Preise für Essen

  • Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Dosenbyr

W:O:A Metalhead
12 Sep. 2008
181
0
61
Und dazu noch folgendes:
In Graspop, wenn man morgens bzw vor 14h aufm Gelände bist, ist man drot "fest", d.h. kann man das Gelände nicht verlassen.
In Wacken kann ich immer zurück zum Campingplatz gehen.

was ein Schmarrn... ich weiss ja net, auf welchem Graspop Du warst, aber auf dem in Dessel kann man - genau wie überall - rauf und runter vom Gelände wie man lustig ist.

Desweiteren darf man sogar Getränkedosen mit reinnehmen, lediglich in der Hand darf man sie nicht haben, aber wir haben immer 3,4 Dosen im Rucksack gehabt und die haben auch ab und an reingeguckt und nix gesagt. Dieses Festival zockt seine Besucher nicht ab, es kostet einen Gewissen Eintritt, vor Ort gibt es aber so gut wie keine Maßregelungen oder Gängelungen mehr. Und sie haben goile Sanitärcamps mit wassergespülten Toiletten über den ganzen Campingplatz verteilt - hab ich so noch nirgends gesehen.
Die angegebenen Preise hier stimmen auch nicht. Pommes hat 4 Bons gekostet, das entspricht 2 Euro!!


also immer schön mit Wahrheiten kommen, wenn man was vergleicht.
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
100.981
3.995
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
was ein Schmarrn... ich weiss ja net, auf welchem Graspop Du warst, aber auf dem in Dessel kann man - genau wie überall - rauf und runter vom Gelände wie man lustig ist.

Desweiteren darf man sogar Getränkedosen mit reinnehmen, lediglich in der Hand darf man sie nicht haben, aber wir haben immer 3,4 Dosen im Rucksack gehabt und die haben auch ab und an reingeguckt und nix gesagt. Dieses Festival zockt seine Besucher nicht ab, es kostet einen Gewissen Eintritt, vor Ort gibt es aber so gut wie keine Maßregelungen oder Gängelungen mehr. Und sie haben goile Sanitärcamps mit wassergespülten Toiletten über den ganzen Campingplatz verteilt - hab ich so noch nirgends gesehen.
Die angegebenen Preise hier stimmen auch nicht. Pommes hat 4 Bons gekostet, das entspricht 2 Euro!!


also immer schön mit Wahrheiten kommen, wenn man was vergleicht.

Alle GMMs ausser in den letzten 2 Jahren.
Und Dosen darf man NICHT mitnehmen. Dat man keine Kontrolle macht in de Rucksacken von Leuten... da kan ik nikskes nie aan doen zenne.
 

Dosenbyr

W:O:A Metalhead
12 Sep. 2008
181
0
61
sie haben ja kontrolliert, Getränkedosen allerdings nicht bemängelt.

Ist ja auch egal, wenn Du zwei Jahre nicht da warst, finde ich es albern, einen Vergleich zu ziehen. Wir reden ja auch nicht übers Wacken von vor 3 Jahren.
 

Trithedor

W:O:A Metalhead
24 Feb. 2008
242
0
61
33
Eilsum
www.genickbruch.com
Auf der anderen Seite sind vielleicht die Standkosten auch so hoch, dass die Händler die Preise so sehr anziehen müssen, ich weiß es leider auch nicht.

Auf jeden Fall ist es aber so, dass man zu wenig für sein Geld bekommt.
 

alex84

W:O:A Metalhead
15 Dez. 2007
272
0
61
Stuttgart
Naja, also ich finde dass man für das viele Geld, wenigstens auch Qualität erwarten dürfte. Aber wenn ohne einzelne Stände kritisieren zu wollen (es gab ja auch gute), nur darauf geschaut wird, dass Geld reinkommt...

Also überlegt euch mal, nur einer von den Ständen kommt auf die Idee:
Ich biete qualitatives Essen zu "normalen" Preisen an! Wenn sich das innerhalb von einem Tag rumspricht, verkauft er an den nächsten Tagen alles was er in seiner Bude hat und hat sicher mehr Gewinn, als "Abzockerbuden" bei denen man einmal und nie wieder isst.

