Meldung des Tages

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Bärtel

W:O:A Metalmaster
2 Juli 2010
5.990
1
83
Zentralschweiz
Man braucht ja nur dusselig hinfallen, Hinterkopf auf Kantstein, zack.
Nein er ist wirklich an den Folgen des Faustschlags gestorben. Keine Ahnung wie das genau gelaufen ist. Der Typ lag 2 Monate im Koma und ist dann gestorben. Da steht etwas von mangelndem Sauerstoff, kann mir aber nicht erklären, wie das gemeint sein soll.
 

Undomiel

W:O:A Metalmaster
27 Dez. 2001
39.051
1
83
53
Hamburg
Nein er ist wirklich an den Folgen des Faustschlags gestorben. Keine Ahnung wie das genau gelaufen ist. Der Typ lag 2 Monate im Koma und ist dann gestorben. Da steht etwas von mangelndem Sauerstoff, kann mir aber nicht erklären, wie das gemeint sein soll.

Sorry, ich hab mich gar nicht explizit auf den von Dir erwähnten Fall bezogen. Lediglich darauf, wie schnell sowas gehen kann. :)
 

wackengeher

W:O:A Metalhead
14 Juli 2010
2.508
0
61
Einige Stunden von Wacken entfernt
Nein er ist wirklich an den Folgen des Faustschlags gestorben. Keine Ahnung wie das genau gelaufen ist. Der Typ lag 2 Monate im Koma und ist dann gestorben. Da steht etwas von mangelndem Sauerstoff, kann mir aber nicht erklären, wie das gemeint sein soll.

Quetschungen bestimmter Arterien im Kopfbereich und das Hirn wird immer weniger mit Blut versorgt bis man stirbt, dass fällt aber für mich nicht in die Kategorie "totprügeln"

Zumal er ja auch nach 2 Monaten gestorben ist und nicht während der Klopperei.

Es hat sogar mal ein Baby seinen Vater getötet mit einem Schlag, er hatte es auf dem Arm und es wollte nicht auf den Arm hat wild jammernd dem Vater vor die Schläfe geboxt und der ist tod umgefallen.
Kind schwer verletzt durch den Sturz.
 

Bärtel

W:O:A Metalmaster
2 Juli 2010
5.990
1
83
Zentralschweiz
Quetschungen bestimmter Arterien im Kopfbereich und das Hirn wird immer weniger mit Blut versorgt bis man stirbt, dass fällt aber für mich nicht in die Kategorie "totprügeln"
Zumal er ja auch nach 2 Monaten gestorben ist und nicht während der Klopperei.
Es hat sogar mal ein Baby seinen Vater getötet mit einem Schlag, er hatte es auf dem Arm und es wollte nicht auf den Arm hat wild jammernd dem Vater vor die Schläfe geboxt und der ist tod umgefallen.
Kind schwer verletzt durch den Sturz.
Ich mein nur, da steht nichts über die Umstände drin. Das kann auch schnell gegangen sein.
Bei einem guten Konzert will ich aber auch nicht behaupten, dass ich wirklich mitbekomme, was um mich rum geschieht. Ich pass auf, dass ich keinen störe, aber das wars auch schon. Wenn da neben/hinter mir einer totgeprügelt wird, wär ich mir nicht sicher, ob ich das überhaupt bemerken würde.
 

Undomiel

W:O:A Metalmaster
27 Dez. 2001
39.051
1
83
53
Hamburg
Ich mein nur, da steht nichts über die Umstände drin. Das kann auch schnell gegangen sein.
Bei einem guten Konzert will ich aber auch nicht behaupten, dass ich wirklich mitbekomme, was um mich rum geschieht. Ich pass auf, dass ich keinen störe, aber das wars auch schon. Wenn da neben/hinter mir einer totgeprügelt wird, wär ich mir nicht sicher, ob ich das überhaupt bemerken würde.

Direkt in der Nähe würde man das sicherlich schon bemerken. Aber das gabs es ja nun schon leider öfters das Menschen totgetramplet/erdrückt wurden und die Menge hat das nicht bemerkt. Roskilde bei Pearl Jam, das Mädel beim 1000. Hosenkonzert. Man ist halt ein recht zerbrechliches Wesen so als Mensch.
 

