Das Kaufland Metal Markt Sortiment ist da!

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 10. Juli 2019.

  1. Hellbeard

    Hellbeard W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Juli 2018
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    157
    Guter Mann... Ich würde noch einen Port Ellen und einen Glenlossie dazu packen und ich bin dabei. :)

    edit: Da fällt mir ein... ich muss ja noch meine Guinness-Paletten beim Dealer meines Vertrauens ordern.
     
    Judas Ghost und Nergal1444 gefällt das.
  2. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.940
    Zustimmungen:
    2.223
    Ach Blaaaa! Ich halte von dieser Anstellerei ziemlich wenig. Wenn man guten Whisky für einen Longdrink benutzt, verschwendet man nicht den Whisky, sondern bekommt einen besseren Longdrink. Sonst wären ja gute Zutaten in einem Gericht auch verschwendet, wenn man die nicht mehr einzeln isst. Bessere Zutaten = Besserer Drink. Ganz einfache Kiste.

    Ansonsten ist Laphroig ziemlich abartig!

    Und außerdem: Was will ich mit gutem Whisky, wenn ich stattdessen guten Rum, oder guten Cognac haben kann!? Cognac > Whisky
     
    SchwarzerKaffee gefällt das.
  3. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    1.136
    Gebt dem Mann einen Verdienstorden und so viel Cognac wie möglich :o
     
    Hirnschlacht gefällt das.
  4. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.940
    Zustimmungen:
    2.223
    Ja! :o
     
  5. alicekubbi

    alicekubbi Nusseis

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    22.556
    Zustimmungen:
    4.370
    Wie jetzt ? Ist mir egal ????:D
     
  6. Blake

    Blake Schnucki

    Registriert seit:
    05. August 2014
    Beiträge:
    16.665
    Zustimmungen:
    2.186
    Er darf :o
     
  7. Dr.Gonzo

    Dr.Gonzo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. September 2016
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    166
    Das ist sowohl richtig als auch ne ganz einfache Kiste....solange Geld keine Rolle spielt. Mein Glückwunsch! :o


    Siehst du...da geht es schon los. Hätte lieber ne Sherrybombe (Glendronach) als diese torfigen Moorleichen :p

    Prost
     
  8. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.940
    Zustimmungen:
    2.223
    Ich wäre ja mal für ein Whisky Blindtesting auf dem Forentreff!

    So ein paar Runden, bei denen die Probanden blind den guten Singlemalt erkennen müssen.

    Wer verliert, muss danach seinen Singlemalt mit Cola trinken, da es dann auch egal ist und derjenige offensichtlich eh nur so tut, als wäre er ein großer Whisky-Kenner! :ugly::ugly::ugly::o:o
     
    Nergal1444 und MachineFuckingHead gefällt das.
  9. Brechie

    Brechie W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    72
    Klasse Idee. Den Unterschied zwischen Ardbeg und Lagavulin würde ich blind wahrscheinlich nicht raus schmecken, zwischen Ardbeg und Speyburn wahrscheinlich schon
     
  10. Doc Rock

    Doc Rock Master of the Wind einer Dirne

    Registriert seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    14.886
    Zustimmungen:
    7.697
    Hät ich ja nie erwartet, dass gerade Du SO wenig von Alkohol verstehst. Hab ich mich die ganzen Jahre etwa getäuscht?
     
    saroman und Schmuh gefällt das.
  11. Philbee

    Philbee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Februar 2016
    Beiträge:
    7.509
    Zustimmungen:
    3.291
    Darf wohl nicht mehr in den Bohnenpool.


    Naja es kommt schon darauf an, was du als guten Whiskey verstehst. N Singlemalt mit Cola mischen find ich schon ziemlich strange. Nen teurern blended oder Jim BEam mit Cola ist in Ordnung. N guten Rum hingegen mit O-Saft (laut den Kubanern, die einzige Zutat, die man in Rum kippen darf) finde ich gerechtfertigt. Die Faszination bei Whiskey ist ja meist die einzelnen geschmäcker zu bekommen. Die Cola übertüncht das halt ganz gut. Gut ich würde mich auch nicht als ultrahardcoregeschmackerkenner bezeichen, jedoch geht dieses merkmal durch die Cola einfach verloren....

