Fahrstraßen

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.044
115
98
40
Bergenhusen
Die Fahrstraßen waren wirklich super , allerdings muss man hier auch sagen das es ein paar 90 grad Kurven gab , die man breiter hätte machen können . Einige haben diese Kurven nicht bekommen ( meistens Gespanne) , und saßen dann erstmal fest und alles stand .
 

b3nE

W:O:A Metalhead
7 Juli 2009
1.207
194
88
Ich war mit Gepann unterwegs und hatte keine Probleme.

Aber viele leihen sich die Anhänger oder große Autos und können damit nicht umgehen bzw. können die Abmessungen und das Fahrverhalten nicht abschätzen.

Man beobachtet auch immer wieder welche die sich denken: "Hey, um auf den etwas nassen Hügel zu fahren bleibe ich erstmal in der matschigen Senke stehen und wenn ich merke ich stecke fest lass ich einfach die Räder Durchdrehen"

Hab schon öfter erlebt, dass ich voll beladen und mit Anhänger an stellen langgefahren bin und teilweise vor und hinter mir die Autos erstmal wieder bisschen angeschupst werden mussten.
Vllt. wäre auf denm Leinwänden als Wacken-Guide 'ne kleine Fahrstunde hilfreich, vonwegen durch Schlammige stellen durchfahren und nichts stehen bleiben oder dass man nicht mit durchdrehen Reifen unterwegs sein muss.
 
  • Like
Reaktionen: chr1su und harry1980

Hanebber

W:O:A Metalhead
10 Juli 2017
4.251
1.356
80
45
Ich bin Montag angereist und war froh, dass mein Audi ne Anti-Schlupf-Regelung und Frontantrieb hat. Habe ich beides gebraucht.

Ja es ist immer wieder lustig Leuten zuzuschauen, die a) nicht wissen was sie da eigentlich unterm Hintern haben (Fahrverhalten und Abmessungen) und die b) nicht wissen, dass man zum beschleunigen des Fahrzeugs griffigen Boden braucht (Trägheit der Masse).
 

Wackentom

W:O:A Metalmaster
5 Apr. 2005
33.360
818
120
zuhause in Niedersachsen
Da wars ja auch einer :o

Du hingegen benutzt das Wort für jeden Bus/Van, egal welchen Fabrikats :o
ahja? seltsam nur, das der T1 (interner Name BULLI) mit HECKantrieb gebaut wurde...somit kann es dann ja doch kein BULLI gewesen sein ;)
habs zur sicherheit nochmal gegooglt:

>>>Die Technik des T1 wurde großteils vom VW Käfer übernommen: Heckantrieb mit luftgekühltem 4-Zylinder-Boxermotor, der anfangs 25 PS leistete. Die hintere Pendelachse und die vordere Doppel-Kurbellenkerachse waren mittels Drehstäben gefedert, hinten je ein Drehstab (Rundstab) links und rechts, vorn zwei „Federpakete“ übereinander. Der Wagen hatte Trommelbremsen vorn und hinten.<<<

>>>Die geläufige Kurzform „Bulli“ war einer von neun Namensvorschlägen für den Wagen. Wie sie zustande kam, ist nicht belegt. Vermutet werden unter anderem eine Wortbildung aus Bus und Lieferwagen oder eine Beschreibung der bulligen Form des Autos. Offiziell wurde der Name nicht eingeführt, weil die Verantwortlichen einen Rechtsstreit mit der Heinrich Lanz AG wegen möglicher Verwechslungsgefahr mit deren geschützter Marke „Bulldog“ befürchteten.[3] Darüber hinaus hatte die Kässbohrer Geländefahrzeug AG die Rechte an den Wortmarken „Bulli“ und „Bully“, verkaufte sie jedoch anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Transporters an den VW-Konzern. Die offizielle „Übergabe“ fand auf dem VW-Bulli-Treffen am 6. Oktober 2007 in Hannover statt.[4][5]<<<

https://de.wikipedia.org/wiki/VW-Bus

:p
https://de.wikipedia.org/wiki/VW-Bus#cite_note-5
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
ahja? seltsam nur, das der T1 (interner Name BULLI) mit HECKantrieb gebaut wurde...somit kann es dann ja doch kein BULLI gewesen sein ;)
habs zur sicherheit nochmal gegooglt:

