Toxisches Forum

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Spartaner032

W:O:A Metalhead
23 Juni 2011
3.213
1.739
108
Bad Bevensen
Ein Hauptproblem bei der Diskussion mit Rechten, besorgten Bürgern, Nazis, Konservativen ist einfach die Provokation von deren Seite. Es wird so lange gestichelt, bis es ausfällig wird. Dann kommt wieder die “wir haben ja nicht angefangen zu beleidigen” Masche :o
Da bin ich ehrlich, das ist mir dann egal. Da wird immer wieder versucht durch Nebelkerzen, bewusste Leugnung von Fakten, "jeder der nicht euer Meinung ist is Nazi" und "ihr seid die intoleraten" die Diskussion abzuwerten. Dann nenne ich dich halt irgendwann einfach ein Faschoschwein oder Nazibastard. 🤷🏻‍♀️ jeder bekommt von mir mehr als eine Chance. Aber irgendwann ist auch gut.
 

Finsternis

W:O:A Metalhead
23 Juni 2022
121
152
68
Ja, mein Fehler. Hab kurz vergessen dass das hier das Internet ist.:ugly:

Nee das war hier eigentlich schon immer so :ugly: Wenn es einen neuen Thread gibt, wird 2-3 Seiten über den Inhalt diskutiert und danach ist er zum shitposting freigegeben :D

Es ist halt so, dass das Forum im Wesentlichen aus zwei Gruppen besteht. Es gibt eine "Clique", die sich noch aus dem ganz alten Wackenforum und teils auch persönlich kennt, die das ganze Jahr über hier schreiben und das Forum so ein bisschen als persönlichen Chatroom interpretieren. Und dann gibt's Leute wie mich, die hier in der heißen Festivalphase für Infos und Kritik reinschauen und dann bis zum nächsten Jahr wieder das Interesse verlieren.

Wenn man gerafft hat wie der Hase läuft und wie man das Ganze nehmen muss, ist das Forum nicht so schlimm. Ein dickes Fell braucht man für Internetforen ja sowieso. Aber ja, für Neulinge können manche Threads wahrscheinlich verstörend wirken, das denke ich mir auch manchmal...
jetzt wo du es sagst trifft es das schon sehr gut.

Wenn die eigene Meinung nunmal scheiße ist muss man mit dem Echo leben können :o
Auch da bin ich bis zu einem Gewissen Punkt bei dir. Tatsächlich sind manche Leute aber sehr schnell darin die Deutungshoheit für das was andere sagen für sich zu beanspruchen. Nicht alles was so bei dem Leser ankommt ist vom Schreiber auch so gemeint.

Und bitte nicht falsch verstehen: Ich verteidige hier keinerlei Aussagen von anderen. Das ist rein mein Empfinden, basierend auf dem was mir hier schon passiert ist.

Entschuldige @Finsternis . Ich musste das jetzt tun. Die Versuchung war zu gross 😁
Ich möchte dich damit nicht durch den Kakao ziehen.
Keine Angst, ich nehme es mit Humor. Auch wenn ich mir Sorgen mache dass das deine Assoziation hier ist :ugly: .

Das Ganze ist auch nur meine persönliche Meinung, die ich Internet-typisch auch mal rausposaunen wollte, da ich dieses Forum grundsätzlich echt gut finde. Gut möglich dass ich hier zu weichgespült bin.
Der Tenor hier scheint ja eindeutig zu sein das ihr das alle nicht so empfindet.:cheers:
 

quotentoter

Member
18 Juni 2012
51
41
63
Hamburg
Hallo zusammen,

als jemand der diesem Forum jetzt mehr oder weniger unregelmäßig seit 2019 folgt muss ich leider sagen dass das Forum, insbesondere dieses Jahr deutlich toxischer geworden ist. Aus einem Platz wo man sich locker (und mit ein bisschen Humor) über Themen rund um das Festival austauschen konnte ist insbesondere in den letzten Wochen ein wirklich toxischer Ort geworden.

Statt über Problem und Verbesserungsvorschläge ernsthaft zu diskutieren oder einfach mal ein bisschen Spaß mit anderen Metalheads zu haben wird hier - teilweise befeuert durch Veteranen und Moderatoren - über politische und idealistische Grundsätze diskutiert und referiert, bis hin zu dem Punkt wo unliebsame Aussagen für "nicht würdig" für den Threads befunden und verschoben werden oder anders Denkende beleidigt werden und diese einseitig geduldet wird.

Ja, ich habe an einigen Diskussionen auch selbst teilgenommen, hab halt auch ne Meinung und einen eigenen Sinn für Humor. Muss man nicht mögen. Ist aber so.

Was hier aktuell zwischenmenschlich abgeht ist echt unter aller Kanone und übertrifft die Shitshows der vergangenen Jahre ("Kinder auf Wacken", "Toilettensituation im Infield",etc.) für mein Gefühl doch um einiges.

Da brauch man sich dann auch nicht wundern dass diese Community in den letzte Jahren soweit ich das beurteilen kann kaum gewachsten ist, wenn überhaupt.

