Deutsche Archäologin im Irak entfürt ...

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Der Helm

W:O:A Metalmaster
2 Nov. 2002
17.798
120
118
45
Cologne/Germany
www.twitch.tv
War eigentlich nur eine Frage der Zeit, wieso bin ich trotzdem überrascht ?

Spiegel.de schrieb:
Berlin - Laut der ARD-"Tagesschau" wurde die Frau bereits am vergangenen Freitag zusammen mit ihrem Fahrer von Unbekannten verschleppt. Den Angaben zufolge handelt es sich bei der entführten Frau um eine Archäologin im Alter von etwa 40 Jahren. Sie sei dort seit vielen Jahren tätig und spreche fließend arabisch.



tagesschau.de
Irak: Deutsche Geisel zwischen ihren Entführern
Das Auswärtige Amt bestätigte auf Anfrage, dass am Wochenende ein Krisenstab die Arbeit aufgenommen habe. Er stehe mit der deutschen Botschaft in Bagdad ständig in Verbindung. "Wir tun alles, um die körperliche Unversehrtheit der Frau sicherzustellen", sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes (AA) am frühen Morgen in Berlin. Seit dem Wochenende arbeite ein Krisenstab in Berlin unter der Leitung des krisenerfahrenen Staatssekretärs Klaus Scharioth. "Wir arbeiten mit allen relevanten Stellen im Irak zusammen, um das Schicksal (der Frau) zu klären." Oberste Priorität habe das Leben der Betroffenen.


FORUM
Terrorbekämpfung - Welche Strategie verspricht Erfolg?

Diskutieren Sie mit anderen SPIEGEL- ONLINE- Lesern!

273 Beiträge,
Neuester: Gestern 22.32 Uhr
von paparatzi

Die ARD strahlte das Band nicht aus, veröffentlichte jedoch ein Standbild. Darauf ist kniende Person zu sehen, die als die entführte Frau identifiziert wurde. Neben ihr sitzt demnach ihr Fahrer, offenbar mit gesenktem Kopf und den Händen auf dem Rücken. Beide haben die Augen verbunden. Um sie herum stehen drei vermummte Männer mit Waffen. Einer davon scheint etwas von einem Blatt abzulesen. Im Hintergrund ist nur eine helle, konturlose Fläche wie eine Wand zu sehen.

Deutschland ist nicht am Irak-Krieg beteiligt. Es werden lediglich einige irakische Polizisten von deutschen Experten außerhalb des Landes ausgebildet. Ansonsten beschränken sich die Beziehungen beider Länder auf wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit. Im Irak wurden bisher etwa 200 Ausländer entführt, bisher aber keine Deutschen. Zuletzt wurde am Wochenende die Verschleppung von zwei Kanadiern, einem US-Bürger und einem Briten bekannt. Nicht in allen Fällen liegt ein Bekennerschreiben oder -Video vor. Von den ausländischen Geiseln ist die Tötung von 52 bekannt, davon 41 im Jahr 2004 und elf 2005.

Die Forderungen der Entführer müssen nach Ansicht des SPD-Außenpolitikers Hans-Ulrich Klose zurückgewiesen werden. "Man muss ihnen klar machen, dass es Forderungen gibt, die unakzeptabel sind", sagte Klose im Deutschlandfunk. Man müsse sehen, was das Motiv hinter der Entführung sei. Deswegen müsse jetzt versucht werden, mit den Entführern in Kontakt zu treten. Dabei werde die Regierung vermutlich alle ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen. Bislang hat die Bundesregierung seiner Einschätzung nach vernünftig reagiert: "Sie hat einen Krisenstab gebildet und sie spekuliert nicht allzu viel in der Öffentlichkeit, was in solchen Fällen - wie man weiß - nicht hilfreich ist."
 

