Nach Wacken...das Aufräumen...

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Hanebber

W:O:A Metalhead
10 Juli 2017
4.280
1.372
80
45
Was ich richtig schlimm finde ist nicht unbedingt die Menge, sondern wie der Müll entsorgt wird.
Ich bin schon am Mittwoch an den ersten einfach in dem Matsch geworfenen Sachen vorbei gelaufen und am Samstag gab es Stellen, da lag der Müll über den ganzen Weg verteilt.

Leute im FMB ist ein Müllbeutel, den kann man sogar benutzen und die riesengroßen Mulden bei den Dusch-Camps auch.

Es kommt ja auch kein halbwegs normaler Mensch auf die Idee seinen ganzen Müll einfach in den Vorgarten zu werfen, aber in Wacken auf die Wiese. *Kopf schüttel*
 

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.459
238
88
Ist schon traurig was teilweise so alles liegen bleibt. Manchmal habe ich den Eindruck dass Sachen vor der Abreise mutwillig zerstört werden obwohl sie noch brauchbar sind.

Wenn man die Lohnkosten bedenkt und die Zeit, die die Aufräumer brauchen um einen Getapeten, intakten, Pavillion abzubauen, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese Abgebuat und (wozu auch immer?) verstaut werden.
Was etwas größer ist und nicht schon kaput ist wird sowieso kaput gemacht. Ich vermute zwei zerstörte Pavillions auf einem Haufen sind einfacher aufzuräumen als zwei zusammengebaute intakte, die nebeneinander stehen.

Es kommt ja auch kein halbwegs normaler Mensch auf die Idee seinen ganzen Müll einfach in den Vorgarten zu werfen, aber in Wacken auf die Wiese.
Wäre das Wegräumen aus dem Vorgarten im Preis für die Abfallentsorgung mit drin wohl schon.
 

Hanebber

W:O:A Metalhead
10 Juli 2017
4.280
1.372
80
45
Wäre das Wegräumen aus dem Vorgarten im Preis für die Abfallentsorgung mit drin wohl schon.

Ach du läufst gerne ne Woche oder zwei (je nach Entsorgungsinterwall) an stinkendem Abfall vorbei?
Kann ich mir echt nicht vorstellen, dass ein halbwegs normaler Mensch das gerne macht. Mal abgesehen von all dem Ungeziefer was davon angelockt wird.

Es gehört einfach zur guten Erziehung seinen Scheiß nicht überall wo man geht und steht zu entsorgen.

Und schon sind wir wieder bei ner Diskussion, die eigentlich überflüssig sein müsste.
 

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.459
238
88
Ach du läufst gerne ne Woche oder zwei (je nach Entsorgungsinterwall) an stinkendem Abfall vorbei?
Der Müll, der am Sonntag auf dem Campingplatz gelassen wird bleibt da ein bis zwei wochen liegen?
von wann ist dann das Video?

Es gehört einfach zur guten Erziehung seinen Scheiß nicht überall wo man geht und steht zu entsorgen.

Überall oder mein Vorgarten? Entscheide dich mal.
z.B. Gartenabfälle hohl ich mir auch nicht erstmal wieder ins Haus bis ich sie dann an die Straße stelle, die bleiben im Garten.


Und was du mit deinem kaputten Pavillion gemacht hast damit er stinkt und Ungeziefer anlockt will ich wohl besser nicht wissen...
 
  • Like
Reaktionen: Popofletscher

Hanebber

W:O:A Metalhead
10 Juli 2017
4.280
1.372
80
45
@b3nE
auf den Post möchte ich eigentlich nicht eingehen.
Vielleicht liest du dir die Beiträge erst mal durch, denkst über den Zusammenhang nach und schreibst dann was.
Dan kommt auch kein so aus dem Zusammenhang gerissener Müll bei raus.
 

VoorheesHC

W:O:A Metalhead
5 Aug. 2013
530
257
88
Flensburg
Die gute Erziehung gebietet einfach, produzierten Müll so zu hinterlassen, dass die Aufräumkommandos diesen einfach entsorgen können. Sprich, man nutzt Müllbeutel u stellt diese dann zusammen. Uns hat es auch nen Pavillon zerlegt, der würde dann klein gedrückt u zum Restmüll gestellt. Genauso wie eine Liege, die nicht mehr zu retten war.
Muss aber sagen, dass das in Wacken auch immer relativ gut zu klappen scheint, da gibt es ganz andere Festivals. Da siehts nach Ende aus wie Dresden 45.
Sperrmüllentsorgung ist dann wieder ein ganz anderes Thema.
 

