Feedback 2019

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Wacken-Jasper, 09. August 2019.

  1. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    37.170
    Zustimmungen:
    2.983
    Wir haben extra mit dem W:O:A gewartet, bis unser Jüngster 18 Jahre alt war. Da konnte er dann überall hin wo er wollte und tun und lassen was er für richtig hielt. Und aufpassen brauchten wir auf ihn auch nicht.
     
  2. Passierschein A38

    Passierschein A38 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juli 2012
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    43
    Ihr seid so geil Leute. Da spielen 220 Bands oder so auf 11 Bühnen, aber 250qm mit PCs oder eine Bühne für Spoken Word machen das alles kaputt und es hat nix mehr mit Metal am Hut? Lächerlich.

    Ich verstehe wenn man sagt "passt nicht mehr zu meinem persönlichen Geschmack" - geht mir manchmal auch so in manchen jahren. Aber du übertreibst maßlos. Ein riesenrad haben viele festivals, inklusive dem "truen" hellfest. Schadet? Nicht. Hotel und Museum - Wacken fehlen die Fremdenzimmer, die ganze Region hat kaum welche. Museum.. brauche ich auch nicht, aber in 30 Jahren fällt nun einmal viel Zeugs an. Kann man im Lager verrroten lassen. oder ausstellen.

    Das Ding ist aber doch: Du kannst in Wacken eine komplette Woche verbringen und dich rund um die Uhr mit Metal beschäftigen. Die zusatzangebote muss NIEMAND wahrnehmen. Sie sind, der name sagt es, ein zusatz.
     
  3. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.970
    Zustimmungen:
    2.271
    Ich verstehe auch die Aufregung über ein mögliches Riesenrad nicht. Man kriegt halt ne super geile Sicht über das Festivalgelände! Eine Sicht die man sonst höchstens mit einer Drohne erleben könnte! Wo ist das Problem!? :ugly:
     
  4. Volbeat90210

    Volbeat90210 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Januar 2019
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    257
    Wenn ihr das mit dem Merchständen mal hinbekommt (Mehr Personal, geordnetes Anstehen, separater Tour merch und Wacken merch Bereich, Info über vorhandene Größen besser steuern, so dass man nicht umsonst ansteht) dann passt für mich alles hinsichtlich Orga. Riesenrad brauch ich jetzt nicht aber watt solls. Ist ja eh mittlerweile bisschen wie Disneyland für Metalfans. Ich finds geil :)

    Bei so vielen Bands wünsche ich mir noch mehr in Richtung Sludge/Doom/Stoner/Heavy Psych wie Windhand oder Vintage Caravan dieses Jahr. Duel, Conan, Monolord, 1000mods, Kadavar, Green Lung, Beast wars, Truckfighter etc. wären so ein paar Kandidaten fürs nächste Jahr. Ansonsten bin ich ja auch aufm Freak Valley. Also neben dem Wastelandbereich eine kleines Freakvalley aufbauen wäre natürlich Mega. Ggf lässt sich das mit den 19EUR extra realisieren ;)
     
  5. thenemo

    thenemo Member

    Registriert seit:
    10. August 2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    29
    Gab es (mindestens) 2018 auch beim Rockharz. Da sind die kleinen dann im Harz wandern gegangen etc., während die Eltern vor der Bühne standen. Besser geht's doch nicht!
     
    casyo gefällt das.
  6. wwesterw

    wwesterw W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2015
    Beiträge:
    2.326
    Zustimmungen:
    260
    Hätte ich auch kein Problem mit, sofern, bei bester Sicht auf die Hauptbühnen, ich die Gondel am höchsten Punkt stoppen kann um den Auftritt genießen zu können.:D
     
  7. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.176
    Zustimmungen:
    3.076
    Kenne zwar das RHZ Festival nicht, aber wie ich das so lese, tatsächlich nicht schlecht!!!
     
  8. casyo

    casyo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2018
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    274
    Top Angebot - muss ja sicherlich eh getrennt bezahlt werden, das ist aber ja auch in Ordnung. Noch stehen wir nicht von dem Problem, aber in 2-3 Jahren wäre es toll Festival auch mit Kind realisieren zu können. Das es dann anders wird, ist eh klar (Alkoholkonsum *hust*). Aber Bands gucken wäre schon praktisch.
     
