Rockavaria 2018

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Frankenstolz, 21. Oktober 2017.

  1. Frankenstolz

    Frankenstolz W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. September 2010
    Beiträge:
    15.114
    Zustimmungen:
    2.442
    [​IMG]

    Da es ja Anzeichen gibt, das das Rockavaria 2018 wieder stadtfindet, dachte ich, ich mach mal nen aktuellen Thread dafür auf.


    Wenn es nicht mit dem RiP Termin überschneidet oder zu nah drann ist, das Line-Up passt und je nach Lust und Laune, dann schau ich vielleicht mal vorbei.:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2017
  2. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    575
    Vergiss es. Die "Skyline" sieht so aus, wie die auf/vor dem Königsplatz in München. Wenn die dort ein 3-Tage-Festival aufziehen wollen, dann kannst du schon mal mit Einsprüchen der umliegenden Bewohner rechnen. Denen ist immer alles zu laut und dann noch 3 Tage? Glaub ich nicht. Da kannst du dich direkt vor der Bühne "normal" unterhalten, weil die Bands nicht lauter spielen dürfen (am Mischpultplatz dürfen nur noch 85 dbA angezeigt werden). Am Rande des Platzes dürfen nur noch ca. 70 dbA gemessen werden (Lautstärke eines vorbeifahrenden Auto's).
    Außerdem wird es dort zwar Fressbuden, Merch und so'n Zeugs geben, da der Königsplatz höchstens 22.000 Leute aufnehmen kann, werden dadurch die Besucherzahlen zusätzlich reduziert.
    Was will denn da die DEAG für Geschütze an Bands auffahren???
    Große Bandnamen kannst du hier ebenfalls vergessen, da zu teuer. Das geben die Einnahmen bestimmt nicht her.

    Edit: Wir waren 2016 im Oly-Stadion dort. Uns trifft man bestimmt nicht noch einmal beim Rockavaria, denn da brauchst du als Auswärtiger ein Hotel oder eine Pension u.s.w.
    Hotels und Pensionen im Bereich um das Oly-Stadion sind ja noch bezahlbar, jedoch Hotels um den Königsplatz herum sind nicht jedermann's Geldbeutel-Angelegenheit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Oktober 2017
  3. Frankenstolz

    Frankenstolz W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. September 2010
    Beiträge:
    15.114
    Zustimmungen:
    2.442
    Ach, mir würde n Tag auch reichen.
    Ist ja Im Juni wie schon gesagt schließlich auch noch RiP.:D
    Ganz große Bands erwarte ich dort auch nicht, nachdem ich von den Fiasko mit Metallica gehört habe.
    Und eine Nacht mal ins Hotel zu gehen ist ja auch kein Problem.:)
     
  4. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    178
    Das wird wahrscheinlich der Grund sein, warum das Ding voraussichtlich kein 3-Tages Festival werden wird. Kann natürlich da auch falsch liegen.
     
  5. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    575
    Lassen wir uns mal überraschen, wie lange das Festival tatsächlich dauert und was die an welchen Tagen für Bands auffahren. Da müssten schon entsprechend große Bands spielen, dass ich mir noch überlegen würde, für einen Tag hinzufahren. Vor November oder Dezember tut sich da eh nichts mehr was das Line up betrifft.
    So viel ich weiß, ist am Königsplatz abends ab 22:00 Uhr wegen der Anwohner Schluss.
     
  6. Deuce

    Deuce W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    2.650
    Zustimmungen:
    613
    Rockavaria ist nach einem Jahr Auszeit mit einem Paukenschlag zurück! 2018 steigt die Rock-Party wieder Mitten im Herzen Münchens, auf dem Königsplatz! Noch zentraler, mehr Fokus auf eine besondere Location mit Atmosphäre und etwas kompakter.

    Zwei Bühnen, zwei Tage, mit täglich 10 Bands, Rock vom Feinsten auf einem völlig neu konzipierten Königsplatz mitten in der bayerischen Landeshauptstadt.

    Die Hauptbühne, die "King´s Stage", wird gegenüber der Propyläen aufgebaut. Die zweite Bühne "Green Stage" findet im schattigen Park hinter der Glyptothek Platz. Biergartenbereiche mit zahlreichen gastronomischen Angeboten sorgen für das leibliche Wohl. Das Gelände liegt nur fünf Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof München entfernt.

