Wie war woa 2009?

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von catameniacat, 02. August 2009.

  1. Parkground Dancer

    Parkground Dancer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. März 2009
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Das mir den Touris sehe ich genauso.Aber ich finde nicht das Leute die Metalcore oder Hardcore mögen nicht nach Wacken fahren sollten.Ich meine klar leider passt das Klischee des metalungebildeten gewaltbereiteren Bollokindern immer öfter(worüber ich mich auch ärgere) aber man kann ja keinem verbieten nach Wacken zu fahren nur weil er keine Urväter wie Judas Priest,Saxon oder Axel Rudi Pell kennt.Und mal ehrlich die Leute die auf sowas schimpfen sollte sich mal an die eigene Nase fassen da ich glaube dass ihr euch in eurer Jugend auch für das gerade angesagte interessiert habt und nicht sooo viel für die Vergangeheit(bzw. ,,ältere´´ Bands).Wacken steht außerdem für Artenvielfalt und da wäre es doch wohl sehr übertrieben eine bestimmte Fangruppe zu verbieten.Die alte Generation mochte den Musikgeschmack der damals(ich sag jett einfach mal 20 Jahre) neuen Generation wohl auch nicht sonderlich was ja auch normal ist.Nur sollte man immer fair sein und nicht alle Metalcore oder HC Hörer als aggressive Spinner abstempeln.Diese gibt es nämlich in jedem Genre.Über die Blackmetalpsychopathen meckert aber komischerweise keiner.Naja werdet mal alle ein bisschen toleranter und versucht euch mal in die Lage der andweren zu versetzen.Vielleicht hilft das ja
     
  2. catameniacat

    catameniacat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    LEUTE MAL ERLICH, ich hab viel negatibes gelesen, was mich auch nicht überrascht, deswegen war ich auch nicht da und fahre lieber zum PARTY SAN !

    TIPPPP:

    KAUFT EUCH FÜR 2010 ALLE MAL BITTTEEEE KEINE KARTEN damit die woa leute das mal zu spühren bekommen!!!!
     
  3. Black Dwarf

    Black Dwarf W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. April 2009
    Beiträge:
    2.766
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    1. mal auffem w.o.a. gewesen soweit alles goil, Stimmung, Leute (bis auf die dämlichen Crowdsurfer), Stewards, die Wackener selbst, negatives gibbet eigentlich nur 3 dinge :

    1. Wieso gibt es keine Light-Getränke weder an den den Bier/ Cola/ RedBull-Ständen noch in den Supermärkten??

    2. Der Sound also was ich da teilweise hören, aber lassen wir das denn es wurde ja schon oft genug geschrieben.

    3. Toiletten, also die hätten ein wenig schneller gereinigt werden können, manchmal stand man da 20-30 Minuten rum und der Klomann(der die Karten abknippst) meinte nur die müssten eben gereinigt werden.


    frank

    ps: nächstes Jahr wieder hin
     
  4. TheJokeR

    TheJokeR Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    omg, bist du hohl -.- schreib das doch bitte nicht im wacken forum, sondern dahin wo's hingehört, wo's die ganzen pseudo-metalheads lesen die das W:O:A 09 meiner Meinung nach gehörig verpfeffert haben. Wenn 50% von denen auf dich hören, dann wird das W:O:A 2010 vielleicht auch wieder besser ;)

    zum W:O:A 09:

    1. Der Sound
    Muss ich wirklich dazu noch was sagen? ich denke nicht... sucht euch neue Tonleute! :( *kopfschüttel*

    2. Die Besucher
    2.1 Die Pseudos
    Die vielgepriesene Vielfalt der Bands hat leider auch eine Art Besucher angelockt, die man auf keinem Festival so wirklich haben will... Wacken lebt davon, dass Metaller unter sich spaß haben, und wenn man sich dann mit "Der W" oder "Freiwild" tausende Pseudos anlockt... naja :(
    2.2 Die Kinder
    Mal ehrlich: Teenager sollten ihre ersten Konzerterfehrungen nciht auf einer Krankentrage oder im Sanizelt sammeln müssen, weil sie in den ersten Reihen zusammenbrechen. Ich will jetzt ja keine bestimmte Band nennen - *HUST*BfmV*HUST* - aber das hätte man verhindern können. wie wärs mal mit nem angemessenen Mindestalter? oft gefordert und nie umgesetzt...

    3. Die Bands
    Verdammt viel hochkarätige Musik aufgefahren, Ton verdammt schlecht abgemischt und die Verteilung auf die Stages unter aller Sau... ein Festival der Gegensätze. Bestes Beispiel: Samstag auf der True Stage direkt nacheinander Testament, ARP, Volbeat, Saxon... *no comment*

    4. Die Feuerwehr
    Wie lahmarschig kann man sein? am letzten Tag haben unsere Zeltnachbarn VOLLTRUNKEN ihren ganzen kram abgefackelt und es hat nicht mal jemand nachgesehen! :confused:

    5. Sanitäre Anlagen
    Dienstag und Mittwoch kein Trinkwasser und keine Kloleerung, zumindest in unserer Ecke nicht. Das war auch schon mal besser. Und bitte stellt diese übergroßen Plaste-Pissbecken nie wieder auf! der Geruch war schon am ersten Tag unerträglich.. :(

    6. DER SOUND VERDAMMT!
    Es ist mir unbegriflich wie man Legenden wie Heaven&Hell so verdammt schlecht abmischen kann... dafür hatte ich die Tonleute am liebsten erwürgt. :mad:

    7. Fazit
    Das Jubiläum habt ihr in allen Punkten verschlampt, liebe Leute. Aber da man bekanntlich aus Fehlern lernen KANN, hoffe ich weiter, dass ihr das packt ^^

    RAIN OR SHINE! (who fucking cares?!)
     
  5. seak

    seak Newbie

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    War vorerst auch mein letztes Wacken, nach 5 Jahren lohnt es sich aus meinen Augen nicht mehr, die 880km zu fahren. Zwar war nicht alles schlecht, allerdings wirds einfach zu voll und teilweise einfach lächerlich.

    -Einweisung auf C lief schnell, allerdings hätte man auch ein wenig Rücksicht auf die Leute nehmen können. Wir haben dem Ordner extra gesagt, dass wir 2 6Mann Zelte haben und etwas mehr Platz brauchen. Als wir die Autos dann 1m nach hinten gefahren haben, weil der Platz nicht gereicht hat, kam allerdings gleich ein Ordner angerannt und hat gemeint "Wenn die Autos stehen, dann stehen sie!" Wo sollen wir (4 Autos) bitte zelten, wenn man uns quasi 4qm zum zelten lässt?

    -Dixies auf C fand ich völlig in Ordnung (genau so wie letztes Jahr), waren eigentlich immer sauber wenn ich hingegangen bin.

    -Preise Essen und Trinken sind größtenteils ne schweinerei, bis auf ab und an n glücksgriff (der Bäcker beim Market hat mir mit dem 3€ Riesenbulettenwecken das Leben gerettet). Aber 3€ für n hässliches Bonaqua (TAFELWASSER!!!) ist einfach übertrieben.

    -Pfand... Wie geldgeil kann man sein? Pfand verlangen, aber nicht zurücknehmen, Greenzone anpreisen, inkompetente Leute aufm ganzen Gelände (war am Infopoint und hab gefragt, wo ich Pfand abgeben kann. Der nette Mann dort hat mir dann gesagt, am Medevil Markt vorbei und links. Gesagt getan, allerdings war das die Müllabgabe Stelle. Danke für die Info, musste dann also doch zum Edeka.) Was ich auch nen Hammer fand: Stand bei In Extremo vor den Eingängen, weils mir drin zu voll war. und ca. alle 10 Minuten kam jemand und hat die grünen Tonnen leergeräumt. Bin mir da zwar nicht sicher, ob die zum Team gehört haben oder Gäste waren, komisch kams mir trotzdem vor.

    -Kontrollen. Keine Hörner aufm größten Metalfest der Welt. Ich habs fast nichtmehr geglaubt. Warum weiß ich nicht. Leute mit Nieten/Stachel/Patronen Gürteln/Helmen/etc sind eingelassen worden, obwohl am Eingang stand, diese sind NICHT erlaubt und zu mir hat man gemeint ich muss mein Horn abgeben. Warum? Die einzige Erklärung für mich ist: Kommt einer mit seinem Horn zum Bierstand, bekomme ich kein Becherpfand. Bekomme ich keinen Becherpfand ist das ein weiterer Euro den mir der Kerl nicht gibt und mit glück nicht mehr will. Bei 80k Leuten hat man da einiges an Mehreinnahmen.

