Preise für Essen

  • Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

stiffler01

Member
26 März 2008
99
0
51
355.26 km von Wacken entfernt
Also ich muss sagen, war mein erstes wacken und bin bis dato nur kleinerer festivals wie das WGT oder Summerbreeze gewöhnt.
Aber die Preise auf dem WoA waren in meinen Augen Pure abzocke! für ein 0,4l becks bier mehr als 2 euro zu verlagen ist wucher.

dan war ich auch noch auf Y da kann man nicht eben mal wen eine band die man sehen wollte schnell auf den zeltplatz (30min fußweg) und zurück.

und der WoA supermarkt? HUMANE preise? ...

Metal = Melken?
Wacken = Abzocke

dann geh doch wieder auf WGT & Sb
 

Lexington

W:O:A Metalhead
4 Aug. 2008
822
9
63
Hohenwestedt
dann geh doch wieder auf WGT & Sb

Was bist du denn für ne Hohlbratze?

Die Preise auf dem W:O:A spotteten wohl wirklich jeder Beschreibung, da fehlt mir sowohl das Verständnis als auch die Rechtfertigung für. Der Vergleich mit anderen Festivals, seien sie nun in der gleichen oder einer niedrigeren Liga ist absolut gerechtfertigt, es ist wohl ziemlich egal ob ich 2500, 10000 oder eben 75000 versorgen will. Er hat ja nun nicht die Preise eines Supermarktes oder einer Tankstelle als Vergleich herangezogen, was sicher zurecht als unangemessen gewertet werden dürfte.

Hat jemand ne Idee, wie das im Vergleich bei Graspop, Rock am Ring oder Roskilde preislich aussieht? Die sind ja wohl alle noch ne Ecke größer und vom logistischen Aufwand vergleichbar.
 

stiffler01

Member
26 März 2008
99
0
51
355.26 km von Wacken entfernt
Nun ja, eine ungefähre Beschreibung, wo das Ding stand, wird auch ausreichen. Schön, dass man so spontan reagiert hat, aber mal schauen, ob es auch etwas bewirkt.

naja, zum Essen:

Döner: Geschmacksneutral
Paella: Laut einem Bekannten ein ganzes Glas Curry enthaltend
Crepes: Hat zwar letztlich ziemlich bescheiden geschmeckt, aber so was heißes (und süßes!) ist im samstäglichen Regen schon mal sehr wichtig.
Halbes Schwein auf Toast aka. Nackensteak: Absolut grandios und damit meine ich nicht den "Wacken-Nacken" auf dem Gelände, sondern den Grill am Metal-Place neben dem W:O:A-Tower. Für 3€ mehr als ordentlich.

Genau!!! Die Fleischlappen auf dem Metalplace waren schön groß und richtig Lecker,aber beim Metalplace hat das Bier (Flasche 0,33) in 2007 1,30€ dieses Jahr hatte der Place ein Mega Zelt und dafür kostet das Bier im (dünnem Plastikbecher 2,50€) das ist absoluter Wahnsinn!
 

stiffler01

Member
26 März 2008
99
0
51
355.26 km von Wacken entfernt
Was bist du denn für ne Hohlbratze?

Die Preise auf dem W:O:A spotteten wohl wirklich jeder Beschreibung, da fehlt mir sowohl das Verständnis als auch die Rechtfertigung für. Der Vergleich mit anderen Festivals, seien sie nun in der gleichen oder einer niedrigeren Liga ist absolut gerechtfertigt, es ist wohl ziemlich egal ob ich 2500, 10000 oder eben 75000 versorgen will. Er hat ja nun nicht die Preise eines Supermarktes oder einer Tankstelle als Vergleich herangezogen, was sicher zurecht als unangemessen gewertet werden dürfte.

Hat jemand ne Idee, wie das im Vergleich bei Graspop, Rock am Ring oder Roskilde preislich aussieht? Die sind ja wohl alle noch ne Ecke größer und vom logistischen Aufwand vergleichbar.

Essen im Camp oder im Dorf, Gelände oder Infield NUR IM NOTFALL !!! Dann klappt es auch mit dem Geld
Graspop circa 25% teurer als WOA und Roskilde 10-15% Teurer

Diese Info ist vom Hörensagen
 
Zuletzt bearbeitet:

Schattengewächs

W:O:A Metalhead
30 Nov. 2001
4.454
0
61
Hameln, die tote Rattenfängerstadt
Da wir auf V waren, haben wir nun nicht viele Bands gesehen, aber immer geguckt, bevor man sich dann aufmacht, den Bauch voll zu schlagen. Und wenn dann der Hunger kam, gab es Knobibrot (immer noch das beste, wofür ich mein Geld am liebsten ausgebe). Einmal haben wir Pommes probiert - waren die schrecklich! Mal abgesehen davon, dass sie kalt waren, waren die Leute an dem Stand auch total unfreundlich.
Was wir noch ausprobiert haben, war der Falafelstand. Mein Freund und ich haben uns einen Falafelteller geteilt. Gut, hat auch seine 6 Euro gekostet, meine ich. Aber es war genug, es hat geschmeckt und die Leute haben das Essen liebevoll ( so im direkten Vergleich) und sorgfältig auf den Teller gepackt! Und es hat sogar gut gesättigt.
Ansonsten einfach nur unverschämt.

Ich verstehe diese Getränkepreise auch nicht! Bei den Mengen, die da über die Theke gehen, sind die Preise nicht gerechtfertigt. 3 Euro fand ich ja noch in Ordnung, aber 3,50 für ein Bier? 3 Euronen für eine Cola? Je mehr Abnahme die Stände haben, desto günstiger müsste es sein!

Ich brauche auch kein Becks. Eigentlich ist es mir auch fast egal, was ausgeschenkt wird, hauptsache der Preis stimmt. Die Geschmäcker sind doch sowieso so verschieden, schmecken wird es eh nicht jedem.
 

swamplord

Member
3 Okt. 2007
66
0
51
wir haben 4 döner bestellt und einfach 5 bekommen :p
der verkäufer hatte wohl mitleid mit einem von uns und wollte uns ernsthaft einreden dass wir 5 bezahlt hätten :D:D:D
 

ArctiCMooN

Newbie
4 Aug. 2008
19
0
46
Also ganz ehrlich: Wenn ich mir für 4 euro einen Döner kaufe und dann so ein Minifladenbrot in der Hand halte, wo viel Salat mit wenig Fleisch drauf ist und man von zwei von den Dingern nicht satt wird (und das bei meiner Statur 1,74 - 60 kg) dann is das einfach nur lächerlich.

Oder dieser wikiburger. War er letztes Jahr noch groß und nen Euro billiger ist er dieses Jahr für 5 Euro ein Witz - der kaum größer war als n Cheeseburger vom McDonalds.

Das einzige, was ich noch halbwegs akzeptal fand, war eine Packung chinesischer nudeln mit Chickennuggets für 6 euro. Von denen wurde man aber auch satt. Sicher - viele Besucher = großes Geschäft, aber wo zum Teufel bleibt da die Fairness? Meine Fresse, füngf Euro sind verdammt viel geld - da kann man doch erwarten, dass man auch was gescheites dafür kriegt. Ich find sowas traurig.

Und ja - Essen aufm gelände wirklich nur im notfall - denn bei den Preisen rentiert es isch wirklich incht, mal eben zu sagen: lass uns schonmal aufs gelände latschen und dort nen Döner essen.
 

Der_HeXe

Member
16 Juli 2008
83
0
51
Donauwörth
So ziemlich alles was es aufm Festivalgelände und Vorplatz gab war Qualitativ minderwertig und absolut überteuert (Bier eingeschlossen)
Hab mich diesmal ausschließlich auf Pizza beschränkt, mit Döner und Hot Dogs letztes Jahr schon zu viele schlechte Erfahrungen gemacht, aber auch die war eigentlich nur an einem Stand essbar.

