Verbesserungsvorschläge 2011

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Chris-W.

Newbie
9 Aug. 2010
13
0
46
Verbesserungsvorschläge:
- Die Wackingerstage höher bauen
- mehr Dixies auf dem Campgelände
- mehr Duschcamps auf dem Campgelände, für die Masse an Leuten warens echt zu wenige. Klar sind die Nachts nicht so ausglastet aber Tagsüber musste man ja echt ewig anstehen.
- den Sound verbessern, so dass man auch etwas mehr seitlich der Bühen was hört.
-den Shirtverkauf optimieren, auch mit Reihen wie bei den Bändchen arbeiten , dann ist das Gedränge nicht so groß, zudem mehr Shirts.
 

sweet_melli

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2006
1.979
17
73
bei Itzehoe
www.instagram.com
- zum thema shirts...macht doch bitte endlich mal TANKTOPS mit den bands drauf für uns mädels! diese alibi girlieteile finde ich furchtbar..!

- ansonsten wäre ich für besonnenere polizisten auf den quads...die sind uns mehr als einmal mit gefühltem vollgas fast über die füsse gefahren und haben nur dumm gegrinst! die staubwolke dahinter tat dann ihr übriges zum ärgerniss!

- crowdsurfer gehören verboten, das ist wirklich gefährlich ! nicht die wod oder pits

- mehr beleuchtung, grad auf den hinteren campgrounds..u und x als beispiel!

- besser aufpassen, wie die leute parken...es gab auf x nur eine abfahrt und da wäre man nur mit nem pickup oder größerem durchgekommen..da der graben übel tief war! da kann man vorher schon eine lücke frei lassen..dann kommt man da wo man raufgekommen ist, auch wieder runter.

- vielleicht auch bei dem ganzen wickingergedönse eingangskontrollen machen! was da an glasscherben lag war nicht grad ungefährlich.

für den moment wars das erstmal....:D
 

someoneWOA

Newbie
9 Aug. 2010
26
0
46
localhost
generatorenverbot bringt nichts und ist doof. (handy laden, kühlschrank, licht, und was auch imemr die leute brauchen)
an den geruch gewöhnt man sich!

eine nachtruhe ab 3 bis 10 oder so wäre jedoch toll.
hatte das glück zwischen 3 mobilen stages zu campen.
1 mit generator+soundanlage die anderen mit autoradio+verstärker.
da haben selbst ohrstöpsel nichts mehr gebracht und ich hatte eine 24/7 beschallung...
 

