Noch nie so wenig Geld ausgegeben

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Fototante, 04. August 2008.

  1. Heartquake Kid

    Heartquake Kid W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juli 2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Öhm... bidde was? Gesundheitsamt? Aufm Wacken?
    Was sollen die denn sagen? "Da is aber Urin aufm Boden!", oder wenn sie sich das Bier anschauen "Da is aber Spüli im Becks!" oder was?
    ...Hehe, vielleicht würden sie ja sagen "Da is aber Becks im Spüli!". ;)

    Aber davon abgesehen wird vom/aufm WOA ja kein kostenloses Wasser verboten, gell? Teoretisch wird das ja sogar unterstützt durch die (unglücklicherweise meistens leeren) Wasserstationen.

    Um mal allgemein was zu den Preisen zu sagen, 5 Euro für ein Fischbrötchen ist beispielsweise schon sehr krass. Aber 3€ für 8 Mini-Frühlingsrollen (gut, ich weiß jetzt nicht wie groß die waren) ist wie ich finde nicht allzu übertrieben.
    Genauso mit den 4.50€ (?) für Lo-Mein.
    Wenn ihr in der Fußgängerzone einen Döner kauft, ist es auch normal um die 4€ da zu lassen, warum sollte das in Wacken billiger sein?

    Will jetzt wie gesagt nicht den 6€ (?) Putenspieß oder wasweißich verteidigen, aber es gibt doch so viel Auswahl beim Essen, dass man nicht auf die teuren Stände angewiesen ist.

    Dass das Bier zu teuer und nicht sonderlich toll ist, ist eine andere Sache.
     
  2. swamplord

    swamplord Member

    Registriert seit:
    03. Oktober 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    haha :D:D:D:D:D:D:D
     
  3. Heartquake Kid

    Heartquake Kid W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juli 2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte nicht ausfallend werden, und den Fokus des Posts auf den Essenspreisen lassen und nicht ins Bier abrutschen. ;-)
     
  4. DarkSea

    DarkSea W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2002
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Hast du einmal gesehen, was die da als "Döner" verkauft haben?
    Das war son kleines Brötchen was nach Hamburger aussah, mit ein wenig dürftiger Füllung. Ich würde schätzen, dass es von der Masse höchstens halb so groß war wie ein normaler Döner, wenn überhaupt....
     
  5. Heartquake Kid

    Heartquake Kid W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juli 2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich mir recht erinnere habe ich mir sogar während Subway to Sally 2007 einen gekauft.
    Kann mich aber nicht mehr an die Größe erinnern.
    Weiß nurnoch, dass es nicht annähernd so gut war wie das Lo-Mein. :p

    Von daher ja, hast schon recht.
    Ging mir mehr um die Preise und weniger die Qualität mit meinem Post, wobei, wie ich gerade merke, das eigentlich recht dämlich ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2008
  6. AskaWinterkalt

    AskaWinterkalt Member

    Registriert seit:
    05. August 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich weiß ich das dass lächerlich ist mit dem Gesundheitsamt aber auch auf dem Wacken gilt deutsches Gesetz, woran wir im übrigen seid den letzten 2 Jahren immer wieder erinnert werden.

    Aber bei den Preisebn kann man sich doch nur noch wehren, ich mach mir nächstes Jahr ein Schild mit hier Leitungswasser kostenlos und stell mich vor nen Bierstand. Wozu sie nämlich verpflichtet sind. Alles andere währe Gesetzeswiedrig. Evtl. wachen dann die Herren und Damen GELDGEIL mal wieder auf.

    Und zu deinen 4 € für nen Döner ... also was die da als Döner verkauft haben dafür bezahlst du bei uns 1,50 und neine ich wohne nicht in berlin sondern in braunschweig klein und beschaulich ....
     
  7. jajaderda

    jajaderda Member

    Registriert seit:
    05. August 2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0

    Ok, wenn die Orga wirklich einflußnehmen könnte, dann spräche es wirklich für die krassen fehleinschätzungen der angebotenen ware ;)

    dennoch bin ich mir nicht sicher, wem jetzt hier eindeutig der schwarze peter zuzuschieben ist.
    welcher händler erklärt sich den bereit, auf einem abgelegenem gelände, wo er weiß, dass viele keinen bock haben 20 minuten zu latschen, seine wurst für kleinstadt-standardpreise zu verticken. ich würde es nicht machen :D

    mir ist aber leider nicht klar, warum ein getränkewageninhaber sein leitungswasser verschenken muss?

    ich würde eher vorschlagen, dass die wackenorga an jedem bierstand son wassertürmchen stellt, welches vom bierpersonal für die menschen "gezapft" wird. und zwar für lau.
     
