Nutzung des Infields am Mittwoch

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von Karasaph, 16. August 2019.

Schlagworte:
  1. White-Knuckles

    White-Knuckles W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2015
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    6.349
    Solange so große Bands Mittwochs im Zelt spielen kann man da draussen machen was man will denke ich. Ich glaube nicht das es das Publikum soweit ausm Bullhead zieht, dass da jeder der dann will gemütlich rein und raus kann. Dafür sind die Bands zu groß und zu viele wollen die sehen. Da werden kleine Acts im Infield nicht helfen. Die Wege könnten vielleicht etwas leerer sein aber an der Gesamtsituation wirds extrem wenig ändern.
     
    Karasaph gefällt das.
  2. BUM74

    BUM74 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    85
    und da kommen wir wieder zur eigendlichen Frage, was tun? Bildschirm und Lautsprecher vor dem Zelt sind sicher ein guter Ansatz, reicht aber nicht ganz. IN den ersten Reihen vor der Absperrung mag es noch gehen, weiter hinten hört man fast nichts mehr, vor allem wenn sich viele Leute um einen rum unterhalten (warum die dann da sind, wenn es sie eh nicht interessiert weiss ich nicht). Da Infield ja offensichtlich nicht in Frage kommt wäre ein weiterer Ausbau des Sounds und der Bildschirme vor dem Zelt evtl eine Möglichkeit. Ob sich der Aufwand nur für den Mittwoch lohnt sei mal dahingestellt.
     
  3. threshold

    threshold Member

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    26
    Naja, da ist schon noch ein kleines Geheimnis, das aufgeklärt werden sollte.

    Im Endeffekt war es im Zelt halt dann doch immer meistens sehr gechilled. Das kippte mal im ersten Jahr, wo Hämatom spielen sollte - und alles mal spontan eskalierte.

    Aber selbst bei den Boomtown Rats ein Jahr später z.B. war echt noch reichlich Platz, sogar weit vorne, auch wenn es allgemein gut befüllt war. Warum ist das Zelt plötzlich überfüllt?
     
  4. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    24.436
    Zustimmungen:
    15.539
    Unsere Truppe freut sich, dass bereits am Mittwoch so viele klasse Bands auftreten, wie in diesem Jahr z.B. Burning Witches, Axxis, UFO usw.
    Dass es da zu Platzproblemen im Bereich des Bullhead City Circus kommt ist klar, ABER was ist die Alternative? Zumindest die Louder bespielen scheitert an fehlenden Genehmigungen (ok, das ist so und damit auch ok), Wackinger-, History- und Wastlandstage werden bespielt, bieten aber keine musikalische Alternative zu W.E.T- und Headbangers Stage. Würde nur die Möglichkeit bleiben am Mittwoch das Bullhead geschlossen zu lassen oder es halt so zu machen wie auch in diesem Jahr.
    Bis auf den unglücklichen Zustand, dass wir in diesem Jahr wegen der Unwetterwarnung das Bullhead räumen mussten, später nicht einmal in Hörnähe kamen und UFO (hab ich noch nie live gesehen und sie waren eines meiner persönlichen Highlights) so verpasst haben kann ich mit der jetzigen Bespielung der Bühnen am Mittwoch gut leben.
    2017 und 2018 waren am Mittwoch eigentlich sehr entspannt. In diesem Jahr war jetzt ein Mal sehr chaotisch, was ich persönlich der Unwetterwarnung und der damit verbundenen Räumung des Festivalgeländes geschuldet sehe. Ich glaube ohne Räumung wäre das ganze viel entspannter gelaufen. Deshalb sage ich es kann 2020 wieder so laufen wie in der letzten Zeit auch.
     
  5. White-Knuckles

    White-Knuckles W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2015
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    6.349
    Das ist immer noch sehr vom Standpunkt abhängig. Der Wasted Wednesday war die letzten 2 Jahre verdammt geil und ich glaube kaum, dass für mich die Bands die im Bullhead gespielt haben auch nur ein bisschen an das rankommen was Toxic Holocaust, Evil Invaders, Crisix oder Angelus Apatrida da auf der Wasteland Stage gegeben haben.

    Aber klar, die Masse wird Thrash Metal nicht ziehen....
     
  6. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    24.436
    Zustimmungen:
    15.539
    Also Evil Invaders gehen immer, habe die vor kurzem erst mit Death Angel zusammen gesehen. War wirklich gut.
     
