Superstruct geht Partnerschaft mit International Concert Service ein

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Doc Rock

Master of the Wind einer Dirne
27 Jan. 2011
15.306
8.661
130
Göttingen
"Bei Providence Equity handelt es sich um nur eine der Firmen aus dem Finanzsektor, die gegenwärtig das Konzertgeschäft als lohnende Anlagemöglichkeit für sich entdeckt haben. Das Unternehmen aus dem Bereich Private Equity finanziert gegenwärtig die Live-Shopping-Tour namens Superstruct Entertainment unter Leitung von James Barton als Strippenzieher."

Quelle

Der Bericht klingt so als wäre das sowas wie Livenation oder Eventim, nur größer.

Eieiei...
 

casyo

W:O:A Metalhead
10 Juli 2018
501
274
58
36
Man darf gespannt sein. Vermutlich wird es dazu aber zeitnah noch mal ein Statement für die Community geben (hoffe ich). Weil die Befürchtungen um dieses doch starke "Alleinstellungsmerkmal" des WOA dürfte ICS (bzw. Thomas und Holger) vorhergesehen haben. @Wacken-Jasper (vielleicht kann der dazu ja bald was sagen).

Können wir nur hoffen dass, entsprechend der Pressemeldung, die Leitung und auch kreative Exekutive weiterhin bei den Beiden bleibt. Versprochen wird sowas oft, eingehalten selten. Spätestens wenn diese Themen wie Kosten des WOA (2/3 Infrastruktur, 1/3 Booking) den Investoren in Bezug auf Gewinnmaximierung aufstoßen, könnte es eng werden.

Dann gibts auf einmal kein Campen mehr am Auto, Aggregate, Wavebreaker mit VIP/Special Access usw. und so fort (siehe RiP/RaR).

Da es sich um einen Kontroll-Erwerb handelt mit 55% Anteil an allen ICS/WOA Firmen... uff:

LMF Luxco S.à.r.l. beabsichtigt, mittelbar über das Erwerbsvehikel Superstruct Germany Holding GmbH, 55 % der Anteile sowie alleinige Kontrolle an der (i) ICS GmbH International Concert Service, (ii) ICS Festival Service GmbH, (iii) Hübner & Jensen Verwaltungsgesellschaft mbH, (iv) Hübner & Jensen GmbH & Co. KG und (v) SH-Promotion GmbH & Co. KG zu erwerben. Der geplante Zusammenschluss betrifft den Bereich des Live-Entertainments.

(Quelle: https://www.bwb.gv.at/zusammenschluesse/2019/id/4556/ )
 
Zuletzt bearbeitet:

Doc Rock

Master of the Wind einer Dirne
27 Jan. 2011
15.306
8.661
130
Göttingen
Worum ich am meisten fürchte, ist die Grundhaltung des Wackens, mit so wenig Verboten und Einschränkungen wie möglich auszukommen. Das hat immer viel Sinn aus Sicht des Metal Spirits gemacht, aber macht natürlich aus Sicht der Kosteneffizienz absolut keinen Sinn. Ist für mich seit Jahren das Hauptargument fürs Wacken. Wenn an der Schraube gedreht wird, bin ich weg.