    *slap*
     
  12. alicekubbi

    alicekubbi Nusseis

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    22.556
    Zustimmungen:
    4.370
    Das verstehe ich jetzt nicht so ganz :o
     
  13. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    35.477
    Zustimmungen:
    2.707
    Falls nicht geduldet, muss sich der Rest des Camps dazu bereit erklären, dieses Zeugs durch ausdrinken umgehend zu vernichten...:p:):D
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2019
    saroman gefällt das.
  14. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    41.940
    Zustimmungen:
    2.223
    Ich würde mir auch keine 100 Euro Flasche Whisky kaufen um die dann zu mischen. Ich würde mir aber auch keinen super teuren Käse kaufen um ihn auf eine Pizza zu legen. Einfach weil ein guter Büffelmozarella für mich da völlig ausreichend ist. Genauso reicht mir für einen guten Longdrink auch der 15-30 Euro Schnaps. Aber selbst das würde ich eher für besondere Gelegenheiten machen, weil mir beim Longrink (zu oft) auch der Fusel reicht! :ugly:

    Also ich glaube der einzige Whiskygeschmack der sich bei mir wirklich ins Gedächtnis gebrannt hat, ist der von Jack Daniels. Einfach weil ich die Note relativ einzigartig finde.

    Geht es um den letzten Absatz? Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass du mir beim ersten widersprechen willst. Ein Whisky Cola schmeckt mit Seven Oaks und Freeway dann doch dezent ranziger, als mit Coca Cola und Jack Daniels. Zumindest in meiner Erinnerung!

    Erstmal war der Bohnenpool, meine Idee! :o

    Und diese Faszination der einzelnen Geschmäcker hast du eben auch bei gutem Rum usw. Wenn man sich da etwas tiefer einarbeitet, hast du das bei den meisten Spirituosen. Bei Gin macht das inzwischen jeder Hempel selber und verkauft es als fancy handcraftet Gin. Dabei ist die Longdrink-Variante üblicherweise völlig akzeptiert. Beim Whisky Cola ist sie verpöhnt. Ich würde für einen guten Whisky-Longdrink, aber eben auch keine Cola nehmen, sondern Soda. Oder von mir aus Ginger. Und da gibt es dann zig Varianten, die sich alle auf verschiedenste Arten mit dem Geschmack des Whiskys vertragen. Und der ist wie schon angesprochen bei einem Seven Oaks eher ranzig-spritig. Bei einem Jack Daniels gibt es dagegen eine klare Geschmacksnote, die du durch die Softdrinks dann eben wieder anders zur Geltung bringen kannst. Genauso wäre es dann bei den Singlemalts. Ich gehe aber definitiv dabei mit, dass es sich nicht lohnt dafür Singlemalts zu nehmen! Weil eben mit Mittelklassiken Whiskys ein nichtmehr sonderlich steigerbares Ergebnis erreicht wird.
     
    Brechie gefällt das.
  15. Brechie

    Brechie W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    72
    Genau deshalb nehme ich irgendwas aus der 10 bis 15€ Region zum Mischen, zB Red Label. Alles was teurer ist wird pur getrunken.
    Übrigens ist Single Malt nicht automatisch besser/teurer. Es gibt durchaus Blends, die billige Single Malts geschmacklich in die Tasche stecken.

    Den normalen Jack Daniels nehme ich aber nicht mal zum Mischen, den Eigengeschmack mag ich nicht und der kommt sogar durch die Cola durch. Aber es gibt genug Leute, denen das genau so schmeckt. Meins isses nicht.
     

Diese Seite empfehlen