Rammstein auf WOA 2013 ???

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

crowd philo

W:O:A Metalmaster
8 Juni 2012
5.683
0
81
31
Lünen
dann guck sie einfach nich an dann ist das infield leerer :o

Als würd das jemals passieren, die Leute gehn hin, um dann nach Wacken hier zu posten:
Man das war so ein Mist, hab doch von Anfang an gesagt, Rammstein ist nix bla bla bla

Und was Kommerz angeht:
Rammstein sind nicht die einzige Band, die versucht sich irgentwie zu verkaufen, ich hoffe nur, das die viel alte Sachen spielen, so vom Herzeleid Album, die neuen find ich nichtmehr so prickelnd
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.474
53
73
Bochum
Und was Kommerz angeht:
Rammstein sind nicht die einzige Band, die versucht sich irgentwie zu verkaufen, ich hoffe nur, das die viel alte Sachen spielen, so vom Herzeleid Album, die neuen find ich nichtmehr so prickelnd

Ihre letzte Tour war nur von Klassikern gespickt. Das war Freude und Party pur.

Ich bin gespannt wie die Setlist dieses Jahr wird. Hauptsache Feurig und geil :p
 

crowd philo

W:O:A Metalmaster
8 Juni 2012
5.683
0
81
31
Lünen
Ihre letzte Tour war nur von Klassikern gespickt. Das war Freude und Party pur.

Ich bin gespannt wie die Setlist dieses Jahr wird. Hauptsache Feurig und geil :p

Wenns regnet, kann man auf Feuer frei nur Hoffen^^
Ich werd mir jetzt nochmal Weisses Fleisch geben, so als Wochenend einleitung^^
 

SebiDede

W:O:A Metalhead
4 Okt. 2012
194
0
61
35
Ihr müsst einfach das positive sehen!

Wenn sich 3/4 der Wacken-Besucher den Mist geben müssen, dann ist für die Camper alles leerer. Man kann in ruhe duschen, einkaufen... ich finds gut!
 

Metalcycler

Newbie
2 Feb. 2013
11
0
46
Ich habe da mal einen Vorschlag zur Güte:

Alle, die Rammstein nicht hören und sehen wollen, geben einfach ihre Tickets zurück. Nachdem das Festival so schnell ausverkauft war, gibt es bestimmt viele Interessenten, die noch ein Ticket haben wollen.

Oder seht es mal anders: Wie viele Leute passen auf das Festival-Gelände? 15 Tausend? oder 20 Tausend? Bestimmt aber keine 75 Tausend! So wie es derzeit organisiert ist, würde das Festival also nicht funktionieren, wenn allen alles gefällt und jeder bei jedem Auftritt dabei sein möchte - vielleicht auch noch in der ersten Reihe.

Also, die Scorpions sind 2012 auch nicht vom Platz gejagt worden! Wo ist also mit Rammstein das Problem? Etwa die T-Shirts? @Wormgrave: Man sollte die Augen schonmal öffnen, wenn man über so ein Festival-Gelände stolpert. Wie viele Leute haben T-Shirts mit diversen Bands drauf an? Ich schätze mal, mindestens 50% haben an wenigstens einem Tag eins mit einer Band drauf an.

Und an alle die den Kommerz beklagen: Hallo? Das ist kein gemütlicher Parkplatztreff, wo man die Kofferraumklappe und ein paar Bierdosen öffnet, um dann die Mucke aufzureißen und sich mal eben spontan die Dröhnung zu geben! Wem in Wacken zu viel Kommerz ist, der möge doch mal andere Festivals besuchen. Ich war zwar noch nicht dort, aber in den Foren der Zwillings-Rockfestivals gibt es einige Threads, bei denen man sich über die schlechte Organisation beklagt.

Ich war 2012 das erste Mal dabei. Der Kommerz war klar zu erkennen. Aber wer das nicht mag, muss halt auf einem Parkplatz oder seiner Garage seine eigene Party organisieren. Ansonsten ist es schön zu wissen, dass nicht alle wegen Rammstein kommen. So finde ich vielleicht auch ein Plätzchen auf dem Festival-Gelände.

By-the-way: Letztlich ist es dem professionell arbeitendem Team zu verdanken, dass zuerst trotz des Regens 2012 überhaupt das Festival so gut ablief und man mit den PKWs auf die Camping-Zone durfte. Und dann ist es dem gleichen Team zu verdanken, dass schnell mal einige Traktoren organisiert wurden, um die Autos aus dem Schlamm wieder herauszuziehen. Danke nochmal an dieses Team! Wir hatten echt keinen Bock, Notstromer und Kühlschrank quer durch die Gegend zu schleppen, sage ich Euch. :)

Und nur weil mal ein paar Bands, die wegen guter Musik von ausreichend großen Teilen des Mainstreams anerkannt werden, dass sie mal gutes Geld verdienen, jetzt in Wacken auftreten, ist das Festival nicht kommerzieller als ohne. Letztlich steht dahinter eine Firma, die Geld verdienen muss - Pasta. Und mit der Wacken-Foundation landen letztlich auch mit Hilfe von Bands wie Rammstein Gelder bei kleineren Bands, die eben noch nicht so die Goldenen Schallplatten erreichen konnten. Also: Ich erkenne auf dem WOA soviel Kommerz und Professionalität wie nötig, nicht so viel wie möglich.
 

