Statement zum Thema: Varg auf dem W:O:A

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Wacken-Wackel-Dackel

W:O:A Metalhead
16 Apr. 2009
208
0
61
Liechtenstein
blödsinn diese diskussion. solange sie nicht versuchen, aktiv mitglieder zu werben bzw. irgend welche komischen parolen verbreiten, kann das ja egal sein. man kann einem menschen nicht sagen wie er zu denken hat; wie will man das auch überwachen.
und vor allem wenn man nach dem Argument "Blut und Ehre - sowas sagen nur nazis" geht, dann wären verdammt viele, black- und paganbands rechtsextrem.
 

Northern Death

W:O:A Metalmaster
1 Mai 2004
15.850
1
83
Dlm am Wildpferd
hairniteout.blogspot.de
Antifa watching you :D :D :D
Ich krieg mich nicht mehr ein :rolleyes:
Sind das nicht die, die ein (ich weiß nicht mehr wie die Krankheit heißt jedenfalls da wo man seine Haare verliert) zusammen schlägt weil der Typ ne Glatze hat? :rolleyes:
Die Antifa ist der Haufen, der dem Begriff "Rotfaschist" Substanz gegeben hat. Denn vorher war dieses Wort wirklich unsinnig. ;)
Wacken Orga schrieb:
Wir als Veranstalter haben uns darum bei der jetzigen Faktenlage entschieden, Varg auf dem W:O:A spielen zu lassen und nicht vom Billing zu streichen, denn gerade wir Metalheads sind doch dafür bekannt, Menschen die Fehler eingestehen und sich klar positionieren eine zweite Chance zu geben.
Immer wenn ich solche Sätze lese, frage ich mich für wie dumm die Orga ihre Besucher eigentlich hält. "Wir sind doch alle Metalheads, und deswegen denken wir doch alle gleich...bäh. Aber wenn wir schon bei der Gleichmachung des Gedankentums jedes Metalhörers sind, dann möchte ich an dieser Stelle anmerken dass dermaßen unauthentische Typen wie Varg auf vermeintlichen Hass-Listen ganz oben stehen sollten und sorry, auch wenn ich der größte Gegner jedweder überkandidelten Rechtsenjagd bin: wenn ein großes Label von dieser Band gefordert hätte zwielichtige Texte zu schreiben, dann hätten sie es getan. Innerlich, da möchte man seinen Hut drauf verwetten, sind diese Leute erst schlau geworden als von extremen Rechten eine Hetzkampagne gegen sie gestartet wurde.

Aber warum schreibe ich das eigentlich? Sie sind belanglos, waren belanglos und werden auch immer belanglos bleiben, mit oder ohne Politik in ihrer Band. Ein Paganmetal-Trendfurz im Winde. Das einzige wozu der ganze Streich gut war, war zu zeigen was sich so ganz allgemein für ein peinlicher Haufen geistiger Dünnbrettbohrer zum Organ irgendwelcher Metalszenen hochgedummbeutelt hat. Nachzulesen in so ziemlich jedem Kommentar zu diesem Thema im gesamten www. Und wie man so hört bald endlich auch in den ""großen"" Magazinen. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
 

Ararath

W:O:A Metalhead
31 Mai 2009
572
0
61
Die Massen-E-Mail ist nicht von der Antifa, sondern von rechten Gruppierungen, die versuchen die Antifa zu diskreditieren.

Andeutungen gibt es dazu:
hier

Ansonsten wird dies in der nächsten Rock Hard-Ausgabe Thema sein und wurde schon von einem Moderator im dortigen Forum bestätigt.

Ist nämlich eine klare "der Feind meines Feindes ist mein Freund"-Masche.

PS: Ich weiß selbst, dass das nach Verschwörung stinkt, aber die Sachlage ist so bestätigt und wird noch weiter erläutert.

edit: Scheiß Rechtschreibfehler.
 
Zuletzt bearbeitet:

TuulenTytär

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2008
37.376
0
81
Die Massen-E-Mail ist nicht von der Antifa, sondern von rechten Gruppierungen, die versuchen die Antifa zu diskretitieren.

Andeutungen gibt es dazu:
hier

Ansonsten wird dies in der nächsten Rock Hard-Ausgabe Thema sein und wurde schon von einem Moderator im dortigen Forum bestätigt.

Ist nämlich eine klare "der Feind meines Feindes ist mein Freund"-Masche.

PS: Ich weiß selbst, dass das nach Verschwörung stinkt, aber die Sachlage ist so bestätigt und wird noch weiter erläutert.

herrje.. :rolleyes:
 

Feierwehr1974

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2007
601
19
63
Hedwig-Holzbein
Liebe Metalheads,

in den letzten Tagen kamen vermehrt Reaktionen auf, die sich mit dem Auftritt...

News auf www.wacken.com

also ich weiss nicht . ich hätte es lieber gelassen . Wegen einer Band wie VARG hätte ich als Veranstalter nicht riskiert mir oder dem Festival vielleicht auch noch nen rechten Stempel aufdrücken zu lassen. Gut soweit wird es nicht kommen, aber bei allen beschwichtigungen bleibt ein Beigeschmack .
 
Zuletzt bearbeitet:

EtO

W:O:A Metalhead
1 Okt. 2007
157
0
61
Klein Nordende / Hamburg
Also irgendwie finde ich das alles übertrieben... is mir doch wayne was da für leute kommen oO hauptsache ich hab spaß bei der musik und aufm camoing ground.

Hinzu kommt, dass die Linken keinen deut besser sind als die Rechten. Naja aber Ihr macht das schon.

Habt ihr mal drauf geachtet, wie viele leute mit irgendwelchen rechten Shirts aufm Festival rumm rennen? oder wie viele Leute ein bisschen Landser und etc hören? Also ob Vaarg jetz kommt oder nich, eines ist sicher ich werde mir wieder einen Haufen Dummer Leute ansehen müssen, die denken das irgendetwas Rasitisches cool ist -_- gegen diese Leute sollte man mal etwas unternehmen und nich gegen eine sonne Pups Band.
 

hellRa1ser

Newbie
24 Jan. 2010
14
0
46
Heide S-H
Ich fands auch nich gut als ich gehört hab varg kommt aber inzwischen hab ich mich damit abgefunden auch wenn ich es immer noch nicht befürworten kann aber man muss sich doch nur mal aufm campground umsehen und umhören aus fast jeder ecke hört man rechte musik wie letztes jahr da hab ich dies andauernd gesehen und gehört von daher hab ich mich damit abgefunden diese rechten spinner aufm woa zu haben einfach ignorieren denn erst wenn man nicht mehr drüber spricht und sie total ignoriert haben sie verloren .