kritische Analyse

  • Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
Ich bin mir nicht sicher, ob das Lob/Kritik ist, oder eher talk, ich versuchs aber einfach mal hier.

Ich habe, wie auch Andere hier im Forum eine schicke Excel-Tabelle (mit Excel 2013 erstellt), welche einige abgefahrene Funktionen hat.
Die Tabelle habe ich auf Basis von Metalkopp's Analyse aufgebaut, sie ermöglicht, die Qualität der Lineups aller Jahre halbwegs objektiv zu beurteilen und sowohl miteinander als auch mit der Gesamtstatistik zu vergleichen. Die Genreeinteilung habe ich von Metallkopp's Tabelle komplett übernommen, auch wenn ich bei manchen Sachen etwas ratlos war, vor allem bei progressivem Geschrammel, und Bands, welche nicht eindeutig einem Genre zugeordnet werden können, oder die Stilrichtung inzwischen geändert haben. Da muss vielleicht noch nachgebessert werden.

Zur Tabelle:
Die Tabelle basiert auf einer Liste aller Bands, die jemals in Wacken gespielt haben, und führt für diese jeweils die Jahre auf, in denen die Band gespielt hat. Die Daten für 2014 sind natürlich erstmal nur ein Ausblick, schließlich kann da ja noch viel passieren. Für die Bands sind dabei ebenso die Herkunftsländer sowie die Genres hinterlegt, fast alle diese Daten wurden von Metalkopp und seinen Helfern aus diesem Thread recherchiert, die Daten von 2013 und 2014 habe ich eingetragen, ich gebe wie angesprochen nicht unbedingt eine Garantie auf Richtigkeit meiner Angaben, da ich mir oft nicht sicher war, was ich nun eintragen soll (z.B. bei Firkin)

Zur Auswertung:
Man kann isoliert die Anteile der Genres pro Jahr in einem Kuchendiagramm erstellen lassen, indem man im Reiter Festivalauswertung auf die Jahreszahl klickt, und aus dem Popup eine beliebige andere Jahreszahl auswählt, das nebenstehende Diagramm ändert sich durch drücken der F9-Taste dementsprechend, der Anteil der Non-Metal-Bands ist hervorgehoben, schließlich mögen wir die am wenigsten :ugly:. Außerdem bietet die Tabelle in der Gesamtstatistik auch einen Verlauf der Entwicklung aller Genres über alle Festivals. In den Diagrammeigenschaften können dabei verschiedene Genres ein oder ausgeblendet werden (Rechtsklick, Daten auswählen).

Hier sind die Diagramme auch für nicht-Excel-User einsehbar:










Nun zum Lob:
Lobend hervorheben lässt sich der deutliche Anstieg des Anteils von Death und Black Metal am Gesamtbilling (bisher), beide liegen bereits jetzt über dem Gesamtschnitt, ebenso der bisher noch verhältnismäßig geringe Anteil an Non-Metal. Der Black-Metal-Anteil hat sich gar verdreifacht! :eek:
Death und Thrash-Metal liegen noch unter der Quote von letztem Jahr, könnten aber durchaus durch den Metal-Battle noch drüber kommen, Zuversicht!

und der Kritik:
Der Heavy-Metal Sektor ist noch nicht sonderlich ausgeprägt, es sind etwa halb so viele Bands wie letztes Jahr, da geht noch mehr. Und dass gegenüber der letztjährigen Anzahl an Non-Metal noch 30 Bands fehlen, bedeutet nicht, dass ihr die verbleibenden Slots auf die verteilen müsst!! :mad::mad::rolleyes:
Nun zu den Wiederholungen: Die Quote der Wiederholungen gegenüber den Erstauftritten entwickelt sich drastisch, selbst mit den etwa 30 Metal Battle Teilnehmern im Sinn klafft noch eine deutliche Lücke zu der Anzahl der letztjährigen Erstauftritte (hierbei muss angemerkt werden, dass eine sinkende Quote der Erstauftritte in der begrenzten Auswahl begründet liegt, und wahrscheinlich auch am Jubiläum, es müssen aber nicht ständig dieselben Bands teilweise im 2 Jahres-Rhytmus für große Bühnen gebucht werden. Da geht noch was!)

