Zeigt Rassismus die rote Karte!

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 10. Juli 2009.

  1. Undomiel

    Undomiel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. Dezember 2001
    Beiträge:
    39.051
    Zustimmungen:
    1
    EIgentlich eine sache die selbstverständlich sein sollte. Und so wenig ich den W samt Gähnmucke mag: Rassismus ist in seinen Solosongs nicht vertreten. Also setzen, sechs.
     
  2. Der_HeXe

    Der_HeXe Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    den Job übernehm dann mal ich :D
    Ich schlag mich in der Diskussion ja immer auf der Seite der Onkelz, aber mittlerweile gehts mir auch dermaßen auf den Sack.
    Vor allem weil Leute wie ihr mit ihrer Ignoranz und ihren Vorurteilen nicht viel besser sind als Rassisten :p:rolleyes::D

    Aber mal ehrlich, die Onkelz warn geil aber was der W musikalisch so treibt is voll fürn Arsch (Ich freu mich schon auf Anthrax :cool:)

    Ansonsten gute Aktion, Obwohls an der Gesamtsituation (Faschos die in Wacken rumspringen) auch nichts ändern wird. und nein, ich hab keinen Bock die Diskussion jetzt weiterzuführen, da gibts auch schon genug andere Threads!

    Danke für die Aufmerksamkeit!
     
  3. KillTheRadio

    KillTheRadio Member

    Registriert seit:
    06. Januar 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hm, aufm Fullforce waren dieses Jahr wohl auch übermäßig viele Nazis vertreten. Hat wohl mit dem Assitourismus auf Festivals zu tun, der seit einigen Jahren in Mode kommt. Das Wacken is ja definitiv auch davon befallen. Hatte letztens auch sone Diskussion im Freundeskreis, obs am W lag, der auch aufm WFF aufgetreten is, keine Ahnung ob die Idioten auf seine Musik stehen. :confused::confused:
    Leider trifft man des Nazi - Phänomen verstärt bei Metal und Hardcoreveranstaltungen an, was sehr schade is und halt bei manchen zu Vorurteilen führt.
    Deshalb, gute Aktion!
     
  4. Wacken-Wackel-Dackel

    Wacken-Wackel-Dackel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    die wollen halt unbedingt auch so trve sein wie wir :D
     
  5. KillTheRadio

    KillTheRadio Member

    Registriert seit:
    06. Januar 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0

    :D:D:D *sichselbstaufdieschulterklopf*
     
  6. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    das hat doch nun mal garnich mit dem w selbst zu tun, eher mit den "fans"
     
  7. Dosenbyr

    Dosenbyr W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    das mit dem W war aber bei mir auch das erste woran ich gedacht habe. Unabsichtlich, kam einfach so :cool:
     
  8. Bierus

    Bierus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    mit so einer einstellung machst du es dir aber doch ziemlich leicht. zu leicht meiner meinung nach.

    allgemein jetzt, nicht direkt auf den w bezogen.
     
  9. BierBaron666

    BierBaron666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    2.405
    Zustimmungen:
    0
    !
    es is echt ne sauerei, dass der w ne größere bühne als anthrax bekommt.. ich bin mir eig fast sicher, dass anthrax mehr leute anschauen werden.. wird SEHR voll..
     
  10. Mind

    Mind Newbie

    Registriert seit:
    09. Juni 2009
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Um mal wieder zum Thema zurückzukommen:

    Es heisst schön und breit in den News "Auf dem W:O:A ist kein Platz für Rassisten!!" Dies ist die Botschaft unserer diesjährigen Aktion "United against racism!!"., aber was wollt ihr wirklich dagegen machen? Das rechte Gesocks lässt sich durch sowas doch nicht wirklich abhalten, nach Wacken zu kommen.

    Was können wir Besucher tun, wenn das Nachbarcamp aus einer Gruppe Neonazis besteht(allein trifft man die ja nicht an), die ihre spezielle Musik hören und sich entsprechend aufführen? Wegschauen und ignorieren?
    Ich werd garantiert nicht, versuchen mit denen über ihre Gesinnung zu diskutieren... betrunkene Neonazis sind nicht grad für ihre Diskussionsbereitschaft bekannt. Bringt es etwas die Securitys darauf hinzuweisen?

