Szene-typische Nazi-Kleidung aufm WOA

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

friedrichssen

Newbie
9 Jan. 2013
22
1
48
Hi Leute,
gibt es ne Möglichkeit die Security mehr für typische Nazi-Klamotten zu sensibilisieren?
Das aufm Festival-Gelände Yakuza-Klamotten verkauft werden ist das Eine und auch durchaus streitbar (wo die Grenze zwischen Assi-Streetwear und Nazi-Klamotten ziehen?)
Aber das mir in genau der Verkaufsbude so ein Pimpf mit einer doch recht plakativen Ansgar Aryen Schirmmütze entgegenkommt war mir dann doch etwas zu viel.

Wäre cool, wenn da seitens des Veranstalters/Secu etwas mehr hingeguckt werden würde.

Ansonsten hat die Secu meiner Meinung nach einen super Job gemacht.

Gruß
Friedrichssen
 
  • Like
Reaktionen: SchwarzerKaffee

Spartaner032

W:O:A Metalhead
23 Juni 2011
2.164
582
98
Bad Bevensen
Hi Leute,
gibt es ne Möglichkeit die Security mehr für typische Nazi-Klamotten zu sensibilisieren?
Das aufm Festival-Gelände Yakuza-Klamotten verkauft werden ist das Eine und auch durchaus streitbar (wo die Grenze zwischen Assi-Streetwear und Nazi-Klamotten ziehen?)
Aber das mir in genau der Verkaufsbude so ein Pimpf mit einer doch recht plakativen Ansgar Aryen Schirmmütze entgegenkommt war mir dann doch etwas zu viel.

Wäre cool, wenn da seitens des Veranstalters/Secu etwas mehr hingeguckt werden würde.

Ansonsten hat die Secu meiner Meinung nach einen super Job gemacht.

Gruß
Friedrichssen

Da stellt sich mir immer die Frage nach Grund für die Kleidung.
Bei einigen Marken und Symboliken stellt sich die Frage natürlich nicht, es gibt leider jedoch viele, die sich mit der Materie nicht auskennen und sich nur denken: "Ugh, sieht gut aus, Ugh, kaufen"
Ich selbst trage auch viel mit nordischen Runen, da kommen leicht Verwechslungen auf.
 

friedrichssen

Newbie
9 Jan. 2013
22
1
48
Da hast du generell Recht, bei Ansgar Aryen bleibt da meiner Meinung nach aber recht wenig Interpretationsspielraum :)
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Hi Leute,
gibt es ne Möglichkeit die Security mehr für typische Nazi-Klamotten zu sensibilisieren?
Das aufm Festival-Gelände Yakuza-Klamotten verkauft werden ist das Eine und auch durchaus streitbar (wo die Grenze zwischen Assi-Streetwear und Nazi-Klamotten ziehen?)
Aber das mir in genau der Verkaufsbude so ein Pimpf mit einer doch recht plakativen Ansgar Aryen Schirmmütze entgegenkommt war mir dann doch etwas zu viel.

Wäre cool, wenn da seitens des Veranstalters/Secu etwas mehr hingeguckt werden würde.

Ansonsten hat die Secu meiner Meinung nach einen super Job gemacht.

Gruß
Friedrichssen
Und genau in dem Moment wäre deine Mithilfe gefragt gewesen!
Die Secus, Stewards und alles an Sicherheitspersonal dort sind nicht unbedingt Szenekenner, die machen ja mehr als nur das WOA.
Wenn DU also so etwas erkennst dann musst DU bitte den nächsten Sicherheitsmann darauf aufmerksam machen!
 

Wacken-Jasper

Administrator
Teammitglied
18 Jan. 2012
5.837
4.157
130
www.wacken.com
Bei eindeutigen Sachen fliegt man vom Gelände - aber das muss auch erstmal bei der Secu ankommen. Deren Aufgabenkatalog ist ja schon so recht groß und wir sind daher auf Rückmeldungen angewiesen. Letztes Jahr haben wir auch einen Stand komplett vom Gelände geschmissen wegen entsprechender Artikel.
 

friedrichssen

Newbie
9 Jan. 2013
22
1
48
Reicht ja n Briefing mit Spickzettel am Zaun, so wie es auch mit den unterschiedlichen Bändchen gehandhabt wird (Press/VIP/STAFF/...)
Und ja, kann mir durchaus vorstellen, dass bei der Breite an Aufgaben mal was durch die Lappen geht.
Ist übrigens echt zum Kotzen, dass Thor Steinar, Ansgar Aryen und Co so penetrant auf den Mittelalter/Vikinger - Zug aufgesprungen sind und da viele Leute zu schnell in die falsche Schublade gesteckt werden.
Ist im Gunde wie in den 70er/80er-Jahren, wo der (im Ursprung unpolitische) Skinhead-Stil adaptiert wurde.

