Crowdsurfer ???

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

SAVA

W:O:A Metalgod
4 Aug. 2014
61.988
35.995
168
Hansestadt
Ich versuch mich mal in der freien Übersetzung:

Profisurfer sind so Heavy Metal wie Hooligans Fußballfans.


Die stören beide nie bei dem, weswegen man her gekommen ist…. ;-)


Beides gehört einfach dazu. Wem‘s nicht passt, der soll doch zu Hause bleiben.


Wir sollten ihnen dienen und sie bewundern, statt über sie zu jammern!!!
Das ist aber ziemlich frei übersetzt...:confused::eek::D
 
  • Like
Reaktionen: ALSWELLA

evilCursor

W:O:A Metalhead
17 Juni 2009
4.401
534
98
34
4947
127.0.0.1
Die WOA-Orga hat sich dazu vor ein paar Jahren ein Meinungsbildung der Besucher eingeholt und entschieden dass es kein Verbot geben soll.

Es gibt gerade auch ein Bild mit Croudsurfer neben einer aktuellen News und auch auf den Live-Aufnahmen werden die auch immer wieder eingeblendet. Muss nicht jeder gut finden aber wird vermutlich so bleiben.

3Ng2jth.jpg


Jedem seine Meinung. Für mich sieht's nur so aus als wenn hier manch Einer im Thread immer wieder mit dem Kopf gegen die Wand rennt.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.058
2.383
128
Oumpfgard
Sehe ich genauso auch wenn ich erst 25 bin. Seitdem mir Crowdsurfer 2015 das komplette Sabaton Konzert versaut haben und ich nicht einen Song komplett mitbekommen habe finde ich diese Dauersurferei nur noch zum kotzen.

Es könnte auch an Sabaton gelegen haben! :o:ugly:

There's METAL in the air tonight,
can you hear it call?
If you ain't got the balls to take it,
you can leave the hall!

HEAVY METAL OR NOT METAL AT ALL!
WHIMPS AND POSERS, LEAVE THE HALL!

Edit: Oh sorry, dachte das wär der Lyrics-und-Träller-Thread
:D
 
  • Like
Reaktionen: SAVA

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Andere Festivals machens ganz einfach mit einem Verbot. Lest unter "Sicheheit und Regeln".

https://www.greenfieldfestival.ch/de/guide
Komisches Hippiefestival mit GREEN DAY BLINK-182 IN FLAMES als Headliner und die haben auch nen Skaterpark und komische Öko-Umweltaktionen.
Die haben 3-4 Metalbands in ihrem Gewürfel mit drin um noch mehr Zuschauer anzulocken da war die Maßnahme Crowdsurfen zu verbieten ja grad recht sonst würde man ja die Normalos verschrecken. Ein bischen Metal ist ja OK im Namen der heiligen Vielfalt aber bitte nicht zuviel das verkraften die hanflethargierten, progressiven Fönfrisuren nicht wenn sich was bewegt.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Es wurden doch hier schon wirklich besondere Stücke beschrieben, bei denen es einfach überhaupt nicht passt; egal ob da dann gerade die Feuerzeuge hoch gehen, oder die Leute sonstwie zum Mitmachen animiert werden, wodurch die Wahrnehmung für von hinten anfliegende Surfer erschwert wird und Beides gleichzeitig geht halt nicht. Das macht dann den besonderen Moment des Stücks kaputt. Wo ist da das Feingefühl der Dauersurfer? Wir sind also die Spießer, weil wir nicht allumfänglich für die Surfer zu jeder Zeit bereitstehen, egal wie viele, egal in welchem Moment?

OK – dann bin ich halt ein Spießer, denn ich gehe nicht auf ein Festival, um ständig Leute zu tragen, sondern egoistisch wie ich bin, um den Auftritt zu genießen…..Und ja, ich möchte auch nicht durch den Pit verletzt werden….egoistisch halt!!!

