Feuer auf dem Wacken

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Q.Q

W:O:A Metalmaster
26 Mai 2010
6.419
0
81
Rostock
Mh ich sage mal so ich hab kein Problem damit ohne Feuer aufn Wacken auszukommen ist halt aber ne tolle Sache. Die Arugmentation einiger Leute hier gefällt mit trotzdem nicht. "Verboten" "ja is ja zu kontrollieren" Ist ja alles iwo Quatsch.

Wie die definition von offenem Feuer zeigt ist das mal wieder von Wunschverbot welches aber nicht Konsequent durchgesetzt wird. Was einige Berichte der Forenuser hier beweisen. Das ist wie mim Glasflaschenverbot.

Einerseits kann ich natürlich die Leute verstehen die meinen "Jo is Kacke paar funken mein Zelt brennt weg" - Das ist aber wie wenn ich sage ich fahre nicht Auto weil dann könnte ich ausversehen vergessen zu Blinken und dann fährt mir jemand rein." Im Endeffekt kann nur der Veranstalter hier klarheit verschaffen denn wenn ich einen Grill anmach kann es durchaus auch als offenes Feuer zählen weil er in dem Fall als nichts anderes als eine Feuerschale fungiert. Und wenn ich dann noch brandbeschleuniger reintue dann ist eh Ende... dann FUnkt das wie sau - Je nachdem welche kohle ich verwende.
 

OnkelTom79

W:O:A Metalhead
17 Aug. 2007
762
0
61
Dänemark
Mh ich sage mal so ich hab kein Problem damit ohne Feuer aufn Wacken auszukommen ist halt aber ne tolle Sache. Die Arugmentation einiger Leute hier gefällt mit trotzdem nicht. "Verboten" "ja is ja zu kontrollieren" Ist ja alles iwo Quatsch.

Wie die definition von offenem Feuer zeigt ist das mal wieder von Wunschverbot welches aber nicht Konsequent durchgesetzt wird. Was einige Berichte der Forenuser hier beweisen. Das ist wie mim Glasflaschenverbot.

Einerseits kann ich natürlich die Leute verstehen die meinen "Jo is Kacke paar funken mein Zelt brennt weg" - Das ist aber wie wenn ich sage ich fahre nicht Auto weil dann könnte ich ausversehen vergessen zu Blinken und dann fährt mir jemand rein." Im Endeffekt kann nur der Veranstalter hier klarheit verschaffen denn wenn ich einen Grill anmach kann es durchaus auch als offenes Feuer zählen weil er in dem Fall als nichts anderes als eine Feuerschale fungiert. Und wenn ich dann noch brandbeschleuniger reintue dann ist eh Ende... dann FUnkt das wie sau - Je nachdem welche kohle ich verwende.

Ein Verbot ist gut weil es die Diskussion startet und sicherlich einige davon abhält es sich über dieses Verbot hinwegzusetzen. Diejenigen die dann noch ein Feuer machen sind dann wahrscheinlich unwissende, die eine Belehrung akzeptieren und die es mit Vorsatz machen. Wobei letztere sicherlich auf ein Verbot scheissen und halt Unbelehrbar sind. Die kann man dann aber einfacher rausfiltern.

Glasverbot zielt sicher auf die, die ihre Glasflaschen vor Ort kaufen und mit Sicherheit auch nicht mit nach Hause nehmen. Das Potential das dieses Leergut kaputt geht ist sicherlich höher als die Anzahl der kaputten Nutella Gläser.

Nur wenn alle Verantwortungsvoll mit dem Feuer umgegangen wären oder weniger Glas zertrümmert hätten, müssten wir uns hier nicht drüber unterhalten.

Und im Fall der Fälle (oder auch das berühmte Restrisiko) wird sich ein Festival von einer Brandkatastrophe nicht erholen. Da würde es sicherlich nichts bringen zu sagen " Wir dachten das unsere überwigend betrunkenen Gäste verantwortungsvoll und mit Rücksicht auf die Gefahren mit Feuer umgehen. Aus diesem Grunde haben wir und die Feuerwehr nicht eingeschritten." Das macht sich sicher gut in jeder Pressekonferenz und jeder wird es verstehen und von einer Klage absehen.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
106.591
7.068
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
So um erstmal Flames vorzubeugen. ->


Frage: Wie ist es nun wenn man Feuer in einer mitgebrachten Feuerschale macht? Hat da irgendwer Erfahrungen gemacht? Ich wollte eine zusammenklappbare Outdoorfeuerschale mitbringen.

Wenn du das Ding als Mülleimer benutzt, kein Problem. Als Feuerschale, nee. VERBOTEN!

Eine Diskussion über den Sinn dieses Verbotes fang ich ja gar nicht an.
 

Metalstratege

W:O:A Metalhead
8 Aug. 2006
356
254
88
[...]Das ist aber wie wenn ich sage ich fahre nicht Auto weil dann könnte ich ausversehen vergessen zu Blinken und dann fährt mir jemand rein." [...]