    Horn abgeben hätte ich evt gemacht wenn: ich es direkt wieder abholen hätte können, aber dass ich am nächsten Tag um 8 hinsoll um es zu holen istn Witz, zumal da ja eh sehrviel zeugs verschwunden ist, wie man so hört.

    -Sound auf der Partystage war ne Frechheit. Die Black so dermaßen aufzudrehen, dass man auf der Party nichts mehr mitbekommt ist schon schade. Geh ich aber nicht weiter drauf ein, steht schon oftgenug im Forum.

    -Änderungen der Running Order wurden viel zu kurz, bzw nicht angesagt. Und nur die kleine LED-Anzeige am eingang reicht auch nicht. Samstags kam dann auch was auf den Leinwänden, aber lange wurde das auch nicht gezeigt.

    -Abfahrt sehr gut geregelt, find die Umleitung dieses Jahr besser wie letztes Jahr (zwar etwas viel Landstraße aber besser als Stau)

    -Security eigentlich immer nett

    -T-Shirts leider viel zu schnell ausverkauft, allerdings waren diesesmal wenigstens genug Leute da um die Massen zu befriedigen. Hoff da kann man im Internet nachbestellen, hab das türkisblaue bisher nicht gefunden.

    -Stimmung wiedermal grandios. Eine Woche lang nur spaß und party. Sehr geil. Glücklicherweise immernoch gewaltfrei, auch wenn immer mehr Spaten rumrennen.

    Vorerst mal alles, was mir einfällt, leider zuviel negatives um die 880km nochmal zu fahren. Dafür ist auch der Preis für die Karte nichtmehr gerechtfertigt.

    Grüße vom Bodensee

    Was mir grad noch eingefallen ist, genau wies andere hier schon schreiben, sind die ganzen Pseudos die dieses Jahr da waren.
    "Hauptsache mal auf Wacken gewesen" denke die sich, hören eigentlich keinen Metal und haben gepöbelt. Geht doch auf die Viva Festivals verdammt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2009
  6. Dosenbyr

    Dosenbyr W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    1. bitte mehr Dixies. Entweder mehr Camps oder zumindest nicht nur 10 sondern 20 oder 30 pro Camp. Man kann entweder 1 Stunde an den Bezahlklos anstehen oder 30 Minuten am Dixie. Das kanns nicht sein.

    2. Mittwochs Dixies/Pisscontainer leeren!!!!!

    3. Der Sumpf vor den Toiletten neben der WET-Stage. Was war das denn? Okay, es hat geregnet, trotzdem hätte man da was machen müssen. Kann jawohl nicht sein, das man fast knietief im Morast versinkt wenn man zur Toilette geht. Immer nur Mulch draufkippen bringts nicht.

    4. Das Festivalgelände nach hinten verlängern. Kann nicht sein, das man 3m nach der Eingangskontrolle schon mitten in der Menge steht. Entweder deutlich weniger Besucher oder deutlich größeres Gelände bitte. (lieber ersteres)

    5. Soundüberschneidungen verhindern!! Es ist unerträglich bei Songpausen permenent die Auftritte oder Soundchecks der Nachbarbühnen anhören zu müssen.

    6. sonst wars ganz gut
     
  7. taunusbanger

    taunusbanger W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    So, muß mal meinen Senf loswerden. Sehr viel Positives: die Einweiser und Ordner, die Situation am Duschcamp F (nie lange gewartet, alles sauber), der tägliche Wikiburger und die gelegentlichen gebratenen Nudeln, unvergessliche Konzerte (Volbeat, Running wild, Airbourne, Hammerfall, GammaRay) und zum Großteil nette Nachbarn.
    Negatives: viel zu voll, das gibt das Gelände leider nicht her, die sanitäre Situation im Festivalgelände (es kann doch nicht so schwer sein, ein paar zusätzliche Pissrinnen aufzustellen, damit man nicht immer in Urinpampe steht), die Besucher an sich (hirnlose besoffene Kiddies und niveauloses Gesocks, kaum noch Metaller), die Preise (da ist die Maß Bier ja aufm Oktoberfest günstiger...). Alles in allem wars schön, aber nächstes Jahr fahr ich mit meinen 35 Jahren lieber auf ein "Rentnerfestival" wie das Bang-your-head, da muß ich mich nicht so oft aufregen und hab trotzdem meinen Spaß. Schade Wacken, aber so geht's für mich nicht mehr...
     