Moment mal, wer entscheidet denn bitte, was wann wo passt und was nicht? Ich gehe jetzt konkret mal ein bisschen weg vom Crowdsurfen. Passt es dann demnächst auch nicht, wenn man übel am Abbangen ist, oder passt dann der Pit auch nicht mehr? Und das, weil Herr Hochwohlgeboren entschieden hat, dass per Dekret des Heiligen Saint Fuckface dieses und jenes Lied zum besonderen Moment erklärt hat? Kein Thema, ich weiß schon, dass es diese besonderen Stücke gibt, und es gibt sicher auch einen breiten Konsens dazu, was besonders ist und was nicht.

Das ist das mal wieder - super duper Kuschelmetal ist ok, aber sowie es an Sachen geht, die nicht allen ausnahmslos gefallen - bääh bääh bähh, Verbot her!

Ich kauf mir doch kein Wackenticket, damit ich unentwegt Leute schleppen darf, sondern damit ich Bands hören kann. Ich fahr auch nicht bis nach Wacken hoch, nur um im Schlamm zu waten. Das geht auch zu Hause. Ich kann auch meine Tochter oder den Hund durch die Gegend schleppen…..Dafür muss ich nicht bis nach „Schlehendick Holblock“ kurfen ;-)

Ich wundere mich nach wie vor, warum niemand die verdammten Idioten verflucht, die die Frechheit haben, die beschissenen Crowdsurfer auch noch immer weiter zu tragen. Wenn's allen so auf den Sack geht, warum hören die Leute denn eigentlich nicht auf damit?
Bands hören kann man in Wacken. Wer ungestört sein will, der findet einen Weg. Sag mir nicht, dass es unmöglich ist, eine Band zu genießen und gleichzeitig von Surfern verschont zu bleiben.

Ich versuch mich mal in der freien Übersetzung:

Profisurfer sind so Heavy Metal wie Hooligans Fußballfans.


Die stören beide nie bei dem, weswegen man her gekommen ist…. ;-)


Beides gehört einfach dazu. Wem‘s nicht passt, der soll doch zu Hause bleiben.


Wir sollten ihnen dienen und sie bewundern, statt über sie zu jammern!!!

Dienen und bewundern ist vielleicht 'n bisschen übertrieben. 'n bisschen weniger Gejammer, da wäre schon viel mit erreicht.

Andere Festivals machens ganz einfach mit einem Verbot. Lest unter "Sicheheit und Regeln".

https://www.greenfieldfestival.ch/de/guide

Und ich werde nicht müde zu betonen, dass Wacken glücklicherweise eben ein Festival ist, das sich NICHT durch Verbote definiert, sondern durch Appelle an ein möglichst vernünftiges Miteinander.
 
  • Like
Reaktionen: BreitPaulner

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Moment mal, wer entscheidet denn bitte, was wann wo passt und was nicht? Ich gehe jetzt konkret mal ein bisschen weg vom Crowdsurfen. Passt es dann demnächst auch nicht, wenn man übel am Abbangen ist, oder passt dann der Pit auch nicht mehr? Und das, weil Herr Hochwohlgeboren entschieden hat, dass per Dekret des Heiligen Saint Fuckface dieses und jenes Lied zum besonderen Moment erklärt hat? Kein Thema, ich weiß schon, dass es diese besonderen Stücke gibt, und es gibt sicher auch einen breiten Konsens dazu, was besonders ist und was nicht.

Nene ich weiss wie das geht das ist total machbar wie das geregelt wird.