Du vergisst einfach 2 wichtige Dinge:
1.) Geht es hier nicht um eine individuelle Regelung, sondern eindeutig darum, eine Regelung für alle zu treffen.
2.) 95% der Masse, um die es hier geht, dürfte abends, wenn sich Feuer nunmal lohnen, bereits strunzenblau sein und weder zum Autofahren, noch zum Blinken, noch zum Feuer machen geeignet sein :D

Ich weiß auch nicht, wer auf das schmale Brett gekommen ist, offenes Feuer sei es dann nicht, wenn es in einem vorgesehenen Brennraum entzündet würde, um dann daraus folgend eine Feuerschale als "nicht offen" zu deklarieren. Offen ist nach vielen öffentlichen Merkblättern alles, was eine offene Flamme oder Glut beinhaltet. Dazu gehören streng genommen auch Fackeln und Feuerzeuge. Die meisten Gemeinden nehmen lediglich Feuer in dafür vorgesehenen Behältnissen oder Untergründen aus und gestatten Grills.

Gleiches steht doch auch hier im Festival ABC. Grundsätzlich: keine offene Flamme erlaubt (da dürfte es keine 2 Definitionen geben). Ausnahme: Grills sowie Spiritus- und Gaskocher, WENN sie dafür benutzt werden, wofür sie vorgesehen sind. Also: Essen zubereiten und nicht die Finger warmhalten.

Es ist doch total müßig, sich nun klein klein eine Lücke im Text zu suchen, wenn mehr als offensichtlich klar ist, was diese Regelung aussagen soll.

Es geht hier auch weniger (auch wenn dies auch superärgerlich wäre) "nur" um ein Loch in einem Nachbarzelt, sondern darum, dass hier Zelt an Zelt steht und auch wenn man es für sehr unwahrscheinlich halten mag - geht da nen Feuer richtig ab, dann wars das im Zweifel für mehr als 2 Leute und zudem mit ziemlich Sicherheit auch für das ganze Festival.

Im Grunde genommen kann man froh sein, dass die "ich pass schon auf" Mentalität wenigstens für Grills und Kocher akzeptiert wird. Selbst da beweisen schon genug Leute, dass sie ihren Kopf wirklich nur als Frisurenträger auf dem Hals stecken haben.

Gutgehn

stratege
 

Undomiel

W:O:A Metalmaster
27 Dez. 2001
39.051
1
83
56
Hamburg
Du vergisst einfach 2 wichtige Dinge:
1.) Geht es hier nicht um eine individuelle Regelung, sondern eindeutig darum, eine Regelung für alle zu treffen.
2.) 95% der Masse, um die es hier geht, dürfte abends, wenn sich Feuer nunmal lohnen, bereits strunzenblau sein und weder zum Autofahren, noch zum Blinken, noch zum Feuer machen geeignet sein :D

Ich weiß auch nicht, wer auf das schmale Brett gekommen ist, offenes Feuer sei es dann nicht, wenn es in einem vorgesehenen Brennraum entzündet würde, um dann daraus folgend eine Feuerschale als "nicht offen" zu deklarieren. Offen ist nach vielen öffentlichen Merkblättern alles, was eine offene Flamme oder Glut beinhaltet. Dazu gehören streng genommen auch Fackeln und Feuerzeuge. Die meisten Gemeinden nehmen lediglich Feuer in dafür vorgesehenen Behältnissen oder Untergründen aus und gestatten Grills.

Gleiches steht doch auch hier im Festival ABC. Grundsätzlich: keine offene Flamme erlaubt (da dürfte es keine 2 Definitionen geben). Ausnahme: Grills sowie Spiritus- und Gaskocher, WENN sie dafür benutzt werden, wofür sie vorgesehen sind. Also: Essen zubereiten und nicht die Finger warmhalten.

Es ist doch total müßig, sich nun klein klein eine Lücke im Text zu suchen, wenn mehr als offensichtlich klar ist, was diese Regelung aussagen soll.

Es geht hier auch weniger (auch wenn dies auch superärgerlich wäre) "nur" um ein Loch in einem Nachbarzelt, sondern darum, dass hier Zelt an Zelt steht und auch wenn man es für sehr unwahrscheinlich halten mag - geht da nen Feuer richtig ab, dann wars das im Zweifel für mehr als 2 Leute und zudem mit ziemlich Sicherheit auch für das ganze Festival.

Im Grunde genommen kann man froh sein, dass die "ich pass schon auf" Mentalität wenigstens für Grills und Kocher akzeptiert wird. Selbst da beweisen schon genug Leute, dass sie ihren Kopf wirklich nur als Frisurenträger auf dem Hals stecken haben.

