Taschen 2017

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival / Questions about the fest" wurde erstellt von WhereverIMayPost, 11. Mai 2017.

Schlagworte:
  1. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.310
    Zustimmungen:
    3.107
    Je m'en fous!
    Es gibt sogar Stöcke von 50cm! Die dienen nur und AUSSCHLIESSLICH dafür, den Verkehrsteilnehmern darauf hin zu weisen, dass der Träger SEHBEHINDERT ist. Das "Sehbehindert" kann alles sein, nur hat er/sie ein Problem mit dem Sicht und da soll der Verkehr Rücksicht auf nehmen! (wird vor allem, aber nicht ausschließlich, in NL benutzt)
    Und so hat jedes Land seine Regel. Aber... die Regel müssen exportiert werden innerhalb der EU. Ansonsten wär es besser wenn die EU sich damit beschäftigt, um Fälle wie meinen, entgültig zu klären.
     
    Doppelkeks gefällt das.
  2. KaBam

    KaBam Newbie

    Registriert seit:
    12. Juni 2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Ich merke schon einige würden auch nen Rollstuhlfahrer mangels Profiltiefe aus dem Verkehr ziehen.
    Regeln schön und gut aber wenn Leute wegen solcher Kleinigkeiten vorgeführt werden ist das nicht Metal und nicht Rock n Roll sondern Gartenzwerg-Militarismus. Aber jedem das seine.
     
    Quark gefällt das.
  3. b3nE

    b3nE W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2009
    Beiträge:
    1.017
    Zustimmungen:
    175
    Wer beschreibt denn, dass er vorgeführt wurde? Sind doch bis jetzt alle rein gekommen. Wenn die Ordner sich nicht sicher sind und sich erst noch absprechen müssen ist das doch ok.
    Ich erinnere mich an ein anderes Festivall wo die Securitys mit nem dicken Ordner am Haupteingang standen und alle Kutten auf verbotenen Symbole untersucht haben.


    Entweder wird kontrolliert und geguckt oder man lässt jeden unkontrolliert rein. Ich finde es auch mehr als lächerlich wenn sich da eine Schlange bildet und jeder nur kurz abgeklpft wird und man dann drinnen feststellt, dass man ausversehen noch sein Taschenmesser oder ähnliches dabei hat aber es wohl keinen interessiert...
     
  4. SAVA

    SAVA W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    04. August 2014
    Beiträge:
    59.825
    Zustimmungen:
    32.890
    Sicherheit für alle geht nunmal vor!:o
     
  5. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    360
    :Puke::Puke::Puke:

    smi
     
  6. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.310
    Zustimmungen:
    3.107
    Ja. :o
     
  7. Zentaur

    Zentaur Newbie

    Registriert seit:
    05. Juni 2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    9
    Liebe Leute,
    Ich kann verstehen, dass die Diskussion ob der Taschenregelung schon allen zu den Ohren raushängt, und doch ist das der springende Punkt, bei allen Regelungen und Änderungen, die ich die letzten 10 Jahre selber mitverfolgen konnte, wo bei mir jegliches Verständnis aufhört.
    Als Frau ziehe ich auf Wacken normale Jeans oder kurze Hosen an, normale Alltagskleidung, die aber nunmal keinen Raum für Geldbörse oder Zigaretten oder Handy bietet, diese sicher zu transportieren.
    Dafür ist dann die kleine Gürteltasche, wo genau eben dies alles reinpasst, sicher verwahrt wird und einigermassen Diebstahl sicher ist. Damit kann man tanzen, springen, und einfach mit seinen Freunden Spass haben, ohne Angst etwas zu verlieren oder beklaut zu werden.
    Wie soll das bitte mit dem Fullmetalbag gehen???? Allein vom Material werden sie, trotz geringerer Grösse und angeblicher Multifunktionailität nie und nimmer den Belastungen standhalten können, denen sie in der Konzertmasse ausgesetzt ist, wenn man nicht nur seinen Kopf im Takte der Musik routieren lässt. zack ab is das Ding? Das Material schneidet sich leicht und widerstandslos, easy für Taschendiebe in der Menge, daher als Gürteltasche ungeeignet, und auch immer noch zu gross um nicht zu stören.
    Muss ich jetzt ernsthaft auf meine Geldbörse, mein Handy oder meine Zigaretten verzichten, oder mir äthetisch wenig anspreche Taschenhosen kaufen, nur damit ich mich weiterhin ordentlich zur Musik bewegen kann?
    Und was ist mit Handygürteltaschen, in denen offensichtlich NUR das Handy Platz findet, anstatt dieses in der Hosentasche aufzubewahren? Das kann doch einfach keinen Unterschied machen!!!
    Natürlich werde ich mir das ganze dieses Jahr vor Ort anschauen, aber ich bin jetzt schon schwerst enttäuscht, denn als normaler Besucher, der wirklich keine hohen Ansprüche stellt, muss man derartige Einschränkungen hinnehmen, quasi schon auf minimalen Komfort verzichten, wie normale Kleidung oder aber Wichtige Alltagsgegenstände, um dem Sicherheits- und Regelungswahn konform zu werden. In den FMB werde ich meine Wertgegenstände sicher nicht tun.
    Also, auch keine Handygürteltaschen? Denn Zigaretten sind bei Verlust ersetzbar, beim Mobiltelephon wird es schwieriger. Und sicher wird die Antwort lauten: Alle. Taschen. Verboten.
    Vielleicht sollte diese Regelung für 2018 nochmal GRÜNDLICH überdacht werden, denn wenn Heavy Metal Festivals zur Überwachsungs- und Konformitätszone werden, sehe ich mich schon bald in Horrorszenarien wie George Orwells 1984 wieder. Warum nich gleich alle in Overalls stecken?

    Trotzdem euch allen ein schönes WOA 2017
     
    Lysianna, CoreFusion, neo-one und 3 anderen gefällt das.
  8. CoreFusion

    CoreFusion Member

    Registriert seit:
    08. Dezember 2012
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    3
    Ganz meine Meinung.

    Sorry Leute, aber diese Regelung ist echt totaler Murks und sollte dringend noch einmal genauer überdacht werden. Bringt null zusätzliche Sicherheit und jede menge Frust wenn was verloren geht.

    Darum werde ich auf meine Gürteltasche auch nicht verzichten. Kommt die halt erstmal ins ach so tolle FMB und dann drinnen wieder an den Gürtel. Sollte der Ordner mich abweisen, gehts halt zurück in die Schlange und ich versuchs beim nächsten. Irgend einer pennt eh immer.
     
  9. Nergal1444

    Nergal1444 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2016
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    787
    Sehe ich auch so. Rucksäcke zu verboeten ist ok, aber Bauchbeutel sollten erlaubt bleiben. Meinetwegen bis zu einer definierten Größe, damit sich nicht irgendwelche Spaßvögel ihr Zelt vor den Bauch binden. Ich habe auch wenig Lust mein Geld und Handy in das FMB zu tun, da ich fürchte dass es kaum stabil genug ist. Eigentlich wollte ich auf dem WOA meinen Kilt anlegen und den Sporran als Tasche nutzen - klein aber stabil. Aber das darf ich jetzt ja anscheinend nicht, und der Kilt hat keine Taschen. Super.
     
    Lysianna und CoreFusion gefällt das.

Diese Seite empfehlen