Kinder

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

maladus

W:O:A Metalhead
13 Juni 2018
165
96
53
39
Es würde halt wunderbar funktionieren, wenn die Leute nicht anfangen würden, sowas als ihr penetrantes Recht zu betrachten. Dann müssen halt irgendwann Vorschriften her...

Bisher habe ich nur Eltern erlebt, die vorbildlich mit ihren Kindern umgegangen sind - trotz Camping - natürlich gibt es auch schwarze Schafe unter den Eltern und ja, da würde ich mir auch einen stärkeres Durchgreifen wünschen, aber ich finde es schade alle Kinder/Eltern dann auf der anderen Seite wieder über einen Kamm zu scheren und damit dann wieder die "Guten" ausschließen zu wollen...
 
  • Like
Reaktionen: NomTheWise

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.137
2.475
128
Oumpfgard
Bisher habe ich nur Eltern erlebt, die vorbildlich mit ihren Kindern umgegangen sind - trotz Camping - natürlich gibt es auch schwarze Schafe unter den Eltern und ja, da würde ich mir auch einen stärkeres Durchgreifen wünschen, aber ich finde es schade alle Kinder/Eltern dann auf der anderen Seite wieder über einen Kamm zu scheren und damit dann wieder die "Guten" ausschließen zu wollen...

Ich weiß ja grundsätzlich was du meinst, aber welcher Verlust entsteht genau? Was genau würde fehlen, wenn keine Kinder mehr erlaubt wären. Das fröhliche Kinderlachen, welches über das stille Gelände hallt, ist es nicht...

Es ist einfach keine Kinder oder Familienveranstaltung. Wacken tut ja sonst immer alles was irgendwie möglich ist. Und wenn sich Eltern zusammen reißen, wird es auch noch eine Weile so bleiben. Aber das bedeutet nicht, dass die Idee deshalb Online irgendeinen Zuspruch bekommt, oder man irgendwelche Rechte einfordern könnte.
 

madbavarian

W:O:A Metalhead
8 Okt. 2019
269
500
58
42
Plattling
Ziehen wir es mal andersherum auf: Wir haben mit Wacken ein Festival, welches in seiner Gesamtheit erstmal komplett auf Erwachsene ausgelegt ist. Es gibt viel Alkohol und der übermäßige Konsum wird quasi angepriesen. Es gibt extrem laute Musik, die in ihrer Gesamtheit wieder alles andere als für Kinder gedacht ist. Es geht um Alkohol, Sex, Orgien, (andere) Drogen, Nihilismus....!

Jetzt musste ich doch tatsächlich Nihilismus googeln...
Also, wir sind jedes Jahr immer eine Gruppe von 6-8 Mann, alle jenseits der 40 und haben Kinder im Schulalter. Und die haben einfach nix beim W.O.A verloren. Wenn wir da einmal im Jahr eine Woche zum Männer-Wellness fahren, dann wollen wir unsere Ruhe, viel Bier und noch mehr laute Musik, und nicht die ganze Zeit gucken müssen was die Kinder treiben
 

maladus

W:O:A Metalhead
13 Juni 2018
165
96
53
39
Naja, das liest sich doch so als wären wir uns grundsätzlich einig :cheers:...nein, fehlen würde nix, wenn keine Kinder da sind, ich sage nur, dass es gemein den "Normalos" gegenüber ist mit der Verbotskeule zu schwingen -> hoffentlich passiert nie was ernsthaftes und man muss das Thema nicht irgendwann von der anderen Seite aufrollen, aber so lange ALLE ein bisschen aufeinander achten ist es noch immer jut gegangen :)

Übrigens geht es mir auch so, dass meine Kinder zu Hause bleiben, weil das Papas Urlaub ist und wenn ich irgendwo Kinder sehe, drehe ich mich auch manchmal in die andere Richtung...aber soweit zu gehen, dass ich verantwortungsvollen Eltern ihren Familienspaß verderben wollte würde ich nicht gehen...


oder man irgendwelche Rechte einfordern könnte.

