Heaviges Abfallmanagement - METAL 4 NATURE!

  • Der Login per Wacken.ID ist derzeit über Chrome oder ähnliche Browser nicht möglich. Bitte benutze einen alternativen Browser. Wir arbeiten an dem Problem und hoffen, es bald gelöst zu haben.

    Login via Wacken.ID is currently not possible via Chrome or similar browsers. Please use an alternative browser. We are working on the problem and hope to have it solved soon.
  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.078
126
98
41
Bergenhusen
Hinzu kommen die Müllsammler, Renaturalisierung, Kosten für die nicht mögliche Nutzung der Flächen durch die Landwirtschaft, Kosten für Sonder- und Sperrmüll.

Ja das mit dem der "nichtnutzbarkeit" für die Landwitschaft ist auch ein wenig unsinnig. Die machen kurz vorm Festvial noch nen Schnitt,machen Grassilage oder heu drauss und können die Felder dann eh 1- 2 Monate nicht nutzen bis das Gras nachgewachsen ist.Ausserdem werden die Bauern auch gut bezahlt dafür das sie ihre Felder zu Verfügung stellen.Sonnst würden die das garnicht mitmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NomTheWise

W:O:A Metalhead
16 Feb. 2007
458
61
73
nimms mir nicht übel, aber jetzt zweifele ich Dein Wissen doch etwas an:

weiter oben sind es laut Deiner Rechnung 60000€ all Inclusive, jetzt 72000 zzgl. einer weiteren Unbekannten = geschätzt 84000... und dann sprichst Du von 4-5 Euro pro Ticket, was 280000-350000 Euro entspricht??

Mir ist schon klar, das alles Schätzungen sind wie Du richtig schreibst, aber die Differenzen sind Vielfache der zuerst angenommen Zahl, daher absolut unverwertbar.

Nene, bitte nochmal lesen. 60.000,- € waren nicht all inklusive. Das einzige was ich etwas beurteilen kann ist die Entsorgung und den Transport. Und die Müllpreise waren die letzten Jahre, seit 2005, sehr instabil, daher die Differenz.
Und genau das ist ja auch für die Veranstalter ein wahnsinniges Problem. Die Karten werden bald 1 Jahr im Vorraus verkauft. Der Müllpreis schwankte um 50%, verbindliche Angebote der Entsorgungsbetriebe gibts vielleicht 3-4 Monate vorher, wenn überhaupt.

Wieviele Müllsammler sammeln kann ich nicht sagen. Was die pro Stunde bekommen, weiß ich auch nicht. 5,-€? 7,50,-€? Bekommen die cash auf die Hand? Bezahlt der Veranstalter noch Sozialversicherungsabgaben?
In wie weit fällt Sperr-/Sondermüll an? (Der wirklich teuer ist)
Welcher Aufwand ist noch nötig, um die Flächen wieder landwirtschaftlich zu nutzen.

Daher denke ich (reine Schätzung) das man mit 4-5,- € schon gut auskommen kann.

Das Thema ist wirklich sehr komplex. Nicht mehr wollte ich aufzeigen. Daher find ich es so ärgerlich, dass viele sich so gedankenlos und unverantwortlich äußern.
 

Madderpirat

Banned
23 Mai 2009
221
0
61
Braunschweig
2506175_0.gif
 

NomTheWise

W:O:A Metalhead
16 Feb. 2007
458
61
73
Genau das sehe ich komplett anders: Die "Freizeitangebote" sind ja das Problem. Jeder der klar denken kann weiß, das die Geld kosten, selbst wenn die Leute vielleicht keine Gage bekommen sollten (was ich bei den Wrestlern schon mal ausschließe, aber das ist ein anderes Thema...).

Gegenbeispiel: Du willst ins Kino, der Mann an der Ticketausgabe erzählt Dir, das die Karte nicht mehr wie sonst 7 Euro kostet, sondern 12 Euro, Du dafür aber während der Vorstellung noch hinten auf dem Hof Laienschauspiel, Stripshow und wasweisichnicht angucken könntest und das alles im Preis mit drin ist...