    White-Knuckles gefällt das.
  7. Blackmoon666

    Blackmoon666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    6.047
    Zustimmungen:
    436
    Wäre die naheliegendste Lösung bzgl. des Überfüllungsproblems nicht einfach, sich große Bands wie Rose Tattoo oder Sisters of Mercy für die Hauptbühnen aufzuheben statt sie im Zelt zu verheizen? Erstere haben das letzte mal auf einer Main Stage gespielt, die Sisters sind auf anderen Festivals Headliner. Kein Wunder, dass das Zelt aus allen Nähten platzt.

    Ich begrüße es, dass man den Metal Battle auf die History Stage verlegt hat und im Bullhead Zelt gleich mit Acts wie Burning Witches startet. Von daher wäre ich für den Mittwoch eher für kleinere, aber qualitativ gute Bands statt Main Stage-Material. Wenn die Acts vom Bekanntheitsgrad mit den Bands des Wasted Wednesday auf der Wasteland Stage vergleichbar sind, sollte sich das doch eigentlich gut verteilen.
     
  8. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    270
    Das ist etwas, was mich tatsächlich auch sehr stört - dass es mittwochs in den letzten Jahre immer große, gute Bands auf kleinen Bühnen gab und man dann leider keine Chance hat diese zu erleben, es sei denn man ist schon mittags vor Ort um sich einen Platz zu sichern. So lasse Acts am Mittwoch mittlerweile schon bewusst aus, weil ich einfach weiß, dass ich sie verpassen werde. Auch wenn ich so noch so gerne sehen würde. Ob das Infield da eine Lösung ist? Wird wohl schwierig. Nur noch kleinere Bands ins Zelt? Ich glaube damit tut man niemandem einen Gefallen. Die Leute werden trotzdem kommen, einfach "um was zu sehen" und dann stehen da großartige Bands vor einem Publikum, dass nichts mit ihnen anfangen kann.
    Vielleicht muss man etwas zurück gehen. Keine Bands - außer MB - mehr am Mittwoch. Stattdessen gibt es Party. Disco. Oder ähnliches Programm. Kann ich mir auch cool vorstellen und würde den Druck etwas nehmen. Eventuell auch Karako, wie im Biergarten.
    Man könnte dann beispielsweise sagen von 20:00-22:00 Hard-Rock-Perlen der 70er, von 22:00-24:00 Heavy Metal Klassiker der 90er und dann von 0:00 bis 2:00 Alternative Metal ala System of a Down. Die Leute kommen auf ein Bierchen, hören geile Musik, man trifft sich, unterhält sich - lockere Stimmung. Man diskutiert die Running Order und die Pläne für die nächsten Tage. Und das in einem riesigen Zelt. Ich stelle mir das großartig vor. Quasi das gleiche wie aufm Campground, nur etwas größer. Und niemand muss sich mehr über verpasste Bands ärgern. Und ich wette die leute kommen trotzdem und machen das Zelt voll!
     
    Mopedmichi gefällt das.
  9. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    33.358
    Zustimmungen:
    815
    Bitte nicht! es gibt doch Dixies! :ugly::ugly:
     
  10. Mopedmichi

    Mopedmichi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Mai 2019
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    172
    Das klingt echt gut!
     
  11. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    270
    "Herr Doktor, kann ich mit Durchfall baden?"
    "Warum nicht. Wenn sie die Wanne voll bekommen."
     
    Mopedmichi und Wackentom gefällt das.
  12. BUM74

    BUM74 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    85
    Hmm, die Slots auf den anderen Bühnen sind aber schon voll, würde also effektiv weniger Bands bedeuten. Würde mich nicht stören, wenn ich dafür das sehen kann was ich gerne sehen möchte ohne mir Gedanken zu machen wann ich zum Zelt muss, um noch rein zu kommen.
     
  13. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    270
    Wir würden hier dann wahrscheinlich von 150 statt 170 Bands sprechen. Ich glaube das können wir verschmerzen! ;)
     
  14. BUM74

    BUM74 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2017
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    85
    Sagte ich ja ;)
     
  15. coffee2go

    coffee2go Newbie

    Registriert seit:
    04. Juli 2019
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe den Mittwoch im History Zelt mit der Metal Battle genossen- ins Zelt zu Sweet wollte ich sowieso nicht - unbekannteren Bands am Mittwoch eine Bühne zu geben, finde ich absolut sympathisch. Insofern sollte man eher darüber diskutieren, ob bestimmte Bands bereits Mittwoch im Zelt oder doch besser Do-Sa im Infield spielen sollten.
     
    maladus gefällt das.

Diese Seite empfehlen