Veganes Essen

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von AlMi, 03. August 2015.

  1. Putz-ig

    Putz-ig Member

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    8
    Super Auswahl

    Zwar bin ich Omnivore, aber ich ess gern Kichererbsen-Zeugs & Co. Find ich gut, dass die Auswahl so groß ist, dass sie jedem Gaumen (und jeder Überzeugung) was bietet.
     
  2. Holsten Ritter

    Holsten Ritter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Juli 2014
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    1.159
    Bin auch kein Veganer, esse das Zeux aber trotzdem gerne.
    Das vegane Steak war echt gut.
    Gemetzeltes geht immer.
    Die China Nudeln (vegan?, zumindest vegetarisch), die ich sonst auch oft gegessen habe waren dieses Jahr deutlich schlechter als die Jahre davor.
     
  3. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    256
    Hatte Donnerstag Chinanudeln mit Hähnchen. Das war ne echte Frechheit. Hab danach nur noch Handbrot (3x, von beiden ständen, SEHR lecker!) und Pellkartoffeln mit Matjes im Foundation Camp (Foodporn! Mit Tomatenscheibe und Petersilie dekoriert!) gegessen, das war dann wiederum sehr lecker.
    Der Burger am Burgerstand war sein Geld nicht wert, dafür fand ich die Pommes angenehm lecker. Hätten etwas mehr Salz vertragen können, dafür konnte man sogar noch rausschmecken, dass es sich wirklich mal um Kartoffeln gehandelt hat.
     
  4. ALSWELLA

    ALSWELLA W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2014
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    17
    Also ich liebe Fleisch und mein Steak brate ich zwei Minuten im Kontaktgrill – gerade so, dass es warm ist. Ich ess auch den Speck vom Spanferkel und und und…
    Ich hetz echt gerne über Vegetarier und Veganer.
    Aber – dies Jahr wollt ich auch Mal das Gemetzelte probieren. Am ersten Tag fand ich den Stand nicht und hab Falafel und Zyklopenspieß probiert – na ja. Am nächsten Tag fand ich dann den Stand mit dem Gemetzelten und hab ein „Spezial“ probiert.
    Absolute Spitzenklasse
    Ein so gutes Fleisch-Kebab zu finden ist eine Herausforderung. Die beiden nächsten Tage war ich wieder hin – muss ja schließlich ein ganzes Jahr ohne auskommen.
    Also ich bin nun noch immer kein Veganer, aber veganes Essen kann echt geil sein!!!!!
     
  5. Spartaner032

    Spartaner032 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    2.148
    Zustimmungen:
    573
    Witzig im Wackinger an der Burgerbude:

    CHeeseburger 5,50€

    Veganburger 8€

    SoO kann mans auch machen:D
     
  6. He-man

    He-man Member

    Registriert seit:
    09. Juni 2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ja und bescheuerte Ansichten Kosten eben Geld :ugly:
     
  7. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.379
    Zustimmungen:
    1.842
    Es ist natürlich viel vernünftiger, den gepressten Massentierhaltungsdreck zu fressen. ;)
     
  8. He-man

    He-man Member

    Registriert seit:
    09. Juni 2014
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    So grade das letzte Wort meinte ich mit dem Kommentar definiere Massentierhaltung. Aber stimmt der mit Aromen vollgestopfte Soja scheiß ausm Regenwald ist besser sry :p:p:p:p
     
  9. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.379
    Zustimmungen:
    1.842
    Ich verstehe gerade tatsächlich nicht, was du sagen willst. Zeichensetzung und vernünftiger Satzbau würden helfen.

    Oder willst du ernsthaft, dass ich Massentierhaltung definiere?

    Ansonsten geht das Regenwald Soja größtenteils in die Futtermittelindustrie.

    Also ja, der Soja Scheiß ist besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2015
  10. ALSWELLA

    ALSWELLA W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2014
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    17
    Das normale vegane Kebab kostete 5Öre-Fuffzisch, das Spezial mit Käse 6Öre-Fuffzisch; also für ein Festival günstig :D

    Ein bisschen Bedenken hab ich ja auch bei Soja wegen „Gen-Manni“….
     
  11. sea

    sea Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Nichts gegen gemetzeltes Grünzeug, aber ob mit dem Soja-Scheiß nicht vielleicht für die Veganer & Co. nur ein gutes Gewissen vorgeschoben wird? Den Soja-Anbau kann man schon mal kritisch betrachten.

    http://www.tagesschau.de/ausland/argentinien-sojaanbau100.html
     
  12. -Nico-

    -Nico- Newbie

    Registriert seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0

    Was er damit sagen wollte ist, dass der größte Teil des angebauten Sojas am Ende an die Tiere der Massentierhaltung verfüttert wird. ;-)
     
  13. AlMi

    AlMi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. Januar 2008
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Weißt du wo 90% der weltweiten Sojaernte landet? Genau, im Magen der "Nutz"tiere. Das ist dann auch das schöne Gen-Soja, was ihr also indirekt durch das Fleisch isst. Wenn ich mal Sojaprodukte kaufe, sind die ausschließlich in Bio-Qualität und kommen aus Europa. Nun weiß ich natürlich, was für ein Soja in den Imbissständen genutzt wird, aber zum Glück muss man sich als Veganer ja nicht nur von Soja ernähren (Siehe der Falafel).

    Das hier sollte auch keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit der veganen Ernährung werden.
    Viel schöner finde ich es jedoch zu hören, dass die vegane Küche auch bei Omnis Gefallen findet :)
     
  14. blau

    blau Newbie

    Registriert seit:
    10. August 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Nicht ganz richtig.
    Im Magen der Nutztiere landet Sojaextraktionsschrot. Das ist der Rest, der bei der Biosprit- und Ölgewinnung übrig bleibt. Wer den Regenwald schonen will, der sollte das Auto verkaufen und auch sonst kein Sojaöl bzw. die volle Sojabohne verzehren. So gesehen trägt die vegane Fraktion mindestens genauso zur Rodung des Regenwaldes bei. Aber das nur am Rande.
     
  15. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    108
    Ich bin Fleischesser und für mich sind Tierschutzvereine Beschäftigungstherapie für naive Weltverbesserer, am andern Ende des Mittelmeers werden Menschen zu Zehntausenden abgeschlachtet und die kämpfen für die Freiheit von Labormäusen das kann ich nicht ernst nehmen.

    Trotzdem fand ich die Falaffel und Gemetzelstände genial ist eine schöne Abwechslung. Früher hab ich auf Wacken nur 20 Wikiburger und Steaks gegessen aber seitdem ich das reduziere und mit Fischbrötchen, Veggiezeug und Wackingerbrot kombiniere gehts mir besser auf dem Wacken. Versuche auch sonst meinen Fleischkonsum zu reduzieren was mir aber nicht so gelingt wie ich es gerne hätte.
    Also pro Veggie aus Gesundheitsgründen nicht aus Gewissensgründen.
     

Diese Seite empfehlen