Es gibt ein Crowdsurfgremium das von der Metalcommunity gewählt wird. Dieses schaut sich die Setlisten an und erarbeitet einen Crowdsurfingleitfaden der auf der Wacken Seite veröffentlicht wird. Darin ist geregelt welche Songs sich zum Crowdsurfen eignen und welche nicht. Dann ernennt das Gremium für das Wacken einen Crowdsurfunterbrechungsbeauftragten. Damit dieser keinen Missbrauch betreibt bekommt er eine Menschenmassenwellenreitenuntebrechungsbeauftragtenweisungsbefugnisrichtlinie. Alles total demokratisch.
Dann in Wacken gibt es Digitaltafeln die jeweils anzeigen Grün für Crowdsurfen erlaubt und Rot für Crowdsurfen verboten.
Oben im Tower steht ein Kamerascharfschütze der wiederholte Verbotsübertretungen mit Spezialkameras festhält die kommen dann zu den Akten und werden im Wackener Geheimen Hauptamt für korrekte Metallkultur verwahrt. Für jeden Täter wird ein geheimes Dossier angelegt. Auf dem nächsten Wacken wird dann den Tätern der Eintritt verwehrt. In besonders kritischen Fällen wird ein kuttentragendes Zugriffsteam gebildet das die Täter vom Gelände entfernt und ordentlich paddelt. Das Zugriffsteam erhält mindestens 10x 1000 PS Quads womit die überall schnell hinfahren können und außerdem noch Käschernetze an langen Stangen damit sich die Wildsurfer nicht durch Crowdsurfen dem Zugriff entziehen können.

Problem gelöst bitte Thread schließen!
 

SAVA

W:O:A Metalgod
4 Aug. 2014
61.988
35.995
168
Hansestadt
Nene ich weiss wie das geht das ist total machbar wie das geregelt wird.

Es gibt ein Crowdsurfgremium das von der Metalcommunity gewählt wird. Dieses schaut sich die Setlisten an und erarbeitet einen Crowdsurfingleitfaden der auf der Wacken Seite veröffentlicht wird. Darin ist geregelt welche Songs sich zum Crowdsurfen eignen und welche nicht. Dann ernennt das Gremium für das Wacken einen Crowdsurfunterbrechungsbeauftragten. Damit dieser keinen Missbrauch betreibt bekommt er eine Menschenmassenwellenreitenuntebrechungsbeauftragtenweisungsbefugnisrichtlinie. Alles total demokratisch.
Dann in Wacken gibt es Digitaltafeln die jeweils anzeigen Grün für Crowdsurfen erlaubt und Rot für Crowdsurfen verboten.
Oben im Tower steht ein Kamerascharfschütze der wiederholte Verbotsübertretungen mit Spezialkameras festhält die kommen dann zu den Akten und werden im Wackener Geheimen Hauptamt für korrekte Metallkultur verwahrt. Für jeden Täter wird ein geheimes Dossier angelegt. Auf dem nächsten Wacken wird dann den Tätern der Eintritt verwehrt. In besonders kritischen Fällen wird ein kuttentragendes Zugriffsteam gebildet das die Täter vom Gelände entfernt und ordentlich paddelt. Das Zugriffsteam erhält mindestens 10x 1000 PS Quads womit die überall schnell hinfahren können und außerdem noch Käschernetze an langen Stangen damit sich die Wildsurfer nicht durch Crowdsurfen dem Zugriff entziehen können.

Problem gelöst bitte Thread schließen!
Ich glaube ja nicht, dass sich das durchsetzen wird...:o
 

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Ich glaube ja nicht, dass sich das durchsetzen wird...:o
Ach Menno :(

Na dann mach halt einen Gegenvorschlag wie das geregelt wird. Totales Crowdsurfverbot und Surfern wird das Bändchen abgerissen?
Was ist wenn ein weinendes kleines Mädchen dem das Bändchen abgerissen wurde behauptet sie wurde nur hochgehoben und wollte gar nicht Surfen?
Wird dann das Wacken Gericht über den Fall entscheiden oder macht Gorogoroth ein Ritual um Dio nach seiner Weisheit in dem Fall zu befragen?