Zum Bierpreis: Ja 1l Bier letztes Jahr auf dem Oktoberfest 7,40€
Herzlichen Glückwunsch Wacken, dass zu überbieten schafft wirklich nicht jeder!!!
 

wackenandy75

Newbie
30 Okt. 2008
1
0
46
Genau!!! Die Fleischlappen auf dem Metalplace waren schön groß und richtig Lecker,aber beim Metalplace hat das Bier (Flasche 0,33) in 2007 1,30€ dieses Jahr hatte der Place ein Mega Zelt und dafür kostet das Bier im (dünnem Plastikbecher 2,50€) das ist absoluter Wahnsinn!

stimmt die nacken steaks waren sau lecker.
sehr schön fand ich aber auch das frühstücksangebot vom metal place,2 halbe brötchen,rührei,würstchen inkl kaffee, fairer preis und man ist satt geworden.
den bierpreis fande ich nicht zu teuer,man saß trocken wenn es geregnet hat,saubere toiletten,DJ,ausser haus verkauf und verschiedene angebote an essen. bevor ich bis zu edeka laufe setz ich mich lieber in den metal place.
wir sehen uns in 273 tagen ;-)
 

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
100.981
3.995
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Was bist du denn für ne Hohlbratze?

Die Preise auf dem W:O:A spotteten wohl wirklich jeder Beschreibung, da fehlt mir sowohl das Verständnis als auch die Rechtfertigung für. Der Vergleich mit anderen Festivals, seien sie nun in der gleichen oder einer niedrigeren Liga ist absolut gerechtfertigt, es ist wohl ziemlich egal ob ich 2500, 10000 oder eben 75000 versorgen will. Er hat ja nun nicht die Preise eines Supermarktes oder einer Tankstelle als Vergleich herangezogen, was sicher zurecht als unangemessen gewertet werden dürfte.

Hat jemand ne Idee, wie das im Vergleich bei Graspop, Rock am Ring oder Roskilde preislich aussieht? Die sind ja wohl alle noch ne Ecke größer und vom logistischen Aufwand vergleichbar.

RaM/RaR und Roskilde kenne ich nicht.
GMM dagegen....
Essen geht in "Scheiben" von €0,50. (Food-Tickets) und Pommes ist schon 6 oder 8 Tickets. Pizzen ab 8 (Tickets) und dann wird's nur t€urerer.
Bier (mit Getränke-Tickets) in 25cl Plastikbecher und auch noch das ekliches Maes ( :eek: ), obwohl dat vielleicht nächstes Jahr geändert wird (hörensagen) ab €2,25, und das gilt auch für Coca, Sprite usw. Spezielbier ab €4,50, und weiter in Stufen von €2,25.

Eine kleine Summe lernt uns:
2.25/.25= €9 pro Liter (Graspop)
3.50/.4= €8,75 pro Liter wenn man "kleine" Becher nimmt. (Wacken)

Konzequenz: Wacken ist billiger als Graspop.
Und.... ich habe noch 'n schönes Souvenir dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Quark

Der Beste
19 Juli 2004
100.981
3.995
170
Best, Nederland. Jetzt Belgien
Und dazu noch folgendes:

In Graspop, wenn man morgens bzw vor 14h aufm Gelände bist, ist man drot "fest", d.h. kann man das Gelände nicht verlassen.
In Wacken kann ich immer zurück zum Campingplatz gehen.

Also... für Billigcamper, nehmt euer eigenes Fressen/Getränke mit. Bleib aufm Campingplatz, oder kauft euch EIN Bier, und bewahrt den Becher um mit euerem eigenes Bier nach zu füllen(?) (fill it with your own beer)