Wo is die Message?!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2006<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Odinschosen, 11. August 2006.

  1. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    93.573
    Zustimmungen:
    1.543
    Eine Contradicti in Terminus (of hoe je 't ook schrijft)

    Denn auch solche Aussagen gehören schon zu Politik. Ob du's magst or nicht!
     
  2. Thyrfing

    Thyrfing Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    @northern: jaja, was du im nazi-merch thread geschrieben hast sagt ja auch schon was aus. ignoranz gegenüber intolleranz ist auch politik. und bedeutet metal nicht eine große familie zu sein, egal ob man christ, heide, jude, deutscher, oder ugander ist?
     
  3. Odinschosen

    Odinschosen Newbie

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    so...

    Also, sehen wir das ganze doch auch mal aus dem Blickfeld derer die aus anderen Nationen anreisen. Also es is mir als deutscher aufgefallen das das dort nicht hing und ich denk mal wenn man als "unwissender" Nicht-Deutscher in das "Rechts-radikale" Deutschland reißt ist man doch sciherlich ein wenig voreingenommen, somit finde ich sind solche Statements mehr als nur angebracht um nicht zu sagen notwendig. Und wie weiter unten schon erwähnt wurde geht es ja auch um toleranz, ich glaube nicht das sich ein rechter davon abschrecken lassen würde oder irgendeine andere intollerante Randgruppe, aber ich finde einfach die Aussage von Seiten der Veranstalter wichtig. Das hat noch nichts mit den Leuten zu tun. Die tragen ihren Teil dazu bei dieses Statement glaubwürdig zu machen, und wenn man betrachtet wieviele Menschen aus anderen Nationen jedes Jahr aufs Wacken finden bin ich doch der Meinung das sie das überzeugend machen.
    Jetzt ist natürlich noch fraglich ob Toleranz wirklich was mit Politik zu tun hat oder einfach nur korrektes Verhalten im Umgang miteinander ist.
    Soviel erstmal von mir.
     
  4. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    93.573
    Zustimmungen:
    1.543
    Soweit die Selbstkenntnis der Deutscher!

    Ma ernst. Ihr weisst doch selbst wie ihr seit? (Ich geh' davon aus jedenfalls) Da muss man sich keine Gedanken über machen wie Ausländern über euch denken.

    Aber um mal MEIN Blick zu zeigen über diese Sache, ich kenn' VIELE NETTE Deutscher! Und ich mag das Land auch sehr, (Aber bin immer froh wenn ich wieder in meinem eigenen Ausland bin :D)
     
  5. ypsilon

    ypsilon Member

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    So what?

    Den Banner fand ich immer sehr gut. Ein klares Statement gegen Idioten. Das kann man schon bedauern wenn sowas wegfällt. (Auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass die Message komplett untergegangen ist. Becher etc...)

    Aber was dieser Wix-Kram von 'Keep Politics out of Metal' soll werde ich nie raffen. Es gibt einen ganz einfachen Satz der da lautet "Wer wegschaut macht mit".

    Keine Politik zu machen bedeutet immer, dass man denen eine Bühne bietet die Politik machen. Unpolitisch zu sein bedeutet immer, dass man billigend in kauf nimmt.


    Gruesse
    Y

    PS: Und nein. Die Szene braucht sich nicht zu rechtfertigen. Wenn man sich anschaut mit welcher plattheit teils berichtet wird, wird einem schlecht (inbesondere da so wirklich bedrohliche Tendenzen womöglich garnicht erst erkannt werden). Es steht aber dieser - und auch jeder anderen Szene - gut zu Gesicht wenn sie zumindest ganz Grundsätzliche Dinge auch mal klar sagt! (Verlangt ja keiner, dass es in Wacken neben dem Meet and Greet nun auch noch ein Meet and Diskutierclub gibt *lol*)
     
  6. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    ...und fassen uns alle ganz lieb an den Händen und tanzen unsere Namen. :)
     
  7. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    :confused:

    ...den gibt's doch aber, den Meet and Diskutierclub...
     
  8. MetalBasstard

    MetalBasstard W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2002
    Beiträge:
    9.785
    Zustimmungen:
    0

    nun mal halblang;). nur weil einige auf derartige Transparente keinen Wert legen weil sie den effektiven Nutzen anzweifeln, heißt des ja noch lange nicht, das denen rechte willkommen sind.

    des muss man schon sauber trennen
     
  9. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    Danke ;) :D
     
  10. MetalBasstard

    MetalBasstard W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2002
    Beiträge:
    9.785
    Zustimmungen:
    0
    bitte:D
     
  11. Northern Death

    Northern Death W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2004
    Beiträge:
    15.850
    Zustimmungen:
    1
    lies dazu doch einfach den zweiten Beitrag von mir.
     
