Stromgeneratoren

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.269
308
98
44
2. Wir haben jetzt W-Lan auf wacken ;D Super !!!! Aber nicht jeder hat nen Akku der 3 Tage durchhält?

Frag doch einfach die Leute die einen Generator dabei haben ob du dort laden kannst. :) das andere ist wohl kaum realisierbar .und würde eh zu weit führen
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
106.596
7.068
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
ich schon! aber nur die schwarzen! :D


Ja genau, deswegen kauft man sich entweder ein gscheides Handy, oder hat 2 Ersatzakkus wie ich :o klappt super. Man sollte sie nur davor Daheim aufladen

Eine tragbare Batterie und dann Akku laden mit Autostecker(?). Die Batterie zuhause volladen natürlich. Mach ich bei jedem Festival.
Steckers für Handys gibbet jetzt auch fürs Auto. Von allen (bekannten) Marken.
So komm ich meine Festivals durch. Ohne Probleme. (und z.B. Dong ist 'n Akkufresser, wegen kaum gute Empfang des Handys)
 

Nickolaus

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.773
2
63
37
Köln
www.facebook.com
Festgelegte Nachtruhe halt ich für äußerst unsinnig (is halt immerhin Wacken), denn wenn jeder auf die Nachbarn wat Rücksicht nehmen würde wär das auch alles kein Problem (was es ja eh nicht wirklich is, nervt halt nur manchmal). Aber kein Schwanz muss nachts um 4 auf voller Wumme Slayer hören wenn die Nachbarn pennen.
Das sind wahrscheinlich die gleichen die sich andererseits über Crowdsurfer aufregen weil die ja egoistisch sind, könnt ich wetten (wer sich hier persönlich angesprochen fühlt is selber schuld).
 

Q.Q

W:O:A Metalmaster
26 Mai 2010
6.419
0
81
Rostock
Mh irgendwo hat er ja schon recht, ich meine ich brauche keine durchlaufenden Generatoren mitten in der Nacht oder dicke Boxen neben meinem Zelt die ununterbrochen die Erde zum beben bringen. Auch auf einem Metal-Festival nicht. Wenn ich selbst mit Orophax keinen Schlaf bekomme und das die ganze nacht nicht nur weil ein paar Volldeppen den Generator laufen lassen und ihn nichtmal gebrauchen...

Im endeffekt ist ne Nachtruhe überzogen klar aber vll mal ab 3 Uhr morgens die Musik etwas leiser machen. Sagt ja keiner was dagegen das Musik läuft aber wenn sie eindeutig zu laut für die Uhrzeit ist wenn schon 50-60% der Leute schlafen wollen is das keine Sache von "bleib doch zuhause" sondern einfach von ignoranz und arroganz auf kosten anderer ;).

Ich reise immer Mittwoch nachmittag an und hatte eigl selten Probleme wo man wirklich sagen musste "Ja ich brauche eine Nachtruhe" meistens konnte man sich mit den Nachbarn eh einigen die haben dann die Musik leiser gestellt oder Generator ausgemacht.

Achja um 2 Uhr morgens sollte man sich denke ich nicht aufregen aber ab 3-4 sollte man ja schon mal überlegen die Musik leiser zu machen. ;) Besonders dann wenn die Leute die zu dieser Zeit schlafen wollen wahrscheinlich Gründe dafü haben - z.b. 10h vor der Bühne stehen macht schon fertig ...^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Ezekyle

W:O:A Metalhead
8 Aug. 2010
196
0
61
Heide Deathmarschen
Nächstes Jahr reise ich mit nem Generator an. Dementsprechend, werde ich auch Musik hören. Allerdings nicht so laut, das man es nicht ausshält. Wenn also bei mir in der nacht ein nachbar ankommt,z.B. um 2 oder so, und mich freundlich bittet, die musik leiser zu oder das Agregat aus zu machen, so werde ich dies tun. Außerdem werde ich den Generator eh nicht durchlaufen lassen, weil mir der Sprit zu Teuer ist.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
43.327
4.801
128
Oumpfgard
Mh irgendwo hat er ja schon recht, ich meine ich brauche keine durchlaufenden Generatoren mitten in der Nacht oder dicke Boxen neben meinem Zelt die ununterbrochen die Erde zum beben bringen. Auch auf einem Metal-Festival nicht. Wenn ich selbst mit Orophax keinen Schlaf bekomme und das die ganze nacht nicht nur weil ein paar Volldeppen den Generator laufen lassen und ihn nichtmal gebrauchen...

