WOA Merch-Stände diversifizieren

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

wrayn

Newbie
16 Juni 2009
19
0
46
Die Schlangen/ Zustände bei den Merch ständen waren dieses jahr wieder mal total daneben. Zusätzlich ist das Kontingent irgendwie nicht richtig geplant so das bestimmte Größen schnell ausverkauft sind.

Verbesserungsvorschläge:
- Unterschiedliche Stände! Z.B. einen Stand der NUR die 3 oder 4 Main Shirts verkauft (oder eben alles andere). Das würde das ganze vermutlich etwas entzerren

- Schlangen oder Stände einführen bei denen die Größe und der gewünschte Artikel bekannt ist. Ich wollte mir noch ein zweites shirt besorgen und stand dafür nocheinmal eine stunde an nur um dann meine explizite Bestellung aufzugeben (also soetwas wie : Das Blaue Shirt XL). Das kann man auch schneller abfertigen

- Kombination der Methoden: Einen stand der nur die Main Shirts verkauft mit einer Schlange für jede Größe. Dann müssen die Verkäufer nicht 100 Meter laufen und suchen sondern nur hinter sich greifen.

- Vorab Umfrage zu benötigten Größen. Vielleicht könnte man ja eine vorläufige Umfrage auch an die Metaltix Bestellung oder so koppeln.. dann könntet Ihr den Bedarf besser planen.
 

kax

Newbie
8 Aug. 2010
6
0
46
Ganz einfacher Trick... Jahres Shirt in den MetalBag und den ganzen Blödsinn raus.. Taschenlampe hat 1 anschalten überlebt, Reflektoranhänger einfach Quatsch.. usw..

Beim Bestellen der Tickets gibt man dann die Größe vom Shirt an, fertig...
 

BaedDog

Newbie
30 Dez. 2009
13
0
46
Hamburg
Ich fänd das auch mal ganz praktisch, wenn Nummern oder Buchstaben neben den Shirts stehen, bei den 5000 verschiedenen Motiven die das da gibt. Das würde die Kommunikation zwischen Ver- und Käufern auch stark vereinfachern.

Hab mehrmals erlebt: "Ja ich hättee gern das Shirt im 6. Feld in der Mittte rechts" und dann bringt der Verkäufer doch das falsche Shirt nach 5 Minuten.

Auch eine Frechheit, dass es am Donnerstag Nachmittag keine Shirts mehr in M gab und auch keine mehr bis zum Ende nachgekommen sind, obwohl immer gesagt wurde "Morgen kommen wieder neue rein".
 

saroon

Member
14 Jan. 2010
79
0
51
Die Schlangen/ Zustände bei den Merch ständen waren dieses jahr wieder mal total daneben. Zusätzlich ist das Kontingent irgendwie nicht richtig geplant so das bestimmte Größen schnell ausverkauft sind.

Verbesserungsvorschläge:
- Unterschiedliche Stände! Z.B. einen Stand der NUR die 3 oder 4 Main Shirts verkauft (oder eben alles andere). Das würde das ganze vermutlich etwas entzerren

- Schlangen oder Stände einführen bei denen die Größe und der gewünschte Artikel bekannt ist. Ich wollte mir noch ein zweites shirt besorgen und stand dafür nocheinmal eine stunde an nur um dann meine explizite Bestellung aufzugeben (also soetwas wie : Das Blaue Shirt XL). Das kann man auch schneller abfertigen

- Kombination der Methoden: Einen stand der nur die Main Shirts verkauft mit einer Schlange für jede Größe. Dann müssen die Verkäufer nicht 100 Meter laufen und suchen sondern nur hinter sich greifen.

- Vorab Umfrage zu benötigten Größen. Vielleicht könnte man ja eine vorläufige Umfrage auch an die Metaltix Bestellung oder so koppeln.. dann könntet Ihr den Bedarf besser planen.


von einer vorherigen umfrage bei metaltix halte ich selber auch viel. damit könnte der veranstalter dann doch noch besser kalkulieren. ich zum beispiel wollte mir das blaue (ja ich weiß-sehr genaue beschreibung) in M holen, gab es aber nicht mehr und immer wenn ich wieder gekommen bin konnte ich von weitem schon am den zettel daneben lesen, das es nicht da ist.

die stände derart zu trennen wie oben beschrieben halte ich für fragwürdig, weil dann der geneigte metaler von einem stand zum anderen pilgern muss und dann 3 mal für eine oder mehr stunden in der schlange steht statt ein mal.

schlangen für die größen einzurichten wäre eine super sache finde ich. dann müsste oben nurnoch stehen, welche verfügbar sind und schon kann man sich ein shirt kaufen oder eben ablesen wenn es nicht mehr da ist und brauch sich dann nicht anzustellen.

danke für avantasia und blind guardian

wünsche: hammerfall, epica, in flames, sonata arctica, ride the sky, dimmu borgir , ozzy osbourne
 

Mellybelly

Newbie
29 Aug. 2010
19
0
46
Auch eine Frechheit, dass es am Donnerstag Nachmittag keine Shirts mehr in M gab und auch keine mehr bis zum Ende nachgekommen sind, obwohl immer gesagt wurde "Morgen kommen wieder neue rein".

