Müllsäcke mit Pfandpflicht

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

nyn84

Newbie
3 Aug. 2009
16
0
46
Ich würd mich auch über weniger Müll freuen. Als wir vom Campingplatz abgefahren sind, hatte ich den Eindruck, wir wären so ziemlich die einzigen gewesen, die ihr Zeug in Säcke gepackt haben, um den Platz einigermaßen sauber zu hinterlassen.
Ich weiss nicht, vielleicht ist es auch schlicht ne Erziehungsfrage, aber was ist aus dem guten alten Motto geworden: "Verlass den Platz so wie Du ihn vorfinden möchtest".
Wäre mal witzig zu sehen, wie die Leute reagieren würden, wenn das ganze Jahr keiner sauber machen würde und man kommt zum nächsten WOA und alles sieht so aus, wie als man abgefahren ist. Da wären vermutlich einige ziemlich empört.
Ob Müllpfand das Problem eingrenzen kann? Ich denke nicht. Dann schon eher das Problem der weiten Wege. Es wäre zumindest nicht schlecht, wenn an den Zufahrten zu den Plätzen Container stehen würden, dann könnte man seinen Müll während des Festivals einfach in nem Sack sammeln und bei der Abfahrt dort abgeben.

Und nochwas:
timmey schrieb:
Na schönen dank auch. Dann nutz ich doch lieber die Mülltüte ausm FMB und lass dafür denm Müll aufm Boden liegen, pech gehabt.
Das ist ja wohl nicht Dein Ernst? Zunächst ist das FMB quasi ne Dreingabe und kein Pflichtgeschenk des Veranstalters. Und obwohl mir einige Teile des Inhalts nicht so sehr gefallen haben wie die Jahre zuvor, käme ich nie auf die Idee, den Veranstalter dafür verantwortlich zu machen, dass ich meinen Müll liegen lasse, weil ich zu schusselig bin, selbst an ein Regencape zu denken.
Du solltest Dich nochmal dringend bei Deiner Mutter über ein paar grundlegende Benimmregeln informieren.

Ziemlich unverschämt.

nyn
 

oldschool49

Member
2 Aug. 2009
53
0
51
25 km away from Wacken
Ich möchte hier auch mal ein paar Gedanken zum Müllthema loswerden.

- Die Argumentation, dass der Poncho im FMB fehlt und somit die Müllsäcke benutzt werden müssen hinkt doch gewaltig. Wenn ich zum Festival -egal welchem- fahre, hab ich nen Poncho oder ne Regenjacke dabei und wälze das Problem nicht auf den Veranstalter ab.

- Müllpfand gabs im letzten Jahr schon nicht mehr und da war auch ein erkennbarer Anstieg der Müllberge festzustellen. Natürlich gibt es auch Leute, denen die 5.- Euronen egal sind, aber halt nicht der Masse. Daher bin ich eindeutig für die Wiedereinführung des Müllpfands.

- Auch das angebliche Problem, dass man in großen Gruppen nicht alle Säcke füllen kann und somit nicht das komplette Pfandgeld zurückbekommt existiert nicht. In den Jahren zuvor haben wir auch für die leeren Säcke unser Pfand zurückbekommen. Das war den Veranstaltern schon klar, das nicht jede Person 110 Liter Müll produziert.

- Es existieren tatsächlich viel zu wenige Abgabestationen. Auf der einen Seite wird großmundig eine Aktion "Metal for Nature" angekündigt, auf der anderen Seite wird uns ein kilometerlanger Marsch - bewaffnet mit gefüllten Mülltüten - zugemutet. Gäbe es pro Campground eine Abgabestation würden weitaus mehr Leute auch ihren Müll dort entsorgen. Hoffe ich jedenfalls.

- Was mir ewig schleierhaft bleiben wird sind die Sperrmüllberge. Mann liest hier an jeder Ecke und Kante Geweine und Gejammer über die ach so hohen Abzockepreise bei Food and Drinks und auf dem Gelände bleiben dann Zelte, Pavillons und knows the hell was noch alles als sperrmüll zurück. Also ich muss für den Kram echt Kohle hinlegen; kriegen die Typen das gratis???

Real true Garbagepeople! Und zu Hause betreiben dieselben Deppen wahrscheinlich 8-fach Mülltrennung und fressen Biomüsli!

That´s it!
 

chunic

W:O:A Metalhead
26 Juli 2007
305
0
61
genau das ist es! hatten unsern müll auch schön akkurat in die säcke gescmissen, aber am ende lagen die auch noch da wo vorher unser pavilon stand, das nächste müllcamp wär ewig weit weg gewesen und soooooviel schlepperei für ein poster war uns dann doch zuviel.... :/

/sign, war bei genau so!
 

miau

Member
5 Aug. 2009
34
0
51
Wuppertal
Joa bei uns sah es dann am Ende eben auch so aus, dass wir den Müll in Tüten gesammelt hinter unser Zelt gestellt haben und auch haben stehen lassen.

