeptisch ist*
 
11 Sep. 2008
58
0
51
30
Grünberg
130 ökken sind viel,jedoch müsst ihr auch ma überlegen das z.b. 1 slayer konzertkarte 60 ökken kostet,also 2 ma slayer und es is so teuer wie wacken.ihr müsst dann auch noch bedenken das die gemeinde das nicht umsonst macht.dann noch die ausrüstung wie boxen usw.(bringt ja jede band net selbst mit).die arbeiter wie zum bühnen aufbau müssen bezahlt werden,security usw.
dann halt noch die bands,da diese auch net umsonst spielen
wenn ihr mir da wiedersprechen wollt gern^^ oda wenn was net stimmt berichtigt mich^^
 

TheDigger

W:O:A Metalhead
15 Dez. 2007
150
1
63
Niederbayern
Slayer haben aber auch schon in Wacken gespielt, da hat die Karte noch keine 130 Euro gekostet. Für diesen Preis erwarte ich ein absolut geiles billing.

AC/DC wäre natürlich der absolute Hammer - das glaube ich aber eher nicht.
 
11 Sep. 2008
58
0
51
30
Grünberg
das war halt nur ma so en vergleich hat ja nix damit zu tun das slayer schon bei wacken gespielt hat.

wenn man dei kosten der einzel karten addieren würde wär der preis sehr viel höher das meint ich damit
 

Thunaer

Member
9 Sep. 2008
53
0
51
Dresden / Kassel
das war halt nur ma so en vergleich hat ja nix damit zu tun das slayer schon bei wacken gespielt hat.

wenn man dei kosten der einzel karten addieren würde wär der preis sehr viel höher das meint ich damit

Jop, aber wenn man in deinem Beispiel von vorhin bleibt:
Bei den ganzen einzelnen Konzerten muss man auch einzeln für Boxen usw. bezahlen, bei Wacken nur ein mal
 
11 Sep. 2008
58
0
51
30
Grünberg
schon hab ja auch nix anderes gesagt^^ bei wacken ist es halt ein wenig mehr^^ und ich hab auch nur gesagt,das wenn man 2 mal auf ein slayer konzert gehen würde,das man dann fast den preis eines wacken tickets hätte,jedoch hätte man nciht die auswahl an bands:p:D
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.078
126
98
41
Bergenhusen
also 130 Euro sind ist schon ein saftiger Preis... wenn man bedenkt das manche Leute wirklich eine weite Anreise haben dann wird Wacken schon zum Jahresurlaub... *achtung ironie* Eine Woche Wacken All Inclusive Mega guenstig! Nur heute fuer 5000 Euro! Zoegern sie nicht! Freibier gibt es so lang sie es bezahlen koennen! *ironie aus*

da bin ich ja mal wirklich gespannt was sie dafuer an Bands haben werden.... *skeptisch ist*

also ich hoffe ja mal das sie diese Mega Headliner alle nicht kriegen.Und dafür ein Billing voller Bands machen die man wirklich sehen will.
 

lard

W:O:A Metalhead
29 Aug. 2004
348
0
61
130 ökken sind viel,jedoch müsst ihr auch ma überlegen das z.b. 1 slayer konzertkarte 60 ökken kostet,also 2 ma slayer und es is so teuer wie wacken.ihr müsst dann auch noch bedenken das die gemeinde das nicht umsonst macht.dann noch die ausrüstung wie boxen usw.(bringt ja jede band net selbst mit).die arbeiter wie zum bühnen aufbau müssen bezahlt werden,security usw.
dann halt noch die bands,da diese auch net umsonst spielen
wenn ihr mir da wiedersprechen wollt gern^^ oda wenn was net stimmt berichtigt mich^^

Slayer spielen in der regel vor 70.000 leuten (klar auf den platz kommen die net alle)in einem konglomerat aus eintrittskarten, merchandising und kneipenverschnitt? Also irgendwie sind in den letzten Jahren alle Bands irgendwie gieriger geworden oder wir extrem gebefreudiger:confused:
 

Deader

W:O:A Metalhead
9 Apr. 2007
250
0
61
Hab auch erstmal schlucken müssen ... 130 Euro sind wirklich nicht wenig....
und wenn ich dann auch noch meine Anfahrt dazurechne (ich komm aus der nähe von Heidelberg), dann verdoppelt sich das ganze nochmal .. und dann hab ich noch nix getrunken ....

Nunja ... 20-jähriges ... lasst euch blos was gutes einfallen, bei dem Preis müsst ihr mehr bieten als dieses jahr und dieses jahr habt ihr schon gut aufgefahren.

Nur wenn der Zeltplatz noch größer wird könnt ihr ne Busverbindung schaffen von den hinteren Zeltplätzen bis zum Festivalgelände.....
Ich kenn Leute die dieses Jahr auch da waren und fast ne Stunde gelaufen sind .. sowas is doch mies...


bin ma aufs Billing gespannt, die Karte ist immerhin schon bestellt
 

trp

W:O:A Metalhead
6 Dez. 2004
202
0
61
wenn man dei kosten der einzel karten addieren würde wär der preis sehr viel höher das meint ich damit

das ist korrekt, im prinzip.

aber die andere seite ist eben auch, dass festivals, die entweder weniger als 130,-- oder ca. gleich viel kosten für dieses geld auch ein hammer line-up bieten.

Webflyer%202008%20-%20(LR).jpg


214xcub.jpg
 

timmey

W:O:A Metalhead
7 Feb. 2005
258
2
63
Graspop ist echt ne Alternative, wie ich finde. Und von den angeblichen 135k Zuschauern muss man sich auch nicht abschrecken lassen, die Zahlen sind Blödsinn. So wie Wacken bei den Zahlen untertreibt, übertreibt das Graspop. Die zählen nicht gekaufte Karten, sondern Anzahl der Leute am Einlass, und das jeden Tag. Die tatsächlichen Zahlen liegen wohl weitaus tiefer.

Nach Frankreich? Niemals - nur auf Ketten!


Diese Gesabbel vonwegen 130€ für Wacken is ok weil schon 2 Headliner in ner Halle das gleiche kosten würden ist absoluter Quark, da die Qualität eine komplett andere ist: Angefangen bei _viel_ weniger Leuten vor der Bühne, damit besserer Sicht und konstant gutem Ton, über die ebene Standfläche bis hin zur längeren Spielzeit. Die Bedingungen sind komplett anders, die zahlende Besuchermenge sowieso. Nen normales Club/Hallenkonzert hat wenige Tausend Zuschauer, bei einem Open Air sind es Zehntausende, die mit ihrem Eintrittsgeld die Bands entlohnen. Das sollte man vielleicht ein bisschen in Relation setzen, wenn man ein Festivalticket mit nem Ticket fürs Hallenkonzert vergleichen will ;)