  8. AskaWinterkalt

    AskaWinterkalt Member

    Registriert seit:
    05. August 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hat was mit unserer lieben rechtslage zu tun.

    Ergo .... Auf einem Festival sind alle fast immer Dehydriert da sie nicht die Ärztlich empfohlene menge Wasser zu sich genommen haben.

    Damit sind sie aus ärtzlicher Sicht unterversorgt, ergo hilfebedüfrtig.......

    Damit ist es unterlassene Hilfelesitung einem Durstigen Leitungswasser zu verwehren was wiederum strafbar ist .


    So einfach ist das ^^

    Gr33tz Aska
     
  9. Snailking

    Snailking Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Wir waren auch sehr sparsam dieses Jahr. 1x Bier und 1x Döner. Den Rest gab es an unserem Platz. Viel Bier, viel Gegrilltes. Was soll ich da noch den Händlern in den Rachen werfen.

    Ach ja, nach jedem dritten Bier trinken wir immer auch unser eigenes Wasser um die Gesundheitsgefahren zu minimieren.
     
  10. Andronicus

    Andronicus Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Für ein Bier am Stand hier in Hamburg zahle ich auch € 3,50. Insofern war der Preis ok, aber dass der Becher nicht vollgemacht wurde geht gar nicht. Nicht einmal das Eichmass wurde erreicht!!!! :mad: Dann habe ich das bemängelt und mir wurde frech gesagt, der Becher wird nicht voller gemacht!!! :( :mad: :confused: :(


    .
     
  11. Tearchen

    Tearchen Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    also.. bei uns kostet so nen döner nicht annähernd 4€ sondern 1.50€ bis 2€.. soviel mal dazu... und nen hotdog für 5€ fand ich auch schon sehr heftig.. hab mir 1 geholt, da ich die da einfach sehr geil finde, sind ja auch recht groß aber für mehr hats dann nicht mehr gereicht! hab dem typen hinterm stand nur gesagt, für den preis muss dat dingen aber wat können und er solle ordentlich drauf packen.. hat er auch gemacht, die hälfte is aufm boden geladent.. *lol* so ungefähr zumindest..

    naja und wg bier hab ich mir meinen alten pfandbecher von 2004 mit aufs gelände genommen und eine der jungen bierdamen gebeten, mir die plörre doch da rein zu gießen, da hab ich statt 3.50 (bzw 4.50 mit pfand) nur 3.00€ bezahlt, ob sie das bewusst getan hat oder einfach, weil sie verwirrt war, dass ich meinen eigenen becher bei hatte - keine ahnung... die einzigen bierpreise die ich einigermaßen ok fand waren die weizenpreise.. 4.50€ glaub ich war das.. na gut, war kein großes wie inner kneipe aber weizen is ja immer was teurer wie wir wissen und es hat wenigstens gut geschmeckt!

    trotzem... ich bin zwar vollzeitarbeiterin aber wacken hat ein ganz schön großes loch in meine kasse gerissen, ich hoffe, dass es nächstes jahr wieder ein wenig günstiger sein wird!
     
  12. Brannon

    Brannon Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2002
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt Umfragen und Standbewertungen!

    NUTZT DIESE!!!


    Nur so können wir lauf machen. Ich weiß nicht wie viele Verantwortliche hier rein sehen und sich das zu Herzen nehmen. Wenn jeder an der Umfrage teilnimmt und sich über das Essen und das (WÜRG-BRECH) Becks beschwert ändern die das vielleicht. Das Zeug ist mal echt widerlich!

    Auf an die Umfragen. Und bleibt sachlich und prollt nicht rum!
     
  13. Klorel4

    Klorel4 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir vorstellen, dass die Preise an den Fressbuden und Becks-Ständen nur so teuer waren, weil die Platzmiete so hoch ist.

    Ich mein die wollen ja auch gewinn machen. Und außerdem: Solange diese Preise gezahlt werden, werden sie diese nicht mindern.


    Ich hab mich auch geärgert, aber für mich war Wacken mein Jahresurlaub und da schau ich net auf den Euro. Ich will ja spaß haben.
     
  14. FTCmicha

    FTCmicha Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Aber lecker war es :)
     
  15. FTCmicha

    FTCmicha Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht weil Becks ein, vielleicht sogare DER Hauptsponsor ist? Und Becks ein norddeutsches Bier ist? Und Wacken im Norden ist? Und so schlimm fand ich das nun wirklich nicht. Es war kalt, und kalt schmeckt auch das gute Oettinger ..., wenn ich aber die Wahl hab, dann nehm lieber doch das Becks :p
     

Diese Seite empfehlen