Cashless Payment Rückzahlungen nach dem W:O:A 2016

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 08. August 2016.

  1. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    2.056
    Nein noch nicht wirklich, wir müssen jetzt erstmal das Feedback abwarten und auch selbst unsere Erfahrungen auswerten.

    Wenig Schlaf z.Z. :ugly:
     
  2. Rammsteiner

    Rammsteiner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    9.513
    Zustimmungen:
    65
    Sleep is for the weak :o
     
  3. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.324
    Zustimmungen:
    1.788
    Man kann besser bei einer kleineren Gruppe testen, statt auf ein ganzes Festival, wo alles schief laufen kann! Denn wenn dann was passiert, dann hat man Preis, wie die Niederländer sagen. Wenn man das nicht verstehen kann, der soll 4x nachdenken.

    Und ich hab schon Erfahrungen mit Cashless-Payments, und ich muss sagen, die sind nicht durchaus positiv zu nennen. Lange Schlangen bei der Bank, um dat Ding auf zu laden (manchmal mehr als eine Stunde!), keine Möglichkeiten für Online-Aufladung. System dass ab und zu platt liegt, wodurch NIX funktioniert, und so kann ich weiter gehen. Kommt bei MIR extra dazu, KEINE RÜCKZAHLUNG! (nu, meine Karte war dennoch zum Glück leer, also... Aber trotzdem. :rolleyes: )
    Ich rede überigens NICHT von Wacken (VIP), sondern Hellfest!
    Auf dem Hellfest hatten die "Desoiffeurs" (mobile Bierträger) ein kleines Gerät bei sich, womit man zahlen konnte, und sie konnten dich auch noch sagen wieviel Geld über blieb! Das hat (mit Verbindung natürlich) HERVORRAGEND funktioniert!
     
  4. plepps

    plepps Newbie

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist der Mehrwert für den Gast? Nerviges Aufladen, ständig nicht wissen wie viel drauf ist und am Ende Guthaben wieder rückerstatten - alles zusätzlicher Stress für den einzigen Vorteil, das ich kein Bargeld mitführen muss und vielleicht bei Verlust die Möglichkeit habe, die Karte sperren zu lassen? Im Zweifel schleppe ich dann doch wieder Bargeld mit, denn wenn die Karte unverhofft leer ist, dann will ich die aufladen können, ohne wieder zum Auto latschen zu müssen. Abgesehen davon, das eh keiner seine Kohle im Auto lässt.

    Im Gegenzug dafür dann volle Transparenz der Besucher und Betreiber der Stände dem Veranstalter gegenüber????

    Wer kauft was, wann und wie viel?
    Wie viel Umsatz machen die Stände wirklich? .. Könnte man ja mal die Stand Mieten im Folgejahr anpassen....
    Bewegungs- und Nutzungsprofile - herrlich, ein Traum für jeden Betriebswirt und Statistiker!

    Big Data - und wieder ein Stück Individualität aufgeben? Nein Danke!
     
  5. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    2.056
    Mehrwert für den Gast:

    Schnellere Abwicklung am Stand
    Volle Transparenz
    Voller Kostenüberblick
    Geldbeutel kann im Safe/Auto/unterm Zelt gelassen werden

    Du bekommst bei JEDEM Vorgang angezeigt, wie viel Geld dir abgezogen wird und wie viel du noch hast. Das ist viel übersichtlicher als ein trunkener Blick auf einen Haufen Geldscheine um 2 Uhr morgens.

    Und ja, die Auswertung wird für uns besser. Dann können wir zum Beispiel sehen, welche Bude immer wieder angesteuert wird von den gleichen Leuten und welche nur einmal und dann nie wieder. Weil vielleicht die Preise oder die Qualität nicht stimmen.

    Das ist ja auch für das Qualitätsmanagement wichtig. Natürlich ziehen wir einen Vorteil aus diesen Daten, aber der kommt doch auch dem Kunden zu Gute.

    Ich nutze auch die Verkehrsfluss-Funktion von Google Maps. Dann weiß Google zwar wo der Hashwert Wacken-Jasper gerade herumfährt, aber ich habe ja selbst davon etwas positives.
     
  6. Popofletscher

    Popofletscher W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Oktober 2012
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    709
    Steh dem ganzen auch offen gegenüber. Ist auch sowas in Richtung RFID im Bändchen gedacht?

    Über kurz oder lang wird das ganze doch darauf hinauslaufen das man sich alles direkt vom Konto abbuchen lassen kann (bis zu Betrag XY)
     
  7. Benethor

    Benethor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    191
    Alles was du genannt hast ist vollkommen richtig.
    Es gibt mMn trotzdem auch einige Nachteile, die ich häufig in Verbindung mit diesem System erlebe.
    Das nervigste überhaupt sind wohl die Automaten, an denen man deie Dinger auflädt und teils stundenlanges warten.

    Wenn ihr das einführt, dann bitte nur mit verbünfitger Infrastruktur und der Möglichkeit die Dinger vorher schon online irgendwie aufzuladen.

