Merchandise

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Benethor

W:O:A Metalhead
15 Dez. 2013
501
254
98
28
Kerpen
Was zum Teufel ist mit den zwei großen Merchandise Ständen passiert? Ich meine den im Infield rechts der Eingänge und der zwischen Infield und Wackinger, die waren dieses Jahr ja weg o_O

Noch dazu wie fast jedes Jahr bereits am ersten Tag fast nichts mehr in kleinen Größen zu haben. Meine Freundin sucht sich schon gar kein Motiv mehr aus sondern beginnt mit "Gibt es noch IRGENDWAS in S?".
Das ist Schade und jedes Jahr aufs neue so. Ich denke bei 50€ für ne Jacke und 20-25€ für die Shirts kann man das doch wohl noch großzügiger kalkulieren ohne direkt in den Ruin zu stürzen, oder? Und übrig gebliebenes könnte auch einfahc im Web und Outlet verkauft werden. So ist es echt immer sehr sehr schade wenn schon Mittwochs alles weg ist und die kleinen größen auch nicht mehr nachkommen (wir sind in den letzten Jahren immer täglich mehrere Stände abgelaufen, sehr sehr selten gab es mal Nachschub abseits von L und XL).

Edit: Abseits davon war das Festival Top und eines der besten WOAs auf dem ich bisher war. Das würde ich nur trotz allem positiven gerne mal ansprechen :)
 

Sorrownator

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.131
330
88
Hedwig-Holzbein
Also der Stand vorm Wackinger wurde einfach etwas nach rechts verlegt, der war durchaus da!

Ansonsten muss man sien Glück einfach noch mal an den anderen Tagen probieren. Die Shirts werden immer zeitnah nachproduziert. Ich habe für mein Traumshirt auch schon mal bis zum Samstag gewartet, da hat man dann noch mal gute Chancen, weil fast alle schon eingedeckt sind.
 

Benethor

W:O:A Metalhead
15 Dez. 2013
501
254
98
28
Kerpen
Ich glaube du meinst einen anderen? Den den ich meine (Rückseite des Infields) habe ich weder gesehen (bin die komplette Runde bis zum Biergarten gelaufen) und auf den Plänen war er ziemlich sicher auch nicht eingezeichnet.
Und wie gesagt, wir sind täglich an Ständen gewesen in den letzten Jahren, morgens, Abends, macht keinen Unterschied. Da muss man wirklich extremes Glück haben.

Edit: Definitiv auch nicht im Plan eingezeichnet:
https://www.wacken.com/fileadmin/_processed_/csm_woa18_hwl_web_b8e2f38f2b.jpg
 
  • Like
Reaktionen: Nomerchforme

Lordred

Newbie
7 Aug. 2007
27
8
48
Neumünster
Grundsätzlich hatten wir Glück, was die Schlangen an den Merch-Ständen anging, so dass wir die Menge an Ständen als ausreichend empfangen. Ist aber natürlich auch eine Frage des Timings und ein bisschen Glück gehört auch dazu! Ansonsten kann man noch den Merch-Stand beim Wacken-Office im Dorf empfehlen, gleichwohl da meiner Erfahrung nach immer sehr viel los ist.

Das einzige echte Wehmutstropfen ist wie jedes Jahr der Bestand an Girlie-Shirts. Da geht es meiner Freundin ähnlich wie der von Benethor, gleichwohl sie eine größere Größe benötigt.
Girlie-Shirts sind jedes Jahr ein Problem und werden unserer Erfahrung nach auch nur unzuverlässig nachgeliefert. Mitunter kauft sie sich dann notgedrungen ein Männershirt und arbeitet dies dann am Kragen um.

Nun hab ich natürlich keine Ahnung wie die echten Bestände und Verkaufszahlen sind, aber die Erfahrung der letzten 8 Jahre lässt uns darum bitten, in Zukunft mehr Girlie-Shirts in Lager zu haben!
 

Ruki

W:O:A Metalhead
6 Aug. 2012
409
35
73
Magdeburg
Ansonsten kann man noch den Merch-Stand beim Wacken-Office im Dorf empfehlen, gleichwohl da meiner Erfahrung nach immer sehr viel los ist.

Der am Tower? Der war nicht mehr da dieses Jahr. Wurde verlegt (ein Stück in Richtung Shuttleplatz) und hatte auch bei weitem nicht alle Motive.
 

