Taschen 2017

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

WhereverIMayPost

W:O:A Metalhead
6 Apr. 2012
143
7
63
Konstanz
Hallo,

Kleine Frage: wie wird die Regelung dieses Jahr bei Taschen?

Ich habe gelesen dass den FMB als "Handtasche" erlaubt ist/wird, gilt das auch für kleine Rucksäcke?

Danke!
 

Sorrownator

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.131
330
88
Hedwig-Holzbein
Wenn ich mich richtig erinnere sagte Jasper, dass es da zeitnah noch eine Info geben wird. Nach momentanem Stand werden die Verbote von letztem Jahr aber gelockert. Alles ohne Gewähr! ;)
Wer weiß schon, was irgendein Idiot wieder im Juli anstellt :rolleyes:
 

Doppelkeks

Newbie
17 Juni 2016
13
1
48
Wünschenswert wäre dieses Jahr vor allem auch eine gute Kommunikation zwischen Community-Team und Sicherheits-Team, auch wenn das Festival in greifbare Nähe rückt.

Wir hatten uns letztes Jahr im Vorfeld mit Jasper per PN noch über erlaubte Bauchtaschengrößen und -volumina ausgetauscht und extra nach "Freigabe" Bauchtaschen besorgt. Dummerweise hatte dann aber die Security wohl andere Informationen/Ansichten was erlaubt sei als die Informationen, die Jasper erhalten hatte. Wir hatten sogar vorsorglich die PN mit Jasper, in der er uns ein OK für die entsprechende Bauchtasche gegeben hatte ausgedruckt und mitgenommen und als Antwort bekommen: "Ich weiß nicht wer Jasper ist, Jasper ist nicht mein Chef!" - Ich stand dann schlussendlich mit meinem Kram in der Hand und der Tasche im schnell angemieteten Schließfach da.

Wenn man das Taschen-/Rucksackvolumen begrenzen muss, wäre eine Variante à la Flugzeug-Handgepäck-Kontrollbox für die Grenzfälle cool. (Und wenn's nur ein fünf-Liter-Plastikeimer ist.) Da wissen beide Seiten woran sie sind und man muss sich auch als Security nicht mit diskutierwütigen Besuchern rumschlagen.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Wünschenswert wäre dieses Jahr vor allem auch eine gute Kommunikation zwischen Community-Team und Sicherheits-Team, auch wenn das Festival in greifbare Nähe rückt.

Wir hatten uns letztes Jahr im Vorfeld mit Jasper per PN noch über erlaubte Bauchtaschengrößen und -volumina ausgetauscht und extra nach "Freigabe" Bauchtaschen besorgt. Dummerweise hatte dann aber die Security wohl andere Informationen/Ansichten was erlaubt sei als die Informationen, die Jasper erhalten hatte. Wir hatten sogar vorsorglich die PN mit Jasper, in der er uns ein OK für die entsprechende Bauchtasche gegeben hatte ausgedruckt und mitgenommen und als Antwort bekommen: "Ich weiß nicht wer Jasper ist, Jasper ist nicht mein Chef!" - Ich stand dann schlussendlich mit meinem Kram in der Hand und der Tasche im schnell angemieteten Schließfach da.

Wenn man das Taschen-/Rucksackvolumen begrenzen muss, wäre eine Variante à la Flugzeug-Handgepäck-Kontrollbox für die Grenzfälle cool. (Und wenn's nur ein fünf-Liter-Plastikeimer ist.) Da wissen beide Seiten woran sie sind und man muss sich auch als Security nicht mit diskutierwütigen Besuchern rumschlagen.

Ja, der Security als solcher kennt Jasper vermutlich nicht persönlich, ich mein, Jasper ist schließlich Communications, und nicht Security. :D
Der gute Jasper kann hier mit uns auch nur kommunizieren, was an Vorgaben intern abgestimmt wird.

Die Kommunikation und Einweisung der Ordner ist immer wieder Thema. Wenn wir mal ein Jahr haben, in dem alle Vorgaben zu 100% so umgesetzt werden, wie sie festgelegt wurden, das können wir uns dick rot anstreichen. Da ist eben immer der Faktor Mensch dabei.
Aber ist richtig, Sicherheitskräfte muss man einweisen und schulen, und das immer wieder.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Das Thema wird vermutlich angesichts des Anschlags von Manchester gestern Abend auch von Behördenseite sicherlich nochmal neu aufgerollt.
Also hilft echt nur warten. Da ist auch das W:O:A von den Behörden abhängig.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
100.620
3.847
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Ich bin doch etwas vorsichtiger. Der Attentat fand statt in dem öffentlichen Raum des Studiums. Soll man deswegen die Straßen sperren, die zum Festival führen?
Aber wie immer, die Politik wird bestimmt Panikfußball spielen.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Ich bin doch etwas vorsichtiger. Der Attentat fand statt in dem öffentlichen Raum des Studiums. Soll man deswegen die Straßen sperren, die zum Festival führen?
Aber wie immer, die Politik wird bestimmt Panikfußball spielen.

Nein, so kann man nicht differenzieren. Die Veranstaltung war das Anschlagsziel. Bei der Sicherheitsplanung kannst Du jetzt nicht sagen: "Neulich war aber draußen der Anschlag, dann müssen wir drinnen nix machen."
 

A:L:D:I

W:O:A Metalhead
11 Jan. 2002
606
83
73
im Norden ;)
Website besuchen
Es ist auch noch nicht klar, wo der Anschlag passiert ist. Es wird vom Foyer gesprochen.

Es ist so traurig, dass so etwas passiert. Und ich bin dafür, dass alles getan wird, um so etwas zu verhindern. In Wacken und auch überall sonst.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
100.620
3.847
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Nein, so kann man nicht differenzieren. Die Veranstaltung war das Anschlagsziel. Bei der Sicherheitsplanung kannst Du jetzt nicht sagen: "Neulich war aber draußen der Anschlag, dann müssen wir drinnen nix machen."
Ich weiß dass es innerhalb des Studiums war. Aber auch dass es in der Foyer war. Der war anscheinend außerhalb der Sicherheitpärimeter. (Soweit ich verstanden habe)

Either way, Manchester spielt Ajax morgen. Und man möge im Zukunft die Sicherheitszonen größer machen, 100% gibt es auch dann nicht.

And bare with me! It's not easy to explain in a foreign language. I do my best.
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Ich weiß dass es innerhalb des Studiums war. Aber auch dass es in der Foyer war. Der war anscheinend außerhalb der Sicherheitpärimeter. (Soweit ich verstanden habe)

Either way, Manchester spielt Ajax morgen. Und man möge im Zukunft die Sicherheitszonen größer machen, 100% gibt es auch dann nicht.

And bare with me! It's not easy to explain in a foreign language. I do my best.

Ich finde das sehr bezeichnend, dass das Ganze in England stattgefunden hat. Die haben doch schon so viel schärfere Sicherheitsgesetze als hier, vor allem mehr Überwachung. Was lernen wir draus? Bringt nichts!
Wird doch hier quasi im Stundentakt gefordert, dass die Überwachung mehr Richtung England angeglichen wird.