  12. Northern Death

    Northern Death W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2004
    Beiträge:
    15.850
    Zustimmungen:
    1
    extra für den OldOne. So wars gemeint. Deswegen halte ich es für schwachsinnig ein Riesentheater draus zu machen dass das Plakat diesmal nicht an den Mischtürmen hing. Es war ja offensichtlich anderweitig noch genug vertreten.
     
  13. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.924
    Zustimmungen:
    34
    das problem ist wohl auch das Symbole wie durchgestrichene Hakenkreuze auch verboten sind ,Hakenkreuz ist Hakenkreuz ob durchgestrichen oder nicht,zumindest rein rechtlich,deshalb bekommt man auch kaum noch solche T-shirts.hab neulich mal einen bericht drüber gesehen
     
  14. Shardar

    Shardar W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    5.955
    Zustimmungen:
    7
    Ja, da gab es die Geschichte mit "NixGut"... der Vertreiber von den T-Shirts mit durchgestrichenen Hakenkreuzen wurde ja verurteilt für den Vertrieb verfassungsfeindlicher Symbole... naja, die Nazis werden sich vermutlich köstlich amüsiert haben...

    Zum Thema Banner: Natürlich wird so ein Banner gewisse Leute nicht davon abhalten nach Wacken zu fahren. Doch es geht dabei um eine gewisse Signalwirkung, die so ein Banner mit sich trägt. Ob es Leute vom Wacken fernhält ist nicht das Thema, sondern das, was damit ausgedrückt wird: Das eben gewisse Leute in Wacken nicht willkommen sind.
    Wenn wir so argumentieren, solche Banner halten niemanden vom Wacken fern, dann können wir auch gleich andere Dinge abschaffen: Wie wäre es mit den Menschenrechten? Klar, ganz nett, aber sie halten ja auch niemanden davon ab, andere Menschen zu unterdrücken. Oder anderer Vorschlag: Die UNO braucht dann ja auch keine Kriegsverbrechen zu verurteilen, hält ja keinen davon ab, trotzdem welche zu begehen.
    Auch wenn die Bsp. jetzt sehr weit hergeholt sind, ist das Prinzip das gleiche: Wenn ein Symbol(!) Leute nicht von etwas abhält, dann können wir ja gleich darauf verzichten...

    Und zum Thema "Politik im Metal":
    Wenn hier rumposaunt wird "Keine Politik im Metal", dann wird das Eis aber arg dünn: Was ist "One" von Metallica? Ein Anti-Kriegs-Lied. Anti-Kriegs-Lied? Oh Gott, das ist ja was politisches!!! :eek:
    Oder sehen wir uns mal "Maximum Satan" von Annihilator an? Grundgütiger- Kritik an den Medien! Politik!!! :eek:
    Und wenn In Flames eine Schweden-Fahne auf der Bühne haben? Verdammt, das könnte schon fast ein politisches Statement sein!
    Von Napalm Death will ich ja gar nicht erst anfangen... diese scheiß Politikmetaller... :mad:

    Wir haben sehr viel Politik im Metal und die Argumentation "hat da nichts zu suchen" finde ich persönlich zum kotzen, denn im Metal ging es doch immer irgendwie darum, geltende Normen und Vorstellungen außer Kraft zu setzen, zu überdenken, neue Ideen zu suchen... ist das nicht irgendwo auch politisch?
    Politik im Metal sind nicht "Rote Sterne" oder "Hakenkreuze" auf der Bühne. Politik im Metal ist sehr weit verbreitet und da sehe ich auch kein Problem, solange damit nicht gewisse Ansichten propagiert werden.

    So, das ist meine bescheidene Meinung dazu.
     
  15. Röbbes

    Röbbes W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2002
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Bin immer im Zweifel, was so Plakate bewirken.

    Wenn ich aus dem Ausland nach Wacken komme und da das Banner hängen sehen würde, gäbe mir das zu denken. Warum hängen die sowas auf.

    Wenn ich nach Holland führe, und da ein Banner "Wir haben nix gegen Deutsche" hing, gäbe MIR das echt zu denken, warum sowas aufgehängt wird.

    Wacken ist für mich ein Hort der Toleranz, aber das muss ich nicht raushängen lassen. Und der hohe Anteil an ausländischen Besuchern fühlt sich wohl auch willkommen, sonst kämen die ja nicht wieder. Nur wegen der Musik wohl kaum, ich geh ja auch nicht schwimmen, wenn um mich herum alles voller Haie wäre, auch wenn das Wasser noch so schön ist.
     

Diese Seite empfehlen