Verstehst die Problematik?
Natürlich kann ich sagen, das mich das nicht interessiert, ich will ja schließlich den Film sehen. Nur mitbezahlen muß ich den Mist aber.

Und ich weigere mich einfach anzunehmen, das deren kalkulierter Gewinn nicht im Verhältnis zum Eintrittspreis mit steigt. Nahezu jede kaufmännische Gewinnkalkulation richtet sich nach XY % vom Umsatz.

Daher...

Das Problem verstehe ich. Sehe ich auch ganz genau so. Mich interessiert der meiste Kram auch nicht. Aber gibt bestimmt Besucher die sich freuen.

Mit Sicherheit machen die Veranstalter eine Kalkulation in der sie einen Gewinn/Wagniszuschlag einrechnen. Nur wenn du von den Ausgaben die Einnahmen abziehst, dann kommst du auf deinen Gewinn. Und da ist schon 1 Faktor, der ziemlich schwer im Vorfeld zu planen ist. Vom Gewinn müssen dann wieder Rücklagen gebildet werden um u.A. weiter zu Investieren.
Also den Gewinn stecken die sich ja nicht in die Tasche und jut is.

Also weinen werd ich bestimmt nicht, find das Thema aber ziemlich spannend. :)
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.078
126
98
41
Bergenhusen
wobei nur ein keiner teil davon seine Ländereien sind ,das meiste pachtet er von anderen Bauern dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Feierwehr1974

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2007
601
19
63
Hedwig-Holzbein
Ja das mit dem der "nichtnutzbarkeit" für die Landwitschaft ist auch ein wenig unsinnig. Die machen kurz vorm Festvial noch nen Schnitt,machen Grassilage oder heu drauss und können die Felder dann eh 1- 2 Monate nicht nutzen bis das Gras nachgewachsen ist.Ausserdem werden die Bauern auch gut bezahlt dafür das sie ihre Felder zu Verfügung stellen.Sonnst würden die das garnicht mitmachen.

Genauso siehts aus, für die Landwitschaft ist das jetzt nicht SO ein großes problem.Die können sich schon drauf einstellen ,ein Festival auf ihren Flächen machen zu lassen und dann ohne großen Ernteverlust davon zu kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NomTheWise

W:O:A Metalhead
16 Feb. 2007
458
61
73
Mhm... Ausgaben - Einnahmen = Gewinn.
Mal als Zahlenbeispiel:
5 - 10 = -5

Dann ist es ja kein Wunder das die Tickets immer teurer werden.

:o:D

Hehe ohh man, nee ich fang jetzt nicht nochmal an...:p

Aber ich weiß gar nicht was du meinst...ich würde ja immer per Definition die Ausgaben mit einem negativen Vorzeichen versehen, das Ergebnis x-1 rechnen, ist doch ganz einfach :D
 

Elric

W:O:A Metalhead
24 Aug. 2007
384
0
61
Können ja im 'Off Topic'- Bereich einen Wirtschaftsthread aufmachen.:D
Aber noch mal zum Abschluß:
Wenn du zwischen Jim Beam- Riesenrad und Marlboro- Ponyreiten eine überteuerte Wacken- Zuckerwatte kaufst, zahlst du doch 5 und nicht -5.
So, und nu ist gut. Hier geht's nicht um Wirtschaft sondern um Cleangrounds, oder so ähnlich!
 

Toffi Fee

W:O:A Metalgod
3 Dez. 2002
78.189
14
133
48
MS Holy Slaughterhouse
20000er-thread-warriors.de
Und wenn man dem glauben darf was die wacken-tv-berichten gezeigt wird,
verdienen sich die jüngeren wacken bewohner ein kleines goldenes näschen. indem sie das ganze dosenpfand, flaschenpfand usw. entsorgen....

Ja, DAMALS war das sicherlich so, dass die Kinder nachm Festival die Kisten und so abgeschleppt haben. HEUTZUTAGE rennen die (meist erwachsenen) Pfandgeier schon während des Festivals rum und sammeln ein, was nicht angekettet oder weggeschlossen is... *schnaub* :mad: