Weniger als 10.000 Tickets verfügbar!

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 15. Mai 2018.

  1. Drizzt Do'Urden

    Drizzt Do'Urden W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    205
    Wenn du nicht solche wie diese „a la, noc xy Tickets left“ meinst, bin ich mal gespannt was ihr noch Ankündigen wollt. ;)
     
  2. alicekubbi

    alicekubbi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    17.031
    Zustimmungen:
    1.611
    Genau so ist es ;)
     
  3. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    1.865
    Zustimmungen:
    434
    Wobei sie sich bei Rock am Ring mit der Trennung von Festival- & Camping Ticket selber ins Fleisch geschnitten haben. Es gibt genug Leute, die zwar jetzt in Festival-Nähe campen, aber nicht auf den offiziellen Plätzen des Veranstalters.... :ugly:

    40.000 sehe ich zwar als zu wenig geschätzt an, oder nicht? Das wäre ja beim Ring die Hälfte der sonst verkauften Tickets und damit auch der Sargnagel.
     
  4. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    4.146
    Zustimmungen:
    946
    Große Bands nicht, aber wir haben ein paar schöne Änderungen und Neuerungen in Planung.

    Ich für meinen Teil habe keine gesicherten Infos vom Ring, aber bei anderen großen Festivals aus Europa ist eine Halbierung dieses Jahr sehr realistisch, da sickert immer mehr durch. Und was Bob sagt stimmt: Die Pläne sprechen eine eindeutige Sprache, da wird mit weniger geplant als sonst. Wie viel weniger wird man dann sehen. Das diverse mittelgroße Festival gleich ganz aussetzen ist ja auch bekannt.

    Was ich sagen kann: Unseren Infos nach verkaufen wir in Deutschland mit Abstand am besten von allen großen Festivals die irgendwas mit Rock am Hut haben. Und in Europa sind wir mindestens in der Spitzengruppe. Da ist es immer etwas schwierig zu bewerten wie man wirklich steht, weil die Verkäufe teilweise sehr seltsam berechnet werden oder gar nicht klar ist, wie die Verteilung zwischen Tagestickets und Wochenendtickets ist.
     
    Scharbil, Jeregu und Doc Rock gefällt das.
  5. alicekubbi

    alicekubbi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    17.031
    Zustimmungen:
    1.611
    Bezogen auf Tagestickets liegt ihr mit den zur Zeit etwa 200.000 Leuten bestimmt auf Platz eins oder zwei ( Downland Festival / Doningten Park ???) in Europa ;)
     
  6. Noppel

    Noppel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. Februar 2016
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    215
    Es zeigt sich mal wieder, dass das Gesamtkonzept stimmen muss, und ich bleibe dabei: Wer Metal liebt und vielleicht auch lebt, kommt am WOA einfach nicht vorbei. Das WOA ist Metal wie kein anderes (großes) Festival. Ich kann euch WOA-Verantwortliche nur dafür beglückwünschen, dass ihr euch nicht verrückt machen lasst! Das WOA-Gesamtpaket ist und bleibt DAS Metal-Event des Jahres - weiter so! Ich wünsche euch, dass der Ausverkauf gelingen wird!
    Rain or Shine...
     
  7. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    1.865
    Zustimmungen:
    434
    Das sind einige interessante Informationen. Hoffen wir für den Festival-Markt, dass er sich die nächsten Jahre gesund entschlackt und wichtige Instanzen etabliert bleiben.
     
  8. cadian

    cadian W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Oktober 2012
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    35
    Danke für die Info! Wollte heute noch ein Ticket für einen Nachzügler bestellen! Noch 78 Tage!!!
     