Darüber hinaus sind zurzeit erst 64 Bands bestätigt, es fehlen also (wie oben bereits angemerkt) bei gleichbleibender Slotanzahl ohne Metal Battle noch um die 30 Bands. Es könnte also von nun an bis Wacken jeden 5. Tag eine Band bestätigt werden.
Haut mal raus das Zeug!

Für konstruktive Kritik bin ich offen :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Magic Metal

W:O:A Metalhead
25 Aug. 2012
252
12
63
Schöne Arbeit,

ich kann aber noch nicht erkennen, welche Band in veränderte Besetzung, Uhrzeit oder zu Bühne spielt...

Auch geht daraus nicht hervor, bei welchen Acts, der Bierkonsum im Infield oder außerhalb signifikant ansteigt.

Die jeweiligen Besucherzahlen Wären auch noch wichtig.

Fakt ist aber: es fehlen noch (GUTE) Bands und mehr Abwechslung und dabei muss nix aus dem Mittelalter mehr sein - Ausnahme: Blackmores´s Night.

Auch so, ein bisschen unterschiedlichere Farben machen das erkennen auch leichter...
 
Zuletzt bearbeitet:

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
Solche Analysen kosten normalerweise viel Geld und du machst sie aus reinster Langeweile. :ugly:

Wäre allgemein mit %-Werten vorsichtig. Davon abgesehen, dass du eine interessante Skala hast...
Es ist sehr einfach Black Metal zu verdreifache, wenn vorher nur 1 Band gespielt hat. :D

1000 Knork schrieb:
Nun zu den Wiederholungen: Die Quote der Wiederholungen gegenüber den Erstauftritten entwickelt sich drastisch, selbst mit den etwa 30 Metal Battle Teilnehmern im Sinn klafft noch eine deutliche Lücke zu der Anzahl der letztjährigen Erstauftritte (hierbei muss angemerkt werden, dass eine sinkende Quote der Erstauftritte in der begrenzten Auswahl begründet liegt, und wahrscheinlich auch am Jubiläum, es müssen aber nicht ständig dieselben Bands teilweise im 2 Jahres-Rhytmus für große Bühnen gebucht werden. Da geht noch was!)

Mal schwarz auf weiß. :D
Übrigens wäre es mal interessant mal die "qualitativen" Erstauftritte isoliert zu betrachten, also ohne Metal Battle Teilnehmer. Letzere sind ja nicht unbedingt schlechte Bands, spielen aber eh nur ca. 15-20 Minuten. Der ganze Wettbewerb ist eigentlich Rahmenprogramm und wer da gewinnt ist ja nicht im vorwege klar. Daher würde ich das interessehalber rausrechnen, weil sonst nämlich eine Steigerung der Teilnehmerländer automatisch zu einer Steigerung der Neuerungsquote führt.

Außerdem wäre interessant die Neuerungsquote der Metal Bands alleine zu betrachten, weil ein Teil der Neuerung aus den Rahmenprogramm-Bands der Wackinger Stage und der Biergartenbühnen kommen, was vielen größtenteils Wumpe ist.

Dann könnte es noch viel dramatischer aussehen als ohnehin schon.
Mir ist herzlich egal, ob um 12 Uhr morgens auf Wackinger eine Fildelidei-Kapelle, die nie da war auf Dudelsäcken trötet. :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobes

W:O:A Metalhead
25 Juni 2012
2.452
91
73
NRW
Die Y-Achsen im letzten Diagramm sind falschrum belegt :o





Edit: Was hat es mit den vielen Katzengifs auf sich?