Also, wir haben Samstag Mittag noch Shirts in Größe M bekommen (die blauen Hauptshirts). War aber mehr Zufall... Wir kamen halt gerade vorbei, als mal wieder eine neue Lieferung eintraf. :D
 

saroon

Member
14 Jan. 2010
79
0
51
Also, wir haben Samstag Mittag noch Shirts in Größe M bekommen (die blauen Hauptshirts). War aber mehr Zufall... Wir kamen halt gerade vorbei, als mal wieder eine neue Lieferung eintraf. :D

das ist natürlich richtig glück :)
hätte ich auch gern gehabt...
naja aber ich finde die könnten es so machen, dass wirklich dann neue shirts rangeholt werden, wenn die anderen schon weg sind ich mein es gab auch zeiten hab ich gesehen da waren nurnoch shirts in xxl da und dann hätten die echt welche nachholen sollen. ich mein, das ist ja auch für den veranstalter ein finanzieller verlust oder nicht?
 

Tuat

W:O:A Metalhead
19 Jan. 2007
252
0
61
München
Ich wäre für so eine Schlange wie beim Meet and Greet bei den T-Shirt-Ständen. Mit paar Securities würde das wohl gut klappen. Und dazu noch Nummern an den Shirts würde die Sache noch beschleunigen.
 

E'Lell

W:O:A Metalmaster
4 Juni 2003
40.311
812
128
52
Sauerland
www.ps-metal.de
das ist natürlich richtig glück :)
hätte ich auch gern gehabt...
naja aber ich finde die könnten es so machen, dass wirklich dann neue shirts rangeholt werden, wenn die anderen schon weg sind ich mein es gab auch zeiten hab ich gesehen da waren nurnoch shirts in xxl da und dann hätten die echt welche nachholen sollen. ich mein, das ist ja auch für den veranstalter ein finanzieller verlust oder nicht?
Meinst Du, da sitzt jemand im Backstage Bereich und malt die? Die werden 400km weiter südlich gedruckt! Im 24 Std Dienst geht da die Post ab. Gegen Abend wird die Bestellung aufgegeben und am nächsten Vormittag sind die Dinger vor Ort - viel flexibler geht kaum!
Sollen die sich Berge auf Halde legen um am Ende auf der Hälfte sitzen zu bleiben? DAS wäre ein finanzieller Verlust! So hat man im schlimmsten Fall etwas weniger Einnahmen :o
Och Leute...es ist ABSICHT! :rolleyes:

Ähm...inwiefern?!
 

wackengeher

W:O:A Metalhead
14 Juli 2010
2.508
0
61
Einige Stunden von Wacken entfernt
Meinst Du, da sitzt jemand im Backstage Bereich und malt die? Die werden 400km weiter südlich gedruckt! Im 24 Std Dienst geht da die Post ab. Gegen Abend wird die Bestellung aufgegeben und am nächsten Vormittag sind die Dinger vor Ort - viel flexibler geht kaum!
Sollen die sich Berge auf Halde legen um am Ende auf der Hälfte sitzen zu bleiben? DAS wäre ein finanzieller Verlust! So hat man im schlimmsten Fall etwas weniger Einnahmen :o

Zumindest soviel wie Besucher vor Ort sind sollte man auf Lager haben und dann auf verschiedene Größen aufteilen.
Fast jeder holt sich ein Wacken 20XX Shirt und manche auch keins, dafür andere mehrere (meine Freundin hat ihrem Bruder bspw. eins mit gebracht, der gar nicht auf Wacken war).
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
43.327
4.800
128
Oumpfgard
Meinst Du, da sitzt jemand im Backstage Bereich und malt die? Die werden 400km weiter südlich gedruckt! Im 24 Std Dienst geht da die Post ab. Gegen Abend wird die Bestellung aufgegeben und am nächsten Vormittag sind die Dinger vor Ort - viel flexibler geht kaum!
Sollen die sich Berge auf Halde legen um am Ende auf der Hälfte sitzen zu bleiben? DAS wäre ein finanzieller Verlust! So hat man im schlimmsten Fall etwas weniger Einnahmen :o


Ähm...inwiefern?!

Insofern, das nie geplant ist, das wirklich jeder eins kriegt, sonst könnte man die Dinger auch noch auf Anfrage im Internet kaufen. Sind halt limitierte Shirts.
Oder heisst es nicht jedesmal, solange der Vorrat reicht?
 

E'Lell

W:O:A Metalmaster
4 Juni 2003
40.311
812
128
52
Sauerland
www.ps-metal.de
Zumindest soviel wie Besucher vor Ort sind sollte man auf Lager haben und dann auf verschiedene Größen aufteilen.
Fast jeder holt sich ein Wacken 20XX Shirt und manche auch keins, dafür andere mehrere (meine Freundin hat ihrem Bruder bspw. eins mit gebracht, der gar nicht auf Wacken war).
Völliger Quatsch! Das wäre ein Warenbestand von über einer halben Millionen! Ja, nee, ist klar... :rolleyes: