Noch nie so wenig Geld ausgegeben

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

LEECH666

W:O:A Metalhead
Hallo WACKEN Team!

Ein großes Lob! Im Gegensatz zum Vorjahr habt ihr es geschafft, die Menschenmassen besser zu entzerren! Es war wesentlich angenehmer und verlief reibungsloser als vorher!!
Ferner hat es mir dieses Jahr echt wieder so viel Spaß gemacht wie früher, was mit dem geringeren Sardineneffekt zusammen hängt.

Die Security habe ich nur nett und freundlich erlebt!
Der Sound war besser als im Vorjahr, durch die extra-boxen!! (manchmal sogar schon eher zu laut)

naja und außerdem habt ihr es durch die unverschämten Bierpreise und Essenspreise geschafft, dass ich gerade mal 60 Euro ausgegeben habe. Vielen Dank!!

3,50 Euro könnte ich noch verschmerzen, wenn es wenigstens leckeres Bier wäre. warum zum Geier habt ihr wieder Becks??? Egal wo man hinhörte: es hat keinem geschmeckt und der Preis tat sein übriges... (da schmeckt Dosenbier besser!)

mit den 50 cent mehr und der erneuten Sortenwahl habt ihr (wenn ich für uns 60 Metal-heads spreche) es nicht geschafft, mehr Umsatz zu machen, sondern dass der Geldbeutel stärker geschont wurde!

Ich denke, dabei habt ihr bei einigen eine Grenze überschritten, nach der das Saufen keinen spaß mehr macht. (das gleiche gilt für die wahnsinnigen Essenspreise... bzw. waren die Damen und Herren verdammt knauserig mit der Menge.)

Fern ab von diesen sauer aufgestoßenen Punkten war es aber ein gelungenes Festival!!

Ich bin kein übermäßiger Trinker, und daher sauf ich dann meist auch eher auf'm Campingplatz, aber auch da hält sich das dann meist in grenzen. Ich krieg dann immer so fiese Kopfweh danach, die mich dann für den nächsten Tag auch lahm legen, naja aber das nur mal so nebenbei erwähnt.
Dank der genial-teuren Fresspreise, oder den winzigen Portionen (die ich im übrigen schon letztes jahr angemahnt hatte) hab ich auf dem Gelände gerade mal ein einziges Hot-Dog für 5 Euro und ein Becher Met für 4 (?) Euro zu mir genommen.
Das nenn ich mal günstig ... günstig weggekommen.

Sonstige Ausgaben gingen für Eiswürfel, oder Backwaren beim Alwörden Becker am Duschcamp (Campingplatz C) drauf. Der Becker hatte die einzigen Fairen Preise ....
 

Fototante

Newbie
4 Aug. 2008
12
0
46
Für die Fressbuden könnte das mit dem "Gewinn" machen wegen der Standgebürhen gelten, Nur: Wer geht ein zweites mal hiin, wenn er verarscht wird? und wieviele Freunde bekommen die Verarschung mit? dürfte eigentlich nicht aufgehen, diese Rechnung.
UND: Ich habe das Gefühl, das viele nichtmetaller meinen, MEtaller gucken nicht auf qualität! Deswegen dachte sich "FRAU Lamahcun" vermutlich, eine kleine Salatgabel reicht in dem Ding. und viele andere auch.
nur irren sie da leider. Ich denke, das wir alle Qualität sehr zu schätzen und dann auch zu würdigen wissen!! DAS haben die nicht begriffen.

ZU den Bierbuden: Die werden hundertpro vom Veranstalter verwaltet, denn damit nimmt man bei Konzerten und Festivals Geld ein (bzw. kommt in den grünen Bereich). mit nichts anderem! (Spreche aus Erfahrung) wenn du das verpachtets, kannste gleich dicht machen.

Ich bin aber sehr begeistert, dass ich auf mein losgetretenes Anliegen so zustimmende Resonanzen bekommen habe! wenn wir das alle scheiße fanden, könnte es (trotz schon vergriffener X-mas KArten) was bringen.!!!

