Die "spektakuläre" Feuershow

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

FireFan

Newbie
8 Aug. 2012
4
0
46
Moin Moin aus dem hohen Norden,

Ich wills zwar nicht anschneiden, aber ich fühle mich als Fan von Feuershows dazu verpflichtet:

Die Feuershow der Domus Draconis war unter aller Sau.
Ja, sie war spektakulär mit viel Feuer, dafür ein "Daumen hoch"...
Aber ich hatte das Gefühl, dass nicht wirklich alles bei denen rund lief.

1.Die haben nur eine Show abgeliefert!
(Es waren vier angekündigt... Ich stand mittwoch Nacht auf dem Platz, habe extra wegen denen eine Band ausfallen lassen... und die waren nicht da? Freitag auch nicht... und Samstag haben, so wurde mir zugetragen, da ich am Abend schon abgereist bin, andere Feuerleute aus dem Wackingerdorf gefeuert, weil sich die "Profis" zu fein waren... das geht gar nicht!)

2.Deren Sicherheit war unterirdisch!
(Ich habe viele Shows gesehen und kenne mich damit aus... ich gehe mal davon aus, dass die sich selbst um ihre Löscher und Sucherheit gekümmert haben... Wenn dem so ist, dann rufe ich zum Domus-Boykott auf! Soweit ich erkennen konnte (ich stand in der zweiten Reihe an der Frontseite der Spielfläche) hatten die nur einen Löscher und ein paar Löschtücher... und das hinten beim Tontechnikwagen! Wäre in den Zuschauerreihen was passiert, besonders bei den Poi oder GANZ BESONDERS bei den Kohlepoi (die Dinger, die so tolle Funken schlagen lassen haben... die Dinger haben ja teilweise drei Meter ins Publikum gespritzt und Leuten Haut und Haare angesengt... Wäre da was passiert, stünde ein Zuschauer in Flammen... ich glaube nicht, dass der Löscher von hinten über den ganzen Platz durch die ganzen brennenden Tools gerannt sein könnte um den Armen zu löschen, BEVOR eine Massenpanik ausbricht... gerade bei dem Fukenflug hätten dort zwei Feuerlöscher sein müssen... und die Toolspieler mindestens 4 Meter weiter hinten)

3.Die Arroganz der Spieler
(Ja, es hat nichts direkt mit der Show zu tun... Aber wenn man tags darauf durch die Marktmeile läuft und ein Gespräch von zwei von deren Spielerinnen mitbekommt, wie sich nach der Show Zuschauer anmaßen könnten, ihre Show als schlecht zu empfinden und gar deren Sicherheit zu bemängeln... und dann noch NACH Wacken bei Facebook den Veranstalter für deren Fehler und Fehlverhalten verantwortlich zu machen (man kann mit 30 Leuten die Absperrung in ein paar Minuten aufbauen, notfalls besticht man einfach ein paar Metalheads mit Bier ;) ) ... darf ich den Link zu deren Facebookseite und deren "Kritik" an der Wacken-Orga hier reinstellen?)

Ich fand diese Leute unmöglich... Sorry, Wacken, das war ein Griff ins Klo.
Nächstes Jahr: Nicht wieder diese Nasen, bitte!
 

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Du meinst aber nicht die Trash of the Titans Feuergeschichte mit den Geräten oder weil die fand glaube ich regelmäßig statt.

Glaube es gab noch was im Wackinger Village die hab ich aber auch nie gesehen. Was logisch wäre dass ich sie nicht gesehen haben kann wenn die mehrfach nicht stattgefunden hat. Ich vermute die hatten keine Lust bei dem Matschwetter.
 

FireFan

Newbie
8 Aug. 2012
4
0
46
Zitat vonder Facebook-Seite von Pyroviel... die haben soweit ich weiß den Kopf der Feuershow dargestellt:

"Nachdem wir nun halbwegs ausgeschlafen sind, das Resumee von Wacken:

Wir sind mit dem geilsten Team aller Zeiten da gewessen, und die Organisation von Seiten der Veranstalter war unterirdisch. Nachdem wir ein halbes Jahr geprobt haben und alles stand, waren die Organisatoren an drei von vier Abenden nicht im Stande die Gatter aufzubauen um uns eine Spielfläche zu Verfügung zu stellen. An dem einen Abend an dem die Gatter tatsächlich standen, wurde uns der Platzt um die hälfte des zugesagten verkleinert, und die Tontechnik war nicht in der Lage, eine simple Audio-CD von vorne bis hinten abzuspielen, sondern wahllos die Tracks in falscher Reihenfolge spielte...

Vom Veranstalter kam in einem anderen Kontext der Spruch: "...hier geht es um Wacken, nicht um irgendein Dorffest".
Jedes Dorffest auf dem ich bisher gespielt habe hatte eine bessere Organisation.

Ich möchte trotzdem unserem Team nocheinmal ein grosses Danke aussprechen das wir trotzdem so viel Spass hatten, und die eine Show die stattgefunden hat, haben wir trotz der Patzer der Tontechnik gerockt!!!!"