Der Helm

W:O:A Metalmaster
2 Nov. 2002
17.798
120
118
45
Cologne/Germany
www.twitch.tv
Erste Neuigkeiten zur entführten Person

Spiegel.de schrieb:
Berlin - Laut der ARD-"Tagesschau" wurde die Frau bereits am vergangenen Freitag zusammen mit ihrem Fahrer von Unbekannten verschleppt. Für die Erfüllung der Forderungen gibt es laut ARD ein Ultimatum mit einer sehr "knappen zeitlichen Einschränkung".



tagesschau.de
Irak: Deutsche Geisel zwischen ihren Entführern
Nach Angaben des TV-Senders N24 handelt es sich bei der Geisel um die 43 Jahre alte Archäologin Susanne Osthoff aus dem bayerischen Glonn (Kreis Ebersberg). Sie sei kurz nach Mitternacht vom Bundeskriminalamt telefonisch über das Verschwinden ihrer Tochter informiert worden, sagte die in Rott am Inn lebende Mutter von Susanne Osthoff am Morgen dem Sender. Die Mutter der Entführten sagte weiter, ihre Tochter liefere "seit Jahren" Medikamente für eine Organisation, die sich "Direkthilfe Irak" nenne. Sie zähle auf die Bundesregierung bei der Befreiung der Tochter.

Die Tochter sei Archäologin in der Region gewesen, durch die Kriege seien aber ihre "Pläne durchkreuzt" worden, sagte die Mutter weiter. Schon zur Zeit des ersten Golfkriegs 1991 habe die Tochter Medikamente in den Irak gebracht. Sie habe auch in Krankenhäusern geholfen. Die Mutter wurde nach eigenen Angaben lediglich davon unterrichtet, dass ihre Tochter entführt ist. Mehr wisse sie nicht. Ihre Tochter habe sie seit etwa fünf Jahren nicht mehr gesehen. Die Tochter sei schon als junge Frau oft im Irak gewesen und spreche fließend arabisch. Sie habe schon immer "Interesse für die Leute, die Kultur und das Land" gehabt.

Susanne Osthoff hat einen Studienabschluss in vorderasiatischer Archäologie, Semitistik und Osteoarchäologie. Sie hat mehrere Studien- und Ausgrabungsreisen in die Türkei, nach Syrien, Tunesien, Jordanien, Algerien, Marokko, Ägypten, in den Irak und den Jemen unternommen. Seit 1998 arbeitet Osthoff als Beraterin, Organisatorin und Trainerin für das Unternehmen Faktor M. im Bereich Interkulturelles Management. Nach Angaben der "Süddeutschen Zeitung" ist sie Muslimin und mit einem Jordanier verheiratet. Osthoff habe eine zehnjährige Tochter, die bei Freunden lebt.
 

S_dzha_Raidri

W:O:A Metalmaster
24 Nov. 2001
11.413
7
83
39
Isernhagen
naja, wenn die entführer sich damit mal nicht ins eigene fleisch schneiden.
a. werden sie hier keine pluspunkte sammeln wenn sie eine deutsche einen kopf kürzer machen. b. wird, mit dem hintergrund der frau, das auch in den gefilden des nahen ostens nicht allzu gut ankommen, wenn sie sozusagen eine der "ihren" über 'n jordan schicken.

...bin ja mal gespannt wie sich unsere neue regierung schlägt...
 

Der Helm

W:O:A Metalmaster
2 Nov. 2002
17.798
120
118
45
Cologne/Germany
www.twitch.tv
S_dzha_Raidri schrieb:
naja, wenn die entführer sich damit mal nicht ins eigene fleisch schneiden.
a. werden sie hier keine pluspunkte sammeln wenn sie eine deutsche einen kopf kürzer machen. b. wird, mit dem hintergrund der frau, das auch in den gefilden des nahen ostens nicht allzu gut ankommen, wenn sie sozusagen eine der "ihren" über 'n jordan schicken.

...bin ja mal gespannt wie sich unsere neue regierung schlägt...
Die Frau ist so gut wie tot.