dstructiv

W:O:A Metalhead
23 Sep. 2006
125
0
61
44
Iserlohn
dann geb ich auch mal meinen Senf dazu...
um mal auf das Thema Generatoren zu sprechen zu kommen - da bin ich gegen ein Verbot - so kann man sich sein Grillfleisch und sein Bier durchgehend kühl halten was definitiv der Bekömmlichkeit zu Gute kommt.
Dass manche Spezis da Anlagen aufbauen die als eigenständige Stage durchgehen könnten find ich auch grenzwertig - eine Art Nachtruhe (z.B. von 3:00-8:00) wäre da ne sinnvolle möglichkeit (vorausgesetzt dass das dann auch kontrolliert und entsprechend geahndet wird) - ich hab aufgrund der Schwerhörigen nämlich auch selten mehr als 3h am stück schlafen können...
Des Weiteren sind wir dies Jahr etwas früher angereist - nicht um noch mehr Halligalli machen zu können, sondern lediglich um dem Anreisechaos zu entgehen und einfach mal nen tag länger "Urlaub" zu machen.
Leider sind wir dies Jahr von den Stewards dabei auf einen Campground gepackt worden der so gar nicht unseren Vorstellungen entsprach - nämlich auf die Metal Main Street. Es gibt sicherlich Leute die sich da wohl fühlen, aber vielleicht sollte man die Leute etwas besser einschätzen lernen und sie dann auf eher ruhige oder eher wuselige Plätze (ich sage hier bewusst nicht Ghetto obwohl das zutreffend wäre) packen.
Ausserdem waren die Stewards nicht sonderlich kooperativ was die Stellplatzvergabe anging - wir waren am Montag mit 9 Leuten (2 Bullis+1 Anhänger und 1 Kleinwagen) angereist und erwarteten für Mittwoch noch 2 PKW mit 4 weiteren Freunden die leider arbeitsbedingt nicht früher anreisen konnten.
wir (und alle rund um uns her) wurden aber so zusammengepfercht, dass da nichts mehr passte - die sinnigerweise geplanten wege zwischen den Zelten mussten entfallen (was zu diversen Stolperaktionen mit Landung im Zelt durch betrunkene Durchgänger führte), ebenso konnte nicht jeder sein eigenes Zelt nutzen (wie angedacht) sondern wir mussten jeweils mehrere Leute in ein Zelt quetschen weil einfach nicht genug platz für die Zelte war...
wir waren dies Jahr nicht zum ersten mal in Wacken und es wird auch nicht das letzte mal gewesen sein (x-mas-packs sind bestellt), aber das Platzangebot war dies Jahr gefühlt das mieserabelste von allen bislang.
Dass man nicht unendlich viel Platz zur Verfügung hat ist klar, aber letztes Jahr hats ja auch gepasst und da kamen soweit ich weiß auch nicht mehr Besucher... vielleicht kann man das ja im kommenden Jahr ja mal bedenken und die plätze den anreisenden so zuweisen dass das etwas besser passt...
an sonsten war es wieder einmal ein gelungenes Festival (auch wenn ich bedingt durch viele Überschneidungen wieder einiges nicht sehen konnte - besonders die Sachen auf der Wackinger-Stage kollidierten gern mal mit anderen Acts auf der True Metal Stage).
Axo - was mir noch einfällt - die Crowdsurfer...
ist ja ne nette Sitte sich durch die gegend tragen zu lassen, aber zum einen bitte ich all jene die das unbedingt tun müssen mal ein bisschen an ihrer körperspannung zu arbeiten - wer da rum baumelt wie ein nasser sack kartoffeln brauch sich nicht wundern wenn er/sie runter plumpst und sich die knocken verdreht und auch die Zahl der Surfer war dies Jahr echt übermäßig groß - bei Maiden hatte ich das gefühl ich wär auf der autobahn - kaum warn die füße des einen surfers durch stand der kopf des nächsten schon bereit...
das konzert verkam für mich (wie für viele andere damit auch) zur hintergrundbeschallung weil man andauernd irgendwen weiterreichen musste...
schade - hatte mir das etwas anders vorgestellt...

Axo - und noch etwas...
hab ich nur das gefühl oder sind dies jahr die WOA-Shirts (mit allen Bands hinten drauf) in großen Größen (>= XXL) wieder viel zu wenig da gewesen - war seit Mittwoch Mittag immer wieder an den Ständen und es war nichts zu kriegen...
man sollte doch meinen dass wenn die x-mas-packs schon in 3xl und 4xl verkauft werden dass dann auch die Merch-T-Shirts mal für normal große Menschen verkauft werden und nicht nur für schmalbrüstige Kleine...
 
Zuletzt bearbeitet:

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
43.345
4.838
128
Oumpfgard
Ausserdem waren die Stewards nicht sonderlich kooperativ was die Stellplatzvergabe anging - wir waren am Montag mit 9 Leuten (2 Bullis+1 Anhänger und 1 Kleinwagen) angereist und erwarteten für Mittwoch noch 2 PKW mit 4 weiteren Freunden die leider arbeitsbedingt nicht früher anreisen konnten.
wir (und alle rund um uns her) wurden aber so zusammengepfercht, dass da nichts mehr passte - die sinnigerweise geplanten wege zwischen den Zelten mussten entfallen (was zu diversen Stolperaktionen mit Landung im Zelt durch betrunkene Durchgänger führte), ebenso konnte nicht jeder sein eigenes Zelt nutzen (wie angedacht) sondern wir mussten jeweils mehrere Leute in ein Zelt quetschen weil einfach nicht genug platz für die Zelte war...

Sagmal, wie stellst du dir das eigentlich vor? Natürlich wird da schnell jeder möglichst Platzsparend da hingeleitet, die sollen nicht nur euch da einweisen, sondern eben auch tausende andere Leute.
Wir hatten dieselbe Situation und haben auch noch Autos am Mittwoch erwartet, das haben wir dann dem Einweiser gesagt, kurz mit den Nachbar gerdedet und schon stand deren Auto ein Stück weiter weg und alles hat super geklappt.
 

Hugo

W:O:A Metalhead
14 Aug. 2008
3.096
0
61
Sagmal, wie stellst du dir das eigentlich vor? Natürlich wird da schnell jeder möglichst Platzsparend da hingeleitet, die sollen nicht nur euch da einweisen, sondern eben auch tausende andere Leute.
Wir hatten dieselbe Situation und haben auch noch Autos am Mittwoch erwartet, das haben wir dann dem Einweiser gesagt, kurz mit den Nachbar gerdedet und schon stand deren Auto ein Stück weiter weg und alles hat super geklappt.