Aber besser als ihn über der ganzen Fläche zu verbreiten.

Mehr Mülleimer oder Müllcontainer hätten sicher auch das Festivalgelände und insbesondere auch die Wege sauberer gehalten..
 
Aber echt hey.

Ich kann mich erinnern, mit einer leeren Asia-Nudel-Packung auf dem Mittelaltermarkt an diesem Met-Schiff gestanden zu haben und weit und breit keinen Mülleimer gefunden zu haben. Da Feuerschwanz just in diesem Moment angefangen haben zu spielen, landete das Teil halt leidergottes auf dem Boden...
 

schmetalaecky

Newbie
5 Aug. 2009
15
0
46
Willich / Niederrhein
Moin!

Neu hier und direkt auch was dazu zu sagen: beim Hurricane (ja ich weiß, schlimm, kein Metal ;-) ) hat das immer ganz gut mit 5€ Pflichtpfand für den Müllsack funktioniert.
Gab immer noch genug Leute, die im Müll gelebt haben und das nicht zusammengeräumt, geschweige denn im Sack abgegeben haben.
Aber ein Großteil wollte dann doch die 5 Euro wiederhaben - und das ist doch schon was.
Führt halt auch dazu, dass nicht am Sonntag so viele Müllsäcke rumstehen, die noch angezündet, zerfleddert oder sonstwas werden können.

So'n (für meinen Geschmack) lahmes Poster oder gar nen dämlichen Taschenascher (was soll ich als militanter Nichtraucher mit sowas?) ist für mich nicht der geringste Anreiz.
Zumal Sonntag gar nichts mehr abgegeben werden konnte - oder täusch ich mich da? Evtl. war ich zu spät dran, aber in der Regel hat man ja erst bei der endgültigen Abreise den ganzen Müll besammen.

Alternativ wären die angesprochenen Container - in größerer Anzahl auf dem Gelände verteilt - nicht schlecht. Wobei hier widerum ne gewisse Anzündgefahr besteht... wie schon auf anderen Festivals gesehen.

Mehr Mülleimer/-säcke auf dem Gelände wären in jedem Fall sinnvoll. So kann man wirklich nur alles direkt am Körper runterfallen lassen.

Noch was, was auf dem Graspop ganz witzig war: die Leute konnten dort den Plastikmüll sammeln und in Getränkebons umtauschen. Hat uns einiges an Kohle und dem Organisator einiges an Arbeitskosten gespart. Andererseits gab's beim GMM eben auch keine Pfandbecher, was ökologisch wieder Kacke ist.

~alex
 
Zuletzt bearbeitet:

sarc

Member
3 Aug. 2009
84
0
51
- Die Argumentation, dass der Poncho im FMB fehlt und somit die Müllsäcke benutzt werden müssen hinkt doch gewaltig. Wenn ich zum Festival -egal welchem- fahre, hab ich nen Poncho oder ne Regenjacke dabei und wälze das Problem nicht auf den Veranstalter ab.

Prinzipiell hast du da ja recht - wäre der Poncho die letzten Jahre nicht immer dabei gewesen. Dass man da irgendwann auf die Idee kommt, dass das auch diesmal der Fall ist, ist nicht so weit hergeholt, oder?


- Auch das angebliche Problem, dass man in großen Gruppen nicht alle Säcke füllen kann und somit nicht das komplette Pfandgeld zurückbekommt existiert nicht. In den Jahren zuvor haben wir auch für die leeren Säcke unser Pfand zurückbekommen. Das war den Veranstaltern schon klar, das nicht jede Person 110 Liter Müll produziert.

Herzlichen Glückwunsch, damit führst du dann das Müllpfand ad absurdum. Lass ich meinen Müll halt liegen und geb die Müllsäcke so zurück, wenns mir auf die 5€ ankommt...


Ich bin nach wie vor dagegen. Da sollen die lieber übers Gelände ziehen und Fotos (inkl. Autonummern) von den größten Müllschweinen machen. Wer das dann am Ende nicht aufräumt, kann von mir aus gern ne Rechnung kriegen. Aber im Müllpfand seh ich irgendwie nicht sonderlich viel Sinn...
 