  9. thenemo

    thenemo Member

    Registriert seit:
    10. August 2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    29
    Ich habe mich jetzt echt dumm und dämlich gesucht und kurz an meinem Verstand gezweifelt, aber hier ist der Bericht:
    (ca. ab Minute 25)
    Dieses Jahr kann ich dazu keine Infos finden. Habe aber bei der Recherche gesehen, dass beim RHZ ab 2020 Zugang erst ab 8 Jahren erlaubt ist.
     
  10. Christoph P.

    Christoph P. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    231
    Also mein Besuch auf diesem Wacken war ja eher recht spontan ("nur" 3 Monate vorher mein Ticket hier im Forum gekauft).

    Kommerz ist so eine Sache. Ich denke das gehört leider dazu, wenn man wiederum 100 "kleine" Bands einladen will für den Metal-Battle, dann braucht man auch Geld für die Bühne/PA/Orga/Backstage. Das ist sicher nicht nur mit den Ticketpreisen zu machen, da braucht man eben Sponsoren, Merch und so.

    Zum Gaming: eine Runde WoT zocken und man hat einen Plastikbecher bekommen. Recht praktisch, bischen größer als die 0,4er von den Bierpilzen, gerade genug für ein Dosenbrötchen aus dem Zelt. Ich war da zwei Mal, war ok für mich. Wer da nicht hin will: nicht hin gehen. Die haben ja schon gemerkt dass es letztes Jahr etwas zu viel war und es entsprechend reduziert. Bei WG war es nie überfüllt, also gefühlt genau richtig. War eher witzig dass die Bundeswehr da war mit einem Radlader mit Bodenfräse (für Wasserleitungen) und im Vergleich von einer Spieleschmiede ein Panzer (Leo 1) mitgebracht wurde :p.

    Kinder auf dem Infield: ich hab bei Santiano ein Kind gesehen, so um die 10 Jahren (optisch), die recht verängstigt/verheult nach vorne zur Bühne gebracht wurde (nicht gesurft, ganz normal durchgelassen). Konnte sich dann hinter den Lautsprechern (wo es leiser ist) hinsetzen und hat da auf die Eltern gewartet, die etwa ein Lied später da waren. Ach ja, das Kind hatte 3-Sterne-Gehörschutz, so muss das auch! Wenn die Wacken-Einwohner ihre Kinder mal mit hin nehmen: ok, sollen sie es auf eigene Gefahr machen. Ich werde meine Kids (derzeit ist das, ich zitiere "nicht meine Musikrichtung" (hab ihnen Hansi vorgespielt...)) erst mitnehmen wenn sie volljährig sind. Und in den Festival-Richtlinien sind ja auch klare Regeln drin, wann wer wo mit hin darf.

    Wenn es bei Wacken so eine "Auffangstation" geben würde mit Kindgerechten Aktionen (wie dem Wandern im Harz) wäre ja auch eine Idee (einmal Brücke Hochdonn und zurück, incl. Schiffe gucken am Kanal). Aber ich mache mir eher Sorgen um die Kinder, wenn es Abend wird und dann ggf. beide Elternteile auf die späten Konzerte mit wollen.
     
  11. evilCursor

    evilCursor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    4.401
    Zustimmungen:
    534
    *prust!* :D
     
  12. langeneg

    langeneg W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. August 2013
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    151
    Zum Thema Kinder. Auf FB hat ein stolzer Papa ein Bild gepostet, wie sein kleiner Knirps von Hinten mit Papas Kutte rumlief. Er hat da aber auch darunter geschrieben, dass sein kleines Kind nur kurz auf besuch zu ihm auf den Acker kam. Der Knirps war bei Oma und Opi ein paar Dörfer weiter in den Ferien. Und der Besuch war auch nur, weil dieser kleine Mensch den Papa und die Mama sehen wollte. Das ist für mich ok.