War bei uns genauso.Die haben uns aber schon doller zusammengefercht als noch letztes Jahr.Naja is ja auch klar müssen ja auch immer mehr Leute da unterkriegen.
 

IcedTears

Banned
14 Juli 2008
26.109
0
81
36
N51°32.xxxE006°49.xxx
Also ich war im großen und ganzen ganz zufrieden...

denoch habe ich auch Kritik (leider)!!!

- Die Beschriftung des Geländes:
wir waren vermutlich auf "E" kann aber auch schon "U" gewesen sein?!?
durch die fehlenden Fahnen waren wir uns alle nicht ganz sicher und
sagten
einfach "E" Ecke "U" was auch schon der erste Punkt meiner Kritik ist...wir
sind am Dienstag angekommen und haben keine Fahnen gefunden???
Wie kann das sein?
(.............)

-Die Bands:
super geile auswahl für jeden etwas dabei...
Und jetzt nochma ohne 3Mio Rechtschreibfehler? :rolleyes: :D
- zum thema shirts...macht doch bitte endlich mal TANKTOPS mit den bands drauf für uns mädels! diese alibi girlieteile finde ich furchtbar..!

Tanktops fänd ich auch cool. Girlies passen mir net.
- crowdsurfer gehören verboten, das ist wirklich gefährlich ! nicht die wod oder pits
Es ist alles davon gefährlich! ne Wall of Death meiner Meinung nach am Meisten!!
.

generatorenverbot bringt nichts und ist doof. (handy laden, kühlschrank, licht, und was auch imemr die leute brauchen)
an den geruch gewöhnt man sich!
Kann man auch alles ohne! Wir sind 2 Jahre ohne ausgekommen und die wenigen Stündchen, die wir den nu anhatten, darauf kann man auch verzichten! Petroleumlampen, Taschenlampen, LED-"Fake-Petroleumlampen", gasbetriebene Kühlschränke, Styropor usw..
eine nachtruhe ab 3 bis 10 oder so wäre jedoch toll.
.
Axo - und noch etwas...
hab ich nur das gefühl oder sind dies jahr die WOA-Shirts (mit allen Bands hinten drauf) in großen Größen (>= XXL) wieder viel zu wenig da gewesen - war seit Mittwoch Mittag immer wieder an den Ständen und es war nichts zu kriegen...
man sollte doch meinen dass wenn die x-mas-packs schon in 3xl und 4xl verkauft werden dass dann auch die Merch-T-Shirts mal für normal große Menschen verkauft werden und nicht nur für schmalbrüstige Kleine...
Irgendwie warst du wohl auf nem anderen Festival..Es gab fast direkt NUR noch Größen mit vielen X davor! Echt viel zuviel in den großen Größen!
Und alle, die darüber meckern..Man hat doch ein Jahr Zeit, n paar Kilos zu verlieren ;) Is eh gesünder. So groß und muskulös und eben nicht fett/übergewichtig kann niemand sein, dass er/sie XXL braucht.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
43.345
4.838
128
Oumpfgard
War bei uns genauso.Die haben uns aber schon doller zusammengefercht als noch letztes Jahr.Naja is ja auch klar müssen ja auch immer mehr Leute da unterkriegen.

Ach quark, das waren nicht mehr Leute als letztes Jahr, auch nicht als das Jahr davor!
Die Ordner haben es auch genauso gemacht wie das Jahr davor, natürlich steht das nicht immer genau wie letztes Jahr...es war ja auch letztes Jahr...
 

Hiriel

Newbie
13 Juni 2009
5
0
46
So, geb nun auch mal meinen Senf dazu ab:

Wir sind erst am Donnerstag angereist und auf Camp X gelandet - schön weit ab vom Schuß und deswegen hatten wir nachts im Regelfall auch Ruhe (sieht man mal von gelegentlichen Stolperern usw. ab).

Nachteil: Da es sich dabei um ein "Notfall-Campground" handelt, gabs bis Freitag Mittag keine Klos...

Duschen/Bezahl-WCs/Trinkwasser/Dixiklos:

Gut war dieses Mal, dass zumindest bei unserer Kombi zwei Reihen standen und nicht wieder alles kreuz und quer, so dass man direkt wusste, ob man duschen kann. Bezahl-WCs haben wir nicht genutzt, aber soweit ich gehört habe, war da alles ok. Die Trinkwasserstation wa überlaufen. Vielleicht macht es Sinn, doch wieder zusätzliche Behälter an den Dixis zu stellen, das entzerrt das Gedränge.
Eiskaltes Wasser dafür am Samstag - der Druck in den Duschen ist immer noch unter ferner ... aber kaltes Wasser ist richtig geil, so leer waren die Duschen noch nie (hat auch nicht wirklich Spaß gemacht). Vielleicht im nächsten Jahr doch auf jedem Campground zwei Duschwagen, komplett getrennt von den Klos? Dann verteilt sich die Menge besser und der Druck ist vielleicht etwas höher, do dass da doch mehr als ein Rinnsal rauskommt.
Mehr Klos sind sicher nicht vonnöten, die meisten "starken Geschlechter" gehen ja lieber in die Büsche oder mitten auf den Weg...

Die Klos auf dem Festivalgelände waren nur da sauber, wo draußen jemand zum Einweisen stand. Das sollte man dort auf allen Klos einführen - anscheinend kriegen manche es echt nicht auf die Reihe (ist schon super peinlich) - so manches Dixiklo war sauberer als die Schweinetröge auf dem Festivalgelände...

Müll:

In jeder (!) Metalbag war ein Müllbeutel drin - es wäre wirklich wünschenswert, wenn alle die auch nutzen würden. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr zu Hause auch euren Müll in den Vorgarten schmeisst. Mülltonnen dürften schwierig zu realisieren sein. die werden dann eher als Fahrzeug, Kotztüte oder sonst was mißbraucht.

Security/Helfer:

Die Security wirkte dieses Mal ziemlich angespannt und teilweise geradezu aggressiv, die Helfer waren auch wie in den Jahren davor völlig orientierungslos. Man konnte besser vorbeilaufende Metaler nach dem Weg fragen, die wussten wenigstens bescheid.

Leider sehe ich keine Möglichkeit einer Beschriftung, weil ich vermute, dass die dann aständig verdreht, vertauscht oder abmontiert werden (als Souvenier), vielleicht fällt da jemandem noch was Gescheites ein. Wenn man zu ersten Mal auf Wacken ist, ist es eine Katastrophe, was wiederzufinden - selbst jetzt schaffe ich es noch, manche Sachen zwei drei Mal abzulaufen, weil ich mir nicht sicher bin, wo ich hin muss.

Kiss&Ride:

Hinfahrt Donnertag (wie gesagt) - ich habe keinen Führerschein, die Security hat erlaubt, dass mein Mann uns reinfahren durfte, wir haben schnell ausgeladen und er ist auch sofort wieder gefahren - wie auch in den letzten Jahren super nett und unkompliziert. Abholung des Campingequipments am Samstag dann allerdings eine Katastrophe: Nur ein Kiss&Ride Platz ewig vom Campingground weg und mit unserem Gepäck (zelt, Stühle, Tisch, Schlafsäcke....) einfach nicht zu schaffen. Gott sei Dank haben wir jemanden gefunden, der mich und das ganze Zeug da eben hingefahren hat, ansonsten wären wir echt aufgeschmissen gewesen. Bitte (falls es irgendwie machbar ist), ein paar mehr Punkte, wo die Abholung erlaubt ist!

Essen/Trinken:

In anderen Threads lese ich was von unverschämten Preisen usw... - sagt mal, wo lebt ihr eigentlich??? Ich habe gestern noch Bekannte gefragt, was Cola/Bier in einer Disco kostet: im Schnitt 2,50 - 5,00 € für 0,2 (!!) l - ihr bekommt also locker das Doppelte. Die Preise haben sich übriges zum Vorjahr nicht erhöht, was ich sehr symphatisch finde.
Essen war wie immer - Kirmesartig, halbkalt, trocken und schlecht gewürzt, damit muss man leben, wenn man da was essen will. Ansonsten bringe ich mir eben was mit!

Wir waren übrigens zu zweit, haben im Vorjahr Unmengen Trinken und Essen mitgenommen und uns hinterher geärgert, dass wir ständig zum Zelt latschen mussten. Dieses Jahr haben wir es anders gemacht, gerade mal zum Frühstück was da ansonsten haben wir zu zweit für drei Tage "Vollverpflegung/Trinken" ca. 90 € ausgegeben. Das war es uns wert, weil wir so viel mehr sehen konnten^^ - und für die, die meinen, das habe ich nicht: sparen, sparen, sparen...