    Dann kann das ganze denke ich für alle sehr positiv sein :)
     
  8. plepps

    plepps Newbie

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    jupp, das ist womöglich wirklich ein vorteil

    Kostenüberblick und Transparenz bringt es nicht wirklich, zumindest nicht für den Gast, die Preise stehen am stand und mir isses doch Wurscht, das ich 2x am Tag ne Bratwurst hatte und dazu 20 Bier, davon 17 im Infield - albern, wozu brauche ich diese Infos ernsthaft und nicht zum Spass???
    Dazu ist der trunkene Blick auf ein Display, derselbe wie auf einen Geldschein, wobei beim Schein noch die Haptik des Fühlens dazukommt. :D


    Unterm Strich bleibt der fahle Beigeschmack, das wieder was dem Gast aufgezwungen wird, was vermeintlich für ihn alles besser macht und letztendlich doch nur der Gewinnmaximierung anderer dient. Seit ehrlich und steht dazu, alles andere ist doch nur Verarsche!


    Das Smartphone, mit dem du surfst, Mails schreibst, welches mit deinem Google Konto verbunden ist, wo womöglich Kreditkarten für den Appstore hinterlegt sind, du womöglich im Chrome angemeldet bist, deine Kontakte mit google synchronisiert werden, aber ja, ist ja nur ein anonymisierter Hash, ohne jedwede Verknüpfungen.

    Man, wie naiv ist denn die Welt - oder aber Scheiße ich bin zu alt und mache mir zu viele Gedanken und das wo ich doch fast noch ein Digital Native bin?!?
    Nicht alles neue ist schlecht, aber man sollte schon das ein oder andere kritisch hinterfragen.
     
  9. plepps

    plepps Newbie

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Genau und überall versteckte Reader um Bewegungsprofile zu erstellen - genial!

    Ist dann noch einfacher zu hacken, als Chipkarten. Nen Laptop, ein bisschen Hardware und schon gibt's Freibier ..... ja, ich bin dafür!
     
  10. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.324
    Zustimmungen:
    1.788
    Nur sind die Karten (womit bezahlt werden soll) nicht umsonst, und nehmen auch wieder Kosten für dieselbe Kunden. Das HF will €2 pro Karte.

    Oder wäre das auch möglich mit der "Contactless Payment" Funktion auf der EC-Karte (Maestro-Karte), oder Kreditkarte die jetzt ihe Aufwartung machen überall? Oder geh ich jetzt zu weit?
     
  11. plepps

    plepps Newbie

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Was eine Idee wäre, das Ganze einfach optional anbieten. Wer will soll und wer nicht, muss auch nicht, das wäre eine feine und faire Lösung.
     
  12. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.324
    Zustimmungen:
    1.788
    Das ist zuviel Aufwand!
    Es ist entweder, oder. So weit kann ich das verstehen.

    Aber nach 2 Jahren Erfahrung mit Cashless, bin ich eher fÜr das deutsche System (bis jetzt) mit Geld in der Hand. Keine LANGE Warteschlangen bei den Banken/Automaten (die dann natürlich nicht lesbar sind für Sehbehinderte Leute, ich seh's schon kommen! :( ), kein System das crashen kann und 'ne schlappe 100.000 Leute auf einem ohne "Geld" sitzen lässt. (Besucher UND Crew) usw. Und vor allem, es ist DEUTLICHER! Beim Hellfest konnte man NUR Getränke und HELLSNACKS damit bezahlen, die andere Futterstände, Merchstands usw. akzeptierten nur Bargeld! Kommunkation läuft schief da!
     
  13. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    2.056
    Wir haben das auch auf genügend Events jetzt gesehen und genau darum haben wir den räumlich begrenzten Test dieses Jahr durchgeführt.

    Wenn man sowas einführt, muss man alles dafür getan haben, damit es funktioniert.

    Wir haben eigentlich gar keine wirkliche Wahl als die Einführung eines solchen Systems. Die Registrierkassenpflicht steht vor der Tür und entweder du löst das Problem digital oder du wartest nach jedem Bier auf den gedruckten Bon. Das wird so ziemlich jedes Event in den nächsten Jahren treffen, in Österreich ist das Gesetz schon durch, in Deutschland kommt es wohl 2017.

    Aus der Nummer kommst du aber eh nicht mehr raus. Du bist ja auch bei Facebook erfasst, auch wenn du gar keinen Account da hast. Sich da groß gegen zu sperren bringt imo nichts mehr, Big Data ist einfach bereits allgegenwärtig im Hintergrund. Und bei Google nehme ich die Vorteile dadurch gerne im Kauf.
     
  14. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.324
    Zustimmungen:
    1.788
    Die Französen können von den Deutschen lernen! :)

    In Belgien auch schon.
    Wie das dieses Jahr beim Graspop laufen wird, ich bin gespannt! :D (PS. da funktionieren die noch mit Tokens/Jetons)

    Aber das beantwortet meine Frage bzgl. das CONTACTLESS bezahlen i'wo nicht!
     
  15. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    2.056
    Ups, sorry. Also wir finden die Option mit dem Chip am Wristband am besten. Den kann man nicht verlieren und nach dem Festival kann man den Chip vom Band trennen. Auf der vorher verdeckten Seite stehen dann die Daten um sich von zuhause aus den Restbetrag auszahlen zu lassen.

    Aber ich will auch nicht zu sehr vorgreifen, ob das nächstes Jahr eingeführt wird oder nicht oder doch gar nicht oder ganz anders oder ob es nur noch Freibier gibt ( :ugly: ) - das steht noch nicht fest, wir werten jetzt den Test in Ruhe aus.
     

Diese Seite empfehlen