*DAUMEN HOCH`*
 

jajaderda

Member
5 Aug. 2008
87
0
51
ZU den Bierbuden: Die werden hundertpro vom Veranstalter verwaltet, denn damit nimmt man bei Konzerten und Festivals Geld ein (bzw. kommt in den grünen Bereich). mit nichts anderem! (Spreche aus Erfahrung) wenn du das verpachtets, kannste gleich dicht machen.

mh,

ich weiß nicht. unterschreiben würde ich das nicht. ich denke, es war für die orga schon kraftakt genug die wackendosen untern mann zu bringen.
haupteinnahmequelle wird wahrscheinlich einfach merchandise sein und die ganzen standgebühre.

man kann sich nicht um alles kümmern. höchstens eine gewinnbeteiligung, aber davon gehe ich auch nicht aus. becks hat sich die rechte gekauft exklusiv dort die menschen zu verseuchen. die lassen sich dann bestimmt auch nicht lumpen, selber den goldkarren zu bergen.

oder
becks finanziert das festival mit (ja sowieso), dafür muss die wacken orga zu überhöhten preisen bier bei becks kaufen und dann weiterverkaufen an den destruenten.

aber unwahrscheinlich, weil für becks nicht lukrativ genug ^^
 

Fototante

Newbie
4 Aug. 2008
12
0
46
Hach ja...
gucke mir gerade dieses Thema an, was direkt nach dem Wacken lsogetreten wurde. Und? Leute? Was meint ihr? Haben sich die WEllen um die Qualität und Preise wieder geglättet und es wächst Gras drüber oder erleben wir eine Änderung?
Ich bin da leider pessimistisch. nicht zuletzt, weil das Ding ausverkauft ist. Unfassbar.... und nur, weil alle auf ein, dem 20 Jubiläum würdiges Uhrgestein warten, was vermutlich nicht kommen wird.
nunja, anderes Thema im Forum.

Dennoch BITTE ich inständig die ORGA:
1) WASSER für alle oder BILLIGER!!! denn: es ist nicht nur GEsetz, dass Leitungswasser ausgeschänkt werden muss, wenn es verlangt wird, sondern auch, dass es ein alkoholfreies Getränk geben muss, dass wesentlich GÜNSTIGER ist! also mehr als 2,50 dürfte 0,4 Mineralwasser nicht kosten.
2) Biersortenauswahl erweitern! Wenn ihr schon am BECKS nicht vorbei kommt. aber die haben doch noch andere MArken unter der Fuchtel!!
3) Die Essensstände besuchbarer machen! Verarschen können wir uns allein.

Herzlichen Dank, ich würde es euch nicht vergessen!
 

Seatiger

W:O:A Metalmaster
1 Dez. 2008
6.840
0
81
Ist doch eigentlich einfach...

Ich glaub gar nicht dass es das Problem wäre, die Preise runterzusetzen:


(fiktive Zahlen)
Wenn am Tag 5 Leute kaufen, haben sie 25€ eingenommen, und nach Abzug aller kosten vlt 15€ (3€ pro Essen) verdient. (De Facto verdienen die wahrschienlich pro ausgegebenes Essen viel mehr)

Wenn sie jetzt aber die Preise so weit runtersetzen, dass man sich das wieder leisten kann, kaufen am Tag vlt 100 Leute für 3€ und sie verdienen 100€, aber nur noch 1€ pro Essen. Am im Prinzip rentiert sichs doch?

Aber mal ehrlich...den Schuldigen sollten wir ziemlich sicher nicht bei den Budenbesitzern sondern bei der Orga suchen...
 

Fototante

Newbie
4 Aug. 2008
12
0
46
achso...

.... nur damit jetzt nicht auf die "Bullentränken" bei den Klos verwiesen wird: Ja, da konnte man gut Wasser holen. Nur war es letztes Jahr irgendwann recht widerlich, da viele Herren der SChöpfung meinten es in eine Pissrinne umfunktionieren zu müssen. Schämt euch!!

Das würde durch Wassertanks besser zu regeln sein. Auch wenn dann wieder weniger Leute auf einmal ans Wasser können.
 

Nightmare666

W:O:A Metalmaster
22 Feb. 2006
28.308
150
118
32
Recke
.... nur damit jetzt nicht auf die "Bullentränken" bei den Klos verwiesen wird: Ja, da konnte man gut Wasser holen. Nur war es letztes Jahr irgendwann recht widerlich, da viele Herren der SChöpfung meinten es in eine Pissrinne umfunktionieren zu müssen. Schämt euch!!

Das würde durch Wassertanks besser zu regeln sein. Auch wenn dann wieder weniger Leute auf einmal ans Wasser können.

2007 habe ich da nur reihn gepisst :confused:
Weil ich davon ausgegangen war das es ne Pissrinne war :confused:
 

Eliael

W:O:A Metalmaster
Hach ja...


Dennoch BITTE ich inständig die ORGA:
1) WASSER für alle oder BILLIGER!!! denn: es ist nicht nur GEsetz, dass Leitungswasser ausgeschänkt werden muss, wenn es verlangt wird, sondern auch, dass es ein alkoholfreies Getränk geben muss, dass wesentlich GÜNSTIGER ist! also mehr als 2,50 dürfte 0,4 Mineralwasser nicht kosten.
2) Biersortenauswahl erweitern! Wenn ihr schon am BECKS nicht vorbei kommt. aber die haben doch noch andere MArken unter der Fuchtel!!
3) Die Essensstände besuchbarer machen! Verarschen können wir uns allein.

Herzlichen Dank, ich würde es euch nicht vergessen!

Es GAB Wassertanks. Auf jedem Zeltplatz wenn ich nicht irre (sogar mehrere).
Dass das Wasser nicht allzu toll war-nuja. Außerdem darf JEDER einen 1,5L-Tetrapack aufs Gelände mitnehmen, der mit alkoholfreien Getränken gefüllt ist. Das sollte ne Weile reichen.
Leitungswasser kannst du auf ner KUHWIESE! nicht verlangen.
Das Gesetz besagt, dass es ein alkoholfreies Getränk gibt, das günstiger ist als das günstigste alkoholhaltige Getränk. Da wird nichts über die Menge gesagt-und Mineralwasser war günstiger als jedes Bier und auch als jedes andere alkoholhaltige Getränk (Ich meine mich an 2,00 2007 zu erinnern).
'Türlich ham die andre Sachen unter der Fuchte. Aber möchtest du Haake-Beck trinken ? Geschweige denn Diebels oder Hasseröder ? Kann ich auch drauf verzichten ;) Und sonst hamse nur noch Staropramen und Weißbier. Nuja. Über Geschmack lässt sich streiten (auch wenn Beck's wirklich widerwärtig ist)
Du bist doch nicht gezwungen die überteuerten Stände aufzusuchen ? Ich verweise mal wieder auf den Labskausstand. Köstlich und vergleichsweise günstig.
 

Fototante

Newbie
4 Aug. 2008
12
0
46
Hasse oder Diebels ist um längen besser. aber ich will die Diskussion nicht weiter nähren...

Und: ja, auch ich weiß den Labskaus stand zu schätzen!! Aber das rechtfertigt noch nicht den restlichen Müll.
Und das Wasser hat NICHT 2Euro gekostet!! Da erinnerst du dich leider falsch. Denn dann würde ich nichts sagen!
und ich kann mir ehrlich gesgt besseres vorstellen, als die ganze Zeit ein unhandliches 1,5 L tetrapack mit mir rumzutragen. wo bleibt da noch die freie dritte Hand ? ;-)
ich denke einfach, es wäre für dieses hoch-durchorganisierte Festival ein leichtes, auf diese Wünsche einzugehen!

Auch was die Biersorten angeht. das bekommt ja die kleinste Veranstaltung mit 100 Leuten bei uns hin, dass es mehr als ein Bier gibt!
 

Jacklalanne

W:O:A Metalhead
1 Jan. 2009
1.838
0
61
Essen
Also wir hatten nicht das geringste Problem mit Wasser. Direkt neben unserem Zelt stand ein dicker WOA Wassertank geparkt. War zwar meist recht voll da aber war schon recht nützlich. Konnteste auch mal n 10 Liter Tank dran auffüllen zum Waschen / Rasieren / Kochen / Duschen etc. bei der Hitze war das Wasser eh in 1-2 Stunden Badewasser-Warm.

Zum Essen , kann man echt net viel sagen , ausser , dass es einfach viel zu teuer , meist zu wenig aber echt gut war. Haben uns daher fast nur von Dosenfutter und morgens von Brötchen und Aufschnitt ausm Supermarkt im Dorf oder halt bei Edeka versorgt.
Glaub hab für Essen / Trinken letztes Jahr nicht mehr als 20 Euro ausgegeben , da wir eh das meiste mitgebracht hatten. Diese Vorgehensweise kann ich nur empfehlen für diejenigen , die eh schon genug für Sprit für die Anfahrt gelassen haben. Wenn man das so durchzieht kotzt dich das mit den übertriebenen Preisen eh kaum mehr an , sondern kannst dich eher drüber lustig machen.:rolleyes::D