    Liebe Wacken-Orga, ihr müsst da mehr tun als nur ein paar Trikots zu versteigern. Ihr habt es in der Hand, ob ihr Rassisten auf eurem Festival duldet oder nicht.
     
  11. Wacken-Wackel-Dackel

    Wacken-Wackel-Dackel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. April 2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe ja wohl, dass man nicht ganz alleine sein wird, wenn man gegen solche leute vorgehen will? sinnvoll wär es auf jedem fall, sich erst einmal abzusichern, man macht die securities und andere menschen auf das problem aufmerksam. wenn die jungs sehen, dass ihre mehrheit nicht mehr vorhanden ist, werden sie vleicht eher mal zuhören.
    bzw. wenn die securities ihre arbeit richtig machen, sollten die kerles dann wirklich ziemlich schnell um platz verschwunden sein.
     
  12. Elric

    Elric W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatten mal solche Nachbarn. Slime- CD rein, Nazis raus angewählt und Lautstärke rauf. Einfach denen das Gefühl geben unerwünscht zu sein. Die haun dann zwar nicht ab, halten sich aber viell. zurück.
     
  13. 3 Promille

    3 Promille Newbie

    Registriert seit:
    09. Juli 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    mein lieblings-user hier mit den dümmsten kommentaren zum thema weidner/onkelz.

    wie man das auf einen level bringen kann??
    lies dir mal durch warum in extremo den onkelz für ihren abschlussgig zugesagt haben.
    denke schon das man das auf einen level bringen kann....

    Ihr habt auch auf dem Abschluss-Festival der BÖHSEN ONKELZ gespielt. Wir hatten gerade auf der Seite ein Interview mit CHILDREN OF BODOM. Die meinten, dass sie dort zwar nicht viele eigene Fans hatten, aber dass es trotzdem ein einmaliges Erlebnis war, mal auf der Bühne Menschen bis zum Horizont zu sehen.

    Micha: Das war gigantisch. Also wir hatten natürlich das Glück, dass totale Fans dabei waren, die unsere Songs sogar mitgesungen haben, was mich total gewundert hat. Wir haben zugesagt, wir stehen dazu und haben uns, glaube ich, ein halbes Jahr mit der Band beschäftigt, was ich vorher nie gemacht hätte. Wir hatten auch Treffen, haben mit Plattenfirmen geredet, mit Rock-Magazinen, mit Agenturen, mit dem Management von den ONKELZ, wir haben sogar mit den Musikern geredet und ich habe die auch richtig ins Gesicht gefragt, ob an der ganzen rechten Sache was dran ist.
    Das ist eine ganz normale Band, die vor zwanzig Jahren mal einen Fehler gemacht hat und man sollte nach zwanzig Jahren auch einfach mal einen Strich drunter machen, wenn man merkt, dass Leute sich zum Positiven entwickelt haben. Das ist meine Meinung. Wenn einer aus dem Knast kommt, nach zwanzig Jahren in ein Haus zieht und dann einer sagt: "Öh, mit dem spreche ich nicht, weil der mal im Knast saß", dann ist das nichts anderes. Die haben Fehler gemacht und das sind erwachsene, 40-, 42-jährige Männer, die mit der ganzen Scheiße nichts am Hut haben und noch dazu in den letzten fünf Jahren auf Benefizkonzerten für Opfer rechter Gewalt eine Summe von 1,5 Millionen Euro gesammelt haben. Das wird natürlich in den Medien nie erwähnt.
    Ich habe beim Konzert auch keinen Rechten dort gesehen, wenn Sprüche gekommen wären, hätten wir das Konzert abgebrochen und das Konzert war richtig klasse, gut organisiert und das größte Festival, was in Deutschland oder Europa, was weiß ich, stattgefunden hat. Das sollte man a
    uch mal respektieren, was diese Jungs dort auf die Beine gestellt haben.

    Quelle: http://www.metal.de/stories.php4?was=story&id=555
     
  14. Hail & Grill

    Hail & Grill W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    6.596
    Zustimmungen:
    0
    Du wirfs Perlen vor Säue. Manche wolln einfach hassen, weilse eben nur Scheiße im Kopp haben.
     
  15. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    es ging hier doch nie um die onkelz oder weidner selbst, es geht eher um das klientel was die so - auch wenns unabsichtlich ist - so mitbringen....
     

Diese Seite empfehlen