Unsere Regierung kann es sich in keinem Fall erlauben mit den Entführern zu verhandeln. Höchstens um Zeit zu sparen. Sollten sie den Forderungen nachgegeben ist kein Deutscher im Ausland mehr sicher.

Ich fürchte das letzte was man von der Frau sehen wird, ist ein Video auf irgendeiner arabischen Website.
 

Elch

W:O:A Metalhead
Der Helm schrieb:
Die Frau ist so gut wie tot.

Unsere Regierung kann es sich in keinem Fall erlauben mit den Entführern zu verhandeln. Höchstens um Zeit zu sparen. Sollten sie den Forderungen nachgegeben ist kein Deutscher im Ausland mehr sicher.

Ich fürchte das letzte was man von der Frau sehen wird, ist ein Video auf irgendeiner arabischen Website.

Das denk ich auch. :(

Habs eben erst auf gmx.de gelesen. Für mich ist das ziemlich überraschend, da Deutschland doch gar nicht am Irak-Krieg direkt beteiligt war, und unsere Leute doch eigentlich in Ruhe gelassen worden sind. Zumindest is mir nix anderes bekannt.
 

Der Helm

W:O:A Metalmaster
2 Nov. 2002
17.798
120
118
45
Cologne/Germany
www.twitch.tv
Elch schrieb:
Das denk ich auch. :(

Habs eben erst auf gmx.de gelesen. Für mich ist das ziemlich überraschend, da Deutschland doch gar nicht am Irak-Krieg direkt beteiligt war, und unsere Leute doch eigentlich in Ruhe gelassen worden sind. Zumindest is mir nix anderes bekannt.
War nur eine Frage der Zeit. Diese Extremisten wollen KEINERLEI ausländische Einmischung, von niemandem.

Was mich verwundert ist das ausgezeichnetete Timing, so kurz nach dem Regierungswechsel.

Ich wette da hat so gut wie niemand mit gerechnet.

Wollen wir mal sehen was unsere neue Kanzlerin so drauf hat.
 

Metallerjim

W:O:A Metalhead
6 Feb. 2003
3.776
2.172
108
51
Wilhelmshaven, früher Leverkusen
*Fee schrieb:
Genau das habe ich eben auch sofort gedacht. So schlimm es sich anhört, aber das einzige was man für die Frau hoffen kann, ist, dass die erschossen wird. Ich denke, es ist klar, wie ich das meine :( ...Furchtbar

Sie wurde von einer kriminellen Bande entführt, denen nur das Lösegeld interessiert. Sofern das Lösegeld nicht bezahlt wird, folgt ein Verkauf an die Sarkawi-Bande
 

Metallerjim

W:O:A Metalhead
6 Feb. 2003
3.776
2.172
108
51
Wilhelmshaven, früher Leverkusen
S_dzha_Raidri schrieb:
naja, wenn die entführer sich damit mal nicht ins eigene fleisch schneiden.
a. werden sie hier keine pluspunkte sammeln wenn sie eine deutsche einen kopf kürzer machen. b. wird, mit dem hintergrund der frau, das auch in den gefilden des nahen ostens nicht allzu gut ankommen, wenn sie sozusagen eine der "ihren" über 'n jordan schicken.

...bin ja mal gespannt wie sich unsere neue regierung schlägt...

Meinst du wirklich die sind an Sympathien in der westlichen Welt interessiert???!!!
 

DarthFreak

W:O:A Metalmaster
Elch schrieb:
Das denk ich auch. :(

Habs eben erst auf gmx.de gelesen. Für mich ist das ziemlich überraschend, da Deutschland doch gar nicht am Irak-Krieg direkt beteiligt war, und unsere Leute doch eigentlich in Ruhe gelassen worden sind. Zumindest is mir nix anderes bekannt.



Wobei es Bilder vom KSK-Truppen gab, die versehentlich in die Medien gegeben wurden...


Aber trotzdem tut mir die Frau leid...