Wtf
 

Tobes

W:O:A Metalhead
25 Juni 2012
2.452
91
73
NRW
Wieso falschrum?
Ist doch ziemlich egal wie rum du die hast.
Aber doe %-Werte muss man nicht unbedingt mit 4 Nachkommastellen darstellen. :D

Naja, die relative Zahl ist tatsächlich verschiebbar. Das die Linke aber absolut beziffert ist, ist doof. Die Skalierung skaliert ja nicht(ha!). Daher sieht es so aus als gäbe es 1990 160 neue Bands im Lineup (Hinweis: gab es nicht). 1991 hatten sich von diesen ursprünglich 160 frischen Bands dann schon 20 wiederholt.

Die linke Achse hat einfach bei den "linken X Werten" garkeine Aussagekraft:ugly:
 

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
Naja, die relative Zahl ist tatsächlich verschiebbar. Das die Linke aber absolut beziffert ist, ist doof. Die Skalierung skaliert ja nicht(ha!). Daher sieht es so aus als gäbe es 1990 160 neue Bands im Lineup (Hinweis: gab es nicht). 1991 hatten sich von diesen ursprünglich 160 frischen Bands dann schon 20 wiederholt.

Die linke Achse hat einfach bei den "linken X Werten" garkeine Aussagekraft:ugly:

Es liegt naturgemäß am Betrachter die richtige Linie mit der richtigen Skala zu assoziieren. Das ist nun mal so bei Doppelachsen.
Die gestrichelsten Linien beziehen sich auf die %-Werte rechts und die durchgezogenen Linien auf die absoluten Werte links.

Wie willst du denn sonst die ANZAHL der Bands darstellen, wenn nicht absolut?
 

Tobes

W:O:A Metalhead
25 Juni 2012
2.452
91
73
NRW
Es liegt naturgemäß am Betrachter die richtige Linie mit der richtigen Skala zu assoziieren. Das ist nun mal so bei Doppelachsen.
Die gestrichelsten Linien beziehen sich auf die %-Werte rechts und die durchgezogenen Linien auf die absoluten Werte links.

Wie willst du denn sonst die ANZAHL der Bands darstellen, wenn nicht absolut?

Ich meinte das nicht wirklich ernst genug um da jetzt in einer richtigen Diskussion standzuhalten *duck*

Ich hätte die Einteilung nicht anders gewollt, einfach vertauscht. Die Prozentuale Verteilung ist ja durchweg Interessant, während die Absoluten Zahlen zumindest für die Aussage bezüglich des aktuellen Lineups im vergleich zu den vorherigen eben erst später relevant werden und sich somit eher auf die rechte Seite des Diagramms beziehen(was ein Satz).
Dafür wäre es etwas benutzerfreundlicher, wäre die Skala näher an den interessanten Zahlen.
Dann würde halt direkt ins Auge springen das noch 50 Erstauftritte (inkl.MB) fehlen, allein um den Schnitt nur zu halten. Und das will uns ja hier gesagt werden.


Das macht das ganze aber lange nicht falsch, da hast du natürlich recht, das liegt am Betrachter das richtig auf die Kette zu kriegen.
 

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
Solche Analysen kosten normalerweise viel Geld und du machst sie aus reinster Langeweile. :ugly:

It's funny because it's true :D

Naja, so lernt man aber auch fix den Umgang mit komplizierten Tabellen, und das ist ja nun auch nichts schlechtes :o Außerdem macht mir das eigentlich sogar Spaß :D

Wäre allgemein mit %-Werten vorsichtig. Davon abgesehen, dass du eine interessante Skala hast...
Es ist sehr einfach Black Metal zu verdreifache, wenn vorher nur 1 Band gespielt hat. :D

laut meiner Tabelle waren es 2013 5 BM Bands :o

Aber klar, letztlich ist das sowieso völlig verzerrt, da ja auch die Spielzeiten variieren, und auch das erreichte Publikum natürlich nicht mit der Anzahl der Auftritte korreliert ist. Aber Analysen sind ja immer ein Stück weit abstrakt, und beruhen auf einem hinreichend abstrahierten Modell.