  9. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    8.289
    Zustimmungen:
    1.081

    Ich hatte da jetzt eher sarkastisch auf die ständigen Behauptungen mancher, der Vorverkauf liefe ja ach so schlecht, abgezielt :D
     
  10. alicekubbi

    alicekubbi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2013
    Beiträge:
    17.031
    Zustimmungen:
    1.611
    Keiner versteht Dich :D
     
    MachineFuckingHead gefällt das.
  11. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    8.289
    Zustimmungen:
    1.081
    Das Schicksal eines großen Verstandes :o
     
  12. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    96
    Klingt sehr gut :)

    Zum Beispiel auch das Hurricane mit Tagestickets.

    Ja, ala 130.000 Tickets: was dann 40.000 Wochenend, 30.000 Freitag, 30.000 Samstag, 30.000 Sonntag sind.

    smi
     
  13. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    96
    Ich selber mag auch das Gesamtkonzept. Fahr jedes Jahr wieder gerne hin. Immer wieder ein Highlight. Festival, drumherum, Bands alles meistens Top (wenn auch nicht immer perfekt).

    Kenne aber auch viele Metal Fans und Freaks, die partout niemals (wieder) zum Wacken fahren wollen. Die treiben sich dann eher auf dem Protzen oder KIT rum. Und ich kann sie auch irgendwo verstehen.

    smi
     
  14. nerd-chan

    nerd-chan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    41
    Hmmmmmmm, sollte ich mir doch langsam n Ticket kaufen?
     
  15. 1000 Knork

    1000 Knork W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    3.865
    Zustimmungen:
    143
    Doch nicht etwa Freibier zum Opener? Ach nee, das gibts nur bei Festivals, die Night buchen :p

    Ist ja kein Wunder. Wenn man sich anschaut, wie aggressiv zum Beispiel für Wochenend-Metal-Veranstaltungen wie Firenze Rocks, und die diversen Schwesterveranstaltungen u.a. in Paris geworben wird. Als 0815-Wochenendmetaller (die ich eigentlich immer eher ZUM Wackenpublikum gezählt habe) ist solch eine Veranstaltung ja doch interessant. Ganz bewusst wurde in der Werbung immer wieder betont, dass man da keinen Schlamm erwarten müsse, und nebenher schön in Florenz shoppen kann. Abends gehts ins Hotel, und die gefühlt wieder 20-jährige Seele baumelt! Erstaunlich, dass Wacken demgegenüber solch eine stabile Fanbase hat. Selbst das KIT, der Inbegriff der wahren Metalheit, hat jetzt nicht so dramatisch ausverkauft, wie all die Jahre zuvor. Und der Aufschrei, als auch dort aus nachvollziehbaren Gründen die Preise anzogen, und das Mimimi, dass XY jetzt definitiv zum letzten Mal kommt, war den Begeisterungsstürmen der Wacken-Fans hinsichtlich solcher Entwicklungen beim Wacken zumindest ebenbürtig. Sogar ganz kleine Festivals, wie das von mir angesprochene Freibier-Festival am anderen Ende der Vulkaneifel, versucht derzeit mit aller Kraft, noch alle Tickets abzuverkaufen, was die Jahre vorher problemlos klappte.

    Naja. Betrachtet man Metal als (partielle) Antithese zum Mainstream, funktioniert diese Kategorie nicht mehr, für manche schließen sich "Groß" und "Metal" gegenseitig aus. Der Mainstream spiegelt sich im Anspruch, aber auch im Billing wieder. In der Konsequenz bekommen wir immer wieder so Eier ins Nest gelegt, wie BTB, Bülent, Ehrlich Brothers, Metal-Bands die Despacito covern und so weiter. Ein nicht homogenes, breit gefächertes Publikum erfordert ein breit gefächertes Angebot, daher kann man mittlerweile auch als Metal-Liebhaber guten Gewissens an Wacken vorbei kommen, insbesondere angesichts der reichhaltigen Konkurrenz.

    Aber ich denke die meisten Metal-Liebhaber in Deutschland waren *irgendwann* auch mal in Wacken, insofern ist das eine treffliche Aussage.
     

Diese Seite empfehlen