Ich fand dieses Forum immer super, weil man hier deutlich besser an (Hintergrund-)Informationen zum W:O:A kommt, insbesondere wenn man nicht auf Facebook oder Insta unterwegs ist. Insbesondere vor meinem ersten W:O:A Besuch in 2019 fand ich es wirklich hilfreich und beruhigend mir hier Tips und Antworten von erfahrenen Festivalbesuchern holen zu können und gebe meine eigenen Erfahrungen auch gerne weiter wenn jemand danach fragt.
(Auch wenn ich damals schon getrollt wurde weil ich nach der nähesten Tanke gefragt habe :ugly: )

Die aktuellen Entwicklungen finde ich sehr schade.

PS: Dies ist keine Einladung die aktuell laufenden Diskussionen in diesem Thread weiterzuführen :o
Genau die Erfahrung habe ich auch gemacht: Möchte man als Neuling ein Teil der Community werden, so wird man erstmal von den "Altvorderen" so lange in die Mangel genommen, bis man kein Bock mehr hat. Grundsätzlich scheint zu gelten: Wer hier schon ewig ist, hat immer Recht.

Und dann immer die OT-Posts. Das macht das Forum nicht zu einem Ort, an dem man gezielt Infos austauscht bzw. suchen kann.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
43.327
4.801
128
Oumpfgard
Hallo zusammen,

als jemand der diesem Forum jetzt mehr oder weniger unregelmäßig seit 2019 folgt muss ich leider sagen dass das Forum, insbesondere dieses Jahr deutlich toxischer geworden ist. Aus einem Platz wo man sich locker (und mit ein bisschen Humor) über Themen rund um das Festival austauschen konnte ist insbesondere in den letzten Wochen ein wirklich toxischer Ort geworden.

Statt über Problem und Verbesserungsvorschläge ernsthaft zu diskutieren oder einfach mal ein bisschen Spaß mit anderen Metalheads zu haben wird hier - teilweise befeuert durch Veteranen und Moderatoren - über politische und idealistische Grundsätze diskutiert und referiert, bis hin zu dem Punkt wo unliebsame Aussagen für "nicht würdig" für den Threads befunden und verschoben werden oder anders Denkende beleidigt werden und diese einseitig geduldet wird.
Das wird von niemandem befeuert. Die jeweiligen Threads kamen von völlig anderen Leuten. Teilgenommen hast du, wie du selber auch schreibst, von dir aus.

Natürlich werden entsprechende Themen verschoben, wenn sich die Diskussion in eine völlig andere Richtung verschiebt und nichts mehr mit dem ursprünglichen Thema zu tun hat. Soweit, so relativ normal in jedem anderen Forum auch.

Ziemliche Nebelkerze...

Ja, ich habe an einigen Diskussionen auch selbst teilgenommen, hab halt auch ne Meinung und einen eigenen Sinn für Humor. Muss man nicht mögen. Ist aber so.

Was hier aktuell zwischenmenschlich abgeht ist echt unter aller Kanone und übertrifft die Shitshows der vergangenen Jahre ("Kinder auf Wacken", "Toilettensituation im Infield",etc.) für mein Gefühl doch um einiges.
Gut erkannt. Muss man nicht mögen. Und wenn man es nicht mag, hat jeder das Recht dir zu sagen, dass es nicht gemocht wird. Oder gilt für andere nicht das gleiche Recht wie für dich?

Was deinen eigentlichen Vorwurf angeht: Auch du kannst gerne versuchen, das ganze zu verdrehen und alle anderen als toxisch darzustellen, wirst damit aber genauso wenig Erfolg haben. Irgendwelche dämlichen Witzchen über trans Personen kannst du gerne für Humor halten. Läuft hier trotzdem nicht. Auch wenn man das noch so sehr als "anders denken" verharmlosen möchte.

Da brauch man sich dann auch nicht wundern dass diese Community in den letzte Jahren soweit ich das beurteilen kann kaum gewachsten ist, wenn überhaupt.
Hat natürlich nichts damit zu tun, dass es generell immer weniger Foren gibt, da es andere soziale Netzwerke gibt. :ugly:

Ich fand dieses Forum immer super, weil man hier deutlich besser an (Hintergrund-)Informationen zum W:O:A kommt, insbesondere wenn man nicht auf Facebook oder Insta unterwegs ist. Insbesondere vor meinem ersten W:O:A Besuch in 2019 fand ich es wirklich hilfreich und beruhigend mir hier Tips und Antworten von erfahrenen Festivalbesuchern holen zu können und gebe meine eigenen Erfahrungen auch gerne weiter wenn jemand danach fragt.
(Auch wenn ich damals schon getrollt wurde weil ich nach der nähesten Tanke gefragt habe :ugly: )

Die aktuellen Entwicklungen finde ich sehr schade.

PS: Dies ist keine Einladung die aktuell laufenden Diskussionen in diesem Thread weiterzuführen :o
Ich finde die Entwicklung auch sehr Schade. Hier war es echt die letzten Jahre angenehm ruhig und man war verschont von solchen BS-Witzchen und Kommentaren.