>>>Die Technik des T1 wurde großteils vom VW Käfer übernommen: Heckantrieb mit luftgekühltem 4-Zylinder-Boxermotor, der anfangs 25 PS leistete. Die hintere Pendelachse und die vordere Doppel-Kurbellenkerachse waren mittels Drehstäben gefedert, hinten je ein Drehstab (Rundstab) links und rechts, vorn zwei „Federpakete“ übereinander. Der Wagen hatte Trommelbremsen vorn und hinten.<<<

>>>Die geläufige Kurzform „Bulli“ war einer von neun Namensvorschlägen für den Wagen. Wie sie zustande kam, ist nicht belegt. Vermutet werden unter anderem eine Wortbildung aus Bus und Lieferwagen oder eine Beschreibung der bulligen Form des Autos. Offiziell wurde der Name nicht eingeführt, weil die Verantwortlichen einen Rechtsstreit mit der Heinrich Lanz AG wegen möglicher Verwechslungsgefahr mit deren geschützter Marke „Bulldog“ befürchteten.[3] Darüber hinaus hatte die Kässbohrer Geländefahrzeug AG die Rechte an den Wortmarken „Bulli“ und „Bully“, verkaufte sie jedoch anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Transporters an den VW-Konzern. Die offizielle „Übergabe“ fand auf dem VW-Bulli-Treffen am 6. Oktober 2007 in Hannover statt.[4][5]<<<

https://de.wikipedia.org/wiki/VW-Bus

:p

*slap* :o
 

luna.lunatik

W:O:A Metalmaster
16 Juli 2010
6.408
890
118
In Oberbayern am Land :-D
ahja? seltsam nur, das der T1 (interner Name BULLI) mit HECKantrieb gebaut wurde...somit kann es dann ja doch kein BULLI gewesen sein ;)
habs zur sicherheit nochmal gegooglt:

>>>Die Technik des T1 wurde großteils vom VW Käfer übernommen: Heckantrieb mit luftgekühltem 4-Zylinder-Boxermotor, der anfangs 25 PS leistete. Die hintere Pendelachse und die vordere Doppel-Kurbellenkerachse waren mittels Drehstäben gefedert, hinten je ein Drehstab (Rundstab) links und rechts, vorn zwei „Federpakete“ übereinander. Der Wagen hatte Trommelbremsen vorn und hinten.<<<

>>>Die geläufige Kurzform „Bulli“ war einer von neun Namensvorschlägen für den Wagen. Wie sie zustande kam, ist nicht belegt. Vermutet werden unter anderem eine Wortbildung aus Bus und Lieferwagen oder eine Beschreibung der bulligen Form des Autos. Offiziell wurde der Name nicht eingeführt, weil die Verantwortlichen einen Rechtsstreit mit der Heinrich Lanz AG wegen möglicher Verwechslungsgefahr mit deren geschützter Marke „Bulldog“ befürchteten.[3] Darüber hinaus hatte die Kässbohrer Geländefahrzeug AG die Rechte an den Wortmarken „Bulli“ und „Bully“, verkaufte sie jedoch anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Transporters an den VW-Konzern. Die offizielle „Übergabe“ fand auf dem VW-Bulli-Treffen am 6. Oktober 2007 in Hannover statt.[4][5]<<<

https://de.wikipedia.org/wiki/VW-Bus

:p

Erzähl das mal allen T2, T3, T4, T5 Fahrern – und Sava :p

Tatsache ist aber auch: Ein Mercedes Vito ist definitiv kein Bulli – den so zu betiteln, das mag VW als Inhaber der Wortmarke so überhaupt gar nicht :D