Tribünen für Schwerbehinderte / Rolli-Fahrer

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

m_baeumer

Member
21 Okt. 2016
32
12
23
Ich bin auch der Meinung, das die Tribünen nur für Rollstuhlfahrer plus Begleitperson (1x) gedacht sind.
Aber in Deutschland ist behindert nicht gleich behindert.
Eine geistige oder Seh- Behinderung rechtfertigt also, soweit ich weiß, nicht den Aufenthalt auf der "Rollitribüne".
Natürlich wäre es für die Betroffenen angenehmer, sich in einer nicht ganz so "wilden" Umgebung zu bewegen, zumal jedem dort klar wäre, dass man etwas mehr Rücksicht auf die Nachbarn nehmen muss.

Ansonsten muss man sich halt überlegen, ob eine solche Veranstaltung das Richtige für einen ist, auch wenn das jetzt hart klingt.
Man muss schon wissen, worauf man sich einlässt, auch wenn ich generell ein paar Sitzplätze, meinetwegen auch außerhalb des Sichtbereichs auf die Hauptbühnen für durchaus sinnvoll halte.

Genau. Inklusion muss laut sein. Nur darf sie nichts kosten, keinen Nicht-Behinderten beeinträchtigen und am besten auch gar nicht auffallen. Sollen Behinderte doch einfach nicht zum Wacken fahren, dann nerven sie nicht so rum, gelle?

Und schön, dass du mal eben so festlegst, was den Aufenthalt auf der Rolli-Tribüne rechtfertigt. Ganz großes Kino.

Aber was sag ich - dass die 'Debatte' in diese Richtung abgleiten würde, war irgendwie von vorneherein klar.
 
  • Like
Reaktionen: Doppelkeks

Hanebber

W:O:A Metalhead
10 Juli 2017
4.349
1.429
110
47
Können sich jetzt alle wieder beruhigen?

Das W:O:A ist eine Open-Air-Veranstaltung auf landwirtschaftlichen Flächen und dadurch sind der Barrierefreiheit .. welcher Art auch immer .. physikalische und rechtliche Grenzen gesetzt.
Der Veranstalter kann und darf hier nur bedingt eine Barrierefreiheit herstellen. Das ist nun mal so .. Inklusionswilligkeit hin oder her.
Hier liegt es in der Verantwortung des Menschen mit Handicapt sich darüber Gedanken zu machen ob und wie er mit den Bedingungen klar kommen kann, evtl. auch mit Begleitperson.
Und ich habe einige Behinderte gesehen (Rollifahrer, Gehbehinderte, sogar Blinde), die die Bedingungen mit und ohne Hilfe sehr gut gemeistert haben.

Ich habe dieses Jahr etliche Situationen beobachtet, wo Leute Hilfe brauchten und diese ohne viel Aufhebens auch bekamen, meist noch bevor sie darum bitten mussten.
Also meine Beobachtung war: Wo geholfen werden konnte wurde geholfen. Kein Metalhead lässt einen anderen im Stich.
 
  • Like
Reaktionen: neo-one und Quark

WOAnders

W:O:A Metalmaster
6 Juli 2016
9.059
6.750
128
Genau. Inklusion muss laut sein. Nur darf sie nichts kosten, keinen Nicht-Behinderten beeinträchtigen und am besten auch gar nicht auffallen. Sollen Behinderte doch einfach nicht zum Wacken fahren, dann nerven sie nicht so rum, gelle?

Und schön, dass du mal eben so festlegst, was den Aufenthalt auf der Rolli-Tribüne rechtfertigt. Ganz großes Kino.

Aber was sag ich - dass die 'Debatte' in diese Richtung abgleiten würde, war irgendwie von vorneherein klar.
Ich verstehe gerade nicht, warum du meinen Beitrag zitierst und in Zusammenhang mit deiner Aussage stellst.
Ich habe weder was Kosten noch von Beeinträchtigung Dritter, geschweige denn Auffallen gesagt.
Abgesehen davon lege nicht ich fest, wer die Tribüne nutzen darf, sondern das steht irgendwo in den AGB oder den News.
Und das eine Diskussion abgleitet, liegt unter anderen an solch unüberlegten Aussagen wie der deinigen.
Erstmal lesen,verstehen und dann kommentieren.
Ich fühle mich absolut zu Unrecht von dir "belehrt".
 

m_baeumer

Member
21 Okt. 2016
32
12
23
Ich verstehe gerade nicht, warum du meinen Beitrag zitierst und in Zusammenhang mit deiner Aussage stellst.
Ich habe weder was Kosten noch von Beeinträchtigung Dritter, geschweige denn Auffallen gesagt.
Abgesehen davon lege nicht ich fest, wer die Tribüne nutzen darf, sondern das steht irgendwo in den AGB oder den News.
Und das eine Diskussion abgleitet, liegt unter anderen an solch unüberlegten Aussagen wie der deinigen.
Erstmal lesen,verstehen und dann kommentieren.
Ich fühle mich absolut zu Unrecht von dir "belehrt".

