Neueste Errungenschaften

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

mad_milchmann

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2013
706
616
88
München (richtige Isar-Seite)
Finde ich persönlich schon arg forciert.

Klasse Zeichnungen, wirklich tolle Landschaften, aber an Goscinny kommen die beim Geschichtenschreiben nicht mehr heran.


Meine ganz persönlichen Eindrücke:

Es werden Themen recht konstruiert abgearbeitet, weder die Frauendarstellungen noch die Anspielungen auf Corona und Zeitgeschehen finde ich besonders gelungen.

Der sprühende Humor fehlt. Es liest sich vielleicht etwas flüssiger als die Vorgänger. Das wird wieder wettgemacht, indem die Sprache der Sarmaten durchweg mit gespiegeltem E den Lesefluss stört. Gelegentlich ringt sich auch ein Schmunzeln ab. Ebenso gelegentlich ein peinlich berührtes Ächzen. Insgesamt finde ich es aber einfach sehr plump konstruiert.

Wenn das jetzt Emanzipation sein soll, finde ich das sehr traurig.

Die Frauen machen einfach nichts. :confused: Sie sind zwar pseudokriegerisch gezeichnet; sie reiten mit Waffen rum, eine wirklich handelnde Rolle spielt dann aber keine einzige der echt vielen gezeichneten Frauen. :confused:

Gesprächsinhalte sind eigentlich ausschließlich: Männer, klischeehaftes Meckern über den Ehemann, potentielle Beziehungen.

Warum das jetzt was Besonderes sein soll, erschließt sich mir nicht.

Da haben Goscinny und Uderzo deutlich vielschichtigere Frauencharaktere geschaffen.
Hmm schade, ziemlich was ich befürchtet hatte. Asterix bei den Pikten fand ich ja noch recht gut. Aber die Anspielung an das Zeitgeschehen kommen irgendwie so plump rüber und nicht so subtil wie früher.
Ausgeräumte Wohnung, leeren Benzintank und platt wie eine Flunder :KO:
Jaja Plündern und Brandschatzen ist anstrengend.
 

SAVA

W:O:A Metalgod
4 Aug. 2014
66.280
42.054
168
Hansestadt