Überteuerte Karten!

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 20. März 2008.

  1. Shardar

    Shardar W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    5.955
    Zustimmungen:
    7
    Dem kann ich nur zustimmen. Es wurde ja im Vorfeld schon mehrfach darauf hingewiesen, dass die Karten schell weggehen.

    Was mich allerdings ärgert: Die Orgas verticken die Tickets schon seit September und beschweren sich nun über Wucherpreise bei anderen Anbietern: Es war doch klar, dass die Tickets schnell weg sind, wenn man schon so früh mit dem Verkauf beginnt. Vielleicht nächstes mal die X-Mas-Tickets wirklich erst wieder zur Weihnachtszeit verkaufen?
     
  2. hatetfw

    hatetfw W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    0
    glaube das wird nichts bringen, rar hat später mit dem verkauf begonnen und is auch sold out..
    das is so ein trend der zur zeit wohl am höhepunkt ist, 07 sold out, 08 sold out, 09wirds wegen jubiläum sicher auch sein...denke das wird danach aber wieder zurueck gehen, wie erwähnt konnte ich 06 noch 2 oda 3 tage vor dem festival ne karte kaufen, da war nichts mit sold out..
     
  3. Evil Steel

    Evil Steel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke eher dieses Schema wird sich immer weiter entwickeln.
    Der Hype wird nach dem 20ten nicht abnehmen.
    Das passiert erst wenn in Wacken mal was wirklich schief geht, und ich meine so gewaltig schief, dass auch die Blinden, die immer noch meinen Wacken währe das geilste Festival, es merken. Sowas wie n Paar Hundert Tote durch mangelnde Sicherheit oder so...
    Oder ein anderes Festival ethabliert sich, und läuft Wacken den Rang ab.
    Aber ich denke beides wird so schnell nicht passieren. Daher wird es wohl eher so sein, dass die Tickets immer früher ausverkauft werden.
    Denn für´s nächste Jahr werden noch mehr Leute, aus Panik keine Tickets mehr zu bekommen, ihre Tickets noch früher bestellen und noch mehr Leute werden Tickets bunkern um sich hinterher bei eBay daran zu bereichern.
    Und wenn dann irgendwann die X Mas Tickets für Wacken 2012 schon an Weihnachten 2010 ausverkauft sind (damit der Name wieder passt :p) dann ist der Deal perfekt.
     
  4. *Fee

    *Fee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    38.537
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach is der Hype mit Wacken schon sehr bald vorbei. Das Festival wird ausgequetscht und gepusht bis zum Letzten und lange geht das nich mehr gut. Früher war Wacken Kult und (irgendwer sagte es schonmal) es war geil n Wacken-Shirt zu haben. Mittlerweile kann man das eigentlich nur noch im Haus tragen, weils leider peinlich geworden ist. Zumindest in meinem Umfeld ist "Wacken" zum Synonym für den strunzdummen Headbanger verkommen. Mit Recht wie ich finde. Was sich da mittlerweise tummelt, ist einfach ätzend. Kaum jemand den ich kenne fährt noch hin und vorn paar Jahren noch haben diese Leute dem Festival entgegengefiebert wie blöde. Wirklich freuen tu ich mich auch nich mehr drauf. Ich fahr nur noch hin weils halt seit 9 Jahren für mich dazugehört und ich alte Gewohnheiten nich gerne ablege. :D Auch wenn ich mich wiederhole aber das was Wacken zum "geilsten Fesitval" gemacht hat, ist seit n paar Jahren einfach unwiederbringlich verloren. Familiäre Atmosphäre, das "Unter-sich-sein", einfach ne geile Party. Gibts SO nicht mehr. Ich steh seit n paar Jahren immer kopfschüttelnd aufm Platz udn frage mich wie das passieren konnte. Jedenfalls wird das Festval langsam aber sicher von einer ganz anderen "Generation" übernommen und das sage ich mit meinen grad mal 25 Jahren...:rolleyes: Ich fahr zwar weiterhin rauf und mach mir da meinen Spaß, aber es is einfach nur noch ein Festival unter vielen und schon lange nichts Besonderes mehr und jeder nicht total verblendete Spinner wird das irgendwann auch merken und dann normalisiert sich der Ticketverkauf auch wieder von ganz alleine.
     
  5. Shardar

    Shardar W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    5.955
    Zustimmungen:
    7
    Du hast es ziemlich gut auf den Punkt gebracht, denn den gleichen Eindruck habe ich auch.

    Mich erinnert das Wacken zunehmend an die Loveparade vor ein paar Jahren noch: Es wird jedes Jahr immer größer, immer mehr (medial) ausgeschlachtet (ich warte nur auf WOA- Live- Berichterstattung bei MTV) und: Ich habe den Eindruck das zunehemend mehr und mehr Leute dahin kommen, die mit der Musik an sich gar nicht so viel anfangen können, sondern nur hinfahren um mal sagen zu können: "Ich war mal in Wacken"... und dieser Trend wird definitiv weitergehen: "Man muss ja mal dagewesen sein"... und sowas macht das Festival kaputt.

    Da kann man nur hoffen, dass es evtl. so verläuft, wie mit der Loveparade: Das Ding kollabiert einfach irgendwann... und wer weiß: Vielleicht kommt das WOA dann nach ein paar Jahren mit altem Geist wieder... man wird ja noch träumen dürfen... :D
     
  6. Northern Death

    Northern Death W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Mai 2004
    Beiträge:
    15.850
    Zustimmungen:
    1
    soweit muss es aber erstmal kommen bevor man sich hier mit Recht beschweren kann :rolleyes:
     
  7. Freki

    Freki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    3.017
    Zustimmungen:
    0
    Wohl gesprochen, trotz Deines geringen Alters...:p

    Allerdings werd ich auch nicht mehr "aus Gewohnheit" hinfahren, wenn sich nicht radikal etwas ändert. (und das ist ziemlich unwahrscheinlich, sofern nicht irgend eine Katastrophe passiert, die gleichzeitig den Zusammenbruch des Festivals in seiner bisherigen Form bedeutet (Siehe Dynamo ´99))
    Die letzten Jahre (05 +06) war ich in Wacken unter dem Aspekt, daß es quasi die Forum-Jahreshauptversammlung ist und hatte auf dem Campground wesentlich mehr Spaß als vor den Bühnen. Der Trend in Richtung Überfüllung war da schon wieder deutlich abzusehen und ich hatte keinen Bock auf ein ähnliches Scheiß-Wacken wie anno ´02. (Danach hatte sich allerdings einiges in puncto Organisation gebessert).
    Letztes jahr haben wir uns kein Ticket bestellt und ich saß mit scharrenden Füßen daheim. Wir sind dann kurzfristig in Urlaub gefahren und ich ertappte mich tatsächlich dabei, wie ich das Hotel-TV nach Wacken-Berichten durchzappte...:rolleyes::D
    Nach der Rückkehr hab ich dann mit Genugtuung die enttäuschten und verärgerten Berichte eines Großteils der alten Wacken- (und Forum-)Hasen gelesen und hätte mich wohl nur geärgert, wenn ich da gewesen wäre.
    Nun, mit meinen fast greisen 30 Jahren sitze ich hier mit reservierten DONG-Tickets, verfolge staunend und auch schmunzelnd den Wacken-Hype und harre gelassen der Dinge die da kommen mögen...:D
     
  8. bloodofdark

    bloodofdark Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    also als ich angefangen habe Metal zu hören vor 20 jahren waren vielleicht einige von euch noch nicht auf der welt meine erste platten damals war europe-the final countdown und metallica-....and justice for all
    doch nun zum thema ich bin einer der immer mal nach wacken wollte und letztes jahr war es dann soweit. ich hatte das glück ne backstage karte zu bekommen ich habe aber nicht backstage campiert sondern auf camping ground v. was mir da allerdings für gestalten über den weg gelaufen sind hat mich echt gewundert. gemäß der devise man muss ja mal dagewesen sein und so denke ich mal wird das noch weitergehen.vorallem meinen einige sich zu benehmen als wäre das wacken ein rechtsfreier raum ich sage nur kiddies...aber naja ich wäre dafür das der einlass auf 18 jahre raufgesetzt würde und am besten noch für leute die sich mit der musik auch identifizieren können und auch damit was anfangen können. wacken wird einfach zu sehr gepusht sodass auch leute aus anderen musikrichtungen meinen man muss nach wacken weil es grad cool ist da zu sein so werden auch die karten immer schneller vergriffen sein, oder einige meinen eben weil es grad im tend liegt sich mit karten einzudecken damit man sie überteuert bei ebay usw. weiterverkaufen kann.
    sozusagen nach dem motto metaller sind eh alle bekloppte die bezahlen das schon und solchen leuten sollte man das handwerk legen!
    den ich denke mir mal ja mehr hype desto mehr wird sich das wacken damit selber kaputt machen.
     
  9. rico

    rico Newbie

    Registriert seit:
    01. Dezember 2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Falls jmd. auf die Idee kommen sollte, sich
    ggüber anderen Fans loyal zu verhalten und
    sich dem Kommerz nicht allzusehr hinzugeben,
    sei er eingeladen, den Wacken Chat ( unter
    Community - Chat) zu besuchen und dort seine
    Karte anzubieten. Es sei darauf hingewiesen,
    dass dort "vereinbarte" Geschäfte privat
    und auf eigene Verantwortung geschehen.

    Ticketsuchende allerdings werden kurzfristig
    auch im Chat nichts finden; es sei denn sie
    idlen stundenlang dort herum und warten auf
    einen, der sein Ticket auf o.g. Wege
    veräußern möchte, was natürlich jedem erlaubt ist. :)

    Auch wir vom Wacken Chat sind gegen einen
    überteuerten Verkauf, sei es von abtrünnigen
    Händlern oder auf Verkaufsplattformen wie Ebay.
    Außer von denjenigen, die unvohergesehen doch nicht
    zum Festival können, natürlich.

    Cheers,
    rico,

    Wacken Chat.
     
  10. FOREVER_MA

    FOREVER_MA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    63.717
    Zustimmungen:
    133
    Also ich bin erstaunt ...

    @ *Fee, Freki und die Anderen hier ... es denken ja doch noch mehrere Leute so wie ich ...


    Und zudem ... auch wer keine Karte hat und meint dehalb sei sein Leben beendet ... man kann sich doch mit dem tollen WOA-Merchandise trösten ... Früh n Toast ... nachmittag Fussball ... und Nachts dann in der Bettwäsche schlafen :p

    Das ist insgesamt auch billiger als das Ticket und man kann trotzdem sagen man hätte den Hype gebührend unterstützt :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2008
  11. karo9756

    karo9756 Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    okeeeeeee.............mal halblang! ich bin 2008 das 14. mal in wacken und ich bin kein kiddie mehr (leider) .aber ich wars mal.
    angefangen mit led zeppelin und black sabbath....DAMALS!!!!
    in 20 jahren sagen die heutigen kiddies "DAMALS" und meckern über kiddies.
    leute was soll der scheiss????
    seid doch froh, dass rock/metal eine generationsübergreifende musikrichtung ist (oder habt ihr schon mal nen 50 jährigen hip hopper gesehen?????? :D )
    mein tip ist: weniger meckern und jammern sondern mehr party, mehr bier, mehr frauen, mehr metal.......mehr wacköööööööööööööön !!!!!! )
     
  12. karo9756

    karo9756 Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    noch nen anhang:

    Zitat von Evil Steel
    Ich denke eher dieses Schema wird sich immer weiter entwickeln.
    Der Hype wird nach dem 20ten nicht abnehmen.
    Das passiert erst wenn in Wacken mal was wirklich schief geht, und ich meine so gewaltig schief, dass auch die Blinden, die immer noch meinen Wacken währe das geilste Festival, es merken. Sowas wie n Paar Hundert Tote durch mangelnde Sicherheit oder so...

    worüber diskutieren wir hier eigentlich??...wacken war wie 1 million andere open airs vor 20 jahren ne kleine party und wurde grösser!
    was ist mit dem vielzitierten PSOA? oder dem BYHF?...sind die klein geblieben?
    wenn ihr auf ner endgeilen party wart...erzählt ihr niemanden davon??????......
    fahrt ihr nie wieder hin?????.......oder doch?...und dann ohne eure freunde die selbige party nur von deinen erzählungen hörten????
    natürlich erzählt ihr...und natürlich fahren das nächste mal mehr leute hin...(ist doch logisch, denn auf schei** partys fährt niemand!)
    ergo?-------->>>>>> wacken wird immer beliebter und wenn das limit erreicht ist werden immer mehr leute auch in die röhre schauen ist klar......
    kommerz.klar.....wer keine kohle verdienen will werfe den ersten stein!!!!!
     
  13. Evil Steel

    Evil Steel W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    1.049
    Zustimmungen:
    0
    Sag ich doch. Das hört auch m.E. nicht von allein wieder auf so schnell.
     
  14. FOREVER_MA

    FOREVER_MA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    63.717
    Zustimmungen:
    133
    Bei deinem ersten Post hatte ich mir noch gedacht "lass den Buben reden" aber nun muss ich dich mal fragen ob du überhaupt mitbekommst um was es hier geht ??

    Niemand hat hier etwas gegen "Geld verdienen"
    Niemand hat was gegen "Metalnachwuchs"

    Aber zum einen ist Wacken eben zur Abzocke geworden ... mittelmässiges Billing zum hohen Preis und bei schlechter Organisation ... und zum anderen hat niemand was gegen nen 16 jährigen Jung-Metler der sich zu benehmen weiss ... aber die Beispiele bei denen es nicht so ist nehen eben immer mehr zu ... und das ist das Problem und versaut das Festival. Und dieses wird durch den Hype eben noch verstärkt.

    Wer zu blöde ist sich rechtzeitig ne Karte zu besorgen ist natürlich erstmal selbst schuld. Aber - ohne den Hype wäre dem nicht so und nur echte Metalheadz würden Tickets kaufen und dann würden die auch eher ausreichen ...
     
  15. karo9756

    karo9756 Member

    Registriert seit:
    25. März 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    oki....es schmeichelt mir wenn du mich "bube" nennst:D:cool:, aber wer wenn nicht die älteren metaller haben einfluss auf die kiddies die sich daneben benehmen??????
    in unserem camp sind leute von 17 bis 44 jahre und alle feiern teilweise recht exzessiv...aber dafür sind partys da!
    mittelmässiges billing? ....hm dazu schrieb ich schon vorher was von geschmackssache.
    ich habe in meinem leben schon ne menge festivals, open airs und konzerte miterlebt...letztendlich machen doch wir die party....und wem das ganze nicht passt der fährt nicht hin, oder gibt dem veranstalter seine konstruktive kritik zum besten.
     

Diese Seite empfehlen