Lesen, verstehen und kommentieren solltest du besser mal selber - und zwar deine eigenen Beiträge.

Aber was soll es, du hast deine Meinung, ich habe meine, und das ist ja auch in Ordnung.

Ich für meinen Teil belasse es bei diesem Punkt, da ich keine Lust habe, mich ausgerechnet im Wacken-Forum zu streiten.
 

m_baeumer

Member
21 Okt. 2016
32
12
23
Können sich jetzt alle wieder beruhigen?

Das W:O:A ist eine Open-Air-Veranstaltung auf landwirtschaftlichen Flächen und dadurch sind der Barrierefreiheit .. welcher Art auch immer .. physikalische und rechtliche Grenzen gesetzt.
Der Veranstalter kann und darf hier nur bedingt eine Barrierefreiheit herstellen. Das ist nun mal so .. Inklusionswilligkeit hin oder her.
Hier liegt es in der Verantwortung des Menschen mit Handicapt sich darüber Gedanken zu machen ob und wie er mit den Bedingungen klar kommen kann, evtl. auch mit Begleitperson.
Und ich habe einige Behinderte gesehen (Rollifahrer, Gehbehinderte, sogar Blinde), die die Bedingungen mit und ohne Hilfe sehr gut gemeistert haben.

Ich habe dieses Jahr etliche Situationen beobachtet, wo Leute Hilfe brauchten und diese ohne viel Aufhebens auch bekamen, meist noch bevor sie darum bitten mussten.
Also meine Beobachtung war: Wo geholfen werden konnte wurde geholfen. Kein Metalhead lässt einen anderen im Stich.

Eigentlich hatte ich nur vorgeschlagen, auf der Rolli-Tribüne ein paar Bierzeltbänke aufzubauen und diese (falls notwendig) ein wenig zu erweitern... aber irgendwie ist das wohl untergegangen...

Aber was soll's, wie bereits oben gesagt, ich belasse es dabei, vielleicht kann die Wacken-Orga da mal drüber nachdenken.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
103.407
5.272
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Ich verstehe gerade nicht, warum du meinen Beitrag zitierst und in Zusammenhang mit deiner Aussage stellst.
Ich habe weder was Kosten noch von Beeinträchtigung Dritter, geschweige denn Auffallen gesagt.
Abgesehen davon lege nicht ich fest, wer die Tribüne nutzen darf, sondern das steht irgendwo in den AGB oder den News.
Und das eine Diskussion abgleitet, liegt unter anderen an solch unüberlegten Aussagen wie der deinigen.
Erstmal lesen,verstehen und dann kommentieren.
Ich fühle mich absolut zu Unrecht von dir "belehrt".
Wer die Tribunen benutzen darf, steht NIRGENDWO geschrieben! (und ja, ich folge dieses Thema seit JAHREN!!) Damit ist das auch fertig.
Wer auf die Tribunen Platz nehmen darf, ist von dem Veranstalter entschieden. Und das gleiche gilt auch für die Mitnahme einer Begleitsperson. (Was dann gut kommuniziert worden ist, da kann man in den ABC einiges finden)

Und mir ist's klar, dass der eine Behinderte nicht der andere ist. Selbst wenn 2 Personen die Gleiche Behinderung haben, denn noch gibt's einen Unterschied, wie sie sich da gegenüber verhalten! Hab ich SOOOOOO oft gesehen, als ich noch inner Schule ging. (ergens vorig millenium)

Das nimmt aber nicht weg, dass alles (maar dan ook ALLES) für Verbesserung machbaar ist. Auch die Möglichkeiten für Behinderten. Auch mit der Beschränkung des Geländes bei einem Open Air! Das bin ich mir völlig bewusst!
Und es ist auch deswegen, dass die Orga auch zusammen arbeitet mit Gruppen von Behinderten. Und das ist gut so!
 

METALFRIESE

Newbie
11 Aug. 2017
17
0
16
55
Das sehe ich auch so. Ich denke das die Security sicher auch so genug zu tun hat.
Die (durchwegs ) netten Jungs sind auch für die Sicherheit zuständig, nicht den Zimmersevice...
Es gibt viele "Behinderungen ", die man kaum erkennt, für den Betroffenen aber sehr einschränkend sind. Hab selber einen Gdb von 50 und das würde kaum jemanden auffallen. Die Idee mit den Tribünen -Ok, aber das gesamte Gelände ist schwierig :) Doch wer nach Wacken kommt nimmt das in kauf