Popofletscher

W:O:A Metalhead
15 Okt. 2012
3.708
866
108
Hamburg
Wunderte mich dass diese nervige Mülldiskussion nicht schon früher losging. Wir hauen unseren Pavillon auch jedes Jahr kaputt, zumal er meist schon vorher durch Sturm oder Alkoholeinfluss in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das ist aber meistens auch der einzige "große" Gegenstand der aufm Acker bleibt. Die Leute die ihre Sofas und Einrichtungen da lassen find ich genauso nervig wie diejenigen die sich selbst beweihräuchern weil sie jeden Zigarettenstummel aufheben.

Unterm Strich ist das WOA sicherlich nicht das dreckigste Festival also heult bitte leiser ♥
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Wunderte mich dass diese nervige Mülldiskussion nicht schon früher losging. Wir hauen unseren Pavillon auch jedes Jahr kaputt, zumal er meist schon vorher durch Sturm oder Alkoholeinfluss in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das ist aber meistens auch der einzige "große" Gegenstand der aufm Acker bleibt. Die Leute die ihre Sofas und Einrichtungen da lassen find ich genauso nervig wie diejenigen die sich selbst beweihräuchern weil sie jeden Zigarettenstummel aufheben.

Unterm Strich ist das WOA sicherlich nicht das dreckigste Festival also heult bitte leiser ♥
Dazu muss ich sagen, es sollte keine Diskussion geben welches Festival "dreckiger" ist. Deshalb ja auch das Vergleichsvideo.
Mir ging es nur mal darum endlich mal eine Zahl zu haben mit der man argumentieren kann. 700tonnen, sicher hört sich viel an. Das allerdings aufgeteilt auf 70 000 Camper (ich gehe mal von 10 000 Hotel und Pensionsschläfern aus) ist dann gar nicht mehr viel!
also roundabout 10Kg pro Teilnehmer.

Die meisten Camps die ich gesehen habe hatten im übrigen sauber aufgehäufte Müllberge zum abholen bereitgestellt!
Also die Vernunft ist schon der Großteil!
Schade wiederum war, das bei uns am Campground E, zwischen D und H kein trashmobil lang kam, auch nicht als die Wege befahrbar waren.
Das fanden die Möwen dann natürlich toll den einen Haufen vom Nachbarcamp zu "erobern" ;)
 

luna.lunatik

W:O:A Metalmaster
16 Juli 2010
6.628
1.106
118
Oberbayern am Land :-D
Das blöde ist:
Man stellt seine Müllsäcke zusammen an den Rand. Dann kommen Pfandsammler, und rupfen alles wieder auseinander, auf der Suche auch noch nach der letzten Dose :rolleyes:

Oder die Assis, die dann Fußball am Sonntag mittag mit den Säcken spielen... :Puke:
 

Blackmoon666

W:O:A Metalmaster
19 Aug. 2008
6.280
663
108
Es gehört einfach zur guten Erziehung seinen Scheiß nicht überall wo man geht und steht zu entsorgen.


Mach ich sonst auch nicht, im Infield blieb einem aber oftmals aufgrund nicht vorhandener Mülltonnen nichts anderes übrig. Von daher wäre es vielleicht mal hilfreich, mehr Müllsammelstellen im Infield einzurichten. Da bewegen sich ja immerhin die meisten Besucher auf engem Raum und konsumieren an den Fressständen. Dennoch gibt es nur vereinzelt bei den Fressständen mal eine Mülltonne, zentral im Infield gar keine (die wenigsten bleiben ja am Stand stehen, bis sie fertiggegessen haben, um dort die Verpackung zu entsorgen). Man könnte zumindest in den abgesperrten Bereichen (Delaytürme, FOH) innen an der Absperrung ein paar Tonnen aufstellen. Freistehend im Infield würde damit wahrscheinlich zuviel Unfug getrieben. Aber auch da gäbe es Möglichkeiten, z.B. ein paar Absperrgitter in Dreieckform aufstellen und als Müllsammelstelle ausweisen.