Wie auch immer bin froh, dass der Thread eh nichts bringt selbst wenn es jemals ein Verbot gäbe ist so effektiv wie bei Kreator die Moshpit zu verbieten oder bei HSB die Wall of Death. Ich gehe auch auf die 40 zu aber ich denke ich bin noch nicht genug
10e8f47bb84901d20ff435071577c58b--olympic-hockey-old-men.jpg

um so zu reagieren. Wobei eventuell ist das etwas scheinheilig als das vor Jahren mit den Kostümen und dem Rummeltourismus so schlimm war habe ich ähnlich reagiert :)
 

ALSWELLA

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2014
1.125
17
63
Kabbesinien
Moment mal, wer entscheidet denn bitte, was wann wo passt und was nicht? …


Es gibt gewisse Momente, da braucht es keinen Entscheider, da sollte man einfach das Feingefühl dafür haben, was gerade in einem Moment unpassend ist:


Wenn gerade alle auf die Knie gehen, oder sich setzen, wenn gerade alle von der Band zum Mitmachen animiert werden und sich daher alle auf die Band konzentrieren und mitmachen –egal ob klatschen, Faust hochheben, winken, tanzen, mitsingen oder was auch immer. Oder wenn gerade zur Wall of Death aufgerufen wird oder was auch immer gerade die Aufmerksamkeit der Zuhörer derart beansprucht, dass Surfen für die Surfer und die Anderen zur Gefahr wird, könnte man doch – Verstand vorausgesetzt – das Surfen pausieren lassen. Aber das wird nicht gemacht (weil keiner sagt, jetzt ist Surfpause???)


Und was das Jammern betrifft. Das ist der Tatsache geschuldet, dass es auf Wacken mittlerweile einfach viel zu viele Gäste gibt, die nur zum Surfen oder Saufen auf das Festival kommen. Die machen sonst nix Anderes.

Wenn du alle fünf Minuten ne Bierdusche abbekämst, wärst du sicherlich auch nicht glücklich. Oder wenn jede Band zwei Drittel der Zeit redet und das Drittel, das für Musik bleibt, auch noch Vorstellungsrunde und minutenlange Soli geben würde.

Was hier immer wieder kotzebrennt klein geredet wird, sind die Fluten an Surfern, das Überhandnehmen derer, die einem Alles verderben.

Mir ist auch klar, dass es erst eine Lösung geben wird, wenn Schlimmeres passiert und dann wird es wohl ganz verboten, weil das für den Veranstalter die am einfachsten umsetzbare Lösung ist.

Auf ein Einsehen der Surfprofisportler ist nicht zu hoffen.

2017 ist hoffentlich mein letztes Wacken. Danach könnt ihr da treiben, was ihr wollt.
 

evilCursor

W:O:A Metalhead
17 Juni 2009
4.401
534
98
34
4947
127.0.0.1
Es gibt gewisse Momente, da braucht es keinen Entscheider, da sollte man einfach das Feingefühl dafür haben, was gerade in einem Moment unpassend ist:


Wenn gerade alle auf die Knie gehen, oder sich setzen, wenn gerade alle von der Band zum Mitmachen animiert werden und sich daher alle auf die Band konzentrieren und mitmachen –egal ob klatschen, Faust hochheben, winken, tanzen, mitsingen oder was auch immer. Oder wenn gerade zur Wall of Death aufgerufen wird oder was auch immer gerade die Aufmerksamkeit der Zuhörer derart beansprucht, dass Surfen für die Surfer und die Anderen zur Gefahr wird, könnte man doch – Verstand vorausgesetzt – das Surfen pausieren lassen. Aber das wird nicht gemacht (weil keiner sagt, jetzt ist Surfpause???)

Es ist ja nicht so als könnten die anderen Leser hier nicht nachvollziehen dass es auch mal stört jemanden in einem bestimmten Moment weitertragen zu müssen. Wie sehr man deswegen das Konzerterlebnis gestört sieht wird zwischen den eigenen Ohren entschieden.