Bärtel

W:O:A Metalmaster
2 Juli 2010
5.990
1
83
Zentralschweiz
Direkt in der Nähe würde man das sicherlich schon bemerken. Aber das gabs es ja nun schon leider öfters das Menschen totgetramplet/erdrückt wurden und die Menge hat das nicht bemerkt. Roskilde bei Pearl Jam, das Mädel beim 1000. Hosenkonzert. Man ist halt ein recht zerbrechliches Wesen so als Mensch.
Ich würds wirklich nicht bemerken, ich hab die Augen öfters mal geschlossen, bzw "nicht direkt fokussiert", machen aber wohl die wenigsten. Der muss wirklich Pech gehabt haben, dass da keiner eingegriffen hat. Spätestens wenn einer einem die Haare anzündet, werden doch die meisten recht aufmerksam. :confused:
 

Undomiel

W:O:A Metalmaster
27 Dez. 2001
39.051
1
83
53
Hamburg
Ich würds wirklich nicht bemerken, ich hab die Augen öfters mal geschlossen, bzw "nicht direkt fokussiert", machen aber wohl die wenigsten. Der muss wirklich Pech gehabt haben, dass da keiner eingegriffen hat. Spätestens wenn einer einem die Haare anzündet, werden doch die meisten recht aufmerksam. :confused:

Normalerweise schon. Aber man weiß ja nicht wo der stand, wieviele um ihn herum waren etc. Das sind wieder alles so komische Spekulatiusse...
 

Bärtel

W:O:A Metalmaster
2 Juli 2010
5.990
1
83
Zentralschweiz
Normalerweise schon. Aber man weiß ja nicht wo der stand, wieviele um ihn herum waren etc. Das sind wieder alles so komische Spekulatiusse...
Wadama. Ich hab mir den Artikel nochmal genau durchgelesen. Da steht was von "später zur Rede gestellt". Ausserdem sucht die Polizei nach Leuten, die das Haare anzünden gesehen haben, nicht aber nach solchen, die die Schlägerei beobachteten. So klingt das eigentlich, als wären die recht alleine gewesen. Das würd das auch erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:

Undomiel

W:O:A Metalmaster
27 Dez. 2001
39.051
1
83
53
Hamburg
Wadama. Ich hab mir den Artikel nochmal genau durchgelesen. Da steht was von "später zur Rede gestellt". Ausserdem sucht die Polizei nach Leuten, die das Haare anzünden gesehen haben, nicht aber nach solchen, die die Schlägerei beobachteten. So klingt das eigentlich, als wären die Recht alleine gewesen. Das würd das auch erklären.

*freu* @ "Wadama" :D
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.137
2.475
128
Oumpfgard
Aussage der Polizei: Es waren rund 2000 Leute in der `O2 Academy´ und irgendwer muss gesehen haben, wie das Haar von Crawfords Freund entzündet wurde.

Also das scheint während des Konzertes gewesen zu sein und nicht in irgendeinem kleinen Hinterhof / Nebeneingang oder außerhalb der Academy

Und jemanden Totprügeln ist nicht in 10 Sekunden abgefrühstückt, in Hollywoodfilmen vielleicht aber in der Wirklichkeit eigentlich nicht.

Ja und SPÄTER wurden diejenigen dann zur Rede gestellt, nicht währenddessen und nur weil jemand die Haare etwas angezündelt bekommt, würde ich mich nicht einmischen.
 

wackengeher

W:O:A Metalhead
14 Juli 2010
2.508
0
61
Einige Stunden von Wacken entfernt
Ja und SPÄTER wurden diejenigen dann zur Rede gestellt, nicht währenddessen und nur weil jemand die Haare etwas angezündelt bekommt, würde ich mich nicht einmischen.

So wie ich das lese, war es ein Freund von ihm dem die Haare angezündet wurden.
Natürlich ist hier viel Spekulation in den Postings. Es fehlen so viele Fakten:
- Wurde nur gezündelt oder standen die Haare eher lichterloh in Flammen
- Wie viel Zeit ist zwischen "anzünden" und "zur rede stellen" vergangen
- wo fand die Prügelei statt / zu welcher Zeit

Diese Fakten wären schon sehr hilfreich, aber ich kann mir kaum vorstellen, dass, wenn es während dem Konzert war, keiner davon was mit bekommen haben soll.