Informationen zum bargeldlosen Bezahlen auf dem W:O:A 2017

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 21. Juli 2017.

  1. Philbee

    Philbee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Februar 2016
    Beiträge:
    8.724
    Zustimmungen:
    4.576
    ja gut, so sollte es nicht laufen, kann mir aber vorstellen, dass es dann hier dann ähnlich laufen wird. Fraglich ist dann natürlich auch ob das Aufladen auch was kosten wird auch für EU Bürger. Es ist doch, so wie ich das gelesen habe nur etwas darüber bekannt, wie das aufladen im Voraus laufen wird. Und nicht ob und wie es an den Automaten ablaufen wird. Ja bargeldlos ist die Info.

    Was mir halt noch fehlt und evtl bekomme ich darauf ja noch eine Antwort, wenn es bekannt sein sollte, ob halt nur eine Kreditkarte akzeptiert wird oder ob es auch per EC karte geht.
     
  2. Quark

    Quark Der Beste

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    98.761
    Zustimmungen:
    3.290
    Wenn die Währung Euro ist, nix. Das ist verboten! Ein Euro = ein Euro, egal ob in Belgien, die Niederlande, Frankreich, Lëtzebuerg oder Deutschland. Euro = Euro.
    Für die Dänen, Schweden etc. kommen die o.g. Kosten dazu. Tja...so geht dat.
    Und das bei JEDER Aufladung! (denn dann ist erst die Transaktion! Bei Zahlung innerhalb mit der Cashless Card ist die Währung Euro, und das bleibt so)
    Überigens geht das auch in 2 Richtungen. Wenn Person A in Dändemark noch 20€ überig hat, und die werden überwiesen, dann kommen da wieder die selbe Kosten zu! (Wechselkosten+Transaktionskosten!) Für €-Länder gibt's nix.
    Vermutlich EC/Maestro und Kreditkarte.
     
  3. Philbee

    Philbee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Februar 2016
    Beiträge:
    8.724
    Zustimmungen:
    4.576
    ohh das ist mies. da kann ich ja froh sein in der EU zu wohnen :D

    dann wäre ich beruhigt
     
  4. Bud

    Bud Newbie

    Registriert seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Die Terminals auf den Bildern haben Mastercard- und Visa-Symbole - damit kann man dann aber nicht zahlen, oder?
     
  5. Sereetzer

    Sereetzer Newbie

    Registriert seit:
    28. Juni 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin
    Das heißt also das es nur im Infield Angeboten wird und nicht im Wackinger,Wacken Plaza, Biergarten etc ?
    Gruß
     
  6. CaptMustache

    CaptMustache Newbie

    Registriert seit:
    11. Juli 2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Wird die Cashless Payment Karte eigentlich PIN geschützt sein um unberechtigte Transaktionen zu verhindern?
    Im Falle eines Verlustes bringt es mir leider nicht viel wenn ich die Karte online sperren kann aber im schlimmsten Fall kein Netz haben werde um dies zu tun oder es aufgrund der kontinuierlichen Bierzufuhr erst Stunden später merke
     
  7. Revalon

    Revalon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. April 2007
    Beiträge:
    14.436
    Zustimmungen:
    5.377
    Ich seh's schon. Tausende Besoffene können kein weiteres Bier kaufen, weil sie ihre PIN nicht mehr auf die Reihe kriegen :D

    Also ich vermute mal: nein, so wie's üblich ist bei solchen Zahlungsmethoden.
     
  8. Snoupy

    Snoupy Member

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    5
    Genau das heißt es. Ist noch in der Testphase, deswegen sollen nicht zuviele Stände daran teilnehmen, um die Fehlerquellen besser zu identifizieren.
     
    Sereetzer gefällt das.
  9. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    5.674
    Zustimmungen:
    3.748
    Nein, keine PIN.

    Sperren kannst du die Karte auch an den Ausgabestellen. Wenn du es spät merkst.. naja, dann hast du immer noch die Chance, dass nicht alles weg ist. Bei einem verlorenen Fuffi hast du gar keine Chance mehr.
     