Sokraz

W:O:A Metalhead
21 Juli 2007
317
43
73
35
Berlin
Was zum Teufel ist mit den zwei großen Merchandise Ständen passiert? Ich meine den im Infield rechts der Eingänge und der zwischen Infield und Wackinger, die waren dieses Jahr ja weg o_O

Noch dazu wie fast jedes Jahr bereits am ersten Tag fast nichts mehr in kleinen Größen zu haben. Meine Freundin sucht sich schon gar kein Motiv mehr aus sondern beginnt mit "Gibt es noch IRGENDWAS in S?".
Das ist Schade und jedes Jahr aufs neue so. Ich denke bei 50€ für ne Jacke und 20-25€ für die Shirts kann man das doch wohl noch großzügiger kalkulieren ohne direkt in den Ruin zu stürzen, oder? Und übrig gebliebenes könnte auch einfahc im Web und Outlet verkauft werden. So ist es echt immer sehr sehr schade wenn schon Mittwochs alles weg ist und die kleinen größen auch nicht mehr nachkommen (wir sind in den letzten Jahren immer täglich mehrere Stände abgelaufen, sehr sehr selten gab es mal Nachschub abseits von L und XL).

Edit: Abseits davon war das Festival Top und eines der besten WOAs auf dem ich bisher war. Das würde ich nur trotz allem positiven gerne mal ansprechen :)

also k.a. wann ihr angereist wart, aber zumindest am Mittwoch gab es noch kleine größen im verkaufsraum an der hauptstraße nahe dem edeka -->sparkasse als kleiner tipp fürs nächste jahr
 

Schmuh

W:O:A Metalmaster
11 Nov. 2011
16.024
1.127
128
Ich verstehe auch nicht wirklich, wie es jedes Jahr wieder angehen kann, dass man eigentlich niemals das Shirt bekommt, auf das man sich eingeschossen hat, obwohl man mehrmals zu verschiedenen Tageszeiten an die Merchstände geht. Ich habe es in mitlerweile neun Jahren noch nie erlebt, dass man die volle Auswahl hatte ..

Ich würde Mal behaupten, dass da noch erhebliches Verbesserungspotential vorhanden ist.

Sooo schwer kann es ja eigentlich nicht sein, die Shirts so zu verteilen, dass immer genug da ist... Denke ich. Falls doch, so möge man mich gerne belehren!
 

czervantes

Member
12 Apr. 2013
34
0
51
Unsere Mercher sagen: Doch.

:ugly:

Das Problem gibts ja nicht erst seit 2018.
Auch wenn ich sagen muss das es trotz der Mini Stände dieses Jahr für mich relativ entspannt war meine 5 Shirts und 3 Jacken zu bekommen, wäre bei der Organisation vom Merch Verkauf noch einiges zu verbessern.

Ich habe auch schon mehrmals Vorschläge gemacht. Z.b. Wäre eine Kopplung an den Ticketverkauf denkbar.
Jeder der ein Ticket gekauft hat, hat danach die Möglichkeit Shirts in den gewünschten Größen ab einem gewissen Zeitpunkt zu bestellen oder auch vorzubestellen und dann vor Ort abzuholen.

Oder auch einfach im Office (oder auch an allen Ständen oder an einem separaten Stand) beim Festival Bestellungen von bestimmten Größen zu ermöglichen welche dann nach dem Festival gegen aufpreis und natürlich Vorabkasse zugesandt werden.

Bei beiden Möglichkeiten habt ihr zusätzlich den Vorteil das ihr nur diese Shirts nachproduzieren müsst die auch wirklich gekauft werden.
Und auch an den Ständen ist weniger los da sich Leute nicht immer wieder anstellen müssen. Somit wären vielleicht auch weniger Stände oder Personal nötig wodurch die Kosten für das vorbestellen wieder rein zu holen wären.


Ansonsten war auch der Ansatz mit den LED Tafeln letztes Jahr am großen Merchstand vorm Infield ganz gut. So hat man direkt gesehen was noch da ist und was nicht ohne die Schlangen sinnlos zu vergrößern.

Eine weitere Idee ist es, die Stände so zu stellen das immer mindestens 2 Stände miteinander verbunden sind (also z.b. Infield und der beim Biergarten) wodurch größere Lagerfläche und auch weniger Anfahrten notwendig sind.
Vielleicht ist sogar ein zentraler Lagerplatz mit Ständen zu allen Seiten möglich.

Am idealsten wäre jedoch die Sache mit dem bestellen zum Ticket für alle Beteiligten.
Oder übersehe ich was?
 

czervantes

Member
12 Apr. 2013
34
0
51
Vielleicht die Stategie, dass wenn es klar ist, dass es *das eine* Shirt nicht mehr gibt, du kein Geld ausgibst, wenn du aber ewig angestanden hast, vielleicht doch spontan ein anderes kaufst...
Mag sein, das kann ich eh nicht nachvollziehen da ich eh fast alles kaufe
Ich denke jedoch eher das viel mehr Geld zu verdienen ist wenn man nicht wahllos alles produzieren muss sondern einen größeren Teil schon vorab genau kalkulieren kann, weniger Personal an den Ständen braucht und man außerdem noch zufriedenere Kunden hat.
 

JörgT

Newbie
6 Aug. 2017
2
4
18
55
Am Dienstag war es schon schwierg T-shirts in der Passenden grösse und mit einem Motiv zu finden was einem zusagt die aus wahl war dies Jahr echt nicht toll