Stimmung/Verbote:

Die Stimmung war wie immer geil, im Großen und Ganzen friedlich. Die Verbote fand ich allerdings nun wirlich albern. Gefährlich ist es auch, wenn ich nachts über einen Betrunkenen stolpere. Lasst die Circle Pits, Wall of Death usw. wieder zu!!!! Wenn ich selbst da nicht mitmachen möchte, kann ich mich ja rechts, links oder weiter hinten stellen und nicht gerade mittenrein, wo es naturgemäß richtig zur Sache geht. Wir sind weder im Kindergarten noch im Rentnerclub

Kindergarten

ist ein gutes Stichwort: ich kann es ehrlich gesagt nicht verstehen, dass so viele ihre Kinder mit nehmen. Ich habe selber eine 17jährige Tochter (die war mit) und einen siebenjährigen Sohn (der war selbstverständlich NICHT mit) - Kinder unter 14 haben da nichts zu suchen. Entweder ich haben für die Tage einen Babysitter oder ich muss eben verzichten! Ansonsten haben die "Blagen" definitiv nichts beim Wet-Contest oder in der Bondage-Show zu suchen, vielleicht sollte man am Eingang eine Personalausweiskontrolle einführen - U18 bleibt draußen. Bei nicht mal Jugentlichen die an mir vorbeilaufen und überlegen, ob sie "jetzt zu den Nutten gehen", fällt mir nichts mehr ein...

Alkohol:

Lecker - in Maßen und wenn man weiß wann Schluß ist. Nette Werbung zu "Kenn dein Limit" - und dann laufen nur die freundlichen "Becks-Männer" durch die Reihen? Sollte man die Werbung da tatsächlich ernst nehmen? Warum schenkt da nicht besser Wasser aus (hätte bei manch einem auch dem Kreislauf wieder in Schwung gebracht) und Bier gibt es halt nur an den Ständen?

Staub/Wetter:

Wenn ich hier lese, was so manch einer für Probleme hat, hoffe ich, dass er sonst keine bekommt^^ - mal ehrlich, wenns regnet gibt es dann demnächst kostenfreie Partnerschirme, damit ihr nichts abbekommt? Oder Sonnensegel für alle? Damit muss man eben leben - es ist schließlich im Freien auf einer Weide. Mir war der Staub immer noch lieber als Matsch, aber mit beidem muss ich zurechtkommen oder ich bleibe zu Hause

Platzmangel:

Leute, erst denken, dann laufen - ab durch die Mitte funktioniert im Regelfall nicht, nach rechts oder links weg war auf fast jedem Konzert noch massig Platz. Und für die, die dann nicht mehr auf die Bühne schauen können sei gesagt, da hängen richtig große Mattscheiben, da kann man auch als Blindfisch noch super was sehen!
Einzig die Wackinger-Stage/Platz davor war etwas zu klein geraten. Die Stage etwas höher, und der Platz etwas größer, dann hätte es auch bei Equilibrium nicht so ein Chaos gegeben.

Metalbag:

Wie immer super, lediglich den Brustbeutel habe ich vermisst - vielleicht ist er ja nächstes Jahr wieder drin?

Preis Karte/Vorzeitiges Campen:

Es ist richtig, dass man mehr zahlen soll, wenn man früher anreist, schließlich müssen ja auch viele für diese vorher schon parat stehen. Da sich jetzt einige über die "horrenden Gebühren" von 20 € beschweren, mal eine kleine Rechnung:
Ich habe Donnerstag drei, Freitag 12 und Samstag noch 5 Bands gesehen und für mein X-Mas Package 154€ gezahlt.
Selbst wenn ich jetzt schon am Montag angereist wäre, macht dass dann:

154+20+20= 194: 19 = 10,21 €

WO BITTE SCHÖN KANN ICH IRON MAIDEN FÜR 10,21 € SEHEN?

So, und nun könnt ihr euch aufregen - viel Spaß dabei *lol*
 
Zuletzt bearbeitet:

dstructiv

W:O:A Metalhead
23 Sep. 2006
125
0
61
44
Iserlohn
Sagmal, wie stellst du dir das eigentlich vor? Natürlich wird da schnell jeder möglichst Platzsparend da hingeleitet, die sollen nicht nur euch da einweisen, sondern eben auch tausende andere Leute.
Wir hatten dieselbe Situation und haben auch noch Autos am Mittwoch erwartet, das haben wir dann dem Einweiser gesagt, kurz mit den Nachbar gerdedet und schon stand deren Auto ein Stück weiter weg und alles hat super geklappt.

