Frei.Wild

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Frei.Wild fürs W:O:A?

  • Ja

    Stimmen: 127 23,3%
  • Nein

    Stimmen: 419 76,7%

  • Umfrageteilnehmer
    546
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

OrdO

W:O:A Metalhead
13 Juli 2011
1.268
0
61
Weyhe
StS und In Ex haben doch auch Dauerverträge hier und keiner will sie sehen :o
trotzdem sind sie dauernd da
 

Mörv

W:O:A Metalmaster
8 Mai 2007
29.255
1.784
128
30
Ich hoffe ja mal das die orga merkt, das Frei.Wild nicht gern gesehen sind. Und das auch wenn das eine von ihren Bands ist die mal nicht zu holen. Aber das ist natürlich nur Wunsch denke.
 

OrdO

W:O:A Metalhead
13 Juli 2011
1.268
0
61
Weyhe
Ich hoffe ja mal das die orga merkt, das Frei.Wild nicht gern gesehen sind. Und das auch wenn das eine von ihren Bands ist die mal nicht zu holen. Aber das ist natürlich nur Wunsch denke.

Für mich zeigt die Umfrage, dass ca 15.000 Leute (20%) die Band sehen wollen :o. Das müsste ausreichen um die Stage zu befüllen
 

pfeiffer

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2011
3.692
21
63
StS und In Ex haben doch auch Dauerverträge hier und keiner will sie sehen :o
trotzdem sind sie dauernd da
Kein Problem. Wenn so ein Voting nicht wie gewünscht ausfällt erklärt man das Ergebnis einfach zur "Meinung einer lautstarken Minderheit", und macht dann das was man ohnehin vor hatte. ;)
 

Sarge30739

W:O:A Metalhead
2 Aug. 2009
769
10
63
40
Höxter/NRW
Bis 1996, dem ersten Onkelz Auftritt standen die Veranstalter mehrmals vor der Insolvenz. 1993 mussten die Eltern der Veranstalter für 350000 DM Miese bürgen, die ursprünglichen Mitveranstalter stiegen wegen der finanziellen Probleme aus. Im Juni 96 waren trotz Headliner Kreator nur ca 1000 Tickets verkauft. Kurzfristig konnten die Onkelz gebucht werden, die dazu führten, dass rund 10000 Besucher Wacken und das Festival überrannten. Trotz dem damit verbundenen Chaos, begannen die "goldenen" Zeiten für die Veranstalter (nach Andreas Schöwe in Wacken Roll)
Laut Holger Hübner war der Onkelz Auftritt der Wendepunkt zum Guten und quasi der Startschuss für das jetzige WOA auch aufgrund des danach erfolgten "Umzugs".
Thomas Hess war bis 96 Tourmanager der Onkelz und übernahm ab 97 die Produktionsleitung.

Wow, very nice to know! Nun es ist nun mal ein deutsches Festival auf deutschem Boden und wenn man Erfolg haben will braucht man zunächst einen Aufhänger um das deutsche Publikum anzuziehen. Ich glaube wir können noch froh sein dass es nicht die Ärzte oder die Hosen waren.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.137
2.475
128
Oumpfgard
Bis 1996, dem ersten Onkelz Auftritt standen die Veranstalter mehrmals vor der Insolvenz. 1993 mussten die Eltern der Veranstalter für 350000 DM Miese bürgen, die ursprünglichen Mitveranstalter stiegen wegen der finanziellen Probleme aus. Im Juni 96 waren trotz Headliner Kreator nur ca 1000 Tickets verkauft. Kurzfristig konnten die Onkelz gebucht werden, die dazu führten, dass rund 10000 Besucher Wacken und das Festival überrannten. Trotz dem damit verbundenen Chaos, begannen die "goldenen" Zeiten für die Veranstalter (nach Andreas Schöwe in Wacken Roll)
Laut Holger Hübner war der Onkelz Auftritt der Wendepunkt zum Guten und quasi der Startschuss für das jetzige WOA auch aufgrund des danach erfolgten "Umzugs".
Thomas Hess war bis 96 Tourmanager der Onkelz und übernahm ab 97 die Produktionsleitung.

Okay...wusste ich noch nicht!
Aber darf man fragen, woher du das weißt? Einfach die Geschichte mit verfolgt, oder irgendeine Seite, wo man das nach lesen kann? Würde mich nämlich interessieren!
 

leon66

W:O:A Metalhead
19 Juli 2010
272
5
73
Bayern
Okay...wusste ich noch nicht!
Aber darf man fragen, woher du das weißt? Einfach die Geschichte mit verfolgt, oder irgendeine Seite, wo man das nach lesen kann? Würde mich nämlich interessieren!
Habe mir vor drei Jahren das Buch von Andreas Schöwe "Wacken Roll" zugelegt (ISBN 978-3-85445-304-8). Das sind die Historie von Wacken und auch diverse Interviews mit den Veranstaltern und Bands beinhaltet. Da ich selber kein Onkelz Fan bin, hat mir das aber erklärt, warum auf dem Campground immer eine starke Onkelz (jetzt auch Freiwild) Fraktion vertreten ist, nachdem viele Onkelz Fans wohl "von Anfang an" mit dabei waren. Zum anderen war mir nach dem Buch nachvollziehbarer, warum es (von ICS abgesehen) viele Stammbands gibt, die alle zwei bis drei Jahre auftreten.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.137
2.475
128
Oumpfgard
Habe mir vor drei Jahren das Buch von Andreas Schöwe "Wacken Roll" zugelegt (ISBN 978-3-85445-304-8). Das sind die Historie von Wacken und auch diverse Interviews mit den Veranstaltern und Bands beinhaltet. Da ich selber kein Onkelz Fan bin, hat mir das aber erklärt, warum auf dem Campground immer eine starke Onkelz (jetzt auch Freiwild) Fraktion vertreten ist, nachdem viele Onkelz Fans wohl "von Anfang an" mit dabei waren. Zum anderen war mir nach dem Buch nachvollziehbarer, warum es (von ICS abgesehen) viele Stammbands gibt, die alle zwei bis drei Jahre auftreten.

Klingt nach einer lohnenswerten Anschaffung! :)

Wobei ich Frei.Wild immer noch nicht mag! :o
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.