Gutgehn

stratege

Alles gesagt :) Danke!
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
822
120
zuhause in Niedersachsen
Du vergisst einfach 2 wichtige Dinge:
1.) Geht es hier nicht um eine individuelle Regelung, sondern eindeutig darum, eine Regelung für alle zu treffen.
2.) 95% der Masse, um die es hier geht, dürfte abends, wenn sich Feuer nunmal lohnen, bereits strunzenblau sein und weder zum Autofahren, noch zum Blinken, noch zum Feuer machen geeignet sein :D

Ich weiß auch nicht, wer auf das schmale Brett gekommen ist, offenes Feuer sei es dann nicht, wenn es in einem vorgesehenen Brennraum entzündet würde, um dann daraus folgend eine Feuerschale als "nicht offen" zu deklarieren. Offen ist nach vielen öffentlichen Merkblättern alles, was eine offene Flamme oder Glut beinhaltet. Dazu gehören streng genommen auch Fackeln und Feuerzeuge. Die meisten Gemeinden nehmen lediglich Feuer in dafür vorgesehenen Behältnissen oder Untergründen aus und gestatten Grills.

Gleiches steht doch auch hier im Festival ABC. Grundsätzlich: keine offene Flamme erlaubt (da dürfte es keine 2 Definitionen geben). Ausnahme: Grills sowie Spiritus- und Gaskocher, WENN sie dafür benutzt werden, wofür sie vorgesehen sind. Also: Essen zubereiten und nicht die Finger warmhalten.

Es ist doch total müßig, sich nun klein klein eine Lücke im Text zu suchen, wenn mehr als offensichtlich klar ist, was diese Regelung aussagen soll.

Es geht hier auch weniger (auch wenn dies auch superärgerlich wäre) "nur" um ein Loch in einem Nachbarzelt, sondern darum, dass hier Zelt an Zelt steht und auch wenn man es für sehr unwahrscheinlich halten mag - geht da nen Feuer richtig ab, dann wars das im Zweifel für mehr als 2 Leute und zudem mit ziemlich Sicherheit auch für das ganze Festival.

Im Grunde genommen kann man froh sein, dass die "ich pass schon auf" Mentalität wenigstens für Grills und Kocher akzeptiert wird. Selbst da beweisen schon genug Leute, dass sie ihren Kopf wirklich nur als Frisurenträger auf dem Hals stecken haben.

Gutgehn

stratege

YEPP !!! hoffentlich kapiern es jetzt mal ALLE....
 

necrotorian

W:O:A Metalhead
18 Juni 2011
294
0
61
Weil am Rhein
Du vergisst einfach 2 wichtige Dinge:
1.) Geht es hier nicht um eine individuelle Regelung, sondern eindeutig darum, eine Regelung für alle zu treffen.
2.) 95% der Masse, um die es hier geht, dürfte abends, wenn sich Feuer nunmal lohnen, bereits strunzenblau sein und weder zum Autofahren, noch zum Blinken, noch zum Feuer machen geeignet sein :D

Ich weiß auch nicht, wer auf das schmale Brett gekommen ist, offenes Feuer sei es dann nicht, wenn es in einem vorgesehenen Brennraum entzündet würde, um dann daraus folgend eine Feuerschale als "nicht offen" zu deklarieren. Offen ist nach vielen öffentlichen Merkblättern alles, was eine offene Flamme oder Glut beinhaltet. Dazu gehören streng genommen auch Fackeln und Feuerzeuge. Die meisten Gemeinden nehmen lediglich Feuer in dafür vorgesehenen Behältnissen oder Untergründen aus und gestatten Grills.

Gleiches steht doch auch hier im Festival ABC. Grundsätzlich: keine offene Flamme erlaubt (da dürfte es keine 2 Definitionen geben). Ausnahme: Grills sowie Spiritus- und Gaskocher, WENN sie dafür benutzt werden, wofür sie vorgesehen sind. Also: Essen zubereiten und nicht die Finger warmhalten.

Es ist doch total müßig, sich nun klein klein eine Lücke im Text zu suchen, wenn mehr als offensichtlich klar ist, was diese Regelung aussagen soll.

Es geht hier auch weniger (auch wenn dies auch superärgerlich wäre) "nur" um ein Loch in einem Nachbarzelt, sondern darum, dass hier Zelt an Zelt steht und auch wenn man es für sehr unwahrscheinlich halten mag - geht da nen Feuer richtig ab, dann wars das im Zweifel für mehr als 2 Leute und zudem mit ziemlich Sicherheit auch für das ganze Festival.

Im Grunde genommen kann man froh sein, dass die "ich pass schon auf" Mentalität wenigstens für Grills und Kocher akzeptiert wird. Selbst da beweisen schon genug Leute, dass sie ihren Kopf wirklich nur als Frisurenträger auf dem Hals stecken haben.

Gutgehn

stratege


Perfekte Erklärung, an dieser Stelle könnte man dieses Thema schon fast schließen ;)