So ein Publikum ist nunmal auch kein perfekt organisierter Bienenstock, wo alle den gleichen Moment erleben und sich einig sind dass jetzt nun dieses oder jenes zu tun wäre.

Und was das Jammern betrifft. Das ist der Tatsache geschuldet, dass es auf Wacken mittlerweile einfach viel zu viele Gäste gibt, die nur zum Surfen oder Saufen auf das Festival kommen. Die machen sonst nix Anderes.

Steile These. Ich glaube gar nicht dass es auch nur einen einzigen Besucher gibt, der so gestrickt ist wie du es darstellst. Entweder ich bin naiv, du paranoid oder ich habe deine Zuspitzung zu wörtlich genommen.

Wenn du alle fünf Minuten ne Bierdusche abbekämst, wärst du sicherlich auch nicht glücklich.

Kann sich beim WOA keiner leisten. Das passiert in dem Intervall vielleicht im Fanblock im Stadion wenn gerade alle ausrasten, sonst nirgendwo.

Oder wenn jede Band zwei Drittel der Zeit redet und das Drittel, das für Musik bleibt, auch noch Vorstellungsrunde und minutenlange Soli geben würde.

Tobi Sammet ist wieder da :D. Soll Leute geben die Soli mögen. Wenn die gut sind und nicht viel länger als 2min gehen bin ich da tatsächlich Freund von.

Was hier immer wieder kotzebrennt klein geredet wird, sind die Fluten an Surfern, das Überhandnehmen derer, die einem Alles verderben

Meine Wahrnehmung ist dass es tatsächlich sehr wenige Konzerte sind, bei denen es besagte "Fluten" gibt. Hier hat keiner ein Interesse etwas kleinzureden. Deine Wahrmehmung unterscheidet sich da einfach von der vieler Anderer. Und sicher auch das Ausmaß an Verärgerung dass du darüber empfindest.

[...]Auf ein Einsehen der Surfprofisportler ist nicht zu hoffen.

Vielleicht hilft ja eine förmliche Beschwerde beim Surfprofisportverband.

2017 ist hoffentlich mein letztes Wacken. Danach könnt ihr da treiben, was ihr wollt.

Ein ziemlich alberner Satz wie ich finde. Ich wünsch dir viel Spaß vor Ort. Wir reden hier über einen sehr kleinen Teil von dem, was es zu erleben gibt.
 

Hanebber

W:O:A Metalhead
10 Juli 2017
4.251
1.355
80
45
Wenn ich das hier so lese, muss ich feststellen, das sich die ganze Diskussion im Kreis dreht.
Es beteiligen sich die, die von den Dauersurfern angepisst sind und es deshalb verbieten wollen - mehr oder weniger - und die, die surfen es aber nicht übertreiben und es deshalb verteidigen.

Das Problem ist, dass die Dauersurfer, die für den ganzen Unmut verantwortlich sind diesen Thread erst gar nicht lesen - und wenn doch - ihnen das alles am Arsch vorbei geht.

Und es kommt wie es kommen muss, wenn alle Appelle an den gesunden Menschenverstand versagen - es folgt ein Verbot!


Ich hab nichts dagegen einen Surfer oder eine Surferin zu tragen, wenn ich a) diese auch tragen kann .. so bis etwa 50kg alleine .. und es b) nicht überhand nimmt.
Ich selbst werde nicht surfen, auch wenn ich im letzten Jahr 13kg abgespeckt habe und jetzt nur noch aus schweren Knochen un Muskeln bestehe .. es sind trotzdem noch 90kg übrig, die die anderen dann stemmen müssten .. und das will ich keinem zumuten.

Wie ich reagiere wenn es mir zuviel wird hängt von meiner momentanen Stimmung ab und geht dann von .. mir wird's zuviel - ich verzieh mich .. bis zu .. jetzt lass ich den Arsch einfach fallen, weil ich die Band genießen will ..
 
  • Like
Reaktionen: ALSWELLA