Wo bleiben die Bands?!?!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
Dafür immerhin Rock im Pott - das werde ich mir wohl antun. Immerhin hat man dort die Möglichkeit sich hinzusetzen nach der Wacken Tortur. :ugly:

Nur zum besseren Verständnis, The D sind vielleicht kein Metal, aber sie sind ziemlich gute Rocker, daher passen sie auch besser auf Rock-im-am-um-über-unter-hinter dem was auch immer, und ich würde sie auch nicht gerne auf dem Wacken sehen, weils einfach nicht passt, ich habe nur festgestellt, dass die es schonmal nicht sein können.

aber generell schulden die uns mal ne clubtour durch europa :mad:

Ich finde es etwas irritierend, dass kryptos 80er heavy metal sein sollen :D, sie gehen eher leicht in die 80er speed-thrash ecke, und ich hatte schon gehofft, sie würden die bisher recht leere nwobhm ecke etwas ausstaffieren (indien war schließlich lange genug britisch). Nicht dass thrash und speed nicht gut wären, aber britischer heavy metal fetzt nun mal, und tygers of pan tang, budgie und diamond head werden und werden einfach nicht bestätigt :mad:

Edit: ja, ich habe sonst nichts zu meckern :D
 

KaeptnKorn

W:O:A Metalmaster
16 Juli 2003
13.653
139
118
38
Hamburg
Da viele die Bands nicht kennen:

- Dunderbeist --> Undefinierbare Band, die anscheinend offen zugibt sich das Material von anderen Bands zusammenzuklauen. o_O"
Eher son Crossover-Zeug.
- Eisbrecher --> NDH :uff:
- nullDB --> Nu Metal/NDH :ugly: :rolleyes:
- Kärbholz --> Deutsch Rock :(
- Kryptos --> Heavy Metal/Thrash Metal
- Rebattered --> Thrash Metal/Death Metal
- Secret Sphere --> Progressive Power Metal

Dunderbeist klingen wie Opeth gewollt, aber nicht gekonnt. Und eher rockig als metallisch.

nullDB und Eisbrecher gehen in Richtung NDH und Gothic Rock. Wieder nicht wirklich Metal.

Kärbholz = Deutsch Rock, kein Metal.

Bei Zeiten mal das gesamte Billing durchforsten.

Kryptos, Rebattered und Secret Sphere hingegen klingen durchaus interessant. Und metallisch genug. :D

(Die Unterscheidung zwischen Metal und Rock erfolgt anhand meiner subjektiven Einschätzung des Härtegrades :D)
 

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
Dunderbeist klingen wie Opeth gewollt, aber nicht gekonnt. Und eher rockig als metallisch.

nullDB und Eisbrecher gehen in Richtung NDH und Gothic Rock. Wieder nicht wirklich Metal.

Kärbholz = Deutsch Rock, kein Metal.

Bei Zeiten mal das gesamte Billing durchforsten.

Kryptos, Rebattered und Secret Sphere hingegen klingen durchaus interessant. Und metallisch genug. :D

(Die Unterscheidung zwischen Metal und Rock erfolgt anhand meiner subjektiven Einschätzung des Härtegrades :D)

Härte ist definiert als Widerstand eines Stoffes gegen das eindringen eines anderen (härteren) Stoffes.. Ist dann Metal an sich nicht weniger hart als als Rock, da Rock ja nachweislich mehr und mehr aufs Wacken eindringt :confused:
 

KaeptnKorn

W:O:A Metalmaster
16 Juli 2003
13.653
139
118
38
Hamburg
Härte ist definiert als Widerstand eines Stoffes gegen das eindringen eines anderen (härteren) Stoffes.. Ist dann Metal an sich nicht weniger hart als als Rock, da Rock ja nachweislich mehr und mehr aufs Wacken eindringt :confused:


Metal ist schon noch härter. Das Eindringen des weicheren Rocks erfolgt ja über einen längeren Zeitraum (Wann wurde das Festival "luschiger"? Ab 2004), daher scheint es ein Diffusionsprozess zu sein. :D

EDIT: Gleich mal Forschungsgelder beantragen! :D
 

1000 Knork

W:O:A Metalhead
11 Aug. 2011
4.177
258
88
Metal ist schon noch härter. Das Eindringen des weicheren Rocks erfolgt ja über einen längeren Zeitraum (Wann wurde das Festival "luschiger"? Ab 2004), daher scheint es ein Diffusionsprozess zu sein. :D

EDIT: Gleich mal Forschungsgelder beantragen! :D

das müsste man mal ausrechnen, mit dem 2. Fick´schen Gesetz.. :ugly::ugly::o

wobei es schon komisch ist, man würde den Rock ja nur in den Randbereichen vermuten, aber er ist ja auch auf den Hauptbühnen vorhanden :confused:
 

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
Metal ist schon noch härter. Das Eindringen des weicheren Rocks erfolgt ja über einen längeren Zeitraum (Wann wurde das Festival "luschiger"? Ab 2004), daher scheint es ein Diffusionsprozess zu sein. :D

EDIT: Gleich mal Forschungsgelder beantragen! :D

Also Metal definiert sich nicht nur über Härte. Die ganzen Melodic Metal Bands z.B. haben schon einen metallischen Sound, sind aber sehr symphonisch und harmonisch. Metal ist oft epischer als Rock, wenn aber nicht unbedingt immer härter. Es ist vor allem die virtuose Art des Spielens, welche in vielen Metalgenres heraussticht. Übergänge sind ja eh fließend.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Mal eine Frage in die Runde.

Statistik macht mir Spaß. Ich trage mich mit dem Gedanken, eine Banddatenbank vom ersten WOA an aufzubauen, mit Häufigkeit des Auftretens, Genre-Zugehörigkeit etc.
Man könnte z.B. die Stärke des Auftretens bestimmter Genres ablesen, Trends hieraus ableiten, Bandanzahl an sich ablesen...

Wäre sowas interessant? Soll ich das mal angehen? Möchte mir jemand bei der Genre-Zuordnung helfen?
Ich dachte da an:

- Power-, Melodic-, Truemetal
- Progressive
- Black
- Death
- Core & Punk
- Deutschrock / NDH
- Cover- & Spaßbands
- sonstiges Genrefremdes

Zweite Frage: besteht bedarf, dass ich einige statistische Grundbegriffe kurz und einfach erkläre?