siehste - da liegt das Problem - wir haben uns entgegen der Anweisungen de Stewards etwas breiter gemacht - auch in Rücksprache mit den Nachbarn - aber wenns nach dem willen der stewards gegangen wäre (und so wurden von denen die fahrzeuge zunächst platziert) hätte kein zelt mehr aufgebaut werden können weil auto an auto stand, wie auf einem supermarktparkplatz...
Auf den Versuch hin das mit den Jungs zu klären kam von den Stewards nur die Info dass di später anreisenden Pech hätten und wo anders parken sollten, eigendlich sollten die fahrzeuge noch näher bei einander stehn... und das in einem ton wo ich mir denke dass das wirklich nicht sein kann - ich hab schließlich höflich und freundlich gefragt - die antwort war alles andere als dieses...
 

dstructiv

W:O:A Metalhead
23 Sep. 2006
125
0
61
44
Iserlohn
Und jetzt nochma ohne 3Mio Rechtschreibfehler? :rolleyes: :D

.


.

Irgendwie warst du wohl auf nem anderen Festival..Es gab fast direkt NUR noch Größen mit vielen X davor! Echt viel zuviel in den großen Größen!
Und alle, die darüber meckern..Man hat doch ein Jahr Zeit, n paar Kilos zu verlieren ;) Is eh gesünder. So groß und muskulös und eben nicht fett/übergewichtig kann niemand sein, dass er/sie XXL braucht.

naja - bei knapp 2m läuft L oder XL auf eher bauchfrei raus... und wie wurst in pelle renn ich auch ungern rum...
 
10 Aug. 2010
1
0
46
Na dann will ich doch auch mal:

Generatoren: Lasst die Mistdinger laufen und gut ist. Es giebt einfach zu viel stress wenn man ein Verbot in einer bestimmten Zeit durchsetzen will. Wer soll das denn durchsetzten? Dann heisst es nämlich wieder die böse Polizei und die bösen Secus.

Müllcontainer auf dem Platz: Tja wäre eine super Idee auch wenn wir einige Säcke vollmachten und der Müllwagen mit lustigen Sprüchen auch brav alle mitgenommen hat. Nur da kommt wie schon angesprochen wer beschützt diese??

Trixie: Ein paar mehr Dixies wären schon nicht schlecht, solang die Kosten deswegen nicht in astronomische Höhen steigen. Leider muss sich das auch logistisch regeln lassen, da das Wacken ja nun nicht das einzige Festival ist und die Dinger nicht unbegrenzt zur Verfügung sehen

Wackinger: Einlasskontrollen zumindest sporadisch wären wohl angebracht, allerdings heisst das dann auch das in den Tavernen kein Glas mehr verkauft werden darf. (Metflaschen und Bier) also vergessen wir das mal wieder. Der Markt an sich muss bleiben. Es war sehr angenehm dort mal einen Schattenplatz zu erhaschen und ein wenig Pause zu machen.

Wackingerstage: Grösser bitte aber dafür Equilibrium und andere dort wieder spielen lassen. Es war einfach nur geil. Vielleicht auch für Tagsüber ein wenig mehr kleine Bands wie Scherbelhaufen und Minnesänger auftreten lassen. Macht noch ein wenig mehr Mittelalterfeeling. Der Barde Ranarion würde mir da einfallen...

Security und Polizei
: Selten so nette, freundliche und entspannte Polizisten und Security getroffen wie auf diesem Festival. Ich danke den Jungs für ihre entspannte Art und die mussten doch schon einiges ertragen. Allerdings bitte wenn kein Einsatz dann sollten die Herren auf Ihren Quads doch ein wenig das Gas drosseln. Teilweise war es dann doch recht fix was dort fuhr. Egal ob Polizist oder Sanitäter.

Essen und Trinken: Stände waren gut und reichlich vorhanden. Wasser war leider schlecht zu bekommen. (Keinen Komentar bitte dazu, es gab auch Menschen die ab und an mal nen Wasser wollten)

Verbesserung allgemein....hmmm eigentlich nich viel ausser das vielleicht so der Blick zu den Leinwänden nicht so verdeckt wird wenn man von dem hinteren Blackbereich auf die True blicken will und umgekehrt. Man kann halt nicht immer vorne mitspielen und versucht dann doch den einen oder anderen Blick zu erhaschen.

Ansonsten danke ich für dieses wieder sehr gute Festival. Es ist wie immer mein Sommerurlaub den ich da verbringe.


Gruss