• Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Wie war die Situation in Wacken?

  • Perfekt! :)

    Stimmen: 1 3,3%
  • Gut, kleine Dinge könnten verbessert werden.

    Stimmen: 7 23,3%
  • Neutral.

    Stimmen: 7 23,3%
  • Einge Sachen waren gut, könnte aber viel verbessert werden.

    Stimmen: 13 43,3%
  • KACKE!! :( So geht das nicht!

    Stimmen: 2 6,7%

  • Umfrageteilnehmer
    30

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Der Veranstalter ist dazu gezwungen am Montag schon zu öffnen, da sonst die Leute das Dorf zu parken usw. - Behinderte aber haben auch ein anderen "Bedarfsanspruch" und da sollten sie in eigenen Interesse schon ein bisschen mehr mitdenken als ihre normalen Mitmenschen. Wo kommen wir denn sonst hin? Als nächstes kommen alle schon Freitag, um schon übers WE feiern zu können? :uff:

Die Situation, dass Leute schon am Wochenende vorher angereist sind, hatten wir doch schonmal. Die rigorose Abriegelung vor Montag und die Frühanreisergebühr sind doch schon Steuerungsmaßnahmen, die entsprechend greifen. Ich verstehe nicht, wo Du da jetzt Parallelen ziehst zur Öffnung oder Nichtöffnung der Behindertentoiletten.
Mit welcher Begründung sagst du, dass ein Behinderter mehr "mitdenken" (also später anreisen) soll als ein "normaler" Festivalbesucher? Du musst, wenn, dann allen Menschen gleichermaßen ermöglichen, dran teilzunehmen.
Nur, weil die Versorgung ein bisschen Mehraufwand für den Veranstalter ist? Ist aber kein sehr nettes Menschenbild.

Ich verstehe nicht was du mit Bündelung meinst? Die Behinderten haben extra Platz A für sich und da kann man ihnen auch dann Platztechnisch auch am ehesten entgegen kommen was Klo & Co angeht. Du kannst nicht erwarten das auch an den anderen Duschplätzen immer ein Behindertenklo in 2 facher Ausführung und Hilfskraft zu Verfügung stehen kann. Dafür sollten sie aber eben an den Plätzen sein, wo die Leute sich auch am ehesten aufhalten werden und können. Und da denke ich nicht an Platz V oder U. ;)

Mhkay, zuerst mal ist, gerade für Gehbehinderte, die Wegesituation von Platz A und B aus alles andere als optimal. Und dann hast du evtl. auch Rollifahrer, die bei ihrer Gruppe am Auto bleiben wollen. Und dann hast Du evtl. auch Rollifahrer, die mal mit Bekannten auf Platz P abfeiern wollen. Hilfskraft hast Du doch gar nicht an den Toiletten. Und genau aus dem Grund, um den Eingeschränkten diese Bewegungsfreiheit einzuräumen, sind Behindertentoiletten, wenn schon nicht auf jedem Campground, dann doch zumindest an jedem Duschcamp angebracht.
Mit "Bündelung" meine ich, dass vorgeschlagen worden war, zu Lasten der übrigen Campgrounds mehr Behindertentoiletten auf A/B einzurichten.

Les mal wem ich dabei gequotet habe. Du schonmal nicht :p

Dann ist ja alles easy. Hatte das nur sicherheitshalber erwähnt. :D

Sehe ich nicht so. Es sind bereits Monitore extra da oben angebracht worden, also werden sie auch ein Audio Ausgang besitzen btw. ist sone Verteilergeschichte jetzt nicht die komplizierte Angelegenheit. Es wird nur "schwieriger" wenn jeder Anschluss sein eigenen Kanal bekommen soll, aber hey... selbst Kneipen kriegen das mit ihren SkyDings hin, also sollte man zumindest drüber nachdenken ;).

Hm. Was? Sky Kneipen kriegen das hin, dass jeder seinen persönlichen Kopfhörer bekommt? :D
Hab ich so noch nicht gesehen.
Da geht's ja schon los bei der Frage, wie viele Kopfhörer und Anschlüsse man vorhalten soll. Dann kommen als nächstes die Beschwerden, dass zu wenige davon da waren. Haben die Monitore denn nur den Hauptact übertragen? Wenn ja, dann wird auch nur der Soundact-Sound übertragen. Oder? Ist das dann überhaupt möglich, dass man andere Kanäle anzapft, wenn man das Video-Signal überträgt? Sicherlich, aber, wie Du sagst, mit erheblichem Aufwand.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
100.984
3.995
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Die Situation, dass Leute schon am Wochenende vorher angereist sind, hatten wir doch schonmal. Die rigorose Abriegelung vor Montag und die Frühanreisergebühr sind doch schon Steuerungsmaßnahmen, die entsprechend greifen. Ich verstehe nicht, wo Du da jetzt Parallelen ziehst zur Öffnung oder Nichtöffnung der Behindertentoiletten.
Mit welcher Begründung sagst du, dass ein Behinderter mehr "mitdenken" (also später anreisen) soll als ein "normaler" Festivalbesucher? Du musst, wenn, dann allen Menschen gleichermaßen ermöglichen, dran teilzunehmen.
Nur, weil die Versorgung ein bisschen Mehraufwand für den Veranstalter ist? Ist aber kein sehr nettes Menschenbild.



Mhkay, zuerst mal ist, gerade für Gehbehinderte, die Wegesituation von Platz A und B aus alles andere als optimal. Und dann hast du evtl. auch Rollifahrer, die bei ihrer Gruppe am Auto bleiben wollen. Und dann hast Du evtl. auch Rollifahrer, die mal mit Bekannten auf Platz P abfeiern wollen. Hilfskraft hast Du doch gar nicht an den Toiletten. Und genau aus dem Grund, um den Eingeschränkten diese Bewegungsfreiheit einzuräumen, sind Behindertentoiletten, wenn schon nicht auf jedem Campground, dann doch zumindest an jedem Duschcamp angebracht.
Mit "Bündelung" meine ich, dass vorgeschlagen worden war, zu Lasten der übrigen Campgrounds mehr Behindertentoiletten auf A/B einzurichten.



Dann ist ja alles easy. Hatte das nur sicherheitshalber erwähnt. :D



Hm. Was? Sky Kneipen kriegen das hin, dass jeder seinen persönlichen Kopfhörer bekommt? :D
Hab ich so noch nicht gesehen.
Da geht's ja schon los bei der Frage, wie viele Kopfhörer und Anschlüsse man vorhalten soll. Dann kommen als nächstes die Beschwerden, dass zu wenige davon da waren. Haben die Monitore denn nur den Hauptact übertragen? Wenn ja, dann wird auch nur der Soundact-Sound übertragen. Oder? Ist das dann überhaupt möglich, dass man andere Kanäle anzapft, wenn man das Video-Signal überträgt? Sicherlich, aber, wie Du sagst, mit erheblichem Aufwand.

²/sign/100% zustimm/usw/etc.
 

LightningKid

Newbie
3 Sep. 2012
4
0
46
Das sind 34.000€ Umsatz erst einmal. Weitere 34.000€ fehlen

Das ist nicht ganz richtig. Ich als Begleitperson bin zwar kostenlos reingekommen aber habe keinem anderen das Ticket "gestohlen". Als Begleitperson brauch man kein Ticket sondern nur das "B" (steht auf dem Behindertenausweis) von der behinderten Person und.. SCHWUPS! 2 schicke Armbänder. Anfangs haben meine Freundin (die Leidtragende die sich hier geäußert hat) 2 Tickets gekauft da wir das noch nicht wussten dass die Begleitperson sich dort kostenlos "reinschmuggeln" kann. Dieses überflüssige Ticket haben wir dann an einen Bekannten über die Tauschbörse weitergegeben, der sich unter anderem riesig gefreut hat. Also ist das schon mal kein Verlust oder nehme ich irgendeine Dienstleistung in Anspruch die ich für mich persönlich hätte bezahlt haben müssen?
Zu den Toiletten: Es ist ein gewaltiger Unterschied ob eine gesunde Person es 1. früh genug merkt wenn sie mal muss und 2. einfach mal (wie ca 75% der Wackenbesucher) in die nächste Ecke pinkeln kann - und das in unter einer Minute. Oder eine behinderte Person mit bspw. einer Blasenlähmung es erst sehr spät oder gar nicht merkt wenn sie mal muss und es entweder zurück zu den Nieren läuft, oder irgendwann einfach in die Hose. Wenn es in die Hose geht dann ist das 1. für die Person äußerst unangenehm damit dann über den halben Zeltplatz zu laufen/rollen und 2. ist es ein riesiger Aufwand (zeitlich ebenso ne gute halbe Stunde die wieder für eine erneute Wartezeit Anderer draufgeht denen vielleicht dadurch das Gleiche passiert) die Hose/Unterhose/Socken/Schuhe zu tauschen und die Person zu säubern.
 

hprein

W:O:A Metalhead
24 Okt. 2008
845
12
73
Ruhrpott
Mhkay, zuerst mal ist, gerade für Gehbehinderte, die Wegesituation von Platz A und B aus alles andere als optimal.

100 % sign
Da müssen auch alle Behinderten vorbei, die auswärts schlafen.
Und die Gruppe der Gehbehinderten dürfte schon ein paar Hundert Personen umfassen.
Die der Schwerstbehinderten, die auf Rolli und/oder Betreuer angewiesen sind, dürfte wesentlich kleiner sein. Aber die haben erst Recht Riesenprobleme, da durchzukommen.
Der Zugang für Behinderte zum Festivalgelände ist in der Tat verbesserungsbedürftig, grad in "Schlammjahren" wie 2012.

Zu den Toiletten:
Meine Frau hat nach Darmkrebs und entsprechender Therapie reichlich Kontinenzprobleme.
Sie sagt aus mehreren Jahren Erfahrung, dass Wacken im Sanitärbereich tiptop ist. Besser als alle anderen von uns besuchten Festivals.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
100.984
3.995
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Die Umfrage ist geschlossen.

Aus dem Resultat sieht man dass die kleine Mehrheit nicht wirklich zufrieden war, aber schlecht war es nicht.
2 Menschen waren durchaus unzufrieden, und 1 Person war sehr zufrieden!

Inzwischen wurde einiges kommuniziert über die News.

Der Thread wird es nach dem Wacken neu geben, NACH der Archivierung!

31 Betroffenen haben übrigens gevotet.