Mal schwarz auf weiß. :D
Übrigens wäre es mal interessant mal die "qualitativen" Erstauftritte isoliert zu betrachten, also ohne Metal Battle Teilnehmer. Letzere sind ja nicht unbedingt schlechte Bands, spielen aber eh nur ca. 15-20 Minuten. Der ganze Wettbewerb ist eigentlich Rahmenprogramm und wer da gewinnt ist ja nicht im vorwege klar. Daher würde ich das interessehalber rausrechnen, weil sonst nämlich eine Steigerung der Teilnehmerländer automatisch zu einer Steigerung der Neuerungsquote führt.

Hab ich auch schon drüber nachsinniert, vor allem die Spielzeiten reinzubringen, aber letztlich ist da von zu vielen nichts drüber bekannt, und sowieso wäre das ne Mordsfrickelei

Außerdem wäre interessant die Neuerungsquote der Metal Bands alleine zu betrachten, weil ein Teil der Neuerung aus den Rahmenprogramm-Bands der Wackinger Stage und der Biergartenbühnen kommen, was vielen größtenteils Wumpe ist.

Dazu müsste man eventuell auch noch die Stage eintragen, die bespielt wurde, weil ja das Genre nicht ein-eindeutig mit der Stage verknüpft ist, wobei man dann auch wieder Probleme mit so Bands wie Russkaja kriegt, die auf drei verschiedenen Stages spielen, und auch nochmal recherchieren müsste, wer wann auf welcher Stage stand. Außerdem ist die Anzahl und Konstellation der Stages ja mit der Zeit veränderlich, weshalb man dann irgendwann unweigerlich Äpfel mit Birnen vergleicht.

Sicherlich kann man alles noch wesentlich komplizierter ausführen, aber dabei würden dann der Aufwand und das Ergebnis in keinem sinnvollen Verhältnis mehr stehen.

Dann könnte es noch viel dramatischer aussehen als ohnehin schon.
Mir ist herzlich egal, ob um 12 Uhr morgens auf Wackinger eine Fildelidei-Kapelle, die nie da war auf Dudelsäcken trötet. :ugly:

Ich habe der Einfachheit angenommen, dass die Quote der Erstauftritte sowohl bei den konventionellen Acts, als auch bei dem sonstigen Quatsch in etwa gleich verteilt ist. Schließlich wiederholen sich auch Santiano, Russkaja, Feuerschwanz und Konsorten bis man davon sehr, sehr müde wird. :o

Aber doe %-Werte muss man nicht unbedingt mit 4 Nachkommastellen darstellen.

Doch, so hab ich das im Physik-LK gelernt, sonst ist das nicht genau :o
 

Tobes

W:O:A Metalhead
25 Juni 2012
2.452
91
73
NRW
Ich finds voll okay wenn du auf meinen ganzen Müll nicht eingehst, aber was hat es mit dem Hund und der Katze auf sich? bittööööö
 

Tobes

W:O:A Metalhead
25 Juni 2012
2.452
91
73
NRW
Das musste ich dort uploaden, als ich eine "Ankündigung" von Metallica in einem von unseren Hassthreads gefaked hab :D das ist nicht von mir :angel:

Lass ich mal so gelten.



Ich guck mir die Geschichte (?) Jetzt schon 'ne Weile an und versuch das zu verstehen. Es ist


interessant?

..

kann es sein das die nicht in der "richtigen" Reihenfolge gelistet sind? Wenn man z.b. auf die gelbe Blume achtet.
 

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
Lass ich mal so gelten.



Ich guck mir die Geschichte (?) Jetzt schon 'ne Weile an und versuch das zu verstehen. Es ist


interessant?

..

kann es sein das die nicht in der "richtigen" Reihenfolge gelistet sind? Wenn man z.b. auf die gelbe Blume achtet.

zeitverschwendung. google lieber nach problem sleuth :o