...da würde zum Beispiel der Spaß für mich aufhören: wenn besorgte Eltern eine Reduzierung des Lärmpegels fordern würden - denn und da bin ich ganz bei euch: "Wacken ist keine Familienveranstaltung"
 

Lokilein

VIP
7 Juli 2018
24.832
10.567
98
48
Trier
Naja, das liest sich doch so als wären wir uns grundsätzlich einig :cheers:...nein, fehlen würde nix, wenn keine Kinder da sind, ich sage nur, dass es gemein den "Normalos" gegenüber ist mit der Verbotskeule zu schwingen -> hoffentlich passiert nie was ernsthaftes und man muss das Thema nicht irgendwann von der anderen Seite aufrollen, aber so lange ALLE ein bisschen aufeinander achten ist es noch immer jut gegangen :)
Hab ich aber keinen Bock drauf, auf anderer Leute Pänz zu achten.
Ich hab meine groß und bis dahin eben auch auf einige Dinge verzichtet,
So is dat nu mal, wenn man Kinder in die Welt setzt.
Ups!
Nicht die ganze Welt will an denen teilhaben.
Auch wenn das jetzt bisken komisch ist :eek:
 

nuclear_demon

W:O:A Metalhead
27 Mai 2013
4.497
468
88
Alpenrepublik
Gestern Abend aufm Black Metal Konzert hat ein, zur Musik hüpfendes, ca 8-10 jähriges, Kind an der Garderobe mitgeholfen :o

Ich denke es ist aber nen kleiner Unterschied ob die Family aus dem Dorf am frühen Nachmittag mal mit den 12jährigen über das Infield und den Wacken-Plaza schlendert, oder ob die Eltern ihre 4-6jährigen mit auf den Campground schleppen, wo sie dann eine Woche lange, ohne Pause, das ganze Rambazamba mitmachen müssen.

Ich denke für Jugendliche ab 16, sollte es (unter Berücksichtigung der geltenden Jugendschutzgesetze), schon gestattet sein, teilnehmen zu dürfen. Die Metalszene ist ja immerhin aus einer Jugendkultur entstanden.
 

casyo

W:O:A Metalhead
10 Juli 2018
501
274
58
36
Ziehen wir es mal andersherum auf: Wir haben mit Wacken ein Festival, welches in seiner Gesamtheit erstmal komplett auf Erwachsene ausgelegt ist. Es gibt viel Alkohol und der übermäßige Konsum wird quasi angepriesen. Es gibt extrem laute Musik, die in ihrer Gesamtheit wieder alles andere als für Kinder gedacht ist. Es geht um Alkohol, Sex, Orgien, (andere) Drogen, Nihilismus, Gewalt, Depression, exzessives Feiern, Krieg, usw. Dazu die Bedingungen die dank Größe, Dauer, Acker und Laissez-faire Zeltplatzpolitik selbst für ein Festival extrem sind.
Also ein klassisches Dorffest. Verstehe :ugly:
(Ja, das meine ich absolut ernst).
Da hat mit Kindern sonst auch keiner ein Problem.

Ein Großteil deiner Punkte bezieht sich auf die Inhalte bzw. Darbietung der Musik - aber die wird man den Kindern ja auch daheim nicht verbieten oder etwa doch?

Wieso zum Geier sollte man es jetzt in irgendeiner Form unterstützen, dass jemand seine Blagen mitbringt!?! Das ist genau das, was auf so einem Festival nicht gebraucht wird. Du willst nicht aufpassen müssen, ob du irgendein Kind umrennen könntest, oder dich so Verantwortungsvoll verhalten, wie du es sonst vor deinen eigenen Kindern machst. Und das ganze ist auch kein Zoo, bei dem die kleinen halt mal gucken können. Ist da echt nicht klar, wo das Problem ist!?!

Ich sprach auch nie von unterstützen. Es ging mir darum, dass du es grundsätzlich ablehnst und ein Verbot forderst (so hatte ich dein Post verstanden). Sind ja nun doch zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
Ob und welche Eindrücke ein Kind in Obhut seiner Eltern auf Wacken mitbekommt, hängt eben maßgeblich davon ab, wie es die Eltern steuern. Daher sollte man meiner Meinung nach auch die Freiheit lassen.

Ach ja:
Weder hab ich selber bisher Kinder, noch stören sie mich auf Wacken. Leben und leben lassen.

@Lokilein: Wüsste auch nicht warum du dich "zurückhalten" müsstest auf Wacken wenn Kinder anwesend sind. Was sollen sie mitbekommen, was sie nicht auch in wahrscheinlich jeder Fußgängerzone sehen?
 
  • Like
Reaktionen: maladus

Christoph P.

W:O:A Metalhead
20 März 2019
642
348
68
38
Das Thema Kinder wieder...

Man sieht öfters Kinder bei Rock und Metal Konzerten. Selbst auf dem Zusammenschnitt von "Manowar - Warriors of the world" auf Youtube sind welche in der ersten Reihe dabei! Und simma mal ehrlich: irgendwo muss unser Nachwuchs in der Crowd ja auch herkommen, oder? (Meine Kids mögen AC/DC, aufgrund eines Pixar-Flugzeugfilms...)

Ich würde es aber ein wenig mit der Verhältnismäßigkeit nehmen: Wie viele Kinder sieht man denn wirklich? Ich war ja viel auf dem diesjährigen Wacken am rumlatschen, und ich hab vielleicht.... 8 oder 10 gesehen? Und das vor allem eher Tagsüber bei den gemäßigteren Bands und eben teils auch mit "Full Metal Anwohner"-Shirt (oder so in der Art). Ich schließe mich dem vorher Gesagten an, nichts dagegen, wenn die Anwohner ihre Lütten mal mit hin nehmen auf eine Runde Santiano oder so. Den Eltern gleich Pflichtverletzung anzukreiden ist da zu voreilig gedacht (ich hab selbst Kinder und weiß, meine mögen große Menschenmengen gar nicht, daher würde ich sowas vorerst nicht machen). Denn Eltern haben i.d.R. einen recht guten Blick für ihre Kinder.

Auf dem Campground für eine volle Woche haben sie aber meine ich nichts zu suchen. Vielleicht mal in Form einer OKF (oder FROG?), aber nicht zum dauerhaften da wohnen für eine Woche. Selbst den Camperpark würde ich da nicht mit rein zählen, denn was sollen die Kinder denn schon die ganze Woche über machen?

Es gibt auf dem Festival bis auf ein paar Bands und die Pommesbuden eben so gut wie nichts für Kinder. Und, um es mit Wowereit zu sagen, das ist auch gut so.

Denn so eine "Kinderauffangstation, damit die Eltern ordentlich die Sau raus lassen können" muss nicht sein, und ist für mich in etwa so wünschenswert auf dem Festival wie ein Riesenrad. Wenn sie nicht mitkommen können/wollen dann lasst sie bei Oma für die eine Woche.
 

evilCursor

W:O:A Metalhead
17 Juni 2009
4.401
534
98
34
4947
127.0.0.1
Ich würde es aber ein wenig mit der Verhältnismäßigkeit nehmen: Wie viele Kinder sieht man denn wirklich? Ich war ja viel auf dem diesjährigen Wacken am rumlatschen, und ich hab vielleicht.... 8 oder 10 gesehen? Und das vor allem eher Tagsüber bei den gemäßigteren Bands [...]

Es gibt keine Spielzeiten für gemäßigtere Bands. Die Kassierer hab um 12h mittags gespielt. Da hatte ich meinen Peak-Pegel für die Woche und den Humor der Texte kann ein Kind nicht verstehen. Mayhem hat vor langer Zeit auch rohes Fleisch mitten am Tag geworfen.

Ich halte viel davon den Anwohnern ohne Alterseinschränkung einen Besuchstag zu ermöglichen. Aber das Festival insgesamt ist einfach kein kinderfreundlicher Ort und soll es auch gar nicht sein - da stimme ich Hirnschlacht und anderen zu.
 
  • Like
Reaktionen: Christoph P.

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.137
2.475
128
Oumpfgard
Naja, das liest sich doch so als wären wir uns grundsätzlich einig :cheers:...nein, fehlen würde nix, wenn keine Kinder da sind, ich sage nur, dass es gemein den "Normalos" gegenüber ist mit der Verbotskeule zu schwingen -> hoffentlich passiert nie was ernsthaftes und man muss das Thema nicht irgendwann von der anderen Seite aufrollen, aber so lange ALLE ein bisschen aufeinander achten ist es noch immer jut gegangen :)

Übrigens geht es mir auch so, dass meine Kinder zu Hause bleiben, weil das Papas Urlaub ist und wenn ich irgendwo Kinder sehe, drehe ich mich auch manchmal in die andere Richtung...aber soweit zu gehen, dass ich verantwortungsvollen Eltern ihren Familienspaß verderben wollte würde ich nicht gehen...




...da würde zum Beispiel der Spaß für mich aufhören: wenn besorgte Eltern eine Reduzierung des Lärmpegels fordern würden - denn und da bin ich ganz bei euch: "Wacken ist keine Familienveranstaltung"

Das ist der Punkt: Genau darauf will ich aber nicht achten müssen. Der Familienspaß ist mir da herzlich egal, weil das eben KEIN Familien-Event ist.

Also ein klassisches Dorffest. Verstehe :ugly:
(Ja, das meine ich absolut ernst).
Da hat mit Kindern sonst auch keiner ein Problem.

Ein Großteil deiner Punkte bezieht sich auf die Inhalte bzw. Darbietung der Musik - aber die wird man den Kindern ja auch daheim nicht verbieten oder etwa doch?



Ich sprach auch nie von unterstützen. Es ging mir darum, dass du es grundsätzlich ablehnst und ein Verbot forderst (so hatte ich dein Post verstanden). Sind ja nun doch zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
Ob und welche Eindrücke ein Kind in Obhut seiner Eltern auf Wacken mitbekommt, hängt eben maßgeblich davon ab, wie es die Eltern steuern. Daher sollte man meiner Meinung nach auch die Freiheit lassen.

Ach ja:
Weder hab ich selber bisher Kinder, noch stören sie mich auf Wacken. Leben und leben lassen.

@Lokilein: Wüsste auch nicht warum du dich "zurückhalten" müsstest auf Wacken wenn Kinder anwesend sind. Was sollen sie mitbekommen, was sie nicht auch in wahrscheinlich jeder Fußgängerzone sehen?

Ich komme vom Dorf und habe einige Dorffeste miterlebt und nee...mit den Zuständen auf dem Wacken hat das nicht viel zu tun. Da gibt es weder so laute Musik, noch 24/7 volltrunkene Menschen. Und wenn sind das da dann eher die komisch beäugten Einzelfälle der Dorfschnapsdrossel. Das Niveau ist dank überproportional anwesender Schlager-Fans natürlich nie besonders hoch, aber so richtig verschwinden die Hemmungen da erst, wenn die Kinder im Bett liegen.

Insgesamt ist das ganze aber schlicht nicht vergleichbar! Das ein Dorffest so schön wie Wacken wäre, wäre ja ein Träumchen!

Und natürlich sieht ein Kind auf dem Wacken anderes als in der Fußgängerzone!?! Ich meine, was zur Hölle tut ihr auf dem Festival, als dass ihr das mit einer Fußgängerzone vergleichen könnt!?!

Nacktheit, Promiskuität, exzessiver Drogenkonsum, diverse Umfunktionen von Gegenständen, Anschreien, Raufen, Gräben jagen, Exotische Früchte durch die Gegend werfen...

Aktives Verbieten fordere ich übrigens auch nicht. Aber wenn das Thema zur Sprache kommt, äußere ich meine Meinung dazu. Ich hab eben auch definitiv kein Problem mit einem Verbot. Neben dem Kindswohl ist es auch ein eigenes egoistisches Interesse, dass ich (und eben viele andere) kein Bock haben, auf ein Kind Rücksicht zu nehmen.
 

Beckz

W:O:A Metalmaster
25 Sep. 2012
6.660
9.040
128
26
Bei dem Beckz seine Bude rein
Der gute Hirnschlacht hat eigentlich alles relevante schon gesagt.
Ich denke auch dass Kinder auf Metal Festivals nichts zu suchen haben, allein schon wegen des Alkohol- und Drogenkonsums und der Dauerbeschallung, egal wie verantwortungsbewusst die Eltern nun sind. Ich habe damals meinen Bruder das erste Mal mit 16 zum W:O:A geschleppt und ab dem Alter ist es vollkommen legitim wie ich finde.
 
  • Like
Reaktionen: Spartaner032