  8. Ma-no-war

    Ma-no-war Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    "4. Das Festivalgelände nach hinten verlängern. Kann nicht sein, das man 3m nach der Eingangskontrolle schon mitten in der Menge steht. Entweder deutlich weniger Besucher oder deutlich größeres Gelände bitte. (lieber ersteres)"




    Also ich wäre eher dafür das deutlich weniger Karten verkauft werden, und dann weniger Leute kommen. Wacken ist einfach zu voll, es sind eindeutig zu viele Leute dort!!

    und da schon einige Dinge gesgat worden sind die dieses Jahr gar nicht gut waren lass ichs mal dabei, da ich es auch so sehe!
     
  9. fatalatmosphere

    fatalatmosphere Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    It's time for a change

    1. Die Kritik von seak kann ich voll und ganz unterschreiben.
    2. Wacken war für uns - weil es einfach ein ganz besonderes Feeling war - immer der Grund nicht auf die Festivals bei uns in der Gegend (300km umkreis vom Bodensee) zu fahren sondern gen Norden zu reisen. Leider verkommt das W:O:A immer mehr zu einer kommerziellen Kindergartenveranstaltung.
    3. Ich bin generell gegen eine Hetzkampagne gegen das W:O:A. Dazu waren die letzten 5 Jahre einfach zu schön. Dennoch ist für mich und meine Gefolgschaft nun schluß mit der jährlichen Reise. SCHADE SCHADE! Wenn es den Leuten heute noch gefällt, dann wünsche schöne Festivalmomente und hoffe, dass die Entwicklungen der letzten Jahre vielleicht doch noch gestoppt bzw. zurückgedreht werden können.

    Mal sehen! Vielleicht bis in ein paar Jahren *rain or shine*
     
  10. *oldschool

    *oldschool W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2009
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    0
    Wacken 2010 nur Metal

    Eintritt ab 18 Jahren - Nur reinen Metal oder Hardrock - Müllmessies gleich vom Platzt werfen - Gruppen : AC DC - Metallica - Heaven and Hell - Saxon - Judas Priest - Grave Digger - etc. eben nur echte geile Bands die den Metal in den 80iger gespielt haben. Den anderen Mist wie Catchen und Mittelalter haben da echt nichts zu suchen - meine Meinung.
     
  11. Maiknick84

    Maiknick84 Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Schön das das nur Deine Meinung ist ;)

    .... obwohl ich Dir bei den Müllmessies und Eintritt ab 18 beipflichte
     
  12. *oldschool

    *oldschool W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2009
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    0
    damit wäre ja schon sicherlich einiges anders - o.k. Musikrichtung ist halt Ansichtsache.
     
  13. Dragon1974

    Dragon1974 Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Eintritt ab 18! ok
    Müllmessies vom Platz werfen! ok
    Alles andere ist Geschmackssache und würde sich wohl, wenn man erst ab 18 reindürfte, von alleine erledigen.

    Was das Rahmenprogamm wie Mittelaltermarkt, Catchen, Oil- Wrestling und Jägermeister Hochsitz angeht, finde ich, war es nicht schlecht. Wen es nicht interessiert, der braucht ja nicht hinzugehen.
    Wenn das genug machen, wird es das ein oder andere nicht mehr geben.

    Aber speziell der Mittelaltermarkt gehört schon fast dazu. Die meisten Leute, die Metal hören, haben irgendeinen Bezug dazu. Nicht wenige Metalheads liefen mit Trinkhörnern, Helmen und Fellapplikationen auf ihren Kutten herum.
     
  14. *oldschool

    *oldschool W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2009
    Beiträge:
    3.319
    Zustimmungen:
    0
    Wenn mir einer hilft buddel ich die Müllies och an Ort und Stelle ein :D:D:D
     
  15. MasterOfDesaster

    MasterOfDesaster W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Gibts vor während und danach en Bier? :confused: Dann bin ich dabei! :o
     

Diese Seite empfehlen