Maiknick84

Member
20 Mai 2008
61
3
53
Hamburg
Müllsäcke mit pfandpflicht halte ich für durchaus sinnvoll.
In unserem Umkreis hat sich nämlich niemand dazu berufen gefühlt die Säcke zu füllen und zu den Sammelstellen zu bringen.
Und warum? Weil die Gierlappen nichts dafür bekommen.
3-5€ Pro Minimum 3/4 gefüllten Sack und ihr werdet sehen wie die Leute aufräumen können.

Ganz schlimm finde ich die Ekelschweine, die schon ab Montag anfangen 1 Woche lang in ihrem/ihrer eigenen Müll/Kotze/Pisse usw usf zu hausen.
 

oldschool49

Member
2 Aug. 2009
53
0
51
25 km away from Wacken
Prinzipiell hast du da ja recht - wäre der Poncho die letzten Jahre nicht immer dabei gewesen. Dass man da irgendwann auf die Idee kommt, dass das auch diesmal der Fall ist, ist nicht so weit hergeholt, oder?

Doch, denn ein Blick auf die Internetseite hätte da Klarheit geschaffen.




Herzlichen Glückwunsch, damit führst du dann das Müllpfand ad absurdum. Lass ich meinen Müll halt liegen und geb die Müllsäcke so zurück, wenns mir auf die 5€ ankommt...

Nein, denke ich nicht. Es geht hier doch um die größeren Gruppen. Und wenn man an der Abgabestelle sowieso anstehen muss kann mann auch gefüllte UND ungefüllte abgeben. Ist aber auch eine Sache der Eigenverantwortung; Mißbrauch ist bestimmt nicht ausgeschlossen.


Ich bin nach wie vor dagegen. Da sollen die lieber übers Gelände ziehen und Fotos (inkl. Autonummern) von den größten Müllschweinen machen. Wer das dann am Ende nicht aufräumt, kann von mir aus gern ne Rechnung kriegen. Aber im Müllpfand seh ich irgendwie nicht sonderlich viel Sinn...

DASS ist weithergeholt! Als ob der Veranstalter solche Kapazitäten hat! Ich bleibe dabei: Wieder her mit dem Müllpfand! That´s it!
 
Zuletzt bearbeitet:

d.a.v.e

W:O:A Metalhead
15 Apr. 2009
102
0
61
Essen
Wo zum Teufel haben den all die Saubermänner gehaust? Ich war auf so einigen Campgrounds und es sah überall aus wie bei Hempels unterm Sofa, die im Übrigen auch dort Standen. Wenn Müll anfiel ging er auf dem schnellsten weg in den Grossen Mülleimer.
 

NymE

W:O:A Metalhead
9 Feb. 2009
1.621
0
61
Im Tal in NRW :)
Von mir aus könnte das Müllpfand auch 10 EUR oder mehr betragen. Man bekommts ja schließlich zurück. Dazu müsste es allerdings pro Müllsack einen Pfandchip geben. Sonst könnte ich mir vorstellen, wie plötzlich um 5 Uhr morgens einige Gestalten schwer beladen mit fremden Säcken über den Platz huschen ;)

Bei der Ticketausgabe einfach einen Sack und einen Pfandchip dazu, und fertig. Und damit an der Stelle nicht jeder Hanswurst mit seinem 50 EUR-Schein das Pfand bezahlt, kommen die 5 EUR halt schon in den Ticketpreis mit rein.

Klar wird IMMER irgendwas liegenbleiben - aber es sollte die Masse doch zumindest um 30-60% reduzieren.

EDIT: Richtig, zuwenige Mülleimer oder Container gab es definitiv. Eigentlich müsste an jeder größeren Ecke einer stehen.
 

The Hollow

Member
29 Aug. 2006
33
0
51
44
bei Köln
Pfand

Von mir aus könnte das Müllpfand auch 10 EUR oder mehr betragen. Man bekommts ja schließlich zurück. Dazu müsste es allerdings pro Müllsack einen Pfandchip geben. Sonst könnte ich mir vorstellen, wie plötzlich um 5 Uhr morgens einige Gestalten schwer beladen mit fremden Säcken über den Platz huschen ;)

Bei der Ticketausgabe einfach einen Sack und einen Pfandchip dazu, und fertig. Und damit an der Stelle nicht jeder Hanswurst mit seinem 50 EUR-Schein das Pfand bezahlt, kommen die 5 EUR halt schon in den Ticketpreis mit rein.

Klar wird IMMER irgendwas liegenbleiben - aber es sollte die Masse doch zumindest um 30-60% reduzieren.

EDIT: Richtig, zuwenige Mülleimer oder Container gab es definitiv. Eigentlich müsste an jeder größeren Ecke einer stehen.

Das mit den Müllsäcken abgeben klappt aufm Summer Breeze auch , da bekommt man halt ne CD oder so , man glaubt nicht wieviele da hinrennen !!