Im endeffekt ist ne Nachtruhe überzogen klar aber vll mal ab 3 Uhr morgens die Musik etwas leiser machen. Sagt ja keiner was dagegen das Musik läuft aber wenn sie eindeutig zu laut für die Uhrzeit ist wenn schon 50-60% der Leute schlafen wollen is das keine Sache von "bleib doch zuhause" sondern einfach von ignoranz und arroganz auf kosten anderer ;).

Ich reise immer Mittwoch nachmittag an und hatte eigl selten Probleme wo man wirklich sagen musste "Ja ich brauche eine Nachtruhe" meistens konnte man sich mit den Nachbarn eh einigen die haben dann die Musik leiser gestellt oder Generator ausgemacht.

Achja um 2 Uhr morgens sollte man sich denke ich nicht aufregen aber ab 3-4 sollte man ja schon mal überlegen die Musik leiser zu machen. ;) Besonders dann wenn die Leute die zu dieser Zeit schlafen wollen wahrscheinlich Gründe dafü haben - z.b. 10h vor der Bühne stehen macht schon fertig ...^^

Ich kann mich echt mal so garnicht an ein Festival erinnern, an dem ich schon so früh im Bett war, wieso auch...
Und wenn doch, war ich schon so betrunken, das mir eh egwal war, was da sonst so passiert!

Ihr macht irgendwas falsch! xD
 

E'Lell

W:O:A Metalmaster
4 Juni 2003
40.311
812
128
52
Sauerland
www.ps-metal.de
1. Ruhe zwischen 2 -7 Uhr Morgends.

Das finde ich niedlich, spielen doch die Bands teilweise länger!

Aber grundsätzlich: Stromgeneratoren können so hingestellt werden, dass sie nicht gehört werden, zwischen zwei Autos, irgendwie abschirmen, etc,
Ich denke nicht, dass mein Aggregat jemals jemanden gestört hat.

Lautstärke Nachts generell: Ich denke schon - es ist halt Wacken. Das Problem der dauerbeschallenden Seppels, die immer 120db (irgendeine Zahl, nicht gemessen ;) ) haben müssen, besteht aber immer. Ob Tag oder Nacht.
Da werden auch keine Verbote helfen, nur die Hoffnung auf Einsicht (die nicht kommen wird ;) )
 

Seatiger

W:O:A Metalmaster
1 Dez. 2008
6.840
0
81
Das finde ich niedlich, spielen doch die Bands teilweise länger!

Aber grundsätzlich: Stromgeneratoren können so hingestellt werden, dass sie nicht gehört werden, zwischen zwei Autos, irgendwie abschirmen, etc,
Ich denke nicht, dass mein Aggregat jemals jemanden gestört hat.

Lautstärke Nachts generell: Ich denke schon - es ist halt Wacken. Das Problem der dauerbeschallenden Seppels, die immer 120db (irgendeine Zahl, nicht gemessen ;) ) haben müssen, besteht aber immer. Ob Tag oder Nacht.
Da werden auch keine Verbote helfen, nur die Hoffnung auf Einsicht (die nicht kommen wird ;) )


Die Generatoren sind ja auch gar nicht sooooo schlimm, finde ich. Wenn sie allerdings eine mannshohe Anlage antreiben, kann's nervig werden. Und vielleicht sollten die Secus doch hier und da mal freundlich ein wenig um Lautstärkenreduzierung bitten. Offizielles Verbot muss ja nicht sein. Aber "hey, andere würden gerne schlafen. Meint, ihr das ginge vielleicht leiser?", hilft vielleicht hier und da? Oder bin ich da jetzt zu naiv?
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.269
308
98
44
Die Generatoren sind ja auch gar nicht sooooo schlimm, finde ich. Wenn sie allerdings eine mannshohe Anlage antreiben, kann's nervig werden. Und vielleicht sollten die Secus doch hier und da mal freundlich ein wenig um Lautstärkenreduzierung bitten. Offizielles Verbot muss ja nicht sein. Aber "hey, andere würden gerne schlafen. Meint, ihr das ginge vielleicht leiser?", hilft vielleicht hier und da? Oder bin ich da jetzt zu naiv?

wenn man ruhig und sachlich mit jemandem redet braucht man nichtmal Secus um sowas zu regeln. Gut ab und zu hat man mal ein paar Arschlöcher als Nachbarn , dann gehts nicht anders .

Ja die Anlagen das sind ja teilweise wirklich Profi PA Anlagen , wahnsinn was da auf den Platz geschleppt wird .
Aber ich weiss nicht was da dran so schlimm ist wenn man 3 Tage mal etwas beim Schlafen gestört wird. Wir sind verdammt nochmal auf einem Festival und nicht in einem Open-Air Schlaflabor
 
Zuletzt bearbeitet:

bAAAm

W:O:A Metalhead
23 Juni 2008
688
0
61
wenn man ruhig und sachlich mit jemandem redet braucht man nichtmal Secus um sowas zu regeln. Gut ab und zu hat man mal ein paar Arschlöcher als Nachbarn , dann gehts nicht anders .