Guardian of Silence

W:O:A Metalmaster
29 Dez. 2011
12.995
195
118
25
Tom Kyle
Ich habe da mal einen Vorschlag zur Güte:

Alle, die Rammstein nicht hören und sehen wollen, geben einfach ihre Tickets zurück. Nachdem das Festival so schnell ausverkauft war, gibt es bestimmt viele Interessenten, die noch ein Ticket haben wollen.

Oder seht es mal anders: Wie viele Leute passen auf das Festival-Gelände? 15 Tausend? oder 20 Tausend? Bestimmt aber keine 75 Tausend! So wie es derzeit organisiert ist, würde das Festival also nicht funktionieren, wenn allen alles gefällt und jeder bei jedem Auftritt dabei sein möchte - vielleicht auch noch in der ersten Reihe.

Also, die Scorpions sind 2012 auch nicht vom Platz gejagt worden! Wo ist also mit Rammstein das Problem? Etwa die T-Shirts? @Wormgrave: Man sollte die Augen schonmal öffnen, wenn man über so ein Festival-Gelände stolpert. Wie viele Leute haben T-Shirts mit diversen Bands drauf an? Ich schätze mal, mindestens 50% haben an wenigstens einem Tag eins mit einer Band drauf an.

Und an alle die den Kommerz beklagen: Hallo? Das ist kein gemütlicher Parkplatztreff, wo man die Kofferraumklappe und ein paar Bierdosen öffnet, um dann die Mucke aufzureißen und sich mal eben spontan die Dröhnung zu geben! Wem in Wacken zu viel Kommerz ist, der möge doch mal andere Festivals besuchen. Ich war zwar noch nicht dort, aber in den Foren der Zwillings-Rockfestivals gibt es einige Threads, bei denen man sich über die schlechte Organisation beklagt.

Ich war 2012 das erste Mal dabei. Der Kommerz war klar zu erkennen. Aber wer das nicht mag, muss halt auf einem Parkplatz oder seiner Garage seine eigene Party organisieren. Ansonsten ist es schön zu wissen, dass nicht alle wegen Rammstein kommen. So finde ich vielleicht auch ein Plätzchen auf dem Festival-Gelände.

By-the-way: Letztlich ist es dem professionell arbeitendem Team zu verdanken, dass zuerst trotz des Regens 2012 überhaupt das Festival so gut ablief und man mit den PKWs auf die Camping-Zone durfte. Und dann ist es dem gleichen Team zu verdanken, dass schnell mal einige Traktoren organisiert wurden, um die Autos aus dem Schlamm wieder herauszuziehen. Danke nochmal an dieses Team! Wir hatten echt keinen Bock, Notstromer und Kühlschrank quer durch die Gegend zu schleppen, sage ich Euch. :)

Und nur weil mal ein paar Bands, die wegen guter Musik von ausreichend großen Teilen des Mainstreams anerkannt werden, dass sie mal gutes Geld verdienen, jetzt in Wacken auftreten, ist das Festival nicht kommerzieller als ohne. Letztlich steht dahinter eine Firma, die Geld verdienen muss - Pasta. Und mit der Wacken-Foundation landen letztlich auch mit Hilfe von Bands wie Rammstein Gelder bei kleineren Bands, die eben noch nicht so die Goldenen Schallplatten erreichen konnten. Also: Ich erkenne auf dem WOA soviel Kommerz und Professionalität wie nötig, nicht so viel wie möglich.

Ich glaube, das war der klügste und beste erste Beitrag, den hier je wer gebracht hat. Willkommen im Forum, Metalcycler.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.137
2.475
128
Oumpfgard
Oder seht es mal anders: Wie viele Leute passen auf das Festival-Gelände? 15 Tausend? oder 20 Tausend? Bestimmt aber keine 75 Tausend! So wie es derzeit organisiert ist, würde das Festival also nicht funktionieren, wenn allen alles gefällt und jeder bei jedem Auftritt dabei sein möchte - vielleicht auch noch in der ersten Reihe.

Na du bist ja witzig! Selbstverständlich passen die 75000 und mehr auf das Gelände! Wenn es anders wäre, wäre es gar nicht zugelassen!

Letztlich steht dahinter eine Firma, die Geld verdienen muss - Pasta.

Lecker!