    Ich glaube nicht, dass Kinder unter 16Jahren wirklich Wacken mit Eltern soooooo toll finden. Unter 10Jahren finde ich es sogar überhaupt nicht ok, die kleinen Menschen auch nur auf den Campground von Mi(oder wann denn die Anreise ist)bis So die ganze Zeit zu lassen. Ist einfach meine Meinung.
     
    metalpeterle, Doc Rock und White-Knuckles gefällt das.
  13. tempestas

    tempestas W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. August 2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    69
    Kinder sind für mich einfach ein absolutes No-Go.
    Dieses Jahr gab es zur Camping-Platz-Eröffnung eine ich meine kurze "Doku" auf Sat 1. (meine ich, nicht sicher). Da waren auch einige Metaller, von denen zwei offenbar ein kaum 3 Monate (!!!) altes Baby dabei hatten.
    Der Mangel an Kenntnis war eklatant, nach dem Motto:

    "schläft eh die ganze Zeit, den stört das nicht".

    Das so kleine Babies vor allem deshalb "schlafen", weil das ein Schutzmechanismus auf die absolute Reizüberflutung ist, auf so etwas kommen die Jungeltern nicht. Da ich selber seit 10 Monaten Vater bin, ist mir bei diesem Beitrag das Messer in der Hose aufgegangen (nicht wörtlich...).
    Ganz ehrlich, wer Eltern wird, hat eine gottverdammte Verantwortung und der wird man nicht gerecht, indem man sein Neugeborenes mit auf den WoA Campground nimmt. Dort ist es laut 24/7, dort ist es klimatisch ggf. sehr schwierig; die Eltern bekommen ohnehin schon wenig schlaf, das wird auf dem Campground nicht besser. Es ist einfach keine Umgebung für Kinder und schon gar nicht für Babies.
    Als Eltern hat man oft zurückzustecken, inbesondere in den ersten Jahren. Das ist halt so. Meine Konzertfrequenz ist von 1-2x pro Monat auf 1x Konzert in 10 Monaten gesunken. Gehört dazu. Dafür werde ich jeden Tag von einem kleinen Sonnenschein angelacht (ok, meistens ;-) der jeden Tag mehr kann, stolz wie bolle ist und sich einfach des Lebens freut.
    Wer das aufgrund egomannischer Anwandlungen nicht kann, der soll keine Kinder bekommen.

    Sorry, ich könnte mich schon wieder in Rage reden.
     
  14. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.176
    Zustimmungen:
    3.076
    Graspop Methode: jeder bezahlt Eintritt, egal welches Alter die Person hat. (Ausnahme: Begleitsperson für Behinderte)
    Dann wird es auf einem viel teurer, mit Kindern nach Wacken zu gehen.
     
  15. maladus

    maladus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juni 2018
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    84
    Dass immer so auf dem Kinderthema herum geritten wird finde ich seltsam...wenn Eltern mitreden ist das eine Sache, aber immer diese Kommentare von Leuten die über das Kindeswohl entscheiden wollen, aber Kinder nur vom Hörensagen kennen :ugly:

    Lasst euch eins gesagt sein: Kinder sind wie normale Menschen, nur kleiner :D


    Aber, JA mit einem haben alle hier recht -> die Verantwortung liegt bei den Eltern...ich habe mich in meiner Rolle als Vater auch schon mit einigen Eltern auf dem WOA unterhalten und bisher NUR verantwortungsbewusste Eltern und Großeltern getroffen (es gibt bestimmt auch mehr als genug Negativbeispiele - diese sind mir aber nicht bekannt)



    Bevor gleich wieder jemand meckert möchte ich als Hintergrund hier des Weiteren anführen, dass meine Kinder zu Hause bleiben müssen (!! – mein Haus, meine Regeln), bis sie in Deutschland offiziell Bier trinken dürfen, dies liegt aber nur an der für mich weiten Anfahrt und daran, dass ich nicht die ganze Zeit während des Festivals auf jemanden aufpassen will, sondern dort MEINEN Urlaub genieße.

    Wären die Kinder aber näher dran an Wacken, würde ich gerne mit ihnen einen begleiteten Spaziergang durchs Dorf machen :D
     

Diese Seite empfehlen