Getränke kühlen?!

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Wie kühlt ihr euer Bier?

  • Bier geht auch Warm

    Stimmen: 7 15,9%
  • Styroporbox

    Stimmen: 15 34,1%
  • Das gute alte Erdloch

    Stimmen: 1 2,3%
  • Kühlschrank

    Stimmen: 21 47,7%

  • Umfrageteilnehmer
    44
  • Umfrage geschlossen .

Smex

Member
Nabend Metalheads.
Wir ein vier man(n) Camp werden am Dienstag anreisen und unser Camp aufbauen. Das wichtigste ist natürlich kaltes Bier. Wir werden wohl einen "kleinen" Generator:angel: mitnehmen und einen Kühlschrank aufbauen. Rest Energie kann dann ja für Musik, die natürlich auch nicht fehlen darf und zum Laden der Handys genutzt werden:D

Die Frage ist wie werdet ihr dafür sorgen das ihr wohltemperiertes Bier in eure Wampe bekommt ?
 

Wackzilla

W:O:A Metalhead
3 Aug. 2015
1.804
1.899
108
Was auch geht ist mit Trockeneis (Verantwortungsvoller Umgang damit vorrausgesetzt) die Kühlakkus immer wieder zu frosten, geht MMN auch sehr gut.
 

Frankenstolz

W:O:A Metalmaster
2 Sep. 2010
20.455
5.746
128
32
Weidhausen b. Coburg
Ich hab mir dieses Jahr bei RiP eine wunderbare Kühlbox von Coleman gekauft.
Hat bis auf den letzten halben Tag die Getränke wirklich immer schön frisch gehalten.:cool:
Wenn man neben den Akkus jeden Tag noch frisches Crushed Ice kaufen würde, würde das denke ich mal sogar das ganze Wochenndende überstehen.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Wacken-Jasper

Administrator
Teammitglied
18 Jan. 2012
5.824
4.115
130
www.wacken.com
Was auch geht ist mit Trockeneis (Verantwortungsvoller Umgang damit vorrausgesetzt) die Kühlakkus immer wieder zu frosten, geht MMN auch sehr gut.
Da sollte man sich wirklich vorher mit beschäftigen - und niemanden ranlassen, der nicht weiß was er tut. Von der starken Kälte mal abgesehen, die auch schon mal Haut kosten kann, verdrängt das Gas auch fröhlich Sauerstoff in Bodennähe. Gerade in Zelten echt fatal.
 

DarkMudFighter

feiert seinen Titel
13 Juli 2017
9.419
646
88
Digger City (HH)
Nabend Metalheads.
Wir ein vier man(n) Camp werden am Dienstag anreisen und unser Camp aufbauen. Das wichtigste ist natürlich kaltes Bier. Wir werden wohl einen "kleinen" Generator:angel: mitnehmen und einen Kühlschrank aufbauen. Rest Energie kann dann ja für Musik, die natürlich auch nicht fehlen darf und zum Laden der Handys genutzt werden:D

Die Frage ist wie werdet ihr dafür sorgen das ihr wohltemperiertes Bier in eure Wampe bekommt ?
Zu beachten wäre auch noch das die "normalen " Kühlschränke ohne dauerhaften Stromzufluss ihre Temperatur schnell verlieren.
Außer man hat ne ordentliche kühlbox z.b von der Firma waeco gibt es super Dinger weche auch im warmen Vorzelt super die Temperatur halten und sich mit ca 3 Std Strom am Tag zum runterkühlen zufrieden geben. Allerdings sind die in der Anschaffung (ca 300€) nicht gerade günstig .

Es gibt auch Kühlschränke/Boxen die mit Gasflaschen/Kartuschen betrieben werden können . Hat halt den Vorteil das die kontinuierlich kühlen was z.b für Grillfleisch ect sinnvoll ist.

Die günstigste Lösung. 1 große styroporbox in die ein Fach integriert ist in welches trockeneis (wie wackzilla bereits schrieb verantwortungsvoller umgang) gepackt wird . Ist das trockeneis aufgebraucht lassen diese sich durch die vor Ort kaufbaren crushed ice säcke austauschen . Trockeneis ist halt effektiver aber auch gefährlich wenn man nicht weiß was man da macht.
 

Smex

Member
Da sollte man sich wirklich vorher mit beschäftigen - und niemanden ranlassen, der nicht weiß was er tut. Von der starken Kälte mal abgesehen, die auch schon mal Haut kosten kann, verdrängt das Gas auch fröhlich Sauerstoff in Bodennähe. Gerade in Zelten echt fatal.
Wie sieht das eigentlich aus. Es gibt ja für generatoren eine max 2kw Vorschrift glaube ich?! Aber wie laut die sein dürfen ist nicht geregelt oder?
 

DarkMudFighter

feiert seinen Titel
13 Juli 2017
9.419
646
88
Digger City (HH)
Wie sieht das eigentlich aus. Es gibt ja für generatoren eine max 2kw Vorschrift glaube ich?! Aber wie laut die sein dürfen ist nicht geregelt oder?
Max 2kw war zumindest in den letzten Jahren der Fall denke aber nicht das das geändert wurde.
Ne db Vorschrift wäre mir neu allerdings würden es dir deine Nachbarn sicherlich danken wenn ihr nicht mit nem 110db höllengerät anrückst ;)
 

A:L:D:I

W:O:A Metalhead
11 Jan. 2002
606
83
73
im Norden ;)
Website besuchen
Wir nutzen das lange Gras unterm Vorzelt. Bier an die Nordseite vom Zelt direkt auf den Erdboden zwischen das lange Gras legen. Absolut trinkbar und schön kühl. Grillfleisch wird zu Hause eingefroren und hält in der Kühlbox 1-2 Tage. Danach hat man auf Grillen eh keine Lust mehr.

Was echt nett wäre, wäre noch ein Käse & Wurststand auf dem Wackinger. Brot & Brötchen bekommt man ja überall frisch inzwischen. Eier nehmen wir hartgekocht mit. Nix geht über ein gutes reichhaltiges Frühstück.
 

FullMetalBratwurst

W:O:A Metalhead
22 Juli 2014
302
88
73
Cydonia Mensae
Wenn man gar nichts hat: Die Bierpaletten tagsüber unters Auto legen. Ist so ziemlich der kühlste Ort den man ohne Hilfsmittel oder Löcher buddeln erreichen kann da die Karre die ganze Wärme wegreflektiert
 

Wischi

Newbie
4 Juli 2018
17
4
18
51
Große Amerikanische Kühlbox.

Sämtliche Bleifreien Getränke ( Wasser, Eistee, Osaft) einfrieren und mit Crushed ice auffüllen.
Lebensmittel und Bier in getrennten Boxen.

Muß dann nur die Bierbox mit Eis nachbestücken und habe die ganze Zeit kaltes Bier.

Wischi
 

Jariah

Member
25 Juli 2016
53
10
53
Wir ("etwas" größeres Camp) planen momentan eine Kombination aus Gaskühlschrank, Kühlbox für Autobatterien und Trockeneis. Dieses Jahr wird es schließlich zu warm, um das Bier einfach rumliegen zu lassen. Falls man auf sowas verzichten möchte oder es im Transport zu umständlich wird, kann man eine Bierdose auch einfach mit nassen Tüchern umwickeln und etwas abwarten (geht auch als ganzer Stapel in einer Schüssel). Durch die Verdunstung wird das Bier gekühlt. Richtig "kühlschrankkalt" wird es nicht, aber nach ein paar Tagen merkt man das kaum noch :D