Zum Bier(preis): Klar ist die Biersorte Geschmacksache und da man im Norden ist, bietet sich Becks und Flensburger nunmal an. In München auf dem Oktoberfest sind ja auch nur die Bayrischen Brauereien vertreten und ich habe noch nie was von einem Becks-Zelt gehört.
Dass die Preise in Wacken, allerdings die in München überholt haben finde ich schon eine Abzocke und auf dem Oktoberfest sind die Krüge zwar nicht randvoll, dafür aber frisch eingeschenkt. 8,50€ für einen Liter abgestandenes Bier... Da kann ich mir einen Kasten No-Name-Bier dafür kaufen und hab mehr davon und zahle für 10 Liter weniger als für den einen!

Ich denke mal in dem Bereich gibt es entweder zuviele Leute, die total auf's Geld scheißen (oder einfach zuviel davon haben). Ich habe die Konsequenzen aus dem Preisboom gezogen und nehm genügend Futter und Trinken mit und gönne mir jetzt nur noch 1-2 Essen pro Festival und 4-5 Getränke. Meinen Geldbeutel freut es und ich habe kein schlechtes Gewissen, wenn ein überteuerter Stand dadurch weniger an mir verdient.
 

BeerGuy

W:O:A Metalhead
18 Juli 2008
243
0
61
Ich habe die Sache mit den Essenspreisen immer so geregelt:

Morgens nach dem Aufstehn erstmal zum guten alten Super Markt und ein echtes Metal-Frühstück verputzt:

- Eine Gurke
- Ein Liter Milch oder Buttermilch

Damit war ich immer fit für den Tag und konnte meinen restlichen Haushalt mit Bier decken.

Da die Preise sehr extrem waren habe ich an den ständen nur

2x 1 Liter Bier
1x Fischbrötchen
1x Pizza

gekauft, dass gehr wenn man bedenkt, dass man fast ne Woche da war.

Sehr humane Preise haben auch die Gärten an der Hauptstraße.

Man hat mir sogar gegen (14 Uhr?) Mittag einmal belegte Brötchen von Frühstück geschenkt.

Ich kaufe ungern bei den teurern Ständen auf dem Gelände Essen und Trinken. Ich supporte lieber die Dorfbevölkerung ;)
 

firstcalla

W:O:A Metalhead
1 Aug. 2008
593
0
61
Dithmarschen/Schleswig-Holstein
Gestern im TV HOTDOG WOA

Habe gestern irgendwo im TV ( ich glaube PRO 7 )einen Bericht über HOTDOGs gesehen - war so ein gemütlicher Typ ( Jumbo?) der die größten suchte usw.
Unter anderem war er auch beim WOA!
Beim Stand mit den Dänischen Hotdogs - er war begeistert und sagte 5,- Euro für so ein klasse Hotdog ( 40 cm) das wäre ihm eine 2 wert!
nun - ich bezahle manchmal für ein kleines Hotdog auch schon 2,70 Euro im Imbiss - das ist auch teuer!
Ich denke auch das die Betreiber eine ziemliche Pacht abdrücken müssen daher diese Preise.
 

Child-of-Bodom

W:O:A Metalhead
17 Aug. 2008
1.094
0
61
Freiburg
Ich hab hier noch einen alten Metal Hammer von 2007 mit einem Bericht vom letztjährigen Wacken liegen. Unter anderem stehen da auch die Preise für´s Essen:

Lahmacun: 5€
Vegetarische Chinapfanne: 4€
Döner: 4€
Pizza: ab 3,50€
Seelachsbrötchen: 3,50€
Fleischspieß: 5€
Pommes: 3€
Hot Dog: 4€
Steak: 4€
Knoblauchbrot: 1,50€
Crêpes: 2,50€
Banane: 1€
Muffin: 2,50€


Ich hoffe das hilft dir weiter ;-)

Die Preise stimmen aber nicht mehr! Ich weiß es jetzt nicht von jedem aber für die China Pfanne hab ich dieses Jahr 6 € bezahlt! un das war nit ma viel =( Ich find die Preise n bissl überzogen... aber fürn Snack zwischendurch wenn man nit wieder den ganzen Weg zum Zelt zurück latschen will (besonders wenn man auf campground S is -.-) kann man das mal tolerieren^^
 

Child-of-Bodom

W:O:A Metalhead
17 Aug. 2008
1.094
0
61
Freiburg
Wir wissen dasses nich mehr stimmt..

um mal auf meinen Lieblingsstand zurückzukommen:

Labskaus: 5 Euro+1 Euro für jedes weitere Ei.
Suppe (nach Laune des Chefs): 3 Euro
Chili : 4 Euro (wenn ich mich recht entsinne).

Das war fair...


Hab mir die anderen beiträge nicht durchgelesen ;) von daher weiß ich nit ob das schon diskutiert wurde ^^