    Der Königsplatz ist für eine neue Ausgabe von Rockavaria maßgeschneidert und die Rockfans erwartet ein großes Fest!

    Rockavaria 2018
    Sa. 09.06.2018 und So. 10.06.2018
    Tickets und erste Infos zu Headlinern ab dem 27. Okt. 2017!

    [​IMG]
     
  7. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    575
    Ein so großes Fest erwarte ich da ganz bestimmt nicht. Bei einem Umsatz von ca. 3 bis 4 Mio. wird bestimmt kein Kaliber wie Metallica, Kiss o. ä. auftreten, außer, die DEAG zahlt wie 2015 kräftig drauf. Davon sind aber die Aktionäre der DEAG bestimmt nicht begeistert.
    Ihr könnt euch ja selbst ausrechnen oder ausmalen, was da an Bands nach Abzug der Kosten spielen werden.
     
  8. Frankenstolz

    Frankenstolz W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. September 2010
    Beiträge:
    15.114
    Zustimmungen:
    2.442
    Ich tippe mal sowas wie Volbeat oder Hosen als Headliner.
     
    Exot gefällt das.
  9. Exot

    Exot W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    767
    Das wird sich mehr oder weniger bei den meisten Festivals in >> diese Richtung entwickeln, nix mehr mit Metal
    [​IMG]

    Deutsch-Rockpop, Rap, bissel "Punk"... das Prinzip RAR setzt sich immer weiter durch, und alles unter dem Begriff "Rock - sowieso" Festival!
     
  10. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    575
    vermutlich...

    Edit: schon gelesen? 179 € (aber ohne mich) !!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2017
  11. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    178
    Wo hast du die Zahl her? 179€ für ein 2-Tagesfestival ohne Camping ist ja wohl nicht tragbar und da müsste schon en Bomben-Line-Up her, um das nur ansatzweise zu rechtfertigen.
     
  12. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    575
    Tut mir leid, aber ich kann die Quelle von gestern Mittag nicht mehr finden (musste vermutlich gelöscht werden). Ich empfand die Quelle jedenfalls als seriös, sonst hätte ich den Ticketpreis mit 179 € nicht erwähnt. So bleibt jetzt abzuwarten was am 27.10. offiziell vom Veranstalter als Ticketpreis genannt wird.
     
  13. luna.lunatik

    luna.lunatik W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    278
    In meiner Online-Regionaltageszeitung wurde zum Newsbeitrag heute folgender User-Kommentar veröffenlicht:

    :D
     
  14. Alf66

    Alf66 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    10. März 2017
    Beiträge:
    12.915
    Zustimmungen:
    575
    Paukenschlag? Wohl eher: Wenn Wacken die Harley ist, dann ist Rockavaria ein Mofa mit Platten. Warum sollte man, nach angeblich so großem Erfolg, das Festival plötzlich verkleinern? Und den Königsplatz als Festivalgelände etablieren wollen? Für 40.000 Leute, wo nur 20.000 Platz haben? Die zweite Bühne für 3.000 Leute bei insgesamt 10 Bands pro Tag? Was soll da denn spielen? Paukenschlag ja, wenns nicht Ernst gemeint ist .... Sollte dort Metallica auftreten, werden die Tickets für nicht unter 220 Euro verkauft. Für 20 (Mords-) Bands.

    Servus Luna!
    Das möchte ich auch gerne wissen, wie das gehen soll, 40.000 Tickets verkaufen zu wollen, wenn nur 20.000 Leute Platz haben. Glauben die vielleicht, dass sie pro Tag 20.000 Tickets verkaufen?
    Das hat schon 2016 nicht funktioniert, trotz Tageskarten.
     
  15. luna.lunatik

    luna.lunatik W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2010
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    278
    Servus Alf :)

    Das ist mir auch ein Rätsel... so groß ist der Königsplatz nunmal nicht. Was ich auch noch nicht ganz verstehe: Wenn die den Königsplatz (notwendigerweise) absperren, wie kommen die Besucher dann zu den umliegenden Museen?
    Und die Frechheit schlechthin ist, dass man dort nicht campen kann/konnte – das war schon 2015 für mich der Ausschlussgrund.
     

Diese Seite empfehlen