( http://www.facebook.com/Pyroviel )
links unten

Der Hammer ist, dass dort von nem anderen User eine Kritik reingeschrieben wurde, die nach 5 Minuten vonen denen gelöscht wurde... komisch, was?
 

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Jaja die schlechte Wacken Orga... vemute mal da muss irgendwas mit der Kommunikation schiefgelaufen sein und dazu gehören normalerweise immer zwei.

Oder die 30 Leute von der Truppe da wollten nur vergünstigt aufs Wacken.
 

FireFan

Newbie
8 Aug. 2012
4
0
46
Nicht nur vergünstigt... sondern umsonst!
Das ist nunmal das Privileg der Acts... gratis rauf, Zugang zum Backstage, warmen sauberen Duschen, sauberen Klos... etc. etc...

Ein geiles Wacken, aber dafür muss man auch was tun...

Jetzt fehlt nur noch, dass die noch Geld bekommen haben.
 

Bob Kelso

W:O:A Metalhead
25 Mai 2009
1.211
81
73
Kiel
, waren die Organisatoren an drei von vier Abenden nicht im Stande die Gatter aufzubauen um uns eine Spielfläche zu Verfügung zu stellen.
Haben die den Matsch nicht mitbekommen? Klar kann bei dem Boden nicht einfach Absperrungen in den Boden rammen und einigermaßen gefährliche Shows sind auf so einem Boden auch alles andere als schlau. Hach, Menschen. :D:ugly:
 

Nickolaus

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.773
2
63
34
Köln
www.facebook.com
Also wenn ich eins gelernt habe im Geschäft der Musik (wenn auch nur im Underground, aber da gelten die selben Regeln): stelle dich niemals als arrogant hin und vor allem, beleidige niemals den Veranstalter, sonst spielst du nie wieder irgendwo.
Wie dieser Typ so dumm sein kann, ist mir schleierhaft. War aber ganz sicher das letzte Mal, dass die auf Wacken oder einem angeschlossenen/befreundeten Festival aufgetreten sind.
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.163
2.510
128
Oumpfgard
Also wenn ich eins gelernt habe im Geschäft der Musik (wenn auch nur im Underground, aber da gelten die selben Regeln): stelle dich niemals als arrogant hin und vor allem, beleidige niemals den Veranstalter, sonst spielst du nie wieder irgendwo.
Wie dieser Typ so dumm sein kann, ist mir schleierhaft. War aber ganz sicher das letzte Mal, dass die auf Wacken oder einem angeschlossenen/befreundeten Festival aufgetreten sind.

Also da gibt es aber gewisse Gegenbeispiele! :D
Okay, als kleiner Feuerbubi natürlich nicht!
Wobei ich erstaunlich finde, dass die Feuergruppe hier bei mir in der Nähe, sich da ähnlich was drauf ein zu bilden scheint.
 

Nickolaus

W:O:A Metalhead
9 Aug. 2010
1.773
2
63
34
Köln
www.facebook.com
Ja gut, wenn Lars Ulrich meint, wieder den Dicken raushängen zu lassen, dann interessiert das niemanden, weil Metallica eine Institution ist. Nur als kleine/mittelgroße Band kann man sich das einfach nicht leisten.
Und warum wohl haben Machine Head oder Amon Amarth so viele Fans? Weil Robb Flynn bzw Johan Hegg auf der Bühne immer extrem sympathisch rüberkommt und auch sonst nie einen auf arrogant macht. Ausstrahlung macht eben beliebt.
Davon sollte sich dieser Pyroviel mal ne dicke Scheibe abschneiden
 

Hirnschlacht

Moderator
14 Mai 2007
42.163
2.510
128
Oumpfgard
Ja gut, wenn Lars Ulrich meint, wieder den Dicken raushängen zu lassen, dann interessiert das niemanden, weil Metallica eine Institution ist. Nur als kleine/mittelgroße Band kann man sich das einfach nicht leisten.
Und warum wohl haben Machine Head oder Amon Amarth so viele Fans? Weil Robb Flynn bzw Johan Hegg auf der Bühne immer extrem sympathisch rüberkommt und auch sonst nie einen auf arrogant macht. Ausstrahlung macht eben beliebt.
Davon sollte sich dieser Pyroviel mal ne dicke Scheibe abschneiden

Also ich musste da als erstes an Alexander Kaschte denken! :D
 

PopoMetal

W:O:A Metalhead
8 Juni 2009
1.296
152
88
Ja der läuft auch nicht ganz rund, der Junge.
Axel Rose is auch so'n Kandidat

pack von den dieses Jahr anwesenden gleich:

Anders Fridén von In Flames
sowie
Klaus Meine von den Scorpions
dazu

und für nächstes Jahr ist gleich der größte Egomane von allen bestätigt:

Eric Fish von Subway to Sally
 

1Nc0gNiT0

W:O:A Metalhead
2 Aug. 2009
268
0
61
pack von den dieses Jahr anwesenden gleich:

Anders Fridén von In Flames
sowie
Klaus Meine von den Scorpions
dazu

und für nächstes Jahr ist gleich der größte Egomane von allen bestätigt:

Eric Fish von Subway to Sally

Also Anders wirkt auf mich immer ganz symphatisch. Eric FIsh mag ich auch net, unsympath iwie.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.