So, genug geheult :)
Viele Grüße
 

casyo

W:O:A Metalhead
10 Juli 2018
501
274
58
36
Also bis zu deinem Post kannte ich die Marke gar nicht.

Dito. Auch die Motive (auf den ersten Blick auf der Webseite) sind zwar von der Ausrichtung eindeutig, da kennt man aber noch schlimmeres.

RICHTIG WITZIG, ist dann die Ankündigung "Neue Telefonnummer: 01801 - 88 14 88". Das ist so blöd, dass ich lachen muss.
 
  • Like
Reaktionen: friedrichssen

Spartaner032

W:O:A Metalhead
23 Juni 2011
2.164
582
98
Bad Bevensen
Dito. Auch die Motive (auf den ersten Blick auf der Webseite) sind zwar von der Ausrichtung eindeutig, da kennt man aber noch schlimmeres.

RICHTIG WITZIG, ist dann die Ankündigung "Neue Telefonnummer: 01801 - 88 14 88". Das ist so blöd, dass ich lachen muss.

Sag ich ja Klischees über Klischees. :D
Man weiß immer nicht ob man lachen oder weinen soll. Das könnte aus nem Postillion Artikel sein :D
 

tempestas

W:O:A Metalhead
13 Aug. 2012
275
78
73
Was ist an Yakuza Nazi? Trage ich nicht, empfinde ich auch eher als Assikleidung, aber ich will damit verdeutlichen, dass es wohl kaum verlangbar sein kann, dass die Secu nicht eindeutige Kleidung rauswirft.
Das lässt ja auch unendlich viel Spielraum für Missbrauch. Da kann dann jemand einfach behaupten, Kleidung XY wäre nun Nazimode und dann soll die Secu den Tragenden rausschmeißen?
Und wer bestimmt, was noch "grenzwertig" ist, und was nicht? Der- oder diejenige, die am sensibelsten ist (oder schlimmer: vorgibt es zu sein)? sorry, das braucht man nicht.

Über eindeutige Kleidung braucht man nicht diskutieren, weg damit (sprich 88 drauf, HH (wobei, könnte ja auch Hamburg sein..), "Aryan xyz", White Power usw") . Man muss nur verdammt aufpassen, keine Gesinnungspolizei von der anderen Seite aus zu etablieren.
 

Neuromancer

W:O:A Metalhead
16 Juni 2013
1.070
129
88
Reicht ja n Briefing mit Spickzettel am Zaun, so wie es auch mit den unterschiedlichen Bändchen gehandhabt wird (Press/VIP/STAFF/...)
Und ja, kann mir durchaus vorstellen, dass bei der Breite an Aufgaben mal was durch die Lappen geht.

Das übliche Plakat mit den rechtsextremen Symbolen werden sie wohl überall hängen haben.
Allerdings wird der Secu durchaus einiges durch die Lappen gehen weil sie sich da schlicht nicht auskennen.
Beispiel: leg einfach mal einem Durchschnittsmetaller 20 Shirts mit Logo von BM-Kapellen vor und frag ihn hinterher, welche davon dem NSBM zuzuordnen sind. Wenn der sich da nicht zufällig auskennt dann scheitert er.
Von Ansgar Aryen hatte ich bis heute auch noch nichts gehört. Und Yakuza sowie Thor Steinar halte ich persönlich für weniger Rechts als eher Ork.


Die haben ein schickes Symbol gesucht, gefunden, mal kurz geprüft obs markenrechtlich geschützt ist und dann einfach mal verwendet.

Das lässt ja auch unendlich viel Spielraum für Missbrauch. Da kann dann jemand einfach behaupten, Kleidung XY wäre nun Nazimode und dann soll die Secu den Tragenden rausschmeißen?
Und wer bestimmt, was noch "grenzwertig" ist, und was nicht? Der- oder diejenige, die am sensibelsten ist (oder schlimmer: vorgibt es zu sein)? sorry, das braucht man nicht.

Der, der am lautesten schreit. Es ist egal ob die Vorwürfe aus der Luft gegriffen sind. Beweis durch Behauptung genügt. Haggard, Eisregen, Immortal, Rammstein, Varg - alle die und noch viel mehr wurden schon irgendwann mal von irgendwelchen Deppen als rechtsextrem bezeichnet.
 
  • Like
Reaktionen: Spartaner032