Warum Bestrafung aller mit neuen Ticket Preisen??

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von Ritter.der5Seen, 08. August 2016.

  1. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    39
    Was zum Geier reißt dich denn zu dieser Aussage hin? :confused: Nur weil es zwei mal in Folge geregnet hat? War doch trotzdem entspannt. Wir hatten früher schon schlechteres Wetter und einen deutlich schlimmeren Ansturm auf Wacken, vor ~5 Jahren war es heftig mit der Verteilung der Menschenmassen. Jetzt ist langsam wieder alles im guten Bereich. Aber okay, wenn du meinst dass der Untergang kurz bevor steht :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2016
  2. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    43.276
    Zustimmungen:
    13.914
    Also zwischen Untergang und vernünftig bestehen ist ja wohl noch ein gewaltiger Unterschied...:o

    Sobald es mal etwas mehr regnet, wird der ganze Acker doch kaum noch passsierbar. Und die Veranstalter sagen es ja selbst, dass bei den Massen an Autos etc. langsam die Schmerzgrenze erreicht ist. Gut, man kann natürlich noch mehr Flächen anmieten, aber dann wird bald in Itzehoe gecampt.

    Es gibt wirklich viele Leute, die das nicht lustig finden, sondern denen echt der Spaß verdorben wird. Schön für Dich, dass es Dich nicht stört...:rolleyes:

    Die schiere Größe, die damit verbundenen langen Wege und dann noch der beschwerliche Weg bei Matsch, der ja quasi immer irgendwann da ist, lassen viele auch schon abwinken... Mag sein, dass es letztes Jahr schlimmer war, da ist man halt 25 cm eingesunken, dies Jahr nur 15 cm...:o

    Die sollen echt mal über weniger Leute nachdenken, der Run auf die Tix ist eh vorbei... 65000 sind ja auch nicht gerade wenig...:o
     
  3. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    39
    Naja was soll man sagen, "es ist halt Wacken"? Wenn man häufiger da war bringt einen der Schlamm eben nicht mehr aus der Ruhe. Und ja 2015 war es so heftig wie schon einige Jahre nicht mehr, aber es hat auch davor schon Wacken gegeben da war dieses Jahre im Vergleich Pillepalle und man hat es trotzdem gewuppt und die Leute sind wiedergekommen.

    Für mich liest sich das so als würdest du das Festivals am allerliebsten an einen ganz anderen Platz verfrachten. Das ist dann aber nicht mehr Wacken. Wacken = Kuhacker = potenziell viel Schlamm. So war es immer und jeder der hinfährt weiß was er bekommt. Sinnvolle Neuerungen wie die Befestigung einiger Hauptwege etc. sind natürlich willkommen, aber ich möchte nicht dass man an den Grundfesten des Festivals rüttelt.

    Und ich sehe auch kein Problem (mehr) mit den reinen Besucherzahlen. Wie gesagt einige Jahre war es heftig, da fand ich es auch grenzwertig, man hat aber die Raumaufteilung usw. immer weiterentwickelt und so wie es dieses Jahr war... also echt, da verstehe ich die Beschwerde wirklich nicht. Warst du denn mal 2008 oder so da als Vergleich?

    Dass sich eine steigende Zahl an Campern, drücken wir es mal freundlich aus, "problematisch" verhält ist ein anderes Thema. Da muss man über irgendwelche Konsequenzen nachdenken (und das wird ja scheinbar auch gemacht), aber ich sehe nicht warum das mit einer Senkung der Besucherzahlen gelöst werden könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2016
  4. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    43.276
    Zustimmungen:
    13.914
    Ich war 1998, 1999, 2000, 2001, 2004, 2011, 2014, 2015, 2016 da.:o

    Viele möchten es gerne etwas entspannter. Vor allem, wenn man auf andere Festivals fährt und sich mit Leutenn über Wacken unterhält, dann hört man oft nur noch: Da fahr ich nicht mehr hin...zu groß etc...

    Klar gehört Schlamm und Matsch dazu, aber die letzten beiden Jahre haben anscheinend gereicht, um den Preis mal um 50 EUR steigen zu lassen, weil u.A. der Acker hinüber war, bzw. Ausweichflächen her mussten (2015 auch noch Itzehoe)...

    Weniger Besucher benötigen weniger Platz (Camp und Infield), zerfahren weniger den Acker und hinterlassen weniger Müll, ganz einfach...

    Übrigens war ich dies Jahr auch zweimal in Wacken, wenn da nix los ist. Da hab ich nicht eine Kuh aufm Acker gesehen. Da wird max. noch n bissl Grünzeug angebaut, mehr nicht...:o
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2016
  5. Black56sab

    Black56sab Newbie

    Registriert seit:
    12. August 2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Preiserhöhung überzogen?

    Es waren jetzt zwei Jahre mit extremem Regen hintereinander. Diese Jahreszeit ist hier immer problematisch, aber nicht immer so extrem! Ist nun mein 7-tes Mal und es waren nur zweimal so extrem! Die Veranstalter wollen alles optimieren, was auch verständlich ist, aber 50 Euro mehr übersteigen zumindest deutlich meine Schmerzgrenze! 2016 war schön, 2017 komme ich leider nicht wieder...
    P.S.: Der Sound war deutlich schlechter, als 2015, nicht nur bei den Hauptbühnen... Was war da los???
     
  6. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    39
    Da hast du bis auf 2015 die schlimmsten Schlammjahre ja gekonnt ausgelassen :D


    Naja für mich ist die Rechnung zu naiv. Was bringen dir insgesamt weniger Leute, wenn die größten Probleme von einer Minderheit ausgelöst werden, die ihr Wohnzimmer da aufbaut und mit nem 7 Tonner anreist? Die hast du dann trotzdem, im Zweifel genau die gleiche Anzahl wie vorher, wenn ausgerechnet diese Leute an Karten kommen. Die scheinen sich jedenfalls locker leisten zu können, wenn man sich ansieht was hinterlassen wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2016
  7. SAVA

    SAVA W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    43.276
    Zustimmungen:
    13.914
    Ja, da hast Du Recht... :D

    Aber wenn ich so an die ersten 4 Jahre denke, da war das Wetter nie so extrem, wie früher allgemein nicht. Viele Forsche sagen ja voraus, dass wir uns an Wetterextreme wie Starkregen geöhnen müssen und dann wäre es gut, wenn in Wacken noch Ausweichflächen bereit stehen und nicht bis nach itzehoe ausgewichen werden muss. Das mit dem Extremetter sehen ja auch die Veranstalter so kommen...

    Das muss natürlich dann auch angegangen werden. Schon 2017, denke ich, und dann kann man daraus Schlüsse ziehen, ob es wirklich was nutzt.
    Also brauchen wir 2017 wieder viel Wasser von oben, damit der Feldversuch auch durchgeführt werden kann...:ugly:
     
  8. decembersoul

    decembersoul W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    nach 22 Jahren in denen ich mir immer gleich ein Ticket gekauft habe ist damit jetzt Schluss.
    Die Schmerkzgrenze ist überschritten und der Kern von unserem Camp wird sich kein Ticket kaufen.
    So wie es aus sieht werden wir von zu einem anderen Festival fahren.
    Es tut mir echt etwas in der Seele weh mit der langen Tradition zu brechen aber es wird von Jahr zu Jahr schlimmer.

    Was mich genau stört werde ich irgendwann noch mal genauer aufzeigen.
     
  9. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    94.833
    Zustimmungen:
    1.926
    Und wieder eine(r), der(die) die Grundschule nicht beendet hat.
    Mannekes, mannekes, waar moet dat heen!? :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen