Orga beim Rammstein Auftritt

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Schröder, 04. August 2013.

  1. oldandloud

    oldandloud Member

    Registriert seit:
    09. März 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Heino und seine Band

    Also ich fand Heino und seine Band echt Klasse.
    Ich konnte auch nur Heino sehen weil ich ziemlich weit hinten stand.
    Für nächstes Jahr wünsche ich mir Helge Schneider und Band.
     
  2. metalcaster

    metalcaster W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Und Till Lindemann hat Heino ja auch noch als "Der wahre Heino" parodiert...
     
  3. oldandloud

    oldandloud Member

    Registriert seit:
    09. März 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Till Lindemann

    Hallöchen,

    der ganze hype um Heino ist entstanden weil er mal etwas mit den Leuten gemacht hat, die ihn dauernd durch den Kakao ziehen. Ich glaube nicht dass ein Till Lindemann nur annähernd einem Heino gerecht werden kann.
    Bei der jetzigen Show hat er Cro, so richtig geschrieben? mit einem überdimensionierten Gummidödel anal versorgt und danach die Maske des Cro Spielenden abgerissen. Zeugt das noch von Respekt oder Toleranz gegenüber anderen Künstlern?
    Gibt es noch Grenzen?
    Ja, wenn ein Heino ein Lied von Rammelstein singt und dabei noch besser klingt als das Original.

    Aus eigenen Erfahrungen am Donnerstag kann ich nur sagen, dass einige Rammelstein Anhänger sich genauso verhielten, intolerant und egoistisch. Mit Ellenbogen durch die Menge gehend und egal was mit dem anderen passiert, der vermeintlich im Wege stand.
    So etwas brauche ich persönlich nicht, ich bin nur wegen der Musik und der bisher einmaligen Atmosphäre in Wacken.
     
  4. crowd philo

    crowd philo W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Juni 2012
    Beiträge:
    5.683
    Zustimmungen:
    0
    Das war eine Pandabären Maske, wo hast du gesehn das es Cro sein soll?
    Und der 'Cro gespielt hat' war der Keyboarder, die machen immer so nen unfug, weil er eben viel zeit hat wo er nicht eingesetzt wird.
    Ausserdem, wenn du den Auftritt nicht magst, warum schaust du dir die Band dann an? gab genug alternativen
     
  5. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    40.943
    Zustimmungen:
    1.493
    Klang er nicht...

    Und Alter, das ist Cro...der macht ...so etwas, dass in einer anderen wacken Dimension auf eine bizarre Art, einer schlecht gemachte Kopie an eine wacke Version von Rap erinnern könnte!
    Also soll er auch damit leben! :o
     
  6. krischan

    krischan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    822
    Zustimmungen:
    52
    also mich hat dat auch nich sonderlich beeindruckt, weder die Musik, und schon gar nicht die fireshow, erst "Feuer Frei" schreien und dann son büschen mit der Lötlampe rumfuchteln, dat war ja woll nix.

    Im Übrigen hab ich knallrote Oberschenkel vom draufhaun und Schnappatmung, wenn einer meint, er hat zivilrechtliche Ansprüche, weil er nich nach vorn gekommen ist. Das an der Seite mehr Platz ist, hab ich auf meinem ersten Wacken in der ersten halben Stunde spitz gekriegt, da hört nu wirklich nich viel dazu. Das gilt für das Infield und für die Eingänge.
    Hör auf zu Heulen
     
  7. oldandloud

    oldandloud Member

    Registriert seit:
    09. März 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hirnschlacht, ich glaube ich liebe dich und deine Kommentare.
    Lass mir doch bitte meine Meinung!
     
  8. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    40.943
    Zustimmungen:
    1.493
    Du hast doch angefangen.
     
  9. oldandloud

    oldandloud Member

    Registriert seit:
    09. März 2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ja, du hast Recht, lässt du mich jetzt in Ruhe?
     
  10. Metalmädchen

    Metalmädchen Member

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Genug Platz? Zu wenig Platz?

    Also ich stand relativ nah beim Eingang und deshalb weit weg von der Bühne.
    Von hinten hat es bei Rammstein echt so ausgesehen, als ob da kein Platz mehr gewesen wäre. Aber wenn ich das hier so lese.. hmmm...
    Ich weiss, wie ich es nächstes Jahr besser machen werde.
    Habe immer nur Bedenken, mich bis vorne durchzuquetschen, weil ich die Leute ja nicht alle anrempeln muss/will. Aber mal sehen vielleicht muss man sich ja nur trauen..
    Immerhin sind an mir ja auch die Leute vorbeigerempelt.
    Aber meiner Meinung nach (und wirklich nur meiner Meinung nach) war das von der Orga her alles ganz gut gemacht..liegt halt an den Besuchern, was sie draus machen.
    BIS auf NACH dem Konzert. Dieses enge Massenschieben war echt bedenklich. Musste automatisch an Loveparade denken...und das war vielleicht nicht optimal.
    Vielleicht findet sich da ja eine Lösung fürs nächste Mal:)
     
  11. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    10.897
    Zustimmungen:
    2.491

    Ach, ein vorsichtiges Durchschieben, indem man den Arm vorstreckt und damit die Leute auf sich aufmerksam macht, sich mal entschuldigt, wenn man jemanden doch wirklich wegschieben muss und ab und an mal die freundliche Bitte, Platz zu machen, hat für mich eigentlich immer gereicht.
    Da kann auch niemand ernsthaft ein Problem mit haben, finde ich.
    Und wie voll es irgendwo ist kann man wirklich nur beurteilen, wenn man direkt dort steht.
    Es sieht von schräg oben immer viel voller aus, als es tatsächlich ist, man schaue sich nur mal Fotos z.B. von den Bühnen aus an. Das sieht oft aus, als wäre das Infield bis hinten hin voll, obwohl man an manchen Stellen locker hätte Rodeo reiten können, ohne jemanden zu gefährden.

    Und beim Rausgehen nach dem Rammstein-Auftritt hatte ich persönlich keinerlei Probleme. Wir sind aber auch ziemlich gemütlich raus gegangen, weiß nicht mehr genau, aber ich glaube auch bei der Party Stage. Ist eh immer die bessere Alternative (außer es kommen urplötzlich mal alle auf diese Idee, halte ich aber für unwahrscheinlich).
     
  12. Mary89

    Mary89 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. September 2012
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Also wir haben beim Auftritt von Rammstein keine pöbelnden Fans mitbekommen. Bei uns in der Menge (wir waren ca. Höhe der mittleren Leinwand) waren eher lustige gesellen. Aber dennoch kann ich mir gut vorstellen das die Rammsteinfans doch teilweise anders drauf sind als wir Metlheads.
    Anmerken will ich jedoch die Situation nach dem Rammsteinauftritt.
    Das diese große Masse an Menschen natürlich versucht gleichzeitig nach draußen zu kommen sollte jedem bewusst sein, aber zwischen Wackinger Village und Infield hätte es locker zur (vll übertrieben ausgedrückt) Massenpanik kommen können. Es schoben Menschen von hinten, es kamen viele gegen den Strom und es ging gefühlte endlose Minuten überhaupt nicht voran. Viele die neben uns standen wurden schon panisch. Da kann einem schon anders werden.
     
  13. Zorpad

    Zorpad W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2012
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    9
    Warum lässt man eigentlich in der "Night to Remember" nicht NACH dem Headliner noch eine mittelgroße Band auf der Black Stage auftreten? So würde ein gewisser Teil des Publikums noch im Infield verweilen & der Rest könnte es verlassen. So würde man die Massen, die durch die Ausgänge strömen deutlich verringern und es ginge fixer (und ungefährlicher) vorran. Wird doch Freitags und Samstags auch gemacht. :confused:
     
  14. Winterauge

    Winterauge Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Dass die Masse im Infield zu dumm ist um sich zu verteilen, mag sein. Aber als Veranstalter sollte man evtl vor dem Auftritt schon ankündigen, dass diese bitte von den Eingängen weg gehen und sich auf dem Platz verteilen sollen.
    Ich mein es gab zwar ne Ansage, dass man weiter links eingelassen wurde, aber die war so leise, dass die Leute die es hören sollten nichts gehört haben.
    Wenn die Bands schon aufm Campground gehört werden warum geht sowas dann nicht auch lauter?

    Ich konnte leider nicht auf die Ansage reagieren, weil ich in der 2. reihe vor dem Zaun verkümmert bin. Von hinten wurde wie wild gepresst. Auf die Info, dass die Orga und die Security was machen solle, weil das auch schief ausgehen könnte und zumindest die Mädels und Kleineren in den Zwischenraum gelassen werden sollen damit denen nichts passiert, wurde von einem Sec ein Taschentuch in die Menge gehalten und gewedelt. Was den Druck von hinter erhöht hat, weil einige auf die Idee kamen die Sec klatschen zu wollen. Ein Ausweichen auf die Party Stage oder auf einen linken Eingang war nicht möglich. Erst während des Konzerts hat es sich entspannt auch wenn man noch nicht die Möglichkeit hatte nach hinten oder zu den Seiten raus zu gehen, während man der Sec beim Feiern und ab und zu Wasser verteilen zugucken durfte.

    Garnicht zu Reden von den Ausgängen in Richtung Wackinger... Da standen echt diese völlig bescheuerten Zigarettenverkäufer mitten im Eingang und haben Ziggis verkauft. Ich meine es muss ja Spass machen einen ohnehin zu kleinen Ausgang nochmal zu verkleinern... Echt ganz großes Kino.
     
  15. Schröder

    Schröder W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0

    Mein Reden...
     

Diese Seite empfehlen