Crowd Surfer!!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

laufsport

Newbie
10 Mai 2009
8
0
46
Duisburg
ich war dieses jahr auch einmal crowdsurfen. das war bei dragonforce. ich bin ich nicht davon begeistert gewesen, wenn manchmal 3 personen gleichzeitig ankamen oder irgendwelche halbnackten, verschwitzten typen. aber man muss ja nicht mitmachen. Also: Fallenlassen oder einen Schritt zur Seite gehen.
 

d.s.1978

Newbie
2 Aug. 2009
3
0
46
Hallo zusammen,
ich hatte schon einige male mit Surfern zu tun auch wenn Sie in geringen abständen kommen. Die einzigen die dabei was falsches gemacht haben waren die Tollköpp die Sie dir von hinten in den Nacken werfen anstatt weiterzureichen.
 

kranich04

W:O:A Metalmaster
16 März 2008
6.673
0
81
45
Bischofsheim a.d. Rhön
www.wackenradio.com
Dieses Jahr hab ich persönlich nur wenige ( im Vergleich zu COB letztes Jahr) nach vorne reichen müssen. ( Vielleicht die falschen Bands geschaut ). Aber bei den wenigen waren lediglich zwei dabei die sich dementsprechend verhalten haben..
Der Rest waren zugesoffene Idioten die meinten, den Leuten unter ihnen durch ihr Rumzappeln ne Bierdusche zu verpassen oder die Stiefel gegen die Birne zu treten. Herzlichen Dank auch
 

Goresoaked

Member
17 Apr. 2009
33
0
51
Von Hammerfall hatte ich wenig, musste mich jede 10 Sekunden umdrehen und um 'nen Crowdsurfer kümmern und hab trotzdem noch die Stiefel von so nem Pisser voll in die Fresse bekommen, weil irgendwelche Wichser meinen den einfach wegwerfen zu dürfen. Ich dreh mich öfters halt um ob zu gucken ob einer kommmt und wenn dann tipp ich den vor mir an und sag dem bescheid, aber leider sind 90 % der Leute zu faul sowas zu machen, und dann gibts natürlich noch die Kartoffelsäcke die sich schön unangespannt schleppen lassen.
Und dank der Crowdsurfer guck ich mir auch 90 % der Konzerte von weiter hinten an. Dieses Jahr nur bei Hammerfall und Machine Head vorne gewesen.
 
L

Lord Soth

Guest
Ich sachs immer wieder:

Crowdsurfen ist egoistisch und nervt viele, die einfach nur bangen, moshen oder die Band genießen wollen. Im Gegensatz zum Stagediven, wo man sich wenigstens drauf einstellen kann, weil die Leute von vorne kommen (geht allerdings nur auf Clubkonzis). Wo ist also das Problem? Notwenig für ein geiles Konzerterlebnis ist das nicht und macht eben dies vielen anderen madig....:o
 

Hnokki

Newbie
3 Aug. 2009
13
0
46
Von Hammerfall hatte ich wenig, musste mich jede 10 Sekunden umdrehen und um 'nen Crowdsurfer kümmern und hab trotzdem noch die Stiefel von so nem Pisser voll in die Fresse bekommen, weil irgendwelche Wichser meinen den einfach wegwerfen zu dürfen. Ich dreh mich öfters halt um ob zu gucken ob einer kommmt und wenn dann tipp ich den vor mir an und sag dem bescheid, aber leider sind 90 % der Leute zu faul sowas zu machen, und dann gibts natürlich noch die Kartoffelsäcke die sich schön unangespannt schleppen lassen.
Und dank der Crowdsurfer guck ich mir auch 90 % der Konzerte von weiter hinten an. Dieses Jahr nur bei Hammerfall und Machine Head vorne gewesen.


Dito. War bei mir nur Dragonforce :D die ersten 2 Songs wars kein Ding, dann kam der große Ansturm, alle 10 Sekunden umdrehn nervt zwar und von den letzten Songs hab ich auch nix mehr mitbekommen, aber lieber so als mehr Schuhe als nötig aufn Kopf zu bekommen.......meine Freundin hatte nachher Nasenbluten :rolleyes:
 

Erisdar

Newbie
3 Aug. 2009
2
0
46
Also ich fand die surfer auch extrem. bei z.B. in extremo teilweise 3 oder 4 direkt hinternander weg, dabei dann nen nietengürtel über die stirn geratscht gekriegt und all sone scherze.Sowas sollte man dabei dann denke ich auch noch verbieten wenn denn schon crowdsurfen erlaubt bleibt.
Was ich auch reichlich ätzend fand dass so notgeile idioten dann den mädels die klamotten runtergerissen haben bzw die dann auch noch begrabscht haben. sowas muss wohl echt nich sein..
 

Hellion1990

Member
15 Apr. 2009
34
0
51
Köln
Also Crowdsurfen schön und gut. Irgendwo gehört es dazu, ohne das Surfen würde ich auf Festivals echt was vermissen. Ich selber surfe nur sehr selten, meißt damit ich schneller aus dem Getümmel rauskomme nach einem Konzert.
Aber ich gebe vielen zur Hälfte recht.