Ja die Anlagen das sind ja teilweise wirklich Profi PA Anlagen , wahnsinn was da auf den Platz geschleppt wird .
Aber ich weiss nicht was da dran so schlimm ist wenn man 3 Tage mal etwas beim Schlafen gestört wird. Wir sind verdammt nochmal auf einem Festival und nicht in einem Open-Air Schlaflabor

Richtig, normal kann man mit den Leuten reden. Wenn allerdings Deine Luftmatratze vom Bass der Nachbaranlage das wackeln anfängt isses shit ;)

Wir haben auch immer nen Generator mit, ohne geht nicht um die ganzen elektrischen Anlagen zu betreiben (Kühlschrank, Anlage, Aufladevorrichtungen, Kochplatte ect. etc. :D). Muß man ja aber nicht die ganze nacht durchlaufen lassen.

Ein irgendwie geartetes Nachtverbot zu fordern halte ich allerdings für schwachsinnig.

Wer so etwas tut gehört nicht nach Wacken

Seatiger schrieb:
Offizielles Verbot muss ja nicht sein. Aber "hey, andere würden gerne schlafen. Meint, ihr das ginge vielleicht leiser?", hilft vielleicht hier und da? Oder bin ich da jetzt zu naiv?

Ja, bist Du ;) Hilft aber trotzdem meistens - aber eben nicht immer :mad: Da muß man manchmal mit rigiden Vergeltungsmaßnahmen drohen (ala = ich spreng Euere Scheißanlage wenn nichts leiser geht) :D
 

Melinchen

W:O:A Metalhead
1 Dez. 2008
689
1
63
Köln/Turku
Also, wenn ich ganz ehrlich bin, verstehe ich gar nicht, warum man so etwas ÜBERHAUPT braucht.
Wir hatten bisher nie einen Generator mit und haben auch keinen gebraucht. Auf den vorderen Plätzen kann man, wenn es ruhig genug ist, die Musik von den Bühnen hören. Und Musik kann man auch irgendwie selber machen, oder? Finde ich auch irgendwie viel schöner und witziger.
Wozu zur Hölle braucht man einen Kühlschrank, eine Anlage, eine Kochplatte usw usw?
Ein CD-Player tuts, wenn man selber kein Instrument spielt, zur Not auch.
*seufz*
 

wackengeher

W:O:A Metalhead
14 Juli 2010
2.508
0
61
Einige Stunden von Wacken entfernt
Also, wenn ich ganz ehrlich bin, verstehe ich gar nicht, warum man so etwas ÜBERHAUPT braucht.
Wir hatten bisher nie einen Generator mit und haben auch keinen gebraucht. Auf den vorderen Plätzen kann man, wenn es ruhig genug ist, die Musik von den Bühnen hören. Und Musik kann man auch irgendwie selber machen, oder? Finde ich auch irgendwie viel schöner und witziger.
Wozu zur Hölle braucht man einen Kühlschrank, eine Anlage, eine Kochplatte usw usw?
Ein CD-Player tuts, wenn man selber kein Instrument spielt, zur Not auch.
*seufz*

Also wir hatten dieses Jahr keinen mit und haben für nächstes Jahr nun schon einen leistungsstarken besorgt.
Pisswarmes Paderborner schmeckt fast so schlimm wie Kölsch (= Urin), daher brauchen wir ein Kühlschrank.
Einen Kühlschrank brauchen wir zudem auch für das Grillfleisch, denn die Steaks im Edeka wo 2 Stück 5 EURO gekostet haben, waren erstmal Scheiße und zweitens preislich jenseits von Gut und Böse. (Ich bekomme das Steak für 70 cent pro Stück und 50 cent pro Würstchen).

Da hol ich lieber für eine Woche im Voraus und kühl das. Gaskocher ist auch nicht das wahre, ist zwar sofort auf Temperatur, allerdings nicht so effizient wie eine elektrische Kochplatte.

Dann Anlage auf Akkubetrieb geht auch nicht, allein der Kostenfaktor, das was ich an Akkus oder Batterien verballer ist von den Kosten her, schätzungsweise 10-20 mal teurer als das Benzin was ich dafür vom Generator her verballer.

Ich geb dir recht die Musik muss nicht die umliegenden Zelte durch Bassvibrationen versetzen, aber sie muss schon die Lautstärke erreichen, dass man die Musik der anderen Leute nicht mehr hört.