  10. Deuce

    Deuce W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    7.657
    Zustimmungen:
    10.821
    Dann brauche ich die eigentlich auch nicht, da ich zumeist im Wackinger oder Beergarden konsumiere. Da gibt es das bessere Essen (Wackinger) und im Infield gibt es kein Franziskaner sondern nur Becks.:o
     
  11. RockRobbz

    RockRobbz Newbie

    Registriert seit:
    10. Juli 2017
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    3
    Wird man auch bei den mobilen Bierverkäufern mit der Karte bezahlen können oder geht das nur an den Ständen?
     
  12. uditaren

    uditaren Member

    Registriert seit:
    21. September 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    1
    Mal quer gefragt: Wäre es nicht ein leichtes, die Karte mit dem Festivalband zu verheiraten, ähnlich wie es auf anderen Festivals praktiziert wird? Das würde den Risikofaktor Verlust doch erheblich reduzieren. Alternativ würde ich so ein Zwischending in Sachen PIN gut finden: Alle Zahlungen über einem gewissen Betrag x erfordern eine PIN, aber für's flotte Bier geht's immer noch praktisch und schnell ohne. Und bei Verlust kannste noch zur Info torkeln, ohne dass gleich alles leer gebucht ist.
    Ganz ohne PIN/Bändchenbindung sehe ich leider den Vorteil nicht - da nehme ich dann weiter meinen Tagesbedarf an Bargeld mit rein und der Rest bleibt im Safe – Eine in der Theorie insgesamt schöne Idee, aber wie zuvor schon die Ticketpersonalisierung nicht ganz zuende gedacht …

    Auf Sicherheits- und Datenschutzbedenken mag ich hier mal nicht näher eingehen, da das ganze A: freiwillig ist, und B: bisher keinerlei Details zur Technik und AGB, etc. bekannt sind. Meine Horrorvorstellung/gängige Praxis auf anderen Festivals: Unternehmen-X (oh, "x" ist in diesem Fall sogar sehr zutreffend :)) erfasst meine persönlichen Daten, KK-Daten, Bewegungs/Nutzungsdaten ("Saufdaten") etc. und gibt diese sehr wahrscheinlich weiter. Da würde ich dann doch lieber den besagten Fuffi verlieren … warten wir mal ab was die Tage dazu an Infos kommt. Morgen sind wir schlauer. Ggf hat sich das ja auch weiterentwickelt/verbessert.
     
    neo-one gefällt das.
  13. Killi66

    Killi66 Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    29
    Für ne "Mitmachentscheidung" ... wie ist denn die Karte gestaltet? Wenn ich sie nachher als Andenken behalten kann muss ich zugeben das ein cooles Layout durchaus meine Entscheidung zur Teilnahme beeinflusst... Außerdem war oben die berechtigte Frage nach Internet Zertifizierung auf dem Platz angegeben... gab's da ne Antwort?
    Und auch nicht ganz unwichtig, wie ist die Ausgabe geregelt, hab keine Lust dafür lange anzustehen, dann bleibe ich lieber bei Cash.

    Bin auf die Antwort gespannt.
     
  14. Sullivan

    Sullivan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Januar 2016
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    803
    Erstmal ist es für Dich egal, ob Du den Fuffi oder die Karte mit 50 virtuellen Euronen verlierst. Allerdings könntest Du Glück haben, dass die Karte noch nicht leer ist, wenn Du sie sperrst. Der Fuffi bleibt weg.

    Freiwillig solls aber nicht bleiben, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Ich verstehe die Bedenken, aber: Zahlst Du die Kiste Bier im ausgesuchten Getränkefachhandel Deiner Wahl auch immer bar? Theoretisch können die Deine "Saufdaten" auch an die Krankenkassen weiter leiten, wenn Du mit EC usw. bezahlst.

    Was ich damit sagen will: Du hast absolut Recht... mal die AGB und Datenschutzrichtlinien abwarten.
     
  15. Killi66

    Killi66 Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    29
    Vor- und Nachteile gibt es überall... Die Idee ist erst mal interessant, aber sie "muss" freiwillig bleiben bis sich ein "cashless System" wirklich durchgesetzt hat... nicht nur am "Holy Ground"
     
    uditaren gefällt das.

Diese Seite empfehlen