Crowdsurfen sollte nicht verboten werden, weil es einfach dazugehört. Das ist wie, als wenn man Alkoholverbot auf Wacken aussprechen würde.

Aber ein Surfverbot für Leute, die schwerer sind als 130 KG sollte es schon geben -.-
Ich hatte dieses Jahr das Gefühl, dass ich nonstop Panzerschränke tragen musste..
 

WillScarlett

Newbie
21 Juli 2008
26
0
46
Crowdsurfverbot Now!

Ich bin absolut dafür das Crowdsurfen zu verbieten. Es hat einfach nur noch genervt bei In Extremo, in Flames, Volbeat......... sogar bei Heaven and Hell!!
Bei In Flames musste ich nach den ersten 3 Songs gehen, weil ich mir nicht sicher war ob meine Nase gebrochen ist oder doch "nur" blutet.
Und dabei ist es mir egal ob es ein Kartoffelsack, ein leichtes Mädchen (über Doppeldeutigkeiten darf gern gelacht werden) oder ein "erprobter surfer" mit Körperspannung ist... es tut einfach jedes Mal weh, wenn man einen davon auf den Schädel bekommt und ich habe keinen Bock, immer 2/3 vom Konzert zu verpassen, weil ich mit dem Rücken zur Band stehe. Und ich stelle mich ganz bestimmt nicht nach Hinten und schaue auf die Leinwand, nur weil diese Leute ihrem übersteigerten Bedürfnis nach Selbstdarstellung und angefasst werden nachkommen wollen. Dann kann ich auch genausogut Rockalarm gucken.
Für die Leute die die Surfer weggeworfen haben habe ich sogar teilweise Verständnis! Natürlich ist das Problem damit nur auf andere übertragen und nicht beseitigt, aber nach dem 20ten Schuh im Gesicht packt einen einfach die Wut und wenn ich etwas größer und kräftiger wäre hätte ich mich vielleicht auch das ein oder andere Mal nicht zurückhalten können. So habe ich mich darauf beschränkt, die Typen wenn möglich fallen zu lassen und dann zusammen zu scheißen, was weder meiner noch deren Stimmung besonders zuträglich war. Aber man bekommt einfach den Eindruck dass nur Schmerzen und/oder Anschiss dafür sorgen können, dass das Surfen weniger wird (leider waren weder eine stille Treppe noch eine Wuthöhle zur Hand).
In unserer Truppe war man sich auch einig, dass es dieses Jahr um einiges mehr Surfer waren als in den Vorjahren, wodurch die Sache erst so nervig wurde.
Aber man kann nunmal Crowdsurfen nicht auf ein erträgliches Maß beschränken, man kann es nur verbieten. Wurde mit der Wall of Death dieses Jahr ja auch gemacht, zumindest in Form einer Ermahnung (Obwohl ich die WoD wesentlich ungefährlicher und weniger asozial finde als Crowdsurfen , denn man kann ja auch weggehen.)

Also: Metalheads gegen Crowdsurfen!
 

1Nc0gNiT0

W:O:A Metalhead
2 Aug. 2009
268
0
61
Wenn die Leute wenigstens "richtig" surfen würden wers kein Stress. 130 Kilo nasser Sack sind eifnach schwerer zu bewegen als 80 Kilo Eisenstange.
Was ich persöhnlich hasse ist wenn bands zum Crowdsurfen aufrufen wie zB KSE ( die sonst großartig waren) auf 08. Daqnn kommen so extremst viele LEute und niemand außer der Band hat was von. Für ein Verbot bin ich trotzdem net man sollte möglichwerweiße auf den Leinwänden öfter mal so ne Art Codex einblenden, wo dann steht: Körperspannung, net mit voll Matschstiefeln surfen, kein Violent Dancing, kein extremst Drängeln ( vor allem gefährlich für die Aggros selber bei Airbourne hätte einer Beinahe aufs Maul gekriegt völlig zurecht.
 
Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es beim Crowd-surfen so ist, wie bei vielen Dingen im Metal. Etwas Toleranz gehört dazu und zwar von beiden Seiten. Ich habe kein Problem damit, die Leute in der Luft zu halten. Wenn es allerdings Ausmaße annimmt wie beim In Extremo Gig dann ist es schon nervig.
Ein wenig mehr Verständnis von beiden Seiten und alles wird gut.
 

da Ark

Member
5 Aug. 2008
35
0
51
Crowdsurfer haben es geschafft, dass ich mich nicht mehr in die vorderen Reihen stelle.
Sprich: entweder Stahlkappen am Hinterkopf, oder die Bühne von weiter hinten bewundern. Beides nicht mein Traum.
 

Dodger_523

Member
3 Aug. 2009
35
0
51
man sollte möglichwerweiße auf den Leinwänden öfter mal so ne Art Codex einblenden, wo dann steht: Körperspannung, net mit voll Matschstiefeln surfen, kein Violent Dancing, kein extremst Drängeln.

Könnte man ja in Form